Warenkorb
 

Autopsie

Kriminalroman. Deutsche Erstausgabe

(5)
Harry Kent, ein Arzt im Dienst der Polizei.

Niemand kommt Tätern und Opfern so nahe.

Als man Susan Bayliss mit aufgeschlitzen Pulsadern findet, deutet alles auf Selbstmord hin. Die junge Ärztin hatte ihren Chef wegen fachlicher Fehler angezeigt. Angeblich handelte der renommierte Herzchirurg einer Londoner Kinderklinik fahrlässