Warenkorb

The Wife Between Us

Wer ist sie wirklich?

Drei Frauen, ein Mann. Viele Geheimnisse. Und nur eine Wahrheit.
Vanessa: Das perfekte Leben, das war einmal. Seit der Scheidung von Richard ist sie ein Wrack. Nur ein Gedanke hält sie aufrecht: seine Hochzeit mit der anderen zu verhindern.
Nellie schwebt im siebten Himmel: Ausgerechnet sie, die alles andere als ein aufregendes Leben führt, hat sich der attraktive, charismatische Richard ausgesucht. Alles wäre perfekt, gäbe es da nicht Dinge, die aus dem neuen Heim verschwinden. Und diese Frau, die sie beobachtet.
Emma: "Ich weiß, du wirst mir nicht glauben, aber du musst die Wahrheit über Richard erfahren." So beginnt der Brief, den sie eines Tages erhält. Emma ist skeptisch, jeder weiß, dass Nellie von Richard besessen ist. Und wohin das führen könnte ...
Der New York Times-Bestseller!
Rezension
Ein teuflisch kluges Katz-und-Maus-Spiel. New York Times Book Review
Portrait
Greer Hendricks arbeitete über zwei Jahrzehnte als Lektorin bei Simon & Schuster. Davor erwarb sie an der Columbia University einen Master in Journalismus. Ihre Beiträge erschienen u.a. in der New York Times und bei Publishers Weekly. Greer lebt mit ihrem Ehemann und zwei Kindern in Manhattan. The Wife Between Us ist ihr erster Roman.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 15.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-29117-3
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 20,8/13,5/3,8 cm
Gewicht 538 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Alice Jakubeit
Verkaufsrang 55194
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Große Überraschung für mich

Pauline Haas, Thalia-Buchhandlung Bremen

Der Klattentext hörte sich ganz interessant an, also las ich mal drauf los. Aber "The wife between us" fesselte mich sofort. Unglaublich gut geschrieben, erfährt man Stück für Stück, was eigentlich wirklich in der Ehe zwischen Nellie und Richard geschehen ist, und welchem Psychoterror sie ausgesetzt wurde. Für Fans von Büchern mit Psychospielchen und Plot-Twists genau das richtige!

Ein Roman, der nicht so recht zu wissen scheint, was er nun sein möchte.

Stephanie Zacharias, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Durch die Bedienung einiger stereotyper Beziehungsmodelle macht sich dieser vermeintliche Thriller leider zu Weilen, nicht nur für den erfahrenen Leser, mehr als vorhersehbar. So lässt er auch mich zuletzt unschlüssig darüber, ob ich dieses Werk der beiden durchaus ambitionierten Autorinnen nun empfehlen kann oder nicht. Zwar sind einzelne Wendungen der Handlung durchaus interessant und könnten sogar als innovativ angesehen werden; doch sind die vermeintlich großen Enthüllungen bereits einige Zeit vorher stark angedeutet, sodass der einigermaßen aufmerksame Leser ihnen vor ihrer eigentlichen Auflösung auf die Schliche kommt. Obgleich dieser Roman durchaus zum Weiterlesen anregt, empfand ich diese Schwäche als derart störend, dass meine Motivation zum Umblättern einer weiteren Seiten einzig darin bestand herauszufinden, ob meine Vermutungen sich tatsächlich bestätigen oder ob es doch noch zu einer überraschenden Wendung kommen würde. Auch wenn dieser Roman damit eindeutig nicht zu den Highlights meines bisherigen Lesejahres gehört, kommt es schlussendlich darauf an, was der Leser von einem Buch erwartet: möchte er in jedem Kapitel auf die Probe gestellt werden oder sucht er nach einem Thriller, der ihn durch die bevorstehenden unruhigen Gewässer leitet. Positiv zu erwähnen ist abschließend übrigens der durchaus einfühlsame Umgang mit einer psychischen Erkrankung. Vielleicht hätte das Autorenduo sich auf diese Problematik konzentrieren sollen - das hätte zumindest mich dieses Buch wahrscheinlich befriedigter zuklappen lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
75 Bewertungen
Übersicht
36
28
8
3
0

Weitgehend spannungsarmer Roman, der den Leser*innen aber einen tiefgehenden und überzeugenden Einblick in das Innenleben zweier Ehen gibt.
von Der Medienblogger am 13.03.2020

