Die Stimmen des Abgrunds

Roman

Dämonenzyklus Band 6

Peter V. Brett

(22)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen
  • Die Stimmen des Abgrunds / Dämonenzyklus Bd. 6

    Heyne

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach Das Leuchten der Magie ist Die Stimmen des Abgrunds der packende zweite Teil des fünften Bandes von Peter V. Bretts Dämonensaga, der im Original unter dem Titel The Core erschienen ist. Der letzte Krieg zwischen Menschen und Dämonen steht unmittelbar bevor, und die einzige Hoffnung der Menschheit ruht nun auf Arlen, seiner Frau Renna und seinem Rivalen Jardir. Denn nur, wenn es ihnen gelingt, den Willen eines der mächtigen Dämonenprinzen zu brechen und ihn zu zwingen, sie in den Abgrund zu führen, werden sie die dort herangezüchtete Dämonenarmee aufhalten können. Aber noch ist der Sieg gegen die Dämonen nur ein Traum ...



Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641224417
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Core (Demon Cycle 5), Part 2
Dateigröße 2801 KB
Übersetzer Ingrid Herrmann-Nytko
Verkaufsrang 7632

Weitere Bände von Dämonenzyklus

Buchhändler-Empfehlungen

Sebastian Fiebrich , Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Dies ist der lang ersehnte Abschluss des Dämonenzyklus um Arlen und Jardir,. Die finale Schlacht in der Unterwelt gegen die Dämonen steht bevor. Packend und rasant erzählt. Eine faszinierende Reihe die man als Fantasy-Fan nicht verpassen sollte.

Ein ehrwürdiger Abschluss!

A. Crespo, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Es ist endlich soweit! Arlen, Jardir, Renna, Shanva und Shanjat ist es tatsächlich gelungen den "Prinz der Lügen", Alagai Ka gefangen zu nehmen. Doch zu einem unglaublichen Preis. Mit seiner Hilfe macht sich diese Gruppe aus Gefährten, Freunden und Familie nun auf, der Heimsuchung der Dämonen, dem heiligen Krieg, dem alagai' sharak ein Ende zu bereiten. Ob sie erfolgreich sind hängt allein von ihrem Zusammenhalt und ihrer Opferbereitschaft ab, denn der "Prinz der Lügen" verfolgt seinen ganz eigenen Plan. Peter V. Brett gelang mit seinem 5. Werk "The Core" (welches in der deutschen Übersetzung aufgesplittet wurde) ein würdevolles Ende seines Dämonenzyklus. Ich kann den Fantasyzyklus jedem Leser ans Herz legen, der einerseits etwas Neues sucht und gleichzeitig Spaß daran hat in fremde Kulturen einzutauchen. Die Romane sind düster, brutal, blutig und besitzen doch gleichzeitig eine herausragende erzählerische Tiefe und bieten eine der größten Charakterausgestaltungen die ich kenne.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
14
6
2
0
0

