Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Star Wars™ Phasma

Journey to Star Wars: The Last Jedi


Es war einmal vor langer Zeit, in einer weit, weit entfernten Galaxis ...

Phasma, eine der klügsten und gnadenlosesten Sturmtruppen-Anführerinnen der Ersten Ordnung, genießt die Gunst ihrer Vorgesetzten, den Respekt ihrer Kollegen und die Angst ihrer Feinde. Doch trotz ihres Rufes ist sie genauso undurchsichtig wie ihr glänzender Chromhelm. Nun ist ausgerechnet einer ihrer erbittertsten Gegner fest entschlossen, hinter ihre tiefsten Abgründe zu kommen – und ein Geheimnis ans Licht zu bringen, das Phasma schonungslos und ohne Rücksicht auf Verluste zu verteidigen bereit ist ...

Portrait
Delilah S. Dawson gehört zu den beliebtesten amerikanischen Fantasy- und Science-Fiction-Autorinnen und lebt in Dahlonega, Georgia.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 17.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-6150-6
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 20,8/13,6/4,3 cm
Gewicht 585 g
Übersetzer Andreas Kasprzak
Verkaufsrang 43637
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
1
0
0

Langatmige Geschichte mit geheimnisvollen Details über Phamsas Vorgeschichte
von ReadTweetie am 20.10.2018

Warum habe ich das Buch gelesen? – Ein Buch abseits der Filmromane hat mich sehr gereizt. Außerdem geht es hier um Phasma, von der man so gut wie gar nichts weiß. Das Cover und der Klappentext haben direkt meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Denn wer möchte nicht mehr über Captain Phasma erfahren, wo sie doch so hoch in de... Warum habe ich das Buch gelesen? – Ein Buch abseits der Filmromane hat mich sehr gereizt. Außerdem geht es hier um Phasma, von der man so gut wie gar nichts weiß. Das Cover und der Klappentext haben direkt meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Denn wer möchte nicht mehr über Captain Phasma erfahren, wo sie doch so hoch in der Rangliste der Ersten Ordnung steht, doch so wenig über sie bekannt ist. Gezeigt wird ihre unübersehbarer, chromglänzender Helm, der einfach perfekt für das Buch ist. Die Rahmenhandlung bildet ein Verhör. Cardinal, ein Captain der Ersten Ordnung hat Vi, eine Spionin des Widerstands, gefangen genommen und versucht Informationen über Phasma aus ihr herauszubekommen. Sehr interessant finde ich auch hier Cardinal als Person selber, denn er kommt in den Filmen gar nicht vor. Alles läuft bloß auf ein winziges Detail hinaus, welches Vi dann schließlich am Ende ihrer Geschichte preisgibt und eine Kettenreaktion in Cardinals Leben verursacht. Diese aufeinanderfolgenden Reaktionen gelingen der Autorin wirklich gut und der Leser fühlt mit Cardinal, als auch mit Vi mit (denn bei Phasma geht das eben nicht). Da gefällt mir auch das Ende sehr gut. Die eigentliche Geschichte findet auf dem Heimatplaneten von Phasma statt: Parnassos. Hier wird ihre Vorgeschichte erzählt und wie sie dann durch Brendol Hux zur Ersten Ordnung kam. Eigentlich hatte ich erwartet, dass aus der Sicht von Phasma erzählt wird. Doch dadurch würde sie vielleicht zu menschlich wirken und den Eindruck, den uns Vi übermittelt ist schon der richtige: Phasma denkt nur an ihr eigenes Überleben und räumt jeden aus dem Weg, der sich ihr entgegenstellt. Am Anfang werden diese Motive noch nicht so deutlich, aber im Laufe der Zeit auf Parnassos kommt es immer mehr ans Licht. Mit jeder Entscheidung wuchs mein Hass auf Phasma und der Autorin ist es wirklich gelungen, Phasma noch ehrenloser und schrecklicher darzustellen, als sie in den Filmen eh schon ist. Der Schreibstil von Delilah S. Dawson ist etwas schwieriger. Sie beschreibt sehr viel mehr die Umgebung und die Beschaffenheit mancher Dinge, als mir lieb war. Dadurch zieht sich das Buch an manchen Stellen in die Länge, weil es einfach zu wenige Dialoge gibt. Ich könnte die Handlung innerhalb von 2 Minuten wiedergeben und finde daher, dass man ruhig 100-200 Seiten einfach weglassen könnte, weil es an manchen Stellen eben doch zu ausschweifend erzählt wird. Doch hier gibt es viel weniger „Fremdwörter“ der Star Wars Sprache und so muss man nicht ab und zu manche Begriffe nachschauen. Die Personenkonstellationen werden auch ausreichend dargestellt und werden zwischendurch auch nochmal aufgefrischt. Fazit: Auch wenn man die Informationen über Phasma nicht direkt von ihr bekommt, vermitteln sie doch den richtigen Eindruck über den Captain der Sturmtruppler! Man erfährt viel und zugleich wenig über sie und ihre Herkunft. Mit ein paar Seiten weniger hätte man dieselbe Geschichte erzählen können und die Längen, vor allem zu Anfang des Buches, vermeiden können. Nichtsdestotrotz ein toller Einblick in die Zeit, wo Phasma noch nicht ganz oben war. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen!

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 07.10.2018
Bewertet: anderes Format

Eine spannender Zusatz zu den Filmen, für eine etwas zu kurz gekommen Figur aus den Filmen. Phasmas Geschichte lässt erahnen was daraus hätte werden können.

Spannend!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2018

Captain Phasma ist in den Filmen ja sehr mysteriös. Um ein Bisschen mehr über sie zu erfahren, habe ich mich über den Roman hergemacht. Ich werde jetzt nichts dazu sagen, was man über Phasmas Charakter erfährt, es ist spannender, es selbst herauszufinden. Phasmas Geschichte wird nicht von ihr selbst, sondern von einer Spioni... Captain Phasma ist in den Filmen ja sehr mysteriös. Um ein Bisschen mehr über sie zu erfahren, habe ich mich über den Roman hergemacht. Ich werde jetzt nichts dazu sagen, was man über Phasmas Charakter erfährt, es ist spannender, es selbst herauszufinden. Phasmas Geschichte wird nicht von ihr selbst, sondern von einer Spionin der Rebellen erzählt. Auf diesem Weg erfährt man, was Phasma antreibt und wie sie so geworden ist, wie sie jetzt ist. Oder viel mehr, wie sie sich selbst dazu gemacht hat. Das letzte Kapitel ist dann aus ihrer Sicht geschildert. Der Roman ist spannend geschrieben und man bekommt immerhin einen Eindruck von der Person, die in der Chrom-Rüstung steckt. Er ist eine gute Ergänzung zu den Filmen, wo Phasma meiner Meinung nach zu kurz gekommen ist.