Warenkorb
 

Kaiserschmarrndrama / Franz Eberhofer Bd.9

Ungekürzte Lesung mit Christian Tramitz (6 CDs), Lesung. CD Standard Audio Format

Franz Eberhofer 9

(46)
Im Wald von Niederkaltenkirchen wird eine nackte Tote gefunden. Sie war erst kurz zuvor beim Simmerl in den ersten Stock gezogen und hat unter dem Namen »Mona« Stripshows im Internet angeboten. Der Eberhofer steht vor pikanten Ermittlungen, denn zum Kreis der Verdächtigen zählen ein paar ihrer Kunden, darunter der Leopold, der Simmerl und der Flötzinger. Harte Zeiten für den Franz, auch privat: Das Doppelhaus vom Leopold und der Susi wächst in dem Maße wie Franz’ Unlust auf das traute Familienglück. Dann: die zweite Tote im Wald. Das gleiche Beuteschema. Ein Serienmörder in Niederkaltenkirchen?

Ungekürzte Lesung mit Christian Tramitz
6 CDs | ca. 7 h 50 min
Portrait
Christian Tramitz, geboren in München, spielte mit Bully Herbig in der preisgekrönten »Bullyparade« und erreichte in seiner Rolle des Rangers in »Der Schuh des Manitu« Kultstatus. Er ist regelmäßig im Fernsehen zu sehen, beispielsweise in der ARD-Krimiserie »Hubert & Staller«. Christian Tramitz liest für DAV und eine riesige Fangemeinde alle Teile der erfolgreichen Hörbuch-Reihe um Franz Eberhofer ein.

Rita Falk, geboren 1964 in Oberammergau, hat sich mit ihren Krimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer und ihren Romanen »Hannes« und »Funkenflieger« in die Herzen ihrer Leserinnen und Leser geschrieben – weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Rita Falk lebt bei München und bekommt als Frau eines Polizisten ihre Informationen aus erster Hand.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Christian Tramitz
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 09.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783742404527
Genre Krimi/Thriller
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 474 Minuten
Verkaufsrang 176
Hörbuch (CD)
15,29
bisher 17,99

Sie sparen: 15 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Franz Eberhofer mehr

  • Band 2

    39202939
    Dampfnudelblues / Franz Eberhofer Bd.2
    von Rita Falk
    (48)
    Hörbuch
    7,39
    bisher 8,99
  • Band 3

    45066781
    Schweinskopf al dente
    von Rita Falk
    Hörbuch
    10,79
    bisher 13,99
  • Band 4

    62389087
    Grießnockerlaffäre
    von Rita Falk
    Hörbuch
    10,39
    bisher 11,99
  • Band 5

    35150182
    Sauerkrautkoma / Franz Eberhofer Bd.5
    von Rita Falk
    (40)
    Hörbuch
    14,99
    bisher 19,99
  • Band 6

    39202652
    Zwetschgendatschikomplott / Franz Eberhofer Bd.6
    von Rita Falk
    (39)
    Hörbuch
    14,59
    bisher 17,99
  • Band 7

    42357495
    Leberkäsjunkie / Franz Eberhofer Bd.7
    von Rita Falk
    (42)
    Hörbuch
    17,99
  • Band 9

    87483798
    Kaiserschmarrndrama / Franz Eberhofer Bd.9
    von Rita Falk
    (46)
    Hörbuch
    15,29
    bisher 17,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ich komme an keinem Eberhofer Krimi vorbei.
Leicht geschrieben und sehr unterhaltsam. Auch der neueste Band war wieder super!
Ich komme an keinem Eberhofer Krimi vorbei.
Leicht geschrieben und sehr unterhaltsam. Auch der neueste Band war wieder super!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Die Welt hat sich einmal mehr gegen den Franz verschworen und wir dürfen wieder darüber lachen. Launig,urig, derb bayrisch und mit den liebevollsten Charakteren überhaupt. Die Welt hat sich einmal mehr gegen den Franz verschworen und wir dürfen wieder darüber lachen. Launig,urig, derb bayrisch und mit den liebevollsten Charakteren überhaupt.

