Meine Filiale

Ich gebe dir die Sonne

Jandy Nelson

(41)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Ich gebe dir die Sonne

    Cbt

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Cbt

gebundene Ausgabe

17,99 €

Accordion öffnen
  • Ich gebe dir die Sonne

    Cbt HC

    Sofort lieferbar

    17,99 €

    Cbt HC

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


"Wenn Leute sich verlieben, gehen sie in Flammen auf..."

Jude und ihr Zwillingsbruder Noah sind mit dreizehn unzertrennlich, drei Jahre später sprechen sie kaum ein Wort miteinander. Etwas ist passiert, das ihre Welt zerstört hat. Noah, der früher ununterbrochen malte, rührt keinen Pinsel mehr an und die populäre Draufgängerin Jude hat sich in eine Einsiedlerin verwandelt. Jude findet erst wieder ins Leben und zu Noah zurück, als sie einen geheimnisvollen Künstler und einen wilden, unwiderstehlichen Jungen trifft ...

"Souverän und locker erzählt, mit Witz und in einer lässigen, wie mit dem Airbrush-Pinsel dynamisch entworfenen Sprache." buchjournal

Jandy Nelson ist wie Noah und Jude in einem abergläubischen Haushalt aufgewachsen. Schon als kleines Mädchen wurde ihr beigebracht, wie man vierblättrige Kleeblätter aufstöbert; sie klopft auf Holz, wirft Salz über die Schulter und trägt Glücksbringer mit sich herum. Ihr Debüt Über mir der Himmel stand auf mehreren Bestenlisten und wurde ein großer internationaler Erfolg. Ihr zweiter Roman Ich gebe dir die Sonne ist New York Times-Bestseller, die Filmrechte sind an Warner Brothers verkauft, er stand ebenfalls auf mehreren Bestenlisten und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Printz Award. Derzeit lebt Jandy Nelson in Kalifornien – nicht weit von den Schauplätzen aus Über mir der Himmel und Ich gebe dir die Sonne –, wo sie sich ganz dem Schreiben widmet..
Catrin Frischer, im Herzen Schleswig-Holsteins geboren, hat viele Jahre in Hamburg gelernt, gelebt, gelacht und viel gearbeitet. Nun haust sie mit mehrbeinigen Gefährten auf einem Deich, guckt in den Himmel und über die Wiesen, spinnt Wolle und Wörter, backt eigenes Brot – oder steigt in die Buchstabenminen, um dort Geschichten aus einer fremden in die eigene Sprache zu übertragen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-31222-3
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 18,5/11,6/4,5 cm
Gewicht 433 g
Originaltitel I’ll give you the Sun
Übersetzer Catrin Frischer
Verkaufsrang 80290

Buchhändler-Empfehlungen

Julia Schubert, Thalia-Buchhandlung Berlin

Sprachgewaltig, inspirierend und so emotional! Dieses Buch hat mich mitten ins Herz getroffen und mich gezwungen mit allen Charakteren mit zu lieben-und zu leiden. Ein wunderschönes Werk über Liebe, Selbstfindung, Familie und Träume. Jandy Nelson schreibt einzigartig. Genial!!!

Philine Witt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein ganz ganz wunderbares, liebevolles, tragisches, sprach- und bildgewaltiges Buch! Ein Roman über das Wunderschöne und Tieftraurige im Leben, über Kindheit und erwachsen werden. Selten habe ich mich so sehr in ein Buch verliebt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
28
13
0
0
0

Noah und Jude - Die Zwillinge, die das Universum unter sich aufteilten und die Welt neu erschufen.
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich gebe dir die Sonne ist das erste Buch von Jandy Nelson, dass ich gelesen habe. Es lag lange auf meiner Wunschliste, da ich mir zu Anfang nicht ganz sicher war, ob dieses Buch auch etwas für mich ist, da die Protagonisten sehr jung sind. Das Alter der Prota‘s war dann schnell vergessen. Man hat schon gemerkt, dass Noah und J... Ich gebe dir die Sonne ist das erste Buch von Jandy Nelson, dass ich gelesen habe. Es lag lange auf meiner Wunschliste, da ich mir zu Anfang nicht ganz sicher war, ob dieses Buch auch etwas für mich ist, da die Protagonisten sehr jung sind. Das Alter der Prota‘s war dann schnell vergessen. Man hat schon gemerkt, dass Noah und Jude noch sehr jung sind und sich zu sehr von ihren Gefühlen leiten ließen, so wie das in der Pubertät ja auch ist. Dennoch kamen sie nicht naiv und unbeholfen rüber. Die Zwei haben eine spezielle, eigenwillige Denkweise die mich gleich fasziniert hat. Besonders Noah, mit seinen Bildern, die er im Kopf zu den unterschiedlichsten Momenten gemalt hat, haben es mir angetan. Genauso wie der Einblick in den Kopf eines waschechten Künstlers, was Noah zweifellos war. Oder Jude, die eine Zwiebelknolle in ihrer Jackentasche mit sich rumschleppt, weil es so in Grandma Sweetwine‘s „Bibel“ steht. Die Autorin hat all die Emotionen, die Gedanken und Gefühle der beiden wunderbar in Worte verpackt, die mich sicherlich noch lange verfolgen werden. Sowie den Perspektivenwechsel vom dreizehnjährigen Noah und der sechzehnjährigen Jude mochte ich sehr, dass die beiden keine dieser typisch perfekten Charakteren sind, die man so oft in Büchern kennenlernt. Noah und Jude liefen beinahe über vor Fehlern und menschlicher Menschlichkeit. Die Zwillinge habe eine sehr enge Bildung, die selbst nach all den Missverständnissen irgendwo noch stand hielt. Dies hat beide aber nicht davon abgehalten in manchen Situationen so zu handeln wie es impulsive Teenager gerne tun, ohne nachzudenken, aus Konkurrenzdenken, Angst, Neid, Eifersucht und auch Missgunst heraus. Ohne groß an die Konsequenzen zu denken. Ein Zwiespalt den wahrscheinlich jeder kennt der Geschwister hat. Die Storyline war spannend und glaubwürdig. Sie war dafür aber nicht von vornherein durchschaubar, somit hat sie mich sogleich gepackt und nicht mehr so schnell losgelassen. Die Nebenfiguren wurden zum Glück nicht zu sehr mit eingebunden, also konnten sie nicht groß ablenken. Das Buch geht im groben so aus wie ich es mir erhofft habe, auch wenn ich in der ein oder anderen Sachen zwischendurch die Hoffnung verloren hatte. Ein sehr schönes, ergreifendes Buch das mehr zu bieten hat als ein 0815 Jugendroman.

