Meine Filiale

Ins Netz gegangen

Mein Leben mit einem Nachwuchskicker zwischen Schulbank und Torjubel - Ein Handbuch für Eltern, Trainer und Betreuer

Susanne Amar

(2)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,99 €

Accordion öffnen
  • Ins Netz gegangen

    Tredition

    Sofort lieferbar

    11,99 €

    Tredition

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ich und Fußballmutter? Unvorstellbar! Warum gerade mein Sohn? So denke ich, als er sich mit sieben Jahren zu einem Probetraining in einem Fußballverein anmeldet.

Sind meine Aufgaben anfangs das Trikotwaschen und der Fahrdienst, werde ich im Laufe der Zeit mit weitaus essenzielleren Themen konfrontiert. Wie schaffen wir den Spagat zwischen Fußball und Schule? Wieso nehmen Trainerentscheidungen meist wenig Rücksicht auf die Familie? Wie gehe ich mit körperlichen und seelischen Verletzungen unseres Sohnes um?

Zusammen mit ihm tauche ich immer tiefer in den mir fremden Fußballkosmos ein. In einem persönlichen Erfahrungsbericht beschreibe ich seine Entwicklung über zehn Jahre von der F-Jugend bis zur B-Jugend-Bundesliga, meine eigene Veränderung sowie die Höhen und Tiefen des Ballsports.

Susanne Amar, geboren 1967 in Bonn, ist Autorin und Bloggerin zum Thema Jugendfußball. Als systemischer Coach unterstützt sie Fußballer-Eltern und Vereine und hält Impulsvorträge und Seminare mit dem Schwerpunkt effiziente Kommunikation zwischen Eltern und Trainern. Zuvor arbeitete sie 25 Jahre als freiberufliche TV-Producerin für verschiedene Produktionsfirmen und Fernsehanstalten. Susanne Amar ist verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen Kindern und lebt in Köln.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 312 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783743952065
Verlag Tredition
Dateigröße 769 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Mehr als ein Buch über Fußball
von Karlheinz aus Frankfurt am 11.03.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klappentext: Ich und Fußballmutter? Unvorstellbar! Warum gerade mein Sohn? So denke ich, als er sich mit sieben Jahren zu einem Probetraining in einem Fußballverein anmeldet. Sind meine Aufgaben anfangs das Trikotwaschen und der Fahrdienst, werde ich im Laufe der Zeit mit weitaus essenzielleren Themen konfrontiert. Wie schaffen... Klappentext: Ich und Fußballmutter? Unvorstellbar! Warum gerade mein Sohn? So denke ich, als er sich mit sieben Jahren zu einem Probetraining in einem Fußballverein anmeldet. Sind meine Aufgaben anfangs das Trikotwaschen und der Fahrdienst, werde ich im Laufe der Zeit mit weitaus essenzielleren Themen konfrontiert. Wie schaffen wir den Spagat zwischen Fußball und Schule? Wieso nehmen Trainerentscheidungen meist wenig Rücksicht auf die Familie? Wie gehe ich mit körperlichen und seelischen Verletzungen unseres Sohnes um? Zusammen mit ihm tauche ich immer tiefer in den mir fremden Fußballkosmos ein. In einem persönlichen Erfahrungsbericht beschreibe ich seine Entwicklung über zehn Jahre von der F-Jugend bis zur B-Jugend-Bundesliga, meine eigene Veränderung sowie die Höhen und Tiefen des Ballsports. Die Autorin: Susanne Amar war mehr als zwanzig Jahre als TV-Producerin beschäftigt, bevor sie sich ab 2015 als systematischer Coach (Unterstützung für Eltern und Vereine) betätigt. Weiterhin hat sie einen tollen Blog, natürlich zum Thema Fußball, den ich nur empfehlen kann. Die Erfahrung im Umfeld des Fußballs merkt man ihr deutlich an, diese wird durch das Bloggen noch unterstützt und ergibt so eine ideale Voraussetzung für das Schreiben eines Buches. Das Cover: Gefällt mir sehr gut, es handelt sich um private Bilder der Autorin mit dem Hauptdarsteller des Buches und das natürlich teilweise beim Fußball. Daneben wird mit einem kurzen Satz das Thema des Buches nochmals erläutert. Thematik: Es geht um das Thema Fußball aus der Sicht der „Familienmanagerin“ und wie sie (und die ganze Familie) den Traum des Sohnes vom Profifußball leben. Aber nicht nur darauf geht sie ein, sondern vermittelt viel Wissen rund um das Thema Fußball, Schulausbildung in Verbindung und vieles mehr. Schreibstil: Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und das obwohl viele Fakten und Informationen vermittelt werden. Es fiel mir immer wieder schwer das Buch aus der Hand zu legen, denn es ist nicht nur interessant, sondern ebenso spannend wie der Werdegang des Sohnes der Autorin ist. Sie vermittelt dies ganz sachlich mit nur leichten Emotionen und so ist es für alle Eltern, deren Kinder im Bereich Fußball mehr als nur ein Freizeitkicker werden wollen, ein wichtiges Buch. Allerdings sind diese bloß auf den Herrenfußball anwendbar, der Frauenfußball bewegt sich, jedenfalls im Moment noch, in einer anderen Welt. Fazit: Der Weg zu großen Dingen im Fußball wird anschaulich dargestellt und mit vielen Informationen ist so ein großartiger Ratgeber entstanden. Durch den flüssigen Schreibstil liest sich da Buch fast schon wie ein Roman und hat mich ausgezeichnet unterhalten. Einziger Kritikpunkt de ich habe ist es vielleicht, dass bestimmte Sachthemen (wie z.B.: „Welche Rolle spielt der Unterkiefer“) zum schnellen Zugriff nicht ebenso in einem Inhaltsverzeichnis aufgeführt sind. Diese wertvollen Informationen werden zwar im Werdegang erwähnt, um sie zu finden muss man jedoch wissen, in welchem Alter sie beim Protagonisten aufgetreten sind. Danke Susanne Amar für dieses Buch und verdiente fünf Sterne.