Anika Siefert, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der Krimi ist eine tolle Urlaubslektüre, zum Schmunzeln und Genießen und Mitfiebern. Der Krimi ist eine tolle Urlaubslektüre, zum Schmunzeln und Genießen und Mitfiebern.

Tatjana Hefter, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Er ist wieder da, unser Kommissar Eberhofer. Frisch genesen hat er es schon wieder mit einem Mord zu tun. Niederkaltenkirchen, eindeutig der gefährlichste Ort Bayerns.
Herrlich!
Er ist wieder da, unser Kommissar Eberhofer. Frisch genesen hat er es schon wieder mit einem Mord zu tun. Niederkaltenkirchen, eindeutig der gefährlichste Ort Bayerns.
Herrlich!

„Hundling, Hellseher oder was“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Er schweift gern ein bißchen ab, der Eberhofer Franz. Aber wurst. Bier und Fußball sind eh sein geistiger Horizont. Aber wurst, Er schweift gern ein bißchen ab, der Eberhofer Franz. Aber wurst. Bier und Fußball sind eh sein geistiger Horizont. Aber wurst,

„Ein Serienmörder in Niederkaltenkirchen?“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Eberhofer hat es nicht leicht: ein Neubau & ein vermeintlicher Serienmörder machen dem bayrischen Urgestein das Leben schwer. Gewohnt komisch, herrlich böse & politisch unkorrekt. Eberhofer hat es nicht leicht: ein Neubau & ein vermeintlicher Serienmörder machen dem bayrischen Urgestein das Leben schwer. Gewohnt komisch, herrlich böse & politisch unkorrekt.

Florian Bader, Thalia-Buchhandlung Jena

Nach 9 Bänden ist irgendwann mal die Luft raus. Absolut kein schlechtes Buch, aber lange nicht so gut wie die früheren Bände. Nach 9 Bänden ist irgendwann mal die Luft raus. Absolut kein schlechtes Buch, aber lange nicht so gut wie die früheren Bände.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Und wieder geht es hoch her in Niederkaltenkirchen. Und der Franz steckt bis zum Hals mit seinen Freunden im Dilemma. Wieder ein herrlich schräger Krimi. LESEN !! Und wieder geht es hoch her in Niederkaltenkirchen. Und der Franz steckt bis zum Hals mit seinen Freunden im Dilemma. Wieder ein herrlich schräger Krimi. LESEN !!

„Neues vom Franz! Endlich Nachschub!“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ich zieh mir die Rita-Falk-Krimis rein wie der Eberhofer die Leberkässemmeln vom Simmerl: Frisch und mit Genuss! Obwohl, ein Verfallsdatum haben die Krimis nicht. Der Lesespaß bleibt erhalten wie am ersten Tag. Ich hätt' gern noch 'ne Scheibe! Ich zieh mir die Rita-Falk-Krimis rein wie der Eberhofer die Leberkässemmeln vom Simmerl: Frisch und mit Genuss! Obwohl, ein Verfallsdatum haben die Krimis nicht. Der Lesespaß bleibt erhalten wie am ersten Tag. Ich hätt' gern noch 'ne Scheibe!

Svenja Disselbeck, Thalia-Buchhandlung Hürth

Der Eberhofer Franz muss einen Serienkiller stellen! Und dann spielt auch noch die Familie verrückt! Knaller-Fortsetzung der Provinzkrimireihe! Der Eberhofer Franz muss einen Serienkiller stellen! Und dann spielt auch noch die Familie verrückt! Knaller-Fortsetzung der Provinzkrimireihe!

„Pikante Ermittlungen!“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Skandal in Niederkaltenkirchen und mitten im Chaos seines 9. Falls natürlich der Eberhofer. Privat hat er mal wieder richtig Stress. Beruflich unmotiviert, muss er den Mord an einer Stripperin aufklären. Dabei handelt es sich um keine geringere als die Pfarrerschwester. Und all die männlichen Bewohner der Umgebung nahmen ihre Dienste doch so gern in Anspruch und sind damit tatverdächtig. Aber es kommt noch dicker - ein weiterer Mord geschieht.
Witzig - ironisch - skurril - bayrisch derb humorig! Wer das mag, der wird hier bestens unterhalten.
Skandal in Niederkaltenkirchen und mitten im Chaos seines 9. Falls natürlich der Eberhofer. Privat hat er mal wieder richtig Stress. Beruflich unmotiviert, muss er den Mord an einer Stripperin aufklären. Dabei handelt es sich um keine geringere als die Pfarrerschwester. Und all die männlichen Bewohner der Umgebung nahmen ihre Dienste doch so gern in Anspruch und sind damit tatverdächtig. Aber es kommt noch dicker - ein weiterer Mord geschieht.
Witzig - ironisch - skurril - bayrisch derb humorig! Wer das mag, der wird hier bestens unterhalten.

