Warenkorb
 

Jetzt Premium-Mitglied werden & Buch-Geschenk sichern!

Mein wunderbarer Küstenchor

Roman

Klütz, ein kleiner Küstenort in Mecklenburg, ist der Schauplatz des neuen Romans von Bestsellerautor Janne Mommsen. Er erzählt von einer Musikliebhaberin voller Ideale, einem charmanten Klavierprofessor und einer Chorgemeinschaft, die auch in schwierigen Zeiten gemeinsam durch dick und dünn geht.
Die Saison ist vorbei, das Hotel, das Britta leitet, wird für den Winter geschlossen. Ihr seelischer Anker ist der Chor, der seit zwanzig Jahren jeden Mittwochabend probt. Hier singt man, hilft einander, feiert und verliebt sich auch manchmal ineinander. Eines Tages verkündet der langjährige Chorleiter, dass er wegziehen muss. Ein Schock für alle, denn mit ihm drohen auch die beiden verbliebenen Männerstimmen abzuwandern. Britta krempelt die Ärmel hoch. Sie veranstaltet ein Casting für einen neuen Chorleiter: Es bewerben sich unter anderem ein vermeinlicher Broadway-Star sowie eine grell geschminkte ehemalige Balletttänzerin mit knallharten Lehrmethoden. Doch ein Gutes hat die Aktion: Britta lernt einen jungen Klavierprofessor kennen. Der ist begeistert von ihrem Engagement und überredet sie, den Chor selbst zu leiten. Wird es den beiden gelingen, die Chorgemeinschaft zu retten?
Portrait

Janne Mommsen hat in seinem früheren Leben als Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist gearbeitet. Inzwischen schreibt er überwiegend Drehbücher und Theaterstücke. Mommsen hat in Nordfriesland gewohnt und kehrt immer wieder dorthin zurück, um sich der Urkraft der Gezeiten auszusetzen. Passenderweise lebt die Familie seiner Frau seit Jahrhunderten auf der Insel Föhr.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 24.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27444-2
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,9/12,5/2,5 cm
Gewicht 287 g
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Leichte und melodische Urlaubslektüre.
Herzlich & heiter und unterhaltsam.
„Urlaub ohne Koffer packen“ ;-) halt Kopfurlaub!
Leichte und melodische Urlaubslektüre.
Herzlich & heiter und unterhaltsam.
„Urlaub ohne Koffer packen“ ;-) halt Kopfurlaub!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Leider hat mich die Geschichte nicht wirklich vom Hocker reissen können, schade. Leider hat mich die Geschichte nicht wirklich vom Hocker reissen können, schade.

„Mein wunderbarer Küstenchor“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

"Mein wunderbarer Küstenchor" ist ein lesenswerter Roman über Freundschaft, Liebe und einen Neuanfang.
Janne Mommsen ist ein Garant für entspannte, heitere Lesestunden....auf ans Meer!
"Mein wunderbarer Küstenchor" ist ein lesenswerter Roman über Freundschaft, Liebe und einen Neuanfang.
Janne Mommsen ist ein Garant für entspannte, heitere Lesestunden....auf ans Meer!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
6
6
0
1
1

Nicht ohne Musik
von leseratte1310 am 22.02.2019

Britta ist 48 Jahre alt und lebt in Klütz an der Ostsee. Sie leitet das Hotel Bernstein und in ihrer Freizeit singt sie seit zwanzig Jahren im Chor. Jeden Mittwoch ist Chorprobe und Britta freut sich immer darauf. Doch dann kündigt Chorleiter Dustin an, dass er wegzieht und das... Britta ist 48 Jahre alt und lebt in Klütz an der Ostsee. Sie leitet das Hotel Bernstein und in ihrer Freizeit singt sie seit zwanzig Jahren im Chor. Jeden Mittwoch ist Chorprobe und Britta freut sich immer darauf. Doch dann kündigt Chorleiter Dustin an, dass er wegzieht und das ausgerechnet so kurz vor ihrer Reise zu einem Chorwettbewerb im finnischen Tampere. Aber es kommt noch schlimmer, denn die übriggebliebenen Männerstimmen drohen auch abzuwandern. Aber ohne Chor kann sich Britta ihr Leben nicht vorstellen. Sie lässt sich daher einiges einfallen, um den Chor zu retten. Dabei begegnet sie dem Musiker Jasper, der sie überredet, selbst die Leitung des Chores zu übernehmen. Dies ist mein drittes Buch des Autors Janne Mommsen. Der wundervolle Schreibstill von ihm ist sehr angenehm zu lesen. Man fühlt sich gleich nach Mecklenburg versetzt, denn alles ist sehr gut und bildhaft beschrieben. Die Charaktere sind sympathisch und individuell dargestellt. Es ist eine eingeschworene Dorfgemeinschaft in dem kleinen Ort Klütz. Einer ist für den anderen da. Britta fühlt sich hier wirklich zu Hause. Der Chor, der ihr so am Herzen liegt, wurde von ihrer Tante Sybille gegründet, die inzwischen über achtzig ist, aber immer noch mittendrin. Der sympathische Jasper fügt sich in diese Gemeinschaft nicht nur musikalisch schnell ein. Britta ist eine Frau die Anpackt, wo es nötig ist und sie setzt sich sehr ein, um den Chor zu retten. Dabei nutzt sie auch ungewöhnliche Ideen, die aber nicht immer zum Erfolg führen. Daher also: Selbst ist die Frau. Sie bekommt aber auch Unterstützung von allen. Es ist ein unterhaltsamer Roman um die Dorfgemeinschaft und Freundschaft, um die Liebe und die Musik.

