Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Was in unseren Sternen steht

(26)
Niemand weiß, was in seinen Sternen steht. Und würden wir es überhaupt wissen wollen?
Ein Sommer in der Dordogne. Der Duft von Lavendel, im Fluss schwimmen, Bordeaux trinken. Ein Traum – nur nicht für Jess. Denn dort lebt Adam: der Mann, der ihr das Herz gebrochen hat, aber auch der Vater ihres Sohnes. Mittlerweile ist William zehn Jahre alt, und seinen Vater kennt er kaum. Adam hat sich in Frankreich ein neues Leben aufgebaut und führt das Château de Roussignol, ein Hotel, malerisch gelegen inmitten von Kiefernwäldern. Mit diesem Urlaub erfüllt Jess den Herzenswunsch ihrer Mutter. Sie ist überzeugt, Vater und Sohn müssen endlich eine Beziehung zueinander aufbauen. Und auch Jess kann davor nicht länger die Augen verschließen. Denn anders als die meisten Menschen hat sie bereits erfahren, was in ihren Sternen steht, und daher eine Mission: Vater und Sohn müssen sich ineinander verlieben, dafür hat sie einen Sommer lang Zeit. Doch auch ihre eigenen Gefühle für Adam sind längst nicht so abgeschlossen, wie sie dachte.
Ein herzzerreißender Roman über Liebe, Familie und Freundschaft und ein Plädoyer dafür, das Leben zu nehmen, wie es ist, und einfach glücklich zu sein.
Rezension
Wer «Ein ganzes halbes Jahr» gemocht hat, wird dieses Buch lieben.
Portrait
Catherine Isaac

Catherine Isaac, Jahrgang 1974, ist das Pseudonym einer erfolgreichen britischen Autorin. Unter dem Namen Jane Costello hat sie heitere Romane geschrieben, stand damit in England regelmäßig auf der Bestsellerliste. Mit «Was in unseren Sternen steht» erobert sie das Genre der emotionalen Frauenunterhaltung. Bevor sie mit dem Schreiben anfing, arbeitete Catherine Isaac als Journalistin. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Liverpool.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783644401945
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1359 KB
Übersetzer Katharina Naumann
Verkaufsrang 16.299
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Ein wunderschöner Roman- witzig, nachdenklich und berührend, eine emotionale, weder rührselige noch kitschige Liebesgeschichte , deren Lektüre wahnsinnig viel Spaß macht. Ein wunderschöner Roman- witzig, nachdenklich und berührend, eine emotionale, weder rührselige noch kitschige Liebesgeschichte , deren Lektüre wahnsinnig viel Spaß macht.

Marie-Elaine Müllener, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Ein unglaublich wunderbares Buch voller Emotionen und Liebe. Diese Geschichte über Familie, verlorener Liebe und Glück ließ mein Herz gleich höher schlagen! Ein unglaublich wunderbares Buch voller Emotionen und Liebe. Diese Geschichte über Familie, verlorener Liebe und Glück ließ mein Herz gleich höher schlagen!

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Eine zarte, liebevolle Geschichte, die mich begeistert hat. Die Protagonisten sind ehrlich und glaubhaft - Drama inklusive. Eine Geschichte zum Mitfiebern und sich drin verlieren. Eine zarte, liebevolle Geschichte, die mich begeistert hat. Die Protagonisten sind ehrlich und glaubhaft - Drama inklusive. Eine Geschichte zum Mitfiebern und sich drin verlieren.

„Wunderschön !“

Antonia König, Thalia-Buchhandlung Peine

Ein herzzerreißender Roman über Liebe und die Familie. Es ist ein Plädoyer dafür, das Leben so zu nehmen wie es kommt. Eine Geschichte zum Lachen und zum Weinen. Der Vater von dem Jungen hat sich in den Jahren sehr weiterentwickelt. Die Protagonisten hat es sehr verdient, dass sich alles zum Guten gewendet hat. Wer Ein ganzes halbes Jahr gemocht hat wird dieses Buch auch lieben. Ein herzzerreißender Roman über Liebe und die Familie. Es ist ein Plädoyer dafür, das Leben so zu nehmen wie es kommt. Eine Geschichte zum Lachen und zum Weinen. Der Vater von dem Jungen hat sich in den Jahren sehr weiterentwickelt. Die Protagonisten hat es sehr verdient, dass sich alles zum Guten gewendet hat. Wer Ein ganzes halbes Jahr gemocht hat wird dieses Buch auch lieben.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Ein wunderbarer Roman über das Leben und dieses auch wirklich zu leben. Mit viel Herz und Gefühl erzählt Catherine Isaac eine auf den ersten Blick locker leichten Geschichte. Ein wunderbarer Roman über das Leben und dieses auch wirklich zu leben. Mit viel Herz und Gefühl erzählt Catherine Isaac eine auf den ersten Blick locker leichten Geschichte.

