Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Attracted / The Brightest Stars Bd. 1

Roman

The Brightest Stars 1

(38)

Stars need darkness to shine

Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Schließlich endete Liebe für sie immer im Chaos. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene - und voller Leidenschaft.

Portrait
Todd, Anna
Anna Todd ist die New York Times-Bestseller-Autorin der After-Serie. Sie war schon immer eine begeisterte Leserin und schrieb die Geschichte um Tessa und Hardin auf ihrem Smartphone auf Wattpad. Innerhalb kürzester Zeit wurde sie zur meistgelesenen Serie der Plattform. Die gedruckte Ausgabe wurde 2014 veröffentlicht, ist seitdem in über 30 Sprachen erschienen, verkaufte sich über 8 Millionen Mal weltweit und war in Deutschland, Italien, Frankreich und Spanien auf Platz 1 der Bestsellerlisten. Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Mehr über die Autorin auf AnnaTodd.com, bei Twitter unter @imaginator1d, auf Instagram unter @imaginator1d und auf Wattpad unter Imaginator1D.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 10.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-58066-4
Reihe Karina und Kale-Serie 1
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,8/13,7/3,5 cm
Gewicht 464 g
Originaltitel The Brightest Stars 1
Übersetzer Nicole Hölsken
Verkaufsrang 648
Buch (Paperback)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von The Brightest Stars

  • Band 1

    87300287
    Attracted / The Brightest Stars Bd. 1
    von Anna Todd
    (38)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    87300296
    Connected / The Brightest Stars Bd. 2
    von Anna Todd
    Buch
    9,99
  • Band 3

    87654721
    Beloved / The Brightest Stars Bd. 3
    von Anna Todd
    (1)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Attracted / The Brightest Stars 1“

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Um ehrlich zu sein weiß ich noch gar nicht genau was ich von diesem Buch halten soll. Ich liebe Kaels ruhige Art und das er über alles genau nachdenkt. Zwischen ihm und Karina sprühen die Funken und man kann die Anziehung von Ihnen von Beginn an spüren. Doch Karina ist oft sehr impulsiv und ihre Gefühle sind ziemlich außer Kontrolle, was das ganze manchmal etwas üv
überdramatisiert. Das Ende kam sehr aprubt und man weiß gar nicht genau wie es jetzt weiter geht. Alle Handlungsstränge sind noch offen, weshalb ich unbedingt wissen muss wie es weiter geht.
Alles in allem bin ich etwas überfordert das es so schnell vorbei ist, da mich die Geschichte doch in den Bann gezogen hat und man dem Feuerwerk zwischen den beiden nicht entgehen kann.
Um ehrlich zu sein weiß ich noch gar nicht genau was ich von diesem Buch halten soll. Ich liebe Kaels ruhige Art und das er über alles genau nachdenkt. Zwischen ihm und Karina sprühen die Funken und man kann die Anziehung von Ihnen von Beginn an spüren. Doch Karina ist oft sehr impulsiv und ihre Gefühle sind ziemlich außer Kontrolle, was das ganze manchmal etwas üv
überdramatisiert. Das Ende kam sehr aprubt und man weiß gar nicht genau wie es jetzt weiter geht. Alle Handlungsstränge sind noch offen, weshalb ich unbedingt wissen muss wie es weiter geht.
Alles in allem bin ich etwas überfordert das es so schnell vorbei ist, da mich die Geschichte doch in den Bann gezogen hat und man dem Feuerwerk zwischen den beiden nicht entgehen kann.

„The brightest stars Bd. 1“

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Nachdem mich die After-Reihe einfach nicht begeistern konnte, habe ich Anna Todd noch eine Chance gegönnt und muss sagen, mir hat’s gefallen. „The brightest stars“ kann man gut weglesen. Das Grundtempo ist eher ruhig, was mir persönlich generell gut gefällt. Ein schönes Buch für Zwischendurch. Nachdem mich die After-Reihe einfach nicht begeistern konnte, habe ich Anna Todd noch eine Chance gegönnt und muss sagen, mir hat’s gefallen. „The brightest stars“ kann man gut weglesen. Das Grundtempo ist eher ruhig, was mir persönlich generell gut gefällt. Ein schönes Buch für Zwischendurch.

