Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Israel, der Judenhass und das Schweigen der Welt.

EINE WARNUNG.

Wir leben in einer Zeit, in der Antisemitismus wieder salonfähig wird. Diese Tatsache wird selten zugegeben, doch hinter der wohlfeilen ›Kritik an Israel‹ lauert oft die hässliche Fratze einer zutiefst antijüdischen Denkart, genährt von Vorurteilen, Klischees oder einfach nur Neid; und im deutschen Fall eines nicht verarbeiteten Schuldkomplexes. Dabei verbindet sich islamischer Judenhass, der zunehmend hemmungsloser wird, auf subtile Weise mit antijüdischen Ressentiments vorwiegend linker Intellektueller in der westlichen Welt.

Dass die deutschen Wurzeln dieser unheiligen Allianz in die 30-Jahre des letzten Jahrhunderts zurückreichen, in eine Zeit, als Haj Amin al-Husseini, der einflussreichste Führer der arabischen Welt von Hitler finanziert wurde, ab 1943 Ausbilder einer muslimischen Waffen-SS-Division war, eine enge Freundschaft mit Eichmann pflegte, und mit Himmler persönlich Pläne zur Ausrottung der Juden im ›Heiligen Land‹ entwickelte, ist nur wenigen Bundesbürgern bekannt ...

Nicht einmal drei Jahrzehnte später paktierte die linksextremistische R.A.F mit PLO-Terroristen, entführte dutzende Flugzeuge und rief zum Mord an Juden auf.

Wie kann es zu solch grotesken und erschreckenden Allianzen kommen?
Warum eint der Hass gegen alles Jüdische viele Gruppierungen, die sonst politisch weit auseinander stünden?

Dieses Buch zeigt sehr deutlich, wie sehr moderne demokratische Regierungen gefährdet sind, sich der judenfeindlichen Hetze arabischer Staaten anzuschließen, um nicht wirtschaftlichen Einfluss in der islamischen Welt zu verlieren. Denn die westliche Gesellschaft steht nach Jahrzehnten ›arabischer Opfermentalität‹, die einen immensen moralischen Druck auf die Weltgemeinschaft ausübt, in der realen Gefahr, sich deren fundament-alistische und antisemitische Weltsicht aus Unwissenheit, Naivität, aber auch aufgrund handfester politischer Interessen zu eigen zu machen.
Die Medien spielen hierbei eine Schlüsselrolle ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 14.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-4717-2
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,2 cm
Gewicht 250 g
Auflage 3. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,90
13,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Eine hervorragende Studie
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 26.07.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine Studie, die sich von der Mainstream-Meinung wohltuend abhebt. Hier wird anhand einer Unzahl überprüfbarer Quellen und Belege gezeigt, wie tendenziös und ungerecht viele Medien über den Nahost-Konflikt zu Ungunsten Israels berichten. Es wird schonungslos offen gelegt, welche Lügen tatsächlich über die Entstehung des Staates ... Eine Studie, die sich von der Mainstream-Meinung wohltuend abhebt. Hier wird anhand einer Unzahl überprüfbarer Quellen und Belege gezeigt, wie tendenziös und ungerecht viele Medien über den Nahost-Konflikt zu Ungunsten Israels berichten. Es wird schonungslos offen gelegt, welche Lügen tatsächlich über die Entstehung des Staates Israel kursieren (zum großen Teil durch radikal linke Gruppierungen), und wie sehr wir in der westlichen Welt Gefahr laufen, den tiefen Antisemitismus der arabischen Welt, nicht zuletzt im Zuge der kritiklosen Integrationspolitik, zu übernehmen. Fünf Sterne für dieses spannende, hervorragend recherchierte und intellektuell anspruchsvolle Buch fern jeglicher Oberflächlichkeit.