Warenkorb
 

Faustinchen

Hörspiel für Kinder frei nach Goethes "Faust", Hörspiel

(1)
Goethes "Faust" als gewitztes KinderhörspielGoethes "Faust" für Kinder, wie soll das denn gehen? Dem Hörspielbearbeiter Thilo Reffert gelingt es ganz wunderbar. Denn es gibt auch noch Johanna, Fausts Tochter, von der Mephisto (und wir) bisher noch nichts wussten. Johanna hat nicht nur einen frischen Blick auf altbekannte Geschehnisse, vom Teufelspakt über Auerbachs Keller bis zur Walpurgisnacht. Sie ist auch gewitzt genug, an entscheidenden Stellen dem Teufel ordentlich Kontra zu geben. Und statt eines Vorspiels auf dem Theater gibt es einige erhellende Zwischenspiele im Hörspielstudio!Mit Christian Kuchenbuch als Faust, Ernst Konarek als Mephisto, Lou Tillmanns als Johanna u. v. a.(3 CD, Laufzeit: 2h 25)
Portrait
Der Dichterfürst Goethe wurde 1749 in Frankfurt am Main geboren. Auf Wunsch seines Vaters begann er 1765 ein Jura-Studium in Leipzig, musste aber wegen Krankheit 1768 nach Frankfurt zurückkehren. Zum Abschluss seines Studiums ging Goethe 1770 nach Straßburg, wo er sich unter anderem mit Homer, Shakespeare und Ossian beschäftigte. Dort begegnete er auch Herder dessen Philosophie ihn nachhaltig beeinflusste. Zunächst etablierte er sich als Dichter des Sturm und Drang, zu seinen frühen Werken zählen vor allem Gedichte sowie u.a. der Götz von Berlichingen (1773). 1775 zog Goethe nach Weimar, wo er bis ans Ende seines Lebens bleiben sollte und das er nachhaltig beeinflusste uns veränderte. Sein Italienreise 1786 regte ihn zu seiner Italienischen Reise (1816/ 17) an und hinterließ ihre Spuren in vielen seiner Werke. Im Jahr 1788 kehrte er nach Weimar zurück, wo er 1801 Christiane Vulpis heiratete. Seit 1794 pflegte Goethe eine enge und fruchtbare Freundschaft mit Friedrich Schiller, die viele gemeinsame Werke hervorbrachte, wie beispielsweise die berühmten Xenien (1796). Gemeinsam formulierten sie in verwandter Kunstgesinnung das ästhetische Programm der Weimarer Klassik. In den Weimarer Jahren des ausgehenden 18. Jahrhunderts entstanden unter anderem Wilhelm Meisters Lehrjahre (1795) sowie die Römischen Elegien (1795). Zu seinen bedeutendsten Werken gehören auch Die Wahlverwandtschaften (1809) und natürlich der Faust (1832). Nach langem, schaffensreichem Leben starb Goethe 1832 in Weimar. Goethe hat die kleine, aber bedeutende Dichtung Novelle in wenigen Monaten von Oktober 1826 bis Anfang 1827 geschrieben.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Lou Tillmanns, Christian Kuchenbuch, Ernst Konarek
Anzahl 3
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 12.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783844528145
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 145 Minuten
Verkaufsrang 1.384
Hörbuch (CD)
12,59
bisher 13,99

Sie sparen: 10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Lehrreich
von Nicole aus Nürnberg am 08.04.2018