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Rasanter Schreibstil, der einen die Liebesgeschichte um Karina und Kale in einem Rutsch durchlesen lässt. Das Buch endet mit einem Cliffhanger und 2019 erscheint leider erst Teil 2 Rasanter Schreibstil, der einen die Liebesgeschichte um Karina und Kale in einem Rutsch durchlesen lässt. Das Buch endet mit einem Cliffhanger und 2019 erscheint leider erst Teil 2

„Geblendet“

Franziska Kommert, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Mal wieder ein altbekanntes Dilemma: Tolles Cover - jupp, gekauft - enttäuschender Inhalt. Ich habe Anna Todds ´After´ Reihe verschlungen und meine Erwartungen waren somit hoch. Und wie tief war mein Fall? Seeeehr tief. Wer hat das Buch und dann noch als Dreiteiler abgesegnet.? Fade Hauptpersonen, Null Leidenschaft, oder nachvollziehbare Gefühle, stereotype Familienmitglieder incl Stiefmonster und eine lahme, lahme, lahme Lovestory. Auf welcher, bei mir im Buch nicht vorhandenen Seite, konnte aus - stiller, labiler und zugeknöpfter Fremder kommt vorbei - zack - wir haben so eine tiefe und weltbewegende Liebe - werden??? Also bitte.
Warum 2 Sterne? Der Beginn ist grandios. Super Einstieg in die Story! Und eigentlich ist die Grundidee der Liebesgeschichte und Personenkonstellation ebenso toll. Nur reicht dies bei weitem nicht aus.
Mal wieder ein altbekanntes Dilemma: Tolles Cover - jupp, gekauft - enttäuschender Inhalt. Ich habe Anna Todds ´After´ Reihe verschlungen und meine Erwartungen waren somit hoch. Und wie tief war mein Fall? Seeeehr tief. Wer hat das Buch und dann noch als Dreiteiler abgesegnet.? Fade Hauptpersonen, Null Leidenschaft, oder nachvollziehbare Gefühle, stereotype Familienmitglieder incl Stiefmonster und eine lahme, lahme, lahme Lovestory. Auf welcher, bei mir im Buch nicht vorhandenen Seite, konnte aus - stiller, labiler und zugeknöpfter Fremder kommt vorbei - zack - wir haben so eine tiefe und weltbewegende Liebe - werden??? Also bitte.
Warum 2 Sterne? Der Beginn ist grandios. Super Einstieg in die Story! Und eigentlich ist die Grundidee der Liebesgeschichte und Personenkonstellation ebenso toll. Nur reicht dies bei weitem nicht aus.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Man braucht eine Weile um der Geschichte zu folgen aber dann ist es unheimlich gut. Man braucht eine Weile um der Geschichte zu folgen aber dann ist es unheimlich gut.

Sabrina Schumacher, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Obwohl ich mich in Karina gut hineinversetzen konnte, hat mich das Buch nicht überzeugt. Die Liebesgeschichte war etwas dünn und zu rasant, das Ende irgendwie verwirrend. Schade. Obwohl ich mich in Karina gut hineinversetzen konnte, hat mich das Buch nicht überzeugt. Die Liebesgeschichte war etwas dünn und zu rasant, das Ende irgendwie verwirrend. Schade.

„Liebe oder Lüge? “

Sabrina Elze, Thalia-Buchhandlung Dresden

Nach Anna Todds hochgelobten After-Reihe freute ich mich nun auf den Auftakt ihrer neuen Trilogie.
Nun ja, was soll ich sagen - ich bin enttäuscht. Um in die Story einzusteigen hat es viele Seiten und noch mehr Kapitel gebraucht. Nicht, weil es sich nicht flüssig lesen ließ - im Gegenteil - sondern weil einfach nicht sonderlich viel passierte. Es fehlte leider an Spannung, Tempo und Prickeln. Die vielen sehr kurzen Kapitel und damit teilweise irritierenden Sprünge ließen mich das ein oder andere Mal grübeln, ob ich etwas verpasst oder überlesen hatte.

Nichts desto trotz mochte ich die Geschichte der Protagonisten, die Gespräche zwischen ihnen und das Ende, welches hoffentlich in Band 2 mit mehr Action weiter ausgebaut wird. Ich bin gespannt!
Nach Anna Todds hochgelobten After-Reihe freute ich mich nun auf den Auftakt ihrer neuen Trilogie.
Nun ja, was soll ich sagen - ich bin enttäuscht. Um in die Story einzusteigen hat es viele Seiten und noch mehr Kapitel gebraucht. Nicht, weil es sich nicht flüssig lesen ließ - im Gegenteil - sondern weil einfach nicht sonderlich viel passierte. Es fehlte leider an Spannung, Tempo und Prickeln. Die vielen sehr kurzen Kapitel und damit teilweise irritierenden Sprünge ließen mich das ein oder andere Mal grübeln, ob ich etwas verpasst oder überlesen hatte.

