Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Dienstverhältnis

Thriller

(5)
Mia arbeitet in einem Theater in Hamburg.

Eines Abends entdeckt sie eine Rose, die hinter dem Scheibenwischer ihres Wagens klemmt.

Anfangs ist sie von dieser Geste des heimlichen Verehrers angetan.

Doch bei der Rose bleibt es nicht ...

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 211 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783743841314
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 1881 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Verfolgt von einem brutalen Stalker
von leseratte1310 am 06.05.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Erst ist es nur eine Rose hinter dem Scheibenwischer, dann sind es merkwürdige Anrufe, aber es wird noch schlimmer? Mia, die bei einem Hamburger Theater arbeitet, gefällt die Geste mit der Rose, doch bald findet sie das, was um sie herum geschieht, gar nicht mehr so toll. Jemand hat es... Erst ist es nur eine Rose hinter dem Scheibenwischer, dann sind es merkwürdige Anrufe, aber es wird noch schlimmer? Mia, die bei einem Hamburger Theater arbeitet, gefällt die Geste mit der Rose, doch bald findet sie das, was um sie herum geschieht, gar nicht mehr so toll. Jemand hat es auf sie abgesehen, und für Mia wird alles zu einem Albtraum. Die Geschichte, die aus Mias Sicht erzählt wird, ist einfach und flüssig zu lesen. Zwischendurch erfahren wir aber auch die Gedanken des Stalkers, die immer bedrohlicher werden. Es ist interessant, auch einmal hinter die Kulissen eines Theaters zu schauen. Nicht immer verläuft da alles glatt, aber ?The Show must go on?. Hier fühlt sich Mia wohl und hat Freunde. Sie ist eine sympathische junge Frau und man leidet mit ihr, als das Leben, das sie sich aufgebaut hat, auseinanderbricht. Man möchte nicht in Mias Haut stecken, denn wer kann solchem Psychoterror schon aushalten. Die Protagonisten Mia ist gut dargestellt, so dass ich mit ihr fühlen konnte. Die Nebencharaktere wirken dagegen blass. Die Geschichte ist spannend und mir ist es nicht gelungen, den Täter ausfindig zu machen. Die Identität des Stalkers wird zwar am Ende aufgedeckt und war für mich überraschend, aber dennoch bleibt das Ende so offen, dass die Möglichkeit für einen weiteren Band da ist. Mir hat dieser spannende Thriller gut gefallen.

Psychothriller
von manu63 aus Oberhausen am 05.05.2018
Bewertet: Taschenbuch

Das Dienstverhältnis ist ein Psychothriller der Autorin Kim Rylee. Mia arbeitet in einem Hamburger Theater und ist im großen und ganzen mit ihrem Leben zufrieden, bis sie eines Tages eine Rose hinter dem Scheibenwischer ihres Autos entdeckt. Anfangs gefällt es ihr das sie eine Rose bekommen hat, aber das... Das Dienstverhältnis ist ein Psychothriller der Autorin Kim Rylee. Mia arbeitet in einem Hamburger Theater und ist im großen und ganzen mit ihrem Leben zufrieden, bis sie eines Tages eine Rose hinter dem Scheibenwischer ihres Autos entdeckt. Anfangs gefällt es ihr das sie eine Rose bekommen hat, aber das ändert sich sehr schnell und eine Abwärtsspirale wird in Gang gesetzt. Die Autorin schafft es auf spannende Weise den Psychoterror dem Mia ausgesetzt ist sprachlich umzusetzen. Lange tappt man als Leser im Dunkeln wer Mias Stalker ist. Nachdem dieser entlarvt wird ist das Spiel um Mias Psyche jedoch noch nicht beendet und die Geschichte endet anders als ich es erwartet hätte. Der Schreibstil ist schnörkellos und dabei fesselnd. Die Geschichte wird in großen Teilen aus Mias Perspektive erzählt und das bietet dem Leser tiefe Einblicke in Mias Seelenleben und wie ihre Welt langsam auseinanderbricht. Für mich eine spannende Geschichte mit unerwartetem Ende die mich gut unterhalten hat. Das Dienstverhältnis wird sicherlich nicht das letzte Buch sein, das ich von der Autorin gelesen habe.

stalking mit Rosen
von dru07 aus Feldkirchen am 17.04.2018

Mia arbeitet in einem kleineren Theater im Hamburger Hafen. Als sie eines Abends zu ihrem Auto geht, entdeckt sie eine Rose, die hinter dem Scheibenwischer ihres Wagens klemmt. Erst hat sie keine Ahnung ob es ein versehen war, oder ob jeder eine Rose bekommen hat oder ob wirklich SIE... Mia arbeitet in einem kleineren Theater im Hamburger Hafen. Als sie eines Abends zu ihrem Auto geht, entdeckt sie eine Rose, die hinter dem Scheibenwischer ihres Wagens klemmt. Erst hat sie keine Ahnung ob es ein versehen war, oder ob jeder eine Rose bekommen hat oder ob wirklich SIE damit gemeint ist. Als sie dann auch noch komische Anrufe auf ihrem Anrufbeantworter findet und sie eines Tages auf dem Weg nach Hause verfolgt wird, bekommt sie es mit der Angst zu tun. Wer steckt dahinter? Das Buch hat mir gut gefallen. Das Ende ist mal etwas anderes und nicht jedermanns Geschmack. Der Schreibstil ist super gut und flüssig. Es fehlt natürlich auch nicht an Spannung, die im Verlauf der Geschichte immer mehr ansteigt. Die Darstellungen wie Mia gestalkt wurde und wie es ihr dabei erging, hat mich nicht kalt gelassen. Sie (bzw. auch alle die wirklich Opfer von Stalking sind) hat (haben) mir unendlich leid getan. Habe bis zum Schluss für Mia gehofft, dass alles gut wird. Das Buch bekommt 4 von 5*.