Sie teilen die Welt auf und sie gibt alles für ihn her. Auch die Sonne.
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Noah und Jude waren einmal unzertrennlich und beide künstlerisch begabt. Doch wie die Pubertät eben so ist, verändern sich beide. Jude freundet sich mit den älteren und beliebteren an und Noah verliebt sich Hals über Kopf in den Nachbarsjungen. Einige Jahre später reden die beiden kein Wort mehr miteinander und haben die Rollen ... Noah und Jude waren einmal unzertrennlich und beide künstlerisch begabt. Doch wie die Pubertät eben so ist, verändern sich beide. Jude freundet sich mit den älteren und beliebteren an und Noah verliebt sich Hals über Kopf in den Nachbarsjungen. Einige Jahre später reden die beiden kein Wort mehr miteinander und haben die Rollen vertauscht, bis Jude einen charmanten Engländer ausgerechnet in der Kirche trifft.. Eine Geschichte, die über alles erzählt, was eine gute Geschichte eben erzählt. Über Liebe, Familie, aber auch Hass. Mir hat das Buch sehr gefallen, vor allem der Schreibstil von Jandy Nelson ist super besonders und lässt die Charaktere noch authentischer wirken. Vor allem Noah der mit Abstand mein Lieblingscharakter war, wurde super beschrieben und man konnte ihn gut verstehen. Die Sichten der beiden Wechseln immer wieder. Jude ist dabei immer 16 Jahre Alt und Noah 13-14 Jahre alt, daher erzählt es in der Vergangenheit und in der Gegenwart. Vor allem fühlt es sich an, wie Jude auch im Buch selbst sagt, als hätten sie ihre Seelen getauscht und man liest nicht die Geschichte von zwei verschiedenen Personen, sondern von einer: NoahundJude Sehr zu empfehlen!

Wunderschön
von Katarina Jensen aus Itzehoe am 21.12.2018

Dieses Buch ist einfach der Wahnsinn. Es hat alles was ein Jahreshighlight braucht: Tiefe, unglaubliche Wendungen, tolle Charaktere und eine tolle Geschichte. Aber trotzdem hat es nicht zum Jahreshighlight gereicht. So atemberaubend und toll dieses Buch auch ist - und ich werde es sicherlich öfters noch mal lesen - so anstren... Dieses Buch ist einfach der Wahnsinn. Es hat alles was ein Jahreshighlight braucht: Tiefe, unglaubliche Wendungen, tolle Charaktere und eine tolle Geschichte. Aber trotzdem hat es nicht zum Jahreshighlight gereicht. So atemberaubend und toll dieses Buch auch ist - und ich werde es sicherlich öfters noch mal lesen - so anstrengend ist es auch. Der Schreibstil ist tief aber auch sehr bildgewaltig und oftmals langgezogen. Diese Geschichte aus den Sichten der Zwillinge erzählt. Ihre Sichten wechseln sich ab und während Noah ein sehr interessanter Charakter ist, dümpelt Jude vor sich hin. Auch der Wechsel bremst das Lesen etwas. Ist man in einer Sicht richtig tief drin, gibt es einen Wechsel und man muss sich wieder umgewöhnen und sich für die andere Sicht öffnen. Aber das ist dennoch Meckern auf ganz hohem Niveau. Ich liebe dieses Buch und bin dankbar es gelesen haben zu dürfen. Bewertung: "Ich gebe dir die Sonne" ist tief bewegend und einfach nur wunderschön. Toller Schreibstil und tolle Charaktere, aber leider auch mit deutlichen Längen. Dennoch spreche ich eine klare Kaufempfehlung aus und vergebe 4,5 von 5 Sternen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1