Nichts desto trotz mochte ich die Geschichte der Protagonisten, die Gespräche zwischen ihnen und das Ende, welches hoffentlich in Band 2 mit mehr Action weiter ausgebaut wird. Ich bin gespannt!

Marianne Boron, Thalia-Buchhandlung Bremen

Leider sehr schwache und langatmige Story - konnte mich so gar nicht packen und mitreißen. Leider sehr schwache und langatmige Story - konnte mich so gar nicht packen und mitreißen.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer die Autorin schätzt,sollte auch dieser "Heldin" noch etwas Zeit gönnen - Karina ist ja erst 20:-)...
Insgesamt ruhiger inszeniert,endet die Story mit Cliffhanger-ganz ok soweit
Wer die Autorin schätzt,sollte auch dieser "Heldin" noch etwas Zeit gönnen - Karina ist ja erst 20:-)...
Insgesamt ruhiger inszeniert,endet die Story mit Cliffhanger-ganz ok soweit

Lea Denkel, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Anna Todd kann das besser! Leider ist dieses Buch nicht so stark wie ihre After Reihe, aber weil wir wissen was sie kann, bin ich sicher, Teil Zwei wird wieder genial. Anna Todd kann das besser! Leider ist dieses Buch nicht so stark wie ihre After Reihe, aber weil wir wissen was sie kann, bin ich sicher, Teil Zwei wird wieder genial.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Karinas Charakter hat durchaus Schwächen und der Geschichte fehlt es insgesamt etwas an Tempo. Der ruhige Start der beiden ist andererseits auch angenehm, da nichts übereilt wird. Karinas Charakter hat durchaus Schwächen und der Geschichte fehlt es insgesamt etwas an Tempo. Der ruhige Start der beiden ist andererseits auch angenehm, da nichts übereilt wird.

Franziska Goseberg, Thalia-Buchhandlung Hagen

Hier stimmt einfach alles: Die Geschichte, die Figuren, das Setting. Anna Todd schlägt ein gemächlicheres Tempo an und überstürzt die Beziehung von Kale und Karina nicht. Super! Hier stimmt einfach alles: Die Geschichte, die Figuren, das Setting. Anna Todd schlägt ein gemächlicheres Tempo an und überstürzt die Beziehung von Kale und Karina nicht. Super!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
2
10
12
8
6

