Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Salute!

Wie ich mit ganz Europa Brüderschaft trank

"Salute!" ist ein witziger Reisebericht und zugleich ein flammendes Plädoyer für Europa.
Laura Nunziante ist digitale Nomadin und gehört zur Generation Erasmus. Als sie beschließt, sich eine Auszeit zu nehmen und durch Europa treiben zu lassen, stellt sie sich einer ganz besonderen Challenge: Auf ihrer Europa-Reise will sie die Europäische Gemeinschaft über Alkohol wieder aufleben zu lassen! In London, Bukarest, Lissabon, Amsterdam kommt sie mit der Jugend Europas ins Gespräch und erfährt dabei, wie ihre Generation tickt.

Die Deutsch-Italienerin Laura feiert nichts so ab wie Europa. Wenn sie hört, wie Europäer über Europäer herziehen und Brüssel an allem schuld sein soll, kriegt sie echt zu viel. Sie beschließt deshalb, etwas dagegen zu tun, und begibt sich auf einen wilden Trip, der ausgerechnet in London am Tag nach der Brexit-Wahl startet.
Über Göteborg und Amsterdam treibt es sie in ihre zweite Heimat Italien und anschließend in den Osten Europas. Ihre Mission: Über den gemeinsamen Drink will sie zur Völkerverständigung beitragen.

Laura entdeckt mit einer Klapperkiste das unbekannte Transnistrien, findet in Krakau ihren Lieblingsschnaps, diskutiert in Londoner Bars über Sexismus und hat eine interkontinentale Affäre.
Unerschrocken und voller Energie belebt Laura den europäischen Geist wieder – mit Neugier, einem Schnapsglas sowie jeder Menge Humor und Selbstironie.
Portrait
Laura Nunziante, Jahrgang 1986, lebt als freie Autorin in Wien. Sie studierte Kreatives Schreiben in London und wurde 2011 mit dem „Sandra Ashman Poetry Award" ausgezeichnet. Sie arbeitet unter anderem für Spiegel Online, Edition F, bento, ze.tt und Arte.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 237
Erscheinungsdatum 01.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-78934-6
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 20,8/13,4/2,2 cm
Gewicht 300 g
Abbildungen 35 schwarzweisse Fotos, 26 schwarzweisse Zeichnungen
Auflage 1. Auflage
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Sabrina Hüper, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

In diesem Reiserbericht der anderen Art leistet die Autorin ihren ganz eigenen Beitrag zur Völkerverständigung innerhalb Europas - erfrischend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Witzige Begegnungen in Europa
von Magische Farbwelt am 24.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Hier und da kommt mir ein Reisebericht unter. Und ich muss sagen, ich finde mehr und mehr Gefallen an den Erzählungen über die Erlebnisse und Abenteuer der Autoren. Doch „Salute! Wie ich mit ganz Europa Brüderschaft trank“ von Laura Nunziante ist ein Reisebericht der anderen Art. Überaus witzig, mit einem Augenzwinkern versehen ... Hier und da kommt mir ein Reisebericht unter. Und ich muss sagen, ich finde mehr und mehr Gefallen an den Erzählungen über die Erlebnisse und Abenteuer der Autoren. Doch „Salute! Wie ich mit ganz Europa Brüderschaft trank“ von Laura Nunziante ist ein Reisebericht der anderen Art. Überaus witzig, mit einem Augenzwinkern versehen und doch hier und da einem Fingerzeig, ist die Erzählung für den Leser sehr unterhaltsam. Wir begleiten die Autorin Laura Nunziante nach ihrer Trennung von ihrem Freund auf eine abenteuerliche Reise durch ganz Europa. Wir begegnen den Menschen in London, und das kurz nach dem Brexit, reisen nach Portugal bis nach Sibirien. Die Menschen könnten unterschiedlicher nicht sein, denkt man auf den ersten Blick. Doch nach und nach kann man als Leser erkennen, dass sie ähnlich wie man selbst tickt. Es gibt Welt- oder zumindest Europaoffenheit, aber auch die altbekannten, Vorurteile gegenüber fremden Menschen. Und mit jeder Nation stößt die Autorin an. Und sorgt so meiner Ansicht nach für ein besseres Europa.