Musik, Freundschaft und ein bisschen Liebe
von schafswolke aus Kiel am 02.09.2018

Britta versucht nach dem Verlust des Chorleiters, den Chor zusammenzuhalten, denn immerhin ist ja eine Teilnahme an einem Wettbewerb geplant. Doch einen guten Ersatz zu finden erweist sich als schwierig, denn wer will schon einen bunt gemischten Chor voller Hobbysänger leiten? Wie gewohnt, lässt sich auch dieser Roman von... Britta versucht nach dem Verlust des Chorleiters, den Chor zusammenzuhalten, denn immerhin ist ja eine Teilnahme an einem Wettbewerb geplant. Doch einen guten Ersatz zu finden erweist sich als schwierig, denn wer will schon einen bunt gemischten Chor voller Hobbysänger leiten? Wie gewohnt, lässt sich auch dieser Roman von Janne Mommsen schön flüssig weglesen und die Zeit vergeht wie im Flug. Musik, Freundschaft und ein bisschen Liebe stehen bei diesem Buch im Mittelpunkt. Mir hat die bunte Dorfgemeinschaft gut gefallen. So stellt man sich das doch gerne vor, jeder ist für jeden da, egal wer er ist. Leider nicht immer so ganz realistisch und doch eigentlich gar nicht so schwer. Dieses Buch ist ein kleines Wohlfühlbuch ohne große Dramen und einer ruhigen Liebe, einfach nett zu lesen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und vergebe 4 Sterne.

Der Weg ist das Ziel
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahr am 02.09.2018

Mein wunderbarer Küstenchor von Janne Mommsen Zum Inhalt: Britta lebt in Klütz in Mecklenburg. Den Sommer über leitet sie einHotel welches jedoch im Winter geschlossen wird. Um die langen Wintertage etwas zu verkürzen hat sie vor 20 Jahren einen Chor gegründet und nicht nur für sie, sondern auch für die anderen Chormitglieder... Mein wunderbarer Küstenchor von Janne Mommsen Zum Inhalt: Britta lebt in Klütz in Mecklenburg. Den Sommer über leitet sie einHotel welches jedoch im Winter geschlossen wird. Um die langen Wintertage etwas zu verkürzen hat sie vor 20 Jahren einen Chor gegründet und nicht nur für sie, sondern auch für die anderen Chormitglieder ist das Singen weit mehr wie nur eine Beschäftigung nebenher. In diesem Winter freut sich der Chor auf einen Wettbewerb der in Finnland stattfinden soll, aber dann kommt alles ganz anders, denn der Chorleiter muss berufsbedingt umziehen. Britta und die anderen Chromitglieder sind geschockt – wird es eine Zukunft für den Chor geben???? Meine Meinung: Für mich war es das erste Buch welches ich von Janne Mommsen gelesen habe und es hat mir richtig gut gefallen. Der Schreibstil war angenehm und passte zu der Geschichte. Besonders gelungen fand ich, dass ich immerzu Bilder vor Augen hatte. Auch das Cover passt unglaublich gut zu der Geschichte, den "Der Weg ist das Ziel". Die Charaktere haben mir richtig gut gefallen und alle waren mir, auf ihre eigene Art und Weise, sympahtisch. So unterschiedlich sie alle waren, man spürte von Anfang an den Zusammenhalt und die Freundschaft, aber auch die Liebe zum Chor. Besonders gelungen fand ich das man als Laie, Einblicke in die Arbeit eines Chorleiters bekommen hat. Auch die anbahnende Liebesgeschichte, die jedoch keinen allzu großen Raum eingenommen hat, fand ich passend. Die Mischung des Buches war toll. Man konnte mit den Charakteren fühlen, sich in sie reinversetzen und vor allem gab es immer wieder Szenen die einen schmunzeln haben lassen. Mein Fazit: Eine schöne, ruhige Geschichte, welche mich teilweise überraschte und bei der ich mich wunderbar entspannen und wohlfühlen konnte. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und vier Sterne.