Warenkorb
 

Die Farben des Lebens

Roman

(10)
Nichts ist so viel wert wie das Leben: Ein Roman über das Altern, den Verlust eines geliebten Menschen, den Kreislauf des Lebens – voller Lebenslust und mit einem positiven Blick auf die Welt. Nach dem Tod ihrer Großmutter flieht Kim von der bretonischen Insel Groix und reist gen Süden, um in Antibes eine dickköpfige alte Dame zu betreuen. Gilonne wird schnell zu ihrer Ersatzgroßmutter. Außer Kim kümmert sich auch Gilonnes Sohn rührend um sie. Umso überraschter ist Kim, als sie herausfindet, dass Gilonnes Sohn angeblich vor Jahrzehnten verschwunden ist. Ist die alte Dame einem Hochstapler aufgesessen? Kim will Gilonne beschützen und macht sich daran, lang gehütete Familiengeheimnisse zu lüften …
Rezension
»Der Roman vermittelt Lebenslust und entfaltet in farbenfroher Buntheit einen positiven Blick auf das menschliche Leben und die Welt insgesamt.«
Portrait
Lorraine Fouchet, geboren 1956, arbeitete als Notärztin, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie ist Autorin zahlreicher Romane. Sie lebt in der Nähe von Paris und auf der Île de Groix in der Bretagne. Bei Atlantik erschien von ihr Ein geschenkter Anfang (2017).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 14.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-00308-6
Verlag Atlantik Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/13,1/3,2 cm
Gewicht 453 g
Übersetzer Katrin Segerer
Verkaufsrang 73.482
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Farben des Lebens sind Bunt!“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Nach dem Freitod ihrer Großmutter bricht für Kim eine Welt zusammen. Sie beginnt über Sinn und Zweck des Lebens nachzudenken und sammelt in einem Notizbuch die Pros und Kontras des Lebens. Gemeinsam mit Kim werden Sie diese Tabelle im Laufe des Romans füllen können. Denn Kims Zeit an Côte d'Azur wird ihr Leben verändern. Dort betreut sie die demente Gilonne, eine inwischen alte Dame, deren Leben recht aufregend und bewegend war.
'Die Farben des Lebens' ist ein wunderbar lebensbejahender, frankophiler Sommerroman. Trotz der nachdenklich stimmenden Themen über das Altern und den Tod schafft es Lorraine Fouchet ihm eine schöne Leichtigkeit zu geben. Egal ob Jung oder Alt, jede Lebensphase hat ihre Tücken. Machen wir das Beste daraus! Für die besondere Spannung sorgt ein bislang gut gehütetes Geheimnis. Was das ist, verrate ich natürlich nicht.
Nach dem Freitod ihrer Großmutter bricht für Kim eine Welt zusammen. Sie beginnt über Sinn und Zweck des Lebens nachzudenken und sammelt in einem Notizbuch die Pros und Kontras des Lebens. Gemeinsam mit Kim werden Sie diese Tabelle im Laufe des Romans füllen können. Denn Kims Zeit an Côte d'Azur wird ihr Leben verändern. Dort betreut sie die demente Gilonne, eine inwischen alte Dame, deren Leben recht aufregend und bewegend war.
'Die Farben des Lebens' ist ein wunderbar lebensbejahender, frankophiler Sommerroman. Trotz der nachdenklich stimmenden Themen über das Altern und den Tod schafft es Lorraine Fouchet ihm eine schöne Leichtigkeit zu geben. Egal ob Jung oder Alt, jede Lebensphase hat ihre Tücken. Machen wir das Beste daraus! Für die besondere Spannung sorgt ein bislang gut gehütetes Geheimnis. Was das ist, verrate ich natürlich nicht.