„Der Eberhofer ist wieder da!!“

Kim Krauß, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Ein Serienkiller treibt im bayerischen Niederkaltenkirchen sein Unwesen...der Dorfpolizist Franz Eberhofer wird gefordert. Auch Privat wird der Eberhofer gefordert und bis an seine Grenzen gebracht. Wiedermal urkomisch und urbayerisch, einfach herrlich!! Danke Rita Falk für diese herrliche Reihe um den Eberhofer Franz!
Auch die Verfilmungen dieser herrlichen Bücher sind sehr zu empfehlen!!
Ein Serienkiller treibt im bayerischen Niederkaltenkirchen sein Unwesen...der Dorfpolizist Franz Eberhofer wird gefordert. Auch Privat wird der Eberhofer gefordert und bis an seine Grenzen gebracht. Wiedermal urkomisch und urbayerisch, einfach herrlich!! Danke Rita Falk für diese herrliche Reihe um den Eberhofer Franz!
Auch die Verfilmungen dieser herrlichen Bücher sind sehr zu empfehlen!!

„Authentische bayerische Kost - Eberhofer reloaded!“

Ruth Roßmeisl, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Na endlich - lang erwartet- der 9. Eberhofer ! Wie immer - beste Unterhaltung garantiert: Flotter Schreibstil und genialer Mix aus urkomischer , niederbayerischer Familie gewürzt mit einem kniffligen Mordfall. Sattes Lesevergnügen für Freunde des bayerischen Regionalkrimis ! Na endlich - lang erwartet- der 9. Eberhofer ! Wie immer - beste Unterhaltung garantiert: Flotter Schreibstil und genialer Mix aus urkomischer , niederbayerischer Familie gewürzt mit einem kniffligen Mordfall. Sattes Lesevergnügen für Freunde des bayerischen Regionalkrimis !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
34
9
2
1
0