Meine Meinung zum Hörspiel: Faustinchen Frei nach Goethes Faust Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr wie stets bei mir auf dem Blog. Inhalt in meinen Worten: Ein Tonstudio, in diesem bricht auf einmal Mephisto höchstpersönlich ein, und erzählt wie es sich mit Johanna und ihrem Vater zugetragen hat, und warum Ostern seine unbedingte nicht Lieblingszeit ist. Nun... Meine Meinung zum Hörspiel: Faustinchen Frei nach Goethes Faust Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr wie stets bei mir auf dem Blog. Inhalt in meinen Worten: Ein Tonstudio, in diesem bricht auf einmal Mephisto höchstpersönlich ein, und erzählt wie es sich mit Johanna und ihrem Vater zugetragen hat, und warum Ostern seine unbedingte nicht Lieblingszeit ist. Nun Mephisto möchte zu erst einmal das Steuer an sich reißen, wie gut das hier aber der Regisseur immer noch ein letztes Wort mitzusprechen hat, und so begebe ich mich sogar auf die Reise nach Leipzig. Was ich dort mit einem Pudel, mit Johanna und ihrem Vater und einer tiefen Liebe erlebte, das war schon spannend, doch damit ich nicht zu viel euch verrate, empfehle ich euch, dieses Hörspiel selbst zu entdecken. Wie ich das gehörte empfand: Das erste mal hören war eher ein wahrnehmen, akzeptieren und einen ersten Vorgeschmack auf die Geschichte zu erhalten, erst als Mephisto zu Johanna sagte ?manche Texte muss man einfach zweimal lesen um sie zu verstehen?, merkte ich, dass es auch mit diesem Hörspiel so ist. Jedes mal wenn ich mir das Hörspiel anhörte und je nach Laune kam mir neues an die Ohren, mit dem ich so gar nicht rechnete, und immer wieder wurde dadurch ein anderer Effekt bei mir erzielt, wirklich toll! Hin und wieder war ich sauer auf den Mephisto, dann musste ich mich herzlich über ihn auslachen, andere Male musste ich doch glatt Mitleid mit ihm haben. Zeitgleich war so viel Botschaft im gehörten. Sogar ich als Christ habe so viel in diesem Hörbuch entdeckt, das mir wieder eine Facette meines Glaubens wachküsste, einfach herrlich und schön. Sprecher: Manchmal haben die Sprecher ein paar Buchstaben verschluckt, das machte es nicht immer einfach, doch wie gesagt umso öfters ich das Hörbuch hörte umso besser konnte ich folgen. So fand ich gerade auch manche Zitate gut erklärt und verstehe dadurch nun auch was der Spruch, des Pudels Kern bedeutet. Wirklich toll! Was mich jedoch manchmal etwas stutzig machte, dass das Buch eher wie ein Theater ohne Bilder funktionierte, was heißt hier stutzig, ich fand es eigentlich cool, denn es stimmt, jedes Hörspiel ist wie ein kleiner Film oder Theater nur ohne Bild. Spannung: Ich fand das Hörbuch in der Tat spannend, wobei ich immer wieder neues entdeckte, immer wieder neues anders sehen durfte und wirklich erst beim xten mal hören verstand, was mir das Hörbuch mitteilen möchte und ich sag mal soviel, ich glaub wenn ich es noch einmal höre, nehme ich wieder etwas völlig anderes wahr und werde staunen. Das finde ich so eher selten, und genau das ist es, was mich faszinierte. Empfehlung: Das Hörbuch ist gut umgesetzt, spannend, manches muss man öfters hören um es wirklich intus zu haben, anderes ist wiederum so an der Oberfläche das man es sofort frisst und erst später fällt auf, es geht noch tiefer. Einfach toll. Es gab so viele Momente wo ich herzhaft auflachen durfte, das ich einfach rate, das Hörbuch wirklich ab 10 Jahren zu hören, eher weiß ich nicht ob die Botschaften ankommen, aber ab da sollte jedes Alter das Hörbuch hören, denn jeder wird aus diesem Hörbuch etwas mitnehmen können. Bewertung: Weil mich das Hörbuch so faszinierte, fesselte und unterhalten konnte gibt es klare fünf Sterne. Toll fand ich die vielen Punkte die angesprochen wurden, wie z.B. Erziehung, und das ein Klaps auf dem Po nichts zu suchen hat, aber auf so eine entspannte Art, das es einfach toll war, aber auch Freundschaft, Liebe und Mut stehen im Vordergrund und werden aus jedem Hörer etwas hervorkitzeln, neu ansprechen und zum Nachdenken anregen! Genial!