Schade, dass es jetzt vorbei ist...
von Tintenwelten am 21.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachts steigen Dämonen aus dem sogenannten Horc empor und töten alles, was sich bewegt. Doch im Verlauf der letzten Bände haben die Menschen sich weiter entwickelt. Anstatt sich nur hinter schützenden Siegeln zu verstecken, haben sie gelernt die Dämonen zu bekämpfen. So ist ein wahrer Krieg zwischen ihnen und den Horclingen ents... Nachts steigen Dämonen aus dem sogenannten Horc empor und töten alles, was sich bewegt. Doch im Verlauf der letzten Bände haben die Menschen sich weiter entwickelt. Anstatt sich nur hinter schützenden Siegeln zu verstecken, haben sie gelernt die Dämonen zu bekämpfen. So ist ein wahrer Krieg zwischen ihnen und den Horclingen entstanden und der letzte Kampf scheint nun kurz bevor zu stehen. In der Dämonenzyklus Reihe lernen wir einige Charakteren kennen und lieben. Erzählt wird dementsprechend mit vielen Perspektivenwechseln, die meistens in einem Cliffhanger enden. Dies hält die Spannung immer recht hoch, denn man möchte unbedingt wissen, wie es den Protagonisten ergeht. Sie sind unterschiedlicher, wie sie nicht sein können, aber jeder von ihnen ist absolut interessant und erzählt seine eigene Geschichte. Dennoch haben sie alle das gleiche Ziel, nämlich die Dämonen zu bekämpfen und die Menschen zu schützen. Wir begleiten sie über viele Jahre hinweg und haben Teil an deren Schicksalen und Lebenswegen. Ich könnte gar nicht sagen, wen ich am meisten in mein Herz geschlossen habe. In diesem letzten Teil werden alle Handlungsstränge nochmals erwähnt, zusammen geführt und wichtige Fragen geklärt. Allerdings hätte ich mir – so wie auch bei einigen Vorgängern vorhanden - ein Glossar mit wichtigen Begrifflichkeiten, Orten und Personen gewünscht. Durch die Vielzahl der Charaktere und die Komplexität der Handlung und Welt ist es doch oft recht schwierig den Überblick zu behalten, vor allem wenn man nicht alle Teile direkt hintereinander liest. Die Dämonen-Saga ist ein wahres Epos, ein Muss für Fantasy-Fans, das Magie, Dämonen, Freundschaft und tiefe Gefühle, Politik und Intrigen, Kriege und den Kampf ums Überleben vereint. Mich hat diese Geschichte mit seinen bemerkenswert gut ausgearbeiteten Charakteren bereits vor Jahren sofort in ihren Bann gezogen. Auch das Ende konnte mich begeistern - ein würdiges Finale, schade, dass es jetzt vorbei ist...

Auch bei den beiden letzten Bänden konnten Story und Sprecher absolut überzeugen. Ein geniales Finale!
von Gwynnys Lesezauber - Bloggerin & Lektorin aus Nüdlingen am 08.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