the brightest stars - not really brightest...
von Tamara am 05.12.2018

Der Inhalt Die 20-jährige Karina ist auf mehreren Militärbasen aufgewachsen und versucht nun diesen ein wenig zu entkommen. Nach der Schule entschied sie sich nicht etwa dafür, wie ihr Vater zum Militär zu gehen, sondern machte eine Ausbildung als Massagetherapeutin. Jetzt hat sie ein kleines Haus und einen Job, den... Der Inhalt Die 20-jährige Karina ist auf mehreren Militärbasen aufgewachsen und versucht nun diesen ein wenig zu entkommen. Nach der Schule entschied sie sich nicht etwa dafür, wie ihr Vater zum Militär zu gehen, sondern machte eine Ausbildung als Massagetherapeutin. Jetzt hat sie ein kleines Haus und einen Job, den sie liebt, in einem Massagesalon. Ihr Leben ist in Ordnung und sie ist zufrieden, bis Kael in ihr Leben schneit. Meine Meinung Achtung viele Spoiler Das Buch fängt schon komisch an. Karina, die man zu dem Zeitpunkt ja noch gar nicht kennt, trifft sich anscheinend mit ihrem Exfreund in einem Café um irgendetwas zu besprechen. Anscheinend ist sie aber noch überhaupt nicht über ihn hinweg und hat die ganze Zeit Sex-Fantasien von ihm. Erst nach diesem ersten Kapitel kommt der Flashback, in dem die Geschichte erzählt wird die zu eben jeder Situation geführt hat: Wie die beiden sich kennen gelernt haben. Insgesamt muss ich leider sagen, dass mir an dieser Geschichte gar nichts gefallen hat. Ich habe, das sollte ich vielleicht noch sagen, das Hörbuch gehört und die Art wie Janin Stenzel das Buch gelesen hat war furchtbar, meiner Meinung nach. Sie hat jeden Satz einfach abgehackt gelesen und nach dem Punkt immer eine sehr lange Pause gemacht. Außerdem wurden die Worte und Sätze ganz komisch betont und ich habe es einfach nicht geschafft in dem Buch zu versinken. Leider hat mich das ziemlich genervt. Zur Story kann ich auch nur sagen, dass da nicht wirklich eine Story war. Karina trifft Kael, verliebt sich binnen Stunden in ihn und fragt ihn dann allen Ernstes, nach einer Woche, die sie sich kennen (maximum) ob sie jetzt zusammen wären oder so? ? Ernsthaft? Gut, so hat sie das nicht gesagt, sie sagte: Ich will dich auch gar nicht fragen ob wir jetzt zusammen sind? Aber ist das nicht dasselbe? Dabei weiß sie Nichts über ihn, außer, dass er schweigsam ist. Und dann die ganze Zeit ihre Gedanken? Sie scheint ja selbst zu wissen wie affig sie sich benimmt, aber warum tut sie es dann? Ich meine sie kennt ihn gar nicht, aber redet sich ein, ihn zu lieben. Schon ganz zu Anfang, da nimmt sie ihn mit zum Abendessen mit ihrem Dad, wie lange kennt sie ihn da? Drei Stunden? Ich meine, wer kommt auf so eine Idee? Vor allem auch bei ihrer Familie? Sie weiß doch, dass es schrecklich werden wird. Toller erster Eindruck, mal ganz davon abgesehen, dass sie ihn nicht kennt und daher auch gar keinen Grund hat ihn ihrer Familie vor zu stellen. Ganz nebenbei hat das Buch auch einige Sinn-Fehler, zum Beispiel diese Szene wo sie zum Essen zu ihrem Dad will: Karina stresst sich selbst, weil sie ja ?ach so dringend? zu ihrem Dad, zum Abendessen, muss. Um Punkt 19 Uhr soll sie da sein. Mal ganz davon abgesehen, dass sie es scheinbar nicht so ernst meint, weil sie mega klüngelt, geht Kael duschen und sie sitzt im Auto und will losfahren. Im Buch kann man ziemlich genau sehen, wie viel Zeit vergangen ist, weil Karina ständig auf die Uhr guckt, also etwa 1 Minute und plötzlich steht Kael angezogen an der Straße rum und wartet auf irgendwas? HÄ? Naja, und so in der Art sind da noch ein paar Fehler. Auf jeden Fall, sind sie dann, irgendwann, so nach etwa 1,5 Wochen doch zusammen und landen natürlich direkt im Bett. Worauf als nächstes, ein paar Seiten weiter, Karinas Vater auftaucht und Stress mit Kael anfängt, weil dieser scheinbar etwas über ihn weiß, was dieser nicht wissen sollte. Karina bekommt das mit, glaubt aber offensichtlich ihrem Dad. Ohne etwas zu hinterfragen oder sich wirklich einzumischen steht sie nur dabei und bemitleidet sich selbst. Auch diese Szene fand ich unfassbar unglaubwürdig. Karina wird erst als ein starker, selbstständiger Charakter dargestellt, aber den Mund bekommt sie nicht auf. Sie will unabhängig von ihrem Vater sein, aber kuscht vor ihm und stellt ihn niemals in Frage. Sie trennt sich also von Kael, zumindest etwas in der Art und heult dann rum, weil es ihr so schwer fällt ihn gehen zu lassen. Da kann ich schon wieder nur sagen: HÄ? Die beiden waren vielleicht 3 Tage zusammen und davon die meiste Zeit im Bett, wie kann sie da schon von "Vermissen" sprechen? Sie ist scheinbar jemand der sich in eine Beziehung total reinsteigert, was ja irgendwo nicht ganz normal ist. Außerdem ist sie grade 22, wer spricht da schon von der ewigen, wahren Liebe? Außerdem hatte sie bisher nur einen festen Freund , vor Kael, in ihrem Leben. Irgendwie finde ich es ein wenig unrealistisch, dass sie dann sofort mit ihrem ?Neuen? ins Bett geht. Will man in diesem Alter, und vor allem mit so wenig Erfahrung nicht, dass es noch nicht so schnell geht? Und außerdem kennt sie ihn kaum, sie weiß ja nicht mal von dem Haus in Atlanta und wirft Kael dann vor, dass er ihr nichts erzählt? Nach 3 Tagen ?Beziehung?? Also? Ne, sorry. Das Buch hat mich einfach so gar nicht überzeugt. Deshalb kann ich leider nur sagen, dass mir das Buch nicht und zwar überhaupt nicht gefallen hat. Das ist leider schade, weil ich es so auch niemandem empfehlen würde. Trotzdem, Kopf hoch, da draußen gibt es genug großartige Bücher.