„Kreislauf des Lebens“

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter, versucht Kim wieder neuen Halt in ihrem Leben zu finden und reißt dafür von ihrer kleinen Insel aufs Festland. Zurück lässt sie ihren Freund, der sich noch als wahrer Schatz entpuppt. Trotzdem kann sie ihren Verlust nur schwer ertragen.Bis sie eine Stelle in einer Senioreneesidenz annimmt und auf eine sympathische und verrückte Dame trifft die ihr Leben noch ganz schön auf den Kopf stellen wird! Und dann wären da noch die ganzen anderen Bewohner, deren Geschichten mindestens genauso abgefahren sind. Wenn da jetzt nicht noch ein verzwicktes Geheimnis wäre, dass Kim unbedingt aufdecken muss! Eigentlich bleibt da gar keine Zeit mehr zu trauern, denn das Leben geht weiter...meine persönliche Lieblings-Sommerlektüre Nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter, versucht Kim wieder neuen Halt in ihrem Leben zu finden und reißt dafür von ihrer kleinen Insel aufs Festland. Zurück lässt sie ihren Freund, der sich noch als wahrer Schatz entpuppt. Trotzdem kann sie ihren Verlust nur schwer ertragen.Bis sie eine Stelle in einer Senioreneesidenz annimmt und auf eine sympathische und verrückte Dame trifft die ihr Leben noch ganz schön auf den Kopf stellen wird! Und dann wären da noch die ganzen anderen Bewohner, deren Geschichten mindestens genauso abgefahren sind. Wenn da jetzt nicht noch ein verzwicktes Geheimnis wäre, dass Kim unbedingt aufdecken muss! Eigentlich bleibt da gar keine Zeit mehr zu trauern, denn das Leben geht weiter...meine persönliche Lieblings-Sommerlektüre

Rita Berhausen, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Kim sucht Gründe, warum das Leben bis ins Alter lebenswert ist. Eine authentische, anrührende Geschichte mit glaubwürdigen, gut gezeichneten Charakteren - absolute Leseempfehlung! Kim sucht Gründe, warum das Leben bis ins Alter lebenswert ist. Eine authentische, anrührende Geschichte mit glaubwürdigen, gut gezeichneten Charakteren - absolute Leseempfehlung!

„Was macht das Leben so wunderbar?“

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Nach dem Verlust ihrer geliebten Großmutter flüchtet die junge Kim aus der Bretagne nach Antibes. Sie lernt eine sehr eigensinnige ältere Dame kennen, die schnell zu ihrer Ersatzfamilie wird. Die Farben des Lebens ist ein federleichter in sehr eigenem Tonfall geschriebener Roman, der eine sehr schöne Sicht auf das Leben vermittelt. Ein Schmöker mit vielen Überraschungen.... Nach dem Verlust ihrer geliebten Großmutter flüchtet die junge Kim aus der Bretagne nach Antibes. Sie lernt eine sehr eigensinnige ältere Dame kennen, die schnell zu ihrer Ersatzfamilie wird. Die Farben des Lebens ist ein federleichter in sehr eigenem Tonfall geschriebener Roman, der eine sehr schöne Sicht auf das Leben vermittelt. Ein Schmöker mit vielen Überraschungen....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
0
0

Leben und altern
von leseratte1310 am 19.05.2018

Kim ist bei ihrer Großmutter auf Groix aufgewachsen, da ihre eigene Mutter bei der Geburt gestorben ist. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt. Auf der Insel betreibt Kim mit ihrem freund Clovis einen Zeitschriftenhandel. Dann ist die Großmutter eines Morgens nicht da und Kim erhält eine Nachricht, dass ihre... Kim ist bei ihrer Großmutter auf Groix aufgewachsen, da ihre eigene Mutter bei der Geburt gestorben ist. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt. Auf der Insel betreibt Kim mit ihrem freund Clovis einen Zeitschriftenhandel. Dann ist die Großmutter eines Morgens nicht da und Kim erhält eine Nachricht, dass ihre Großmutter in der Schweiz ist, um ihr Leben dort zu beenden. Das muss Kim erst einmal verarbeiten. Sie verlässt die Insel und nimmt einen Job als Betreuerin von Madame Gilonne Kerjeant an der Côte d'Azur an. Aber dann erfährt Kim, dass Come nicht Gilonnes Sohn sein kann, da dieser vor Jahren gestorben ist. Wer ist also dieser angebliche Sohn von Gilonne? Kim beginnt Nachforschungen anzustellen. Neben diesem Erzählstrang wird noch von einem kleinen Jungen berichtet, der von seiner Mutter nicht geliebt wird, da er seinem Vater ähnlichsieht. Dann miterleben musste, wie der Vater auf die Mutter schießt. Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen, auch wenn ich die Geschichte lange Zeit sehr verwirrend fand. Erst zum Schluss verbinden sich die Erzählstränge und es klärt sich alles. Madame Gilonne Kerjeant war als Schauspielerin berühmt. Inzwischen ist sie etwas dement und lebt in einer exklusiven Seniorenresidenz. Auch wenn ihr Leben nicht immer gradlinig verlaufen ist, so blieb sie doch lebensfroh und hat ihr Leben nach ihren Vorstellungen gelebt. Zu Kim hat sie Vertrauen, weil Kim wie sie selbst rote Haare hat. Come ist ein liebenswürdiger Mensch, der sich rührend um Gilonne kümmert. Alle Charaktere sind gut und vielschichtig beschrieben. Das Leben ist nicht immer leicht, aber es ist bunt und man sollte es jeden Augenblick auskosten. Es ist eine interessante und berührende Geschichte über das Altern, die Liebe und die Freundschaft. Mir hat der Roman gut gefallen.