Alexandra Jacoby, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Eine Liebesgeschichte die es sich zu lesen lohnt. Catherine Isaac lässt in diesem Buch eine alte Liebe wieder aufblühen und eine Familie wieder zueinander finden. Eine Liebesgeschichte die es sich zu lesen lohnt. Catherine Isaac lässt in diesem Buch eine alte Liebe wieder aufblühen und eine Familie wieder zueinander finden.

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

"Wenn man von Liebe umgeben ist, hat man nichts zu befürchten."
Eine Liebesgeschichte die mich zum Lachen und Weinen brachte..voller Emotionen. Wunderschön
"Wenn man von Liebe umgeben ist, hat man nichts zu befürchten."
Eine Liebesgeschichte die mich zum Lachen und Weinen brachte..voller Emotionen. Wunderschön

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

In dem wunderbar geschriebenen Roman geht es um Liebe, Freundschaft und vor allem Mut, denjenigen beizustehen, die einem am nächsten stehen. In dem wunderbar geschriebenen Roman geht es um Liebe, Freundschaft und vor allem Mut, denjenigen beizustehen, die einem am nächsten stehen.

Alex Crespo, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Zu jemandem zu stehen, auch wenn die ganze Welt gegen einen ist...
Ein Buch voll Liebe, Vertrauen und Mut!
"Wenn man von Liebe umgeben ist, hat man nichts zu befürchten" (S.411)
Zu jemandem zu stehen, auch wenn die ganze Welt gegen einen ist...
Ein Buch voll Liebe, Vertrauen und Mut!
"Wenn man von Liebe umgeben ist, hat man nichts zu befürchten" (S.411)

Beate Mildenberger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Ein Sommerroman voller Drama, Liebe, Hoffnung und Humor.
Ich bin normalerweise nicht für Vergleiche, aber dies ist auch ein Buch für alle Jojo Moyes Leserinnen. Einfach schön...
Ein Sommerroman voller Drama, Liebe, Hoffnung und Humor.
Ich bin normalerweise nicht für Vergleiche, aber dies ist auch ein Buch für alle Jojo Moyes Leserinnen. Einfach schön...

„Man lebt nur einmal....“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Jess und William verbringen einige Wochen in der Dordogne. Dort lebt seit vielen Jahren Adam, Williams Vater. Während Adam und William schnell zueinander finden, kann sich Jess ihre Gefühle für Adam nicht eingestehen....
Beinahe hätte ich das Buch wegen des blumigen Covers nicht gelesen - da wäre mir ein wirklich schöner und gefühlvoller Familienschmöker, perfekt für meinen Urlaub, entgangen!

Jess und William verbringen einige Wochen in der Dordogne. Dort lebt seit vielen Jahren Adam, Williams Vater. Während Adam und William schnell zueinander finden, kann sich Jess ihre Gefühle für Adam nicht eingestehen....
Beinahe hätte ich das Buch wegen des blumigen Covers nicht gelesen - da wäre mir ein wirklich schöner und gefühlvoller Familienschmöker, perfekt für meinen Urlaub, entgangen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
16
9
1
0
0