EINE HÖRBUCH-REZENSION – Eine Rezension für das Finale in zwei Bänden! Überall im Lager zeichneten Leute Siegel in die Luft und wiederholten die letzten Worte: »Wir alle sind Erlöser.« Aus „Das Leuchten der Magie, Band V“ von Peter V. Brett Rücksichtslos verausgabte Jardir seine Magie, als er Alagai Ka hinterherhetzte.... EINE HÖRBUCH-REZENSION – Eine Rezension für das Finale in zwei Bänden! Überall im Lager zeichneten Leute Siegel in die Luft und wiederholten die letzten Worte: »Wir alle sind Erlöser.« Aus „Das Leuchten der Magie, Band V“ von Peter V. Brett Rücksichtslos verausgabte Jardir seine Magie, als er Alagai Ka hinterherhetzte. Die Krone und der Speer des Kaji vermochten magische Energie nicht unbeschränkt zu speichern, doch sämtliche Opfer, die er und seine Gefährten in den vergangenen Monaten auf sich genommen hatten, wären vergebens, wenn dem Dämon die Flucht gelänge. Das würde Alas Untergang besiegeln. Aus „Die Stimmen des Abgrunds, Band VI“ von Peter V. Brett FAKTEN Die Bücher „Das Leuchten der Magie, Band V“ und „Die Stimmen des Abgrunds, Band VI“ von Peter V. Brett sind im Original ein Band. Bei uns sind sie in zwei Bänden im September und Dezember 2017 im Heyne Verlag erschienen. Sie sind als eBook, Print und Hörbuch erhältlich. Die Hörbücher sind im Dezember 2017 und im März 2018 bei Audible erschienen. Band 5 hat eine Spieldauer von 20 Stunden und 31 Minuten. Band 6 hat 17 Stunden und 22 Minuten. Gelesen wird die gesamte Reihe von Jürgen Holdorf. KURZMEINUNG Auch bei den beiden letzten Bänden konnten Story und Sprecher absolut überzeugen. Ein geniales Finale! KLAPPENTEXTE BAND V – Das Leuchten der Magie Seit die Menschen beschlossen haben, sich den Dämonen der Nacht entgegenzustellen und zu kämpfen, hat sich das Antlitz der Welt gewandelt. Das Volk der Krasianer ist gegen den Norden in den Krieg gezogen, und das kleine Tal der Holzfäller ist zu einer mächtigen, siegelbewehrten Stadt angewachsen. Doch Arlen, der tätowierte Mann, und Jardir, der Anführer der Krasianer, stehen sich immer noch in erbitterter Feindschaft gegenüber – bis sie eines Tages beschließen, gemeinsam den Kampf zu den Dämonen hinunter ins Reich der Tiefe zu tragen. Die letzte Schlacht gegen die Wesen der Finsternis entscheidet über das Schicksal aller Völker … BAND VI – Die Stimmen des Abgrunds Der letzte Krieg zwischen Menschen und Dämonen steht unmittelbar bevor, und die einzige Hoffnung der Menschheit ruht nun auf Arlen, seiner Frau Renna und seinem Rivalen Jardir. Denn nur, wenn es ihnen gelingt, den Willen eines der mächtigen Dämonenprinzen zu brechen und ihn zu zwingen, sie in den Abgrund zu führen, werden sie die dort herangezüchtete Dämonenarmee aufhalten können. Aber noch ist der Sieg gegen die Dämonen nur ein Traum … SCHREIBSTIL, CHARAKTERE & SPRECHER Ich bin richtig zufrieden mit dem Finale dieser gigantisch-epischen Reihe! Ein würdiges Ende für diese High Fantasy, die sowohl mit ihren spannenden und actiongeladenen Szenen, als auch mit den ruhigen Dialogen und tiefgründigen Charakterausführungen überzeugt. Jeder Band fühlte sich an, als würde ich nach einer langen Reise endlich wieder zu Hause ankommen. Auch nach längeren Pausen schafften es Autor und Sprecher, mich sofort wieder ins Geschehen zu katapultieren und in Erinnerung zu rufen, was zuletzt geschah. Ich finde, es gab keine bessere Wahl für diese Reihe, als Jürgen Holdorf. Er kann mit seiner Stimme jonglieren und sich in die Charaktere hineinversetzen, dass es eine wahre Freude ist, ihm zu lauschen. Für mich macht sich ein Hörbuch immer zu 99 % vom Sprecher abhängig. Kann ich den nicht leiden, scheidet jede noch so tolle Geschichte für auf diesem Medium leider aus. Doch Jürgen Holdorf hat mich durch alle 6 Bände begleitet und mich vollkommen überzeugt! Doch zurück zur Story. ^^ Bis zuletzt bleibt die Spannung, wie genau alles zusammenhängt. Man rätselt ja von Beginn an mit und immer wieder wird man überrascht. Die einzelnen Schicksalsfäden führen in ungeahnte Richtungen, Wendungen nehmen einen unvorhersehbaren Lauf und Charaktere ändern sich plötzlich oder zeigen Einsicht, werden vom Freund zum Feind und umgekehrt. Doch sie alle durchlaufen eine enorme Entwicklung. Peter V. Brett macht seine Charaktere dadurch authentisch, haucht ihnen Lebendigkeit ein und macht seine Geschichte so noch greifbarer. Bei ihm von Protagonisten zu sprechen, fällt mir schwer – denn das wären fast alle. ^^ Hier gibt es eine Fülle von für die Handlung wichtigen Personen. Doch fällt es leicht, sie zu unterschieden. Denn er schenkt ihnen so eigene Züge und Verhaltensweisen, dass man sie schon allein daran wiedererkennen kann. Ein gelungener Spagat zwischen vielen Handlungsträgern und ihrem Wiedererkennungswert. Auch diese beiden Bände konnten für mich keine Längen aufweisen. Vielmehr war es tiefgründig, umfassend und vor allem notwendig, die ruhigen Gespräche, Teezeremonien und Ränkeschmieden für den Leser greifbar zu machen. Nur so ergab sich das große Ganze. Dieser rote Faden, der zielsicher durch alle Bände geführt hat. Beim Ende habe ich mir zunächst so meine Gedanken gemacht, ob es nicht etwas weit hergeholt ist. Doch ich bin zu dem Schluss gekommen, dass man das über die ganze Geschichte sagen könnte. Und hey, wir befinden uns in der Fantasy – da ist alles möglich. Schließlich ist die Logik nicht auf der Strecke geblieben. So bin ich mit dem Ende im Reinen und finde es sogar passend. MEIN FAZIT Ein geniales Finale! Hier hat die Mischung von Autor und Sprecher einfach gelungenen Hörgenuss ergeben. Ich beende diese Reihe als zufriedene Hörerin und Leserin. Da ich jedoch erst ein wenig über das Ende nachdenken musste, ehe ich zu dem Schluss kam, dass es sehr gut passt, kann ich keine Höchstwertung vergeben. MEINE BEWERTUNG Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen. ©Teja Ciolczyk, 08.11.2020 MEINE BEWERTUNG FÜR DIE REIHE ALS GANZES Höchstwertung! Hier gibt es 5 von 5 Goldenen Zahnrädchen! ©Teja Ciolczyk, 08.11.2020