Die Farben des Lebens
von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2018

Wie schon das erste Buch "der Geschenkte Anfang" hat mir auch dieses Buch wieder sehr gut gefallen. Kim verliert durch den Tod Ihrer Grossmutter, Halt und Geborgenheit. Sie hilft der alten Gilonne die sehr eigensinnig ist, wieder zurück ins Leben. Auch Kim weiß nun durch Sie das Leben zu... Wie schon das erste Buch "der Geschenkte Anfang" hat mir auch dieses Buch wieder sehr gut gefallen. Kim verliert durch den Tod Ihrer Grossmutter, Halt und Geborgenheit. Sie hilft der alten Gilonne die sehr eigensinnig ist, wieder zurück ins Leben. Auch Kim weiß nun durch Sie das Leben zu LIEBEN. Ein schönes Buch

Vom Altern und der Lebenslust
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2018

Der Roman ?Die Farben des Lebens? von Lorraine Fouchet ist 2018 als deutschsprachige Ausgabe im Hoffmann und Campe Verlag erschienen. Die französische Originalausgabe ist bereits 2017 unter dem Titel ?Les couleurs de la vie? erschienen. Kims Großmutter hat beschlossen, genug gelebt zu haben. Sie stirbt in einer Klinik in der... Der Roman ?Die Farben des Lebens? von Lorraine Fouchet ist 2018 als deutschsprachige Ausgabe im Hoffmann und Campe Verlag erschienen. Die französische Originalausgabe ist bereits 2017 unter dem Titel ?Les couleurs de la vie? erschienen. Kims Großmutter hat beschlossen, genug gelebt zu haben. Sie stirbt in einer Klinik in der Schweiz und für ihre Enkelin scheint darauf hin alles zu zerbrechen. Kim, die bei ihrer Großmutter aufgewachsen ist, braucht Zeit zum Nachdenken, um mit dem Verlust zurechtzukommen. Sie beschließt aus ihrem gewohnten Leben auszubrechen, ihre große Liebe Clovis zurückzulassen und an der Cote d?Azur eine ältere Dame zu betreuen. Diese ältere Dame, Gilonne, zeigt der jungen Protagonistin, was es heißt zu leben. Und das Altern nicht dem Verlust der Lebensfreude gleichzusetzen ist. Neben Kim kümmert sich auch noch Gilonnes Sohn um die ältere Dame, doch bald lernt Kim, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint und ein Familiengeheimnis möchte aufgedeckt werden. Lorraine Fouchet besticht mit einem malerischen Schreibstil, verwebt gekonnt zwei Erzählstränge miteinander und schafft es, ihre Charaktere liebevoll zu zeichnen. Neben den handelnden Personen erzählt sie die Geschichte auch aus der Sicht von Gegenständen, so lässt sie beispielsweise den Kühlschrank zu Wort kommen und bezaubert durch eine ungewohnte Erzählweise. Das Buch erzählt Altern und zeigt auf, das Leben auch im Alter noch lebenswert ist. ?Die Farben des Lebens? ist ein Roman mit Tiefgang, der zum Nachdenken anregt.