Nicht wirklich....
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenthal am 02.12.2018

.... so der Hit. Habe es mir geholt, gerade weil es von Anna Todd ist. Aber die Hälfte des Romans ist soo öde. Es dauert ewig bis es mal spannend oder romantisch wird. Bin nicht sicher, ob ich mir Bd.2 holen werde.

Fazit: Plumper Schreibstil, unspektakuläre Charaktere, schwache Story
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2018

Persönliche Meinung Als Leseexemplar von der Kollegin bekommen, war ich doch recht neugierig auf dieses Buch. Immerhin ist es Anna Todd! Bisher hatte ich noch kein Buch von der Autorin gelesen, deshalb war ich entsprechend neugierig. Was ne Enttäuschung! Nach etwas über 100 Seiten in denen ich mich beinah zu... Persönliche Meinung Als Leseexemplar von der Kollegin bekommen, war ich doch recht neugierig auf dieses Buch. Immerhin ist es Anna Todd! Bisher hatte ich noch kein Buch von der Autorin gelesen, deshalb war ich entsprechend neugierig. Was ne Enttäuschung! Nach etwas über 100 Seiten in denen ich mich beinah zu Tode gelangweilt habe und gleichzeitig nicht verstanden habe, wie jemand ein so bekannter Autor sein kann und dabei so schlecht schreibt, habe ich beschlossen das Buch quer zu lesen um zum Ende zu gelangen. Gott sei Dank waren die Kapitel nur immer etwa drei Seiten lang, so kam man immerhin schnell voran. Die Hauptperson Karina sagt zwar im Klappentext, dass sie eine strickte No Dating Policy hat und somit keine Beziehung will, kaum tritt aber Kael auf, ist sie von ihm fasziniert. Aber nicht auf diese typische ?OMG ein Eight-Pack!? weise, obwohl Kael natürlich ebenfalls verdammt gut aussieht. Sondern eher von einer beinah kreepy Art und Weise. Nun gut. Allgemein hält sich Karina für recht cool, sie hat mit 20ig endlich ein eigenes Haus (!!! Ok, es ist Amerika!) und es ist auch kein Ding diesen fremden Typen einfach bei sich wohnen zu lassen. Nichts gegen fremde Typen aber fremde Typen die gar nichts sagen und nur teilnahmslos mal so in der Story sind? Und dann nimmt sie ihn auch einfach mit ans wöchentliche Essen mit der Familie? Hä? Manchmal gab es so seltsame Sprünge in der Story die sich einfach nicht fliessend lesen liessen. Nach 100 Seiten war echt nichts Spannendes passiert und Kael hat vielleicht 5 Sätze gesagt. Sätze die aus ?OK. Ja. Nein. Vielleicht? Bestanden. Ein richtiger Traumtyp halt! Aber Karina will ihn ja irgendwie eroberern, auch wenn das nicht ganz so klar ist. Dann hat ihr krimineller Bruder heimlich ne Party im Elternahaus wo sie und Kael auch sind und was lässt unsere Heldin für Sprüche von sich? ?Ah ich komm nicht in mein Zimmer, aber das ist normal, manchmal schläft ein Typ seinen Rausch in meinem Bett aus oder ein Pärchen vögelt da.? Ich habe mir das Zitat leider nicht markiert aber ich dachte nur so: ooookay? nun gut, Geschmäcker sind verschieden, vielleicht steht sie ja darauf. Auf jeden Fall sind die beiden urplötzlich zusammen und ab da kommt der Stein ins Rollen und ein Teil des Geheimnisses um Kael kommt zum Vorschein. Das war dann so an den Haaren herbeigezogen, ich konnte nichts mehr ernst nehmen. Und dann Zack Einfach praktisch mitten in der Szene Ende und es schreit geradezu nach: LIES WEITER! LOL nicht mit mir! Ach ja, Sex gibt?s auch. Wobei der darin besteht das er sie einmal mit seinem breiten Finger pflügt *Zitat* und einmal mit seiner Zunge beglückt. Monsterorgasmus inbegriffen. War leider auch nicht ganz so dass, was ich erwartet hatte... Alles in allem waren die Charaktere einfach schräg und nicht liebenswert. Die Chemie zwischen den Beiden war nicht vorhanden, die Story war unspektakulär, peinlich und langweilig und der Schreibstil war wirklich, wirklich nicht gut. Fazit: Plumper Schreibstil, unspektakuläre Charaktere, schwache Story