Das epische Finale einer epischen Saga!
von Bücherwurm Lara am 15.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Hoffnung schwindet mit jedem Tag mehr. Während Arlen, Jardir und Gefährten hinab in den Horc steigen, kämpft die Menschheit an allen Fronten verzweifelt um das reine Überleben. Denn der kommende Neumond bringt Seelendämonen und diese bedeuten ganz neue Gefahren. Können sie in ihrem verzweifelten Kampf ums reine Überleben bes... Die Hoffnung schwindet mit jedem Tag mehr. Während Arlen, Jardir und Gefährten hinab in den Horc steigen, kämpft die Menschheit an allen Fronten verzweifelt um das reine Überleben. Denn der kommende Neumond bringt Seelendämonen und diese bedeuten ganz neue Gefahren. Können sie in ihrem verzweifelten Kampf ums reine Überleben bestehen? Endlich findet die Dämonen-Saga hier ihren dramatischen Höhepunkt. Was könnte spannender sein, als der Versuch die Mutter aller Dämonen selbst zu vernichten? Auch in diesem Band beweist Peter V. Brett sein Talent ein weiteres – und hoffentlich nicht letztes – Mal. Wie von den vorhergehenden Teilen zu erwarten werden hier geschickt verschiedene Handlungsstränge um verschiedene Charaktergruppen miteinander zu verbinden. So hat man hier immer einen guten Überblick darüber, was an den verschiedenen Orten die man die ganze Geschichte lang kennen gelernt hat passiert. Jedes Mal, wenn die Dämonen ihre Fertigkeiten weiterentwickeln war ich überrascht, habe den Atem angehalten wenn ich nicht sicher war wie eine Begegnung wohl ausgehen mochte. Und es ist definitiv zu keinem Zeitpunkt sicher, wie das ganze wohl ausgehen mag. Niemand ist jemals sicher, wenn die Nacht anbricht. Gut umgesetzt ist auch der Konflikt nicht nur der Charaktere untereinander sondern auch in ihrem Inneren. Jeder Charakter in dieser Reihe wirkt dreidimensional, mit einer eigenen Entwicklung die nicht unbedingt mit einem Buch anfängt und auch nicht am Ende der Reihe enden muss. Irgendwie haben sie alle ihr eigenes Leben. Besonders spannend war hier allerdings der Einblick in die Lebensweise der Dämonen. Mehr zu sehen wie sie sich verhalten, wie sie denken und leben ist faszinierend. Das einzige was ich wirklich kritisieren möchte ist eigentlich, dass das Ende meiner Meinung nach dann zu schnell kam. Damit meine ich gar nicht im speziellen den Höhepunkt der Handlung, der war nämlich für mein Empfinden sehr stimmig und nicht übereilt. Aber danach gab es einige Dinge, die ich gerne noch gewusst hätte. Wie gerne wüsste ich, wie die Zukunft in dieser Welt wohl aussehen mag. Aber nachdem der Höhepunkt überschritten war, endet alles ohne viele Fanfaren. Meiner Meinung nach doch schade. Oder, vielleicht ist es auch der Unwille diese Welt schon hinter mir zu lassen. Eine gewisse Wehleidigkeit, weil es eben so schön war. Auf jeden Fall ein Abschluss, der dieser Reihe würdig ist. Diese Bücher sollten in keiner guten Fantasy-Sammlung fehlen.


  • Artikelbild-0