Im Jahr 2018 lag die gemessene Scheidungsquote in Deutschland bei etwa dreiunddreißig Prozent – hochgerechnet bedeutet dies: auf zehn geschlossene Ehen kommen etwa drei Scheidungen. Woran die Kurzlebigkeit der Liebesversprechen liegt, darüber lässt sich nur spekulieren. Eine gescheiterte Beziehung und das In-die-Brüche-gehen der... Im Jahr 2018 lag die gemessene Scheidungsquote in Deutschland bei etwa dreiunddreißig Prozent – hochgerechnet bedeutet dies: auf zehn geschlossene Ehen kommen etwa drei Scheidungen. Woran die Kurzlebigkeit der Liebesversprechen liegt, darüber lässt sich nur spekulieren. Eine gescheiterte Beziehung und das In-die-Brüche-gehen der Partner porträtiert auch der im Rowohlt-Verlag erschienene Roman „The Wife Between Us“ der US-amerikanischen Autorinnen Greer Hendricks und Sarah Pekkanen. Im Vorfeld lagen mir ausschließlich positive Resonanz vor, sodass meine Erwartungshaltung ziemlich hoch angesiedelt war – das zu Recht? Die beiden Autorinnen schreiben sehr angenehm, sodass ein ständiger Lesefluss gewährleistet werden kann. Sie berichten aus verschiedenen Perspektiven die Entwicklung nach einer gecancelten, jahrelangen Beziehung und führen die Leser*in dabei mehrfach geschickt hinters Licht. Die Erzählinstitutionen büßen somit ihre Vertrauenswürdigkeit ein. Zudem vermischen sich vor allem im letzten Drittel die Zeitebenen zwischen aktuellen Ereignissen und Rückblenden zunehmend. Was sich als geschicktes stilistisches Gestaltungsmittel hätte entfalten können, stiftet hier unnötig Verwirrung. Dafür sind sowohl die Erzählwechsel zu unübersichtlich und beliebig als auch sich die Charaktere zu ähnlich. Leider leidet die Handlung vor allem zu Beginn stark an Orientierungslosigkeit. Der Leser*in ist lange Zeit nicht klar, auf welche Reise man sich einzulassen hat. Die Autorinnen, so wird man den Eindruck nicht los, können sich zunächst nicht darauf einigen, auf welchen Aspekt der Geschichte sie ihren Fokus legen wollen. Somit dümpelt das Spannungsniveau oftmals auf einer Stufe vor sich her, mit wenigen Ausbrüchen nach unten und oben, und gerät vielmals in Gefahr, in Belanglosigkeit abzudriften. Viel zu lange passiert viel zu wenig – und das nimmt dem Roman seine Schärfe, seine Dringlichkeit. Den intimen Einblick in die Gefühlswelt der Figuren, der uns gewährt wird, fand ich überwiegend authentisch – sei es liebevolle Aufopferung, trotzige Selbstbestimmung oder schiere Angst gegenüber dem erbarmungslosen Partner, die Emotionen ließen sich gut nachvollziehen. Die Kurve, die der Roman letztendlich schlägt, empfand ich als angenehme Abwechslung zur sonstigen weitgehenden Dynamikleere. Zwar steuert die Handlung auf einen etwas zu konstruierten Schluss hin, so nehmen die Autorinnen auf diesen Seiten aber zum ersten Mal Tempo auf. Letztendlich habe ich mich an der vorliegenden Lektüre zwar nie ernsthaft gelangweilt, empfand aber auch nie großen Reiz, weiterzulesen. Auch einige Tage im Nachhinein ist mir kein markanter Aspekt des Romans im Gedächtnis geblieben. Daher vergebe ich nur eine Leseempfehlung an diejenigen, die sich von dem Klappentext angesprochen fühlen – alle anderen können hier getrost die Finger von lassen. „The Wife Between Us“ ist ein weitgehend spannungsarmer Roman, der den Leser*innen aber einen tiefgehenden und überzeugenden Einblick in das Innenleben zweier Ehen gibt. Ich vergebe daher zwei von fünf möglichen Sternen, mit Tendenz nach oben.

Wer spricht die Wahrheit?
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2019

Meinung (SPOILER): Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Bevor ich damit angefangen hatte, habe ich schon viele positive Stimmen dazu gehört. Ich hatte mich auf eine Geschichte wie Gone Girl oder Perfect Girlfriend erhofft, welche ich auch bekommen habe. Der erste Teil des Buches hat mich komplett mitgenommen. Ich bin komple... Meinung (SPOILER): Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Bevor ich damit angefangen hatte, habe ich schon viele positive Stimmen dazu gehört. Ich hatte mich auf eine Geschichte wie Gone Girl oder Perfect Girlfriend erhofft, welche ich auch bekommen habe. Der erste Teil des Buches hat mich komplett mitgenommen. Ich bin komplett auch die falsche Fährte eingegangen und ließ mich hinters Licht führen. Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir sehr gefallen. Die verrückte Vanessa und im Gegensatz dazu die lebensfrohe Nellie. Unterschiedlicher können zwei Menschen kaum sein. Als dann ans Licht kam, dass Nellie und Vanessa ein und dieselbe Person sind, dachte ich erst, ich hätte das nicht ganz verstanden. Ich habe daraufhin nochmal ein paar Seiten zurückgeblättert und konnte es kaum glauben als ich merkte, dass ich es richtig verstanden habe. Auch die weiteren Seiten haben mich gefesselt. Das Buch ist gespickt von Überraschungen, wodurch es durchgehend spannend bleibt, woran nicht zuletzt der Schreibstil schuld ist. Was mich allerdings nicht gänzlich überzeugen konnte waren einige Handlungen von Vanessa. Zu Beginn ist sie dem Alkohol komplett verfallen und hat einen halben Nervenzusammenbruch als sie erfährt, dass Richard erneut heiratet und plötzlich möchte sie seine Neue einfach nur retten und begibt sich dafür selbst in Gefahr. Sie denkt ständig an ihn und seine Neue, was sie komplett fertig macht und in den Alkohol stürzt. Vor allem hat sie es selbst eingefädelt dass Richard und Emma zusammenkommen und auf einmal macht sie es komplett fertig, dass ihr Ex mit einer Frau zusammen ist, die davor keine Skrupel hatte eine Affäre mit einem verheirateten Mann zu haben. Für diese Frau begibt sie sich dann in Lebensgefahr. Trotzdem konnte mich die Geschichte sehr unterhalten und hat mich das ein und andere mal schockiert zurückgelassen. Empfehlung für alle Fans von Girl on the train oder Perfect Girlfriend!

großartiger Plot
von Alina Schulze am 08.01.2019

wow, lange bin ich um dieses Buch herum geschlichen um es dann doch in einem Rutsch zu lesen. Der Twist hat mich nach ca. 1/3 des Buches absolut überrascht. Mit dieser Wendung habe ich nicht gerechnet. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Eine Kaufempfehlung