Gefühle neu entflammt
von abis am 13.06.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Jess, alleinerziehende Mutter eines 10jährigen Sohnes fährt auf Wusch ihrer Mutter, die im Sterben liegt, nach Frankreich ins Château de Roussignol, malerisch gelegen inmitten von Lavendelfeldern und Kiefernwäldern. Mit dem Hotel hat sich Adam, ihr Ex und Vater des Kindes, ein neues Leben aufgebaut. Vater und Sohn sollen sich... Jess, alleinerziehende Mutter eines 10jährigen Sohnes fährt auf Wusch ihrer Mutter, die im Sterben liegt, nach Frankreich ins Château de Roussignol, malerisch gelegen inmitten von Lavendelfeldern und Kiefernwäldern. Mit dem Hotel hat sich Adam, ihr Ex und Vater des Kindes, ein neues Leben aufgebaut. Vater und Sohn sollen sich richtig kennenlernen. Doch was ist mit Jess und Adam? "Niemand weiß, was in seinen Sternen steht. Und würden wir es überhaupt wissen wollen? ... wie lebt man, wenn man seine eigenen Sterne kennt? Wie hält man das Glück fest? " Hab ich mal eben aus dem Klappentext geklaut, denn diese Fragen bringen die Story auf den Punkt. Mein Fazit: "Ein herzzerreißender Roman über Liebe, Familie und Freundschaft und ein Plädoyer dafür, das Leben zu nehmen wie es ist und einfach glücklich zu sein." ... auch aus dem Klappentext und mehr hätte ich nicht hinzuzufügen. Es ist ein rundum gelungenes Werk, fünf Sterne wert und für alle, die auch genügend Tempos parat haben eine absolute Empfehlung :-)

Gelungenes Hörbuch
von MsChili am 26.05.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Jess und ihr 10-jähriger Sohn verbringen den Sommer in der Dordogne in Frankreich bei Williams Vater. Adam war Jess? große Liebe, doch die Schwangerschaft hat sie immer weiter voneinander entfernt. So hat sie sich kurz nach der Geburt von ihm getrennt. Doch jetzt will sie ihrer kranken Mutter den... Jess und ihr 10-jähriger Sohn verbringen den Sommer in der Dordogne in Frankreich bei Williams Vater. Adam war Jess? große Liebe, doch die Schwangerschaft hat sie immer weiter voneinander entfernt. So hat sie sich kurz nach der Geburt von ihm getrennt. Doch jetzt will sie ihrer kranken Mutter den Wunsch erfüllen, dass sich William und Adam besser kennen lernen. Das Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen und der Klappentext bietet schon einige tiefe Einblicke in diese emotionale Geschichte. Grundsätzlich gefällt mir die Sprecherin, jedoch gab es einige Stellen an denen sie mir zu monoton gesprochen hat. Ich konnte keinerlei Unterschiede zwischen den einzelnen Personen erkennen, was natürlich das Verständnis erschwert hat. Jess selbst war mir oft zu voreilig und hatte ihre festen Ansichten und Vorurteile, was ich nicht immer nachvollziehen konnte. Bei ihr gibt es nur schwarz oder weiß. Was mich außerdem gestört hat, war die unterschwellige Werbung für ein I-Pad. Doch ansonsten war es sehr gefühlvoll und die Orte in Frankreich haben mir sehr gefallen. Da habe ich mich mehr als einmal hin gewünscht. Gelungen sind auch die Einblicke in die Vergangenheit von Jess und Adam. Die Autorin führt so langsam an die Wahrheit heran und hilft zu verstehen, wie es zur Trennung gekommen ist. Ein unterhaltsamer, doch auch ernster Roman, der mir gut gefallen hat. Einzig die Sprecherin hätte mehr Gefühl in ihre Stimme legen können.