Witzig, bayrischer Wohnzimmerkrimi der manchmal frauenfeindlich daherkommt
von einer Kundin/einem Kunden aus Amberg am 02.10.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Die Eberhofer-Krimis kannte ich bisher nur von den Verfilmungen und da haben sie mir schon sehr gut gefallen. Die Bücher habe ich hierzu bisher nicht gelesen was sich jetzt mit Kaiserschmarrrn-Drama geändert hat. Die bayerische Lebensart wird hier gut widergespiegelt und das Buch ist auf jeden Fall lesenswert, soviel... Die Eberhofer-Krimis kannte ich bisher nur von den Verfilmungen und da haben sie mir schon sehr gut gefallen. Die Bücher habe ich hierzu bisher nicht gelesen was sich jetzt mit Kaiserschmarrrn-Drama geändert hat. Die bayerische Lebensart wird hier gut widergespiegelt und das Buch ist auf jeden Fall lesenswert, soviel kann ich jetzt schon sagen. Als Hauptfigur lernen wir Franz Eberhofer, einen Dorfpolizisten kennen, der mit seiner besonderes typisch bayerischen Art in diesem Krimi ermittelt. Eine junge Frau, die Stripshows im Internet betrieben hat, wird im Wald tot aufgefunden. Eigentlich kann Eberhofer in seinem kleinen Dorf grad überhaupt keinen solchen Fall bearbeiten, denn er hat doch privat schon genug zu tun. Wann, außer der Dienstzeit kann man sonst das alles erledigen und schaffen ? Da ist doch der gemeinsame Hausbau seiner Familie mit Susimausi und der Familie seines Bruders, solange sein alter Saustall, das derzeit seine Wohnung ist, erhalten bleibt wird auch das erstmals so hingenommen. Auch die besonderen Ereignisse um seinen Hund, erfordern seine ganze Aufmerksamkeit. Und dann braucht sein Freund der Birkenberger Rudi auch noch seine Hilfe und Unterstützung. Warum ausgerechnet jetzt ein Mord ? Er muss sich jedoch schon noch mit dem Mord befassen, den schließlich ist er in Niederkaltenkirchen dafür zuständig den Mörder hinter Gitter zu bringen. Auch wenn ihm da kurzzeitig etwas anderes unterstellt wird, hat er aufgrund seiner heimatlichen Verbundenheit, letztlich doch die besseren Karten. Außerdem muss er ja dafür Sorgen, dass seine Freunde die sich auch unter den Kunden der Internetstripshow befinden, wieder von der Liste der Verdächtigen gestrichen werden können. Oder täuscht sich Franz da ? Als eine weitere Leiche gefunden wird?s langsam brennslich für alle Beteiligen und für die weiteren Bewohner von Niederkaltenkirchen. Ist hier ein Serienkiller unterwegs ? Ist der Mörder unter seinen Freunden oder im Nahmen Umfeld zu suchen ? Hängen beide Fälle zusammen oder sind es rein zufällig zusammenfallende Leichen und jeweils ein andere Mörder ? Um diese Fragen lösen zu können, müsst ihr den Krimi lesen. In diesem bayerischen Krimi, werden viele bayerische Klischees abgearbeitet. Die Bayerische Lebensart wurde durch die Autorin durchaus getroffen auch wenn manches sehr überzeichnet ist. Für den Krimi muss es wohl so sein, doch gestört hat mich als bayerische Frau schon das zum Teil die Darstellung des bayerischen Frauenbildes. Ob es nun die Art und Weise ist wie die Männer über Frauen reden und denken als auch die doch zum Teil dümmlich dargestellte Figur der Susimausi. Auch in Bayern ist dies trotz alledem ein veraltetes Frauenbild, das hier gezeichnet wird und es wäre schön, wenn das bei den nächsten Krimis angepasst wird. Trotz dieser für mich Schwächen in diesem Krimi ist er sehr lustig geschrieben und auf jeden Fall lesenswert. Die Eigenart der Ermittlungen von Herrn Eberhofer und die seines Freundes Birkenberger Rudi, ohne den wohl eine Aufklärung gar nicht möglich wäre, sind witzig und mit bayerischem Humor untermalt beschrieben und wohl einzigartig. Auch der Generationenkonflikt ist hier mit eingebaut. Die Oma ist ja immer sehr parat, was in manch anderen Gegenden Deutschlands so wohl nicht mehr der Fall ist. Schön finde ich zudem für alle Nichtbayern, den Glossar und das Rezept am Ende. Dies habe ich in der Form auch noch nicht gesehen und zeigt so die Besonderheiten dieses Krimis auch außerhalb der Geschichte. Die Geschichte ist hier ja weniger die Ermittlungen des Mordes sondern eher die Person und die Geschichten um die Person des Franz Eberhofers. Ich würde es als eine Art Wohnzimmerkrimi bezeichnen, den als Bayerin hatte ich beim Lesen mehrmals das Gefühl, als wenn man bei einer Familie in deren Wohnzimmer mit diesem Roman hineinblicken darf. Genau das ist wohl auch diese besondere Anziehungskraft dieses Krimis. Ich vergebe letztlich 4 von 5 Sterne für diesen Krimi.

