Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Feuer der Sehnsucht

Spiritualität einfach leben

»Religion, entrümpelt um Machtanspruch und Manipulation, kann heilsam sein.« (Claudia Mönius)

Ist mein Glaube wirklich Schnee von gestern? Kann ich meine Sehnsucht nach Spiritualität leben, ohne mich zwischen scheinbar moderner Esoterik und altbacken wirkender christlicher Religion entscheiden zu müssen? Gibt es Religiosität jenseits von Kirche und wie kann ich sie in meinem Alltag leben?
Claudia Mönius holt Gottes- und Glaubenserfahrungen aus der gesellschaftlichen Tabuzone und regt zum Austausch über spirituelle Erfahrungen an. Eine differenzierte Auseinandersetzung mit der christlich-spirituellen Tradition – auch als Basis für Toleranz und Offenheit gegenüber Menschen mit anderem kulturellem und religiösem Hintergrund.

Damit Spiritualität lebt
Glaube und Freiheit haben miteinander zu tun
Alltagsrelevant und persönlich
Eine neue Spiritualität, die Überliefertes integriert und weitet
Mit einem Vorwort von Konstantin Wecker

Portrait
Claudia Mönius, geboren 1968, studierte Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien. Trotz traumatischer Erfahrungen im Umfeld der Kirche fand sie zu ihren christlich-spirituellen Wurzeln zurück. Sie lehrt an zwei Hochschulen und arbeitet selbstständig als Coach im Bereich Persönlichkeitsentwicklung.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641225490
Verlag Gütersloher Verlagshaus
Dateigröße 892 KB
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.