Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Chateau Mort. Luc Verlains neuer Fall

Luc Verlains neuer Fall. Ein Aquitaine-Krimi

Luc Verlain Band 2

Der kurioseste Marathon der Welt – und ein ausgeklügelter Mord: Commissaire Luc Verlain ermittelt wieder!

Sein erster Sommer im Aquitaine neigt sich dem Ende entgegen – doch kurz vor der Lese der edelsten Weine wird Frankreich von einer Hitzewelle erfasst. Und ausgerechnet nun findet der Marathon du Médoc statt, wo die Läufer in bunten Kostümen antreten und unterwegs auch noch Rotwein verkosten dürfen. Ein riesiges Fest, das für Luc noch schöner wird, weil seine Angebetete Anouk nach einer geheimnisvollen Italienreise wieder ins Aquitaine zurückkehrt. Gemeinsam stehen sie im Schlossgarten von Lucs bestem Freund Richard, der die Marathonläufer mit einem feinen Rotwein verköstigt.

Plötzlich brechen einige Sportler zusammen, ein Politiker kommt nur knapp mit dem Leben davon und ausgerechnet der sympathische Winzer Hubert stirbt. So sehr sich Luc auch dagegen sträubt: Alle Spuren führen zu Richard, denn der steckt offenbar in ernsten finanziellen Schwierigkeiten. Der Commissaire muss sich bald entscheiden zwischen der Loyalität zu seinem alten Freund und den Gefühlen für seine Partnerin Anouk, die Richard längst für den Täter hält.

Dies ist der zweite Band mit Commissaire Luc Verlain. Weitere Ermittlungen im Aquitaine gibt es in diesen Bänden:

Band 1 - Retour
Band 3 - Winteraustern
Rezension
""Château Mort" ist Sommer-Lektüre fürs ganze Jahr. Wer es schafft, dieses Buch zu lesen, ohne das dringende Bedürfnis zu entwickeln, sofort einen Grand Cru zu verkosten, war schon zu lange nicht mehr in Frankreich." Hubertus Volmer n-tv.de, 14.03.2018
Portrait
Oetker, Alexander
Alexander Oetker, geboren 1982, war langjähriger Frankreichkorrespondent für RTL und n-tv und ist profunder Kenner von Politik und Gesellschaft der Grande Nation. Er lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Berlin. Sein erster Band mit Luc Verlain, Retour, sowie Chateau Mort standen wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 14.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-00076-4
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 21/13,5/3,5 cm
Gewicht 455 g
Auflage 1
Verkaufsrang 87469
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Luc Verlain

  • Band 1

    48308056
    Retour
    von Alexander Oetker
    (38)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    87618723
    Chateau Mort. Luc Verlains neuer Fall
    von Alexander Oetker
    (53)
    Buch
    16,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    142863111
    Winteraustern
    von Alexander Oetker
    (73)
    Hörbuch
    14,29
    bisher 15,99

Buchhändler-Empfehlungen

Ein neuer Fall für Luc Verlain

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Es ist heiß in Aquitaine und Commissaire Luc steht vor einem Rätsel - Ein Toter Winzer, ein Politiker, der noch einmal davon kommen ist, und alles deutet auf seinen Freund Richard hin. Dann ist auch noch seine Kollegin Anouk zurück, die nach einem Kuss wie von der Bildfläche verschwunden ist... Ein rundum gelungen Krimi voller Spannung, Kulinarik, Liebe, Geheimnissen und natürlich auch tollen Einblicken von Aquitaine. Einfach Klasse!

In Vino Veritas!

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Wein ist für den Winzer ein Wirtschaftsfaktor und ein Statussymbol gleichermaßen. Im Médoc steigt wieder, wie jedes Jahr, der Weinmarathon und nach dem Stop in eins der Chateaus stirbt ein Läufer und ein anderer schwebt in Lebensgefahr. Dumm nur dass der Winzer des Chateaus einer der besten Freunde von Kommissar Luc Verlains ist. Er steckt in einer Zwickmühle. Kollegin und Angebetete folgen oder Freund schützen? Ich bin mit diesem Band in die Reihe eingestiegen, was super funktioniert hat. Luc Verlains ist sympathisch und erinnert an Bruno, der erfolgreich im Perigord ermittelt. Toller Krimi mit Lokalkolorit und leckere Spezialitäten. Hier wird außerdem deutlich wieviel Arbeit und Herzblut in gutem Wein steckt. Toll!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
30
20
2
0
1

Château Mort
von einer Kundin/einem Kunden aus Nyon am 20.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Unbekannt bis anhin - aber sehr spannend geschrieben! Lohnt sich und ist empfehlenswert.

Chateau Mort - das 2. Buch von Aleexander Oetker
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 17.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie auch das erste Buch wieder total spannend. Beschreibt sehr interessant den Weinanbau und die Örtlichkeiten im Gebiet Bordeaux.Ich bin schon auf ein neues Buch gespannt.

Luc Verlains 2. Runde
von einer Kundin/einem Kunden aus Beselich am 02.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Luc, der vor kurzem aus Paris zurück in seine Heimat, der beschaulichen Aquitaine, gekommen ist, um in der Nähe seines kranken Vaters sein zu können, hofft nach der Lösung seines ersten Falles auf eine kleine Verschnaufpause in Sachen Ermittlungen. Er freut sich auf den kuriosen weil kostümierten Marathon du Médoc, bei dem er ... Luc, der vor kurzem aus Paris zurück in seine Heimat, der beschaulichen Aquitaine, gekommen ist, um in der Nähe seines kranken Vaters sein zu können, hofft nach der Lösung seines ersten Falles auf eine kleine Verschnaufpause in Sachen Ermittlungen. Er freut sich auf den kuriosen weil kostümierten Marathon du Médoc, bei dem er sich bereit erklärt hat, die Streckensicherung zu übernehmen. Nicht nur die Kostüme sind etwas Besonderes, sondern auch die Weinverkostung eines berühmten Château am Streckenrand. Plötzlich brechen mehrere Läufer zusammen, einer stirbt- der Winzer Hubert. Schnell stellt sich die Frage, ob es ein politisches Attentat war, da auch ein örtlicher Politiker betroffen ist. Luc beginnt mit den Nachforschungen im Umfeld des Winzers und muss feststellen, dass dieser vor kurzem geerbt hat. Gibt es da etwa Begehrlichkeiten? Als der Verdacht auf seinen langjährigen Freund Richard fällt, gerät er zunehmend in einen Zwiespalt. Oetker führt den Leser durch einen spannenden Kriminalfall, der den harten Konkurrenzkampf der Weingüter aufzeigt. Neben dem Fall dürfen wir aber französische Küche und guten Wein genießen und uns an einen wunderschönen Landschaft und idyllischen Orten erfreuen. Es gelingt dem Autor, authentische Figuren zu zeichnen und die Atmosphäre des südwestfranzösischen Landstrichs einzufangen.