Serienmord und bekannte Verdächtige
von Uli Geißler aus Fürth am 13.08.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Der Mord an einer beim Simmerl in Niederkaltenkirchen wohnenden Stripperin beschäftigt den Kommissar Eberhofer natürlich sofort. Schon bald gibt es sogar eine zweite Tote und schon keimt die Vermutung auf, ein Serienmörder könnte sein Unwesen treiben. Zunächst aber ist es für den Dorfkommissar eher ein Unwesen, dass die Ermittlerin... Der Mord an einer beim Simmerl in Niederkaltenkirchen wohnenden Stripperin beschäftigt den Kommissar Eberhofer natürlich sofort. Schon bald gibt es sogar eine zweite Tote und schon keimt die Vermutung auf, ein Serienmörder könnte sein Unwesen treiben. Zunächst aber ist es für den Dorfkommissar eher ein Unwesen, dass die Ermittlerin des LKA den Fall an sich reissen will. Das aber kommt gar nicht in Frage und so mandelt sich der Franz Eberhofer richtig auf vor ihr und macht deutlich, wer der Hauptermittler in Niederkaltenkirchen ist. Nicht zuletzt, weil doch ein paar gute Bekannte und sogar jemand aus der eigenen Familie unter den ehemaligen Kunden der pikanten Dame zu finden sind. Doch schnell zeichnet sich in dieser Geschichte ab, dass der Franz Eberhofer ganz andere Sorgen plagen. Sein treuer Hund und Begleiter Ludwig ist gestorben. Dazu kommt der Doppelhausbau seiner Familie, was ihm wohl ziemlich Sorgen bereitet, weil mit der Fertigstellung der Abriss seines geliebten Saustalls einhergehen soll. Die Grundlagen für einen aufregenden und spannenden Regional-Krimi in gewohnt humor- und doch niveauvoller Komposition wären gegeben, doch leider flachen die Ereignisse aufgrund der doch zu detaillierten familiären Einblicke deutlich ab. Auch die kaum nachvollziehbare Abneigung gegenüber dem Hausbau walzt die Autorin etwas zu übertrieben aus. Den Fall selbst löst dann fast eher noch der Rudi, als der sonst so erfolgreiche Eberhofen. Auch den behandelt der Franz dieses Mal wirklich sehr abweisend und unangebracht, was die Beziehung der Beiden mehr als einmal deutlich auf die Probe stellt. Wer seine Ansprüche an den Roman nicht zu hoch ansetzt und zudem Freude an einer leicht lesbaren und mit warmen Dialekt unterfütterten Sprache hat, bekommt eine durchschnittlich unterhaltsame Geschichte, die gut an die vorherigen Bände der sympathischen Krimireihe anknüpft. Allerdings sind kaum neue oder interessante Wendungen enthalten. Hier braucht es sicher noch einige interessante Ideen für einen Folgeband, auf welchen man als Fan aber auf jeden Fall hoffen sollte. Uli Geißler, Fürth/Bay.

Sodom und Gomorrah in Niederkaltenkirchen
von Chattys Bücherblog am 28.06.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Und heiter geht's weiter. In gewohnter Behäbigkeit wird der Leser auch dieses Mal wieder mit den Vorkommnissen in und um Niederkaltenkirchen konfrontiert. Und wer es immer noch nicht weiß, in Niederkaltenkirchen ticken die Uhren einfach etwas langsamer. "Mit vollen Windeln stinkt's sich besser" Sehr ergriffen hat mich... Und heiter geht's weiter. In gewohnter Behäbigkeit wird der Leser auch dieses Mal wieder mit den Vorkommnissen in und um Niederkaltenkirchen konfrontiert. Und wer es immer noch nicht weiß, in Niederkaltenkirchen ticken die Uhren einfach etwas langsamer. "Mit vollen Windeln stinkt's sich besser" Sehr ergriffen hat mich Ludwigs Tod. Begleitete ich ihn doch auch schon seit vielen Jahren durch sein Hundeleben, so hat mich der Abschied schon etwas mitgenommen. Toll fand ich aber, dass sie Ludwig ein schönes Grab gemacht haben. Und der "Ersatz" ... na ja, mehr möchte ich darüber nicht erzählen. Gut gefallen hat mir auch wieder das Glossar mit den Worterklärungen für die, die die Eberhofer Familie noch nicht kennen, oder auch noch nie in Niederkaltenkirchen waren. Davon soll es ja doch noch den Einen oder Anderen geben. Und zum Schluß, wie man es gewohnt ist, kommen dann noch leckere Rezepte von der Oma, die einfach zum Nachkochen sind und immer munden. Lesespaß oder Lesefrust? Es ist mir immer wieder eine Freude neue Geschichten über Niederkaltenhofen und den Eberhofer Clan zu lesen. Frust habe ich hierbei noch nicht erlebt. Ich freue mich schon wieder auf den neuen Band und die noch zahlreichen Ideen der Autorin