Emotionale Geschichte
von World of books and dreams am 21.05.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Eigentlich glaubte Jess in Adam ihre große Liebe gefunden zu haben, doch als sie unverhofft schwanger wird und Adam sie selbst bei der Geburt ihres Sohnes allein lässt, muss sie feststellen, dass er doch ganz anders ist, als erhofft. Also verlässt sie ihn und Adam zieht nach Frankreich. Mittlerweile... Eigentlich glaubte Jess in Adam ihre große Liebe gefunden zu haben, doch als sie unverhofft schwanger wird und Adam sie selbst bei der Geburt ihres Sohnes allein lässt, muss sie feststellen, dass er doch ganz anders ist, als erhofft. Also verlässt sie ihn und Adam zieht nach Frankreich. Mittlerweile sind zehn Jahre vergangen und Adam hat kaum einen Bezug zu seinem Sohn William, was Jess? Mutter sehr zu schaffen macht. Diese wünscht sich nichts mehr, als dass Williams Vater Interesse an seinem Sohn zeigt. Um ihrer schwer kranken Mutter einen Gefallen zu tun, fährt sie mit William für fünf Wochen nach Frankreich. Dort hat Adam mittlerweile ein sehr erfolgreiches Hotel in einem selbst restaurierten Chateau eröffnet und lebt seinen Traum. Wird es Jess gelingen, William und Adam aufeinander zuzuführen? Denn im Gegensatz zu vielen von uns weiß Jess jetzt schon, was in ihren Sternen steht. Meine Meinung Schon das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, schlicht, aber sehr harmonisch und auch der Klappentext erweckte meine Neugier. Gleich vorweg, dieses Buch hat mich durch und durch verzaubert und ich fühlte mich wirklich vom ersten Moment an mit der Protagonistin verbunden und war mitten in der Geschichte. Catherine Isaac schreibt mit einem wundervollen Gespür für Emotionen, mal bringt sie den Leser zum Lachen, mal zum Weinen. Die gesamte Gefühlspalette konnte sie mir mit ihrem sehr harmonischen Schreibstil nahe bringen und die Geschichte war schneller zu Ende, als gewollt. Leicht und flüssig und doch tief und gefühlvoll erzählt sie von ihren Protagonisten und deren Leben. Richtig gelungen ist hier das Gesamtpaket, denn auch wenn es nach einem leichten Liebesroman klingt, gibt es hier doch auch eine tiefer liegende Botschaft. Die Autorin verknüpft die locker leichte Urlaubsatmosphäre und ihre Liebesgeschichte mit den doch oft auch schweren Gedanken der Protagonistin Jess. Dabei vermittelt sie eine unheimlich wichtige Botschaft, nämlich lebe dein Leben jeden Tag so, als wäre es dein letzter Tag. Du weißt nicht, was die Zukunft wirklich für dich bereit hält, deshalb nutze das, was du hast. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive aus der Sicht Jessicas erzählt. Dabei dürfen wir ganz nah ihre aktuellen Erlebnisse mitverfolgen, aber auch mit ihr durch die Gefühls- und Gedankenwelt reisen. In Gedanken beschreibt Jess, was sie erlebt hat, sie erzählt von ihrer Kindheit, aber auch von ihren derzeitigen Gefühlen. Ich fühlte mich mit ihr verbunden, konnte nachempfinden, wie es ihr geht, erlebte ihre Welt durch sie selbst. Jess ist eine wirklich tolle Protagonistin, deren Art mir sehr sympathisch ist. Bisher war sie immer eine sehr fröhliche und offene Person, doch seit der Erkrankung ihrer Mutter sieht es in ihr anders aus. Nach aussen gibt sie sich wie man sie kennt, ist heiter und lustig und manche einer ihrer Vergleiche brachten mich zum Lachen. Doch in ihr toben die Gefühle seitdem die Krankheit ihrer Mutter immer weiter und vor allem unaufhaltbar fortschreitet. Die Darstellung dieser Protagonistin konnte mich auf jeden Fall völlig überzeugen. Neben Jess spielen natürlich auch ihr Sohn William und dessen Vater Adam noch wichtige Rollen. William ist ein cleverer Junge mit einem großen Paket an Wissen, das er gerne mit anderen teilt. Adam war mir am Anfang nicht so sympathisch, doch als ich mehr über ihn erfuhr, wurde auch seine Person deutlich klarer. Auch diese beiden Charaktere konnten mich hier überzeugen. Die Nebencharaktere nehmen angemessenen Raum ein und sorgen für Abwechslung und Lebendigkeit. Sowohl Jess? Familie als auch die Freunde und die Angestellten, jeder bekommt Persönlichkeit und lässt die Geschichte real wirken. Mein Fazit Ein wunderbarer Roman über das Leben und dieses auch wirklich zu leben. Mit viel Herz und Gefühl erzählt Catherine Isaac eine auf den ersten Blick locker leichten Geschichte, die nach und nach immer tiefgründiger wird. Ich habe gelacht, nachgedacht, mich verliebt und geweint. Ein wunderschöner Roman der mich durchweg gut unterhalten hat und den ich sehr gerne weiterempfehle.