"Fair Play"
von einer Kundin/einem Kunden aus Landsberg am 24.02.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch "Ins Netz gegangen" umfasst 310 Seiten, darunter ein Prolog, ein Epilog, und einem Inhaltsverzeichnis. Es ist eine Kombination aus Sachbuch und Biografie, und erzählt von dem Zeitraum zwischen Juni 2005 - Oktober 2015. Kurzer Plot: Susanne Amar erzählt von ihrem Sohn Joshua, der im Alter von 7 Jahren an einem Pro... Das Buch "Ins Netz gegangen" umfasst 310 Seiten, darunter ein Prolog, ein Epilog, und einem Inhaltsverzeichnis. Es ist eine Kombination aus Sachbuch und Biografie, und erzählt von dem Zeitraum zwischen Juni 2005 - Oktober 2015. Kurzer Plot: Susanne Amar erzählt von ihrem Sohn Joshua, der im Alter von 7 Jahren an einem Probetraining teilnimmt, und auch genommen wird. So kommt Susanne unfreiwillig in den Fußballzirkus... Trikot waschen, Fahrdienst, Trost spenden... auch das Familienleben wird dadurch bestimmt! Joshua hat viele Eigenschaften die man für den Fußball braucht... die Leidenschaft, die Ausdauer, die Aufopferungsbereitschaft für den Sport. Er ist sozial, gesellig, ein Teamplayer, und er misst sich gerne mit anderen. Susanne erzählt, wie ihr Sohn durch Talent und viel Fleiß, mit den Jahren immer mehr Erfolge feiert. Und wie wichtig es ist, dass die Familie dahinter steht und sein Kind unterstützt. Aber wichtig ist, dass auch kritische Punkte angesprochen werden, wie z. B., Schule und Training in Einklang gebracht werden muss. Denn 3. von 4. Fußballprofis haben keine Ausbildung. Mein Fazit: Das Buch erzählt aus 10 Jahren, in der die Fußballleidenschaft des eigenes Kindes, zum größten Teil den Familienalltag mitbestimmt. Es wird nichts verschönt, aber es macht Familien mit einem Fußball begeisterten Kind auch Mut, und gibt viele Tipps und Anregungen. In den unzähligen "Kästchen" die man im Buch findet, erhält der Leser Hintergrundinformationen, rund um das Thema Fußball. Ein toller Wegweiser und Begleiter! 4. Sterne!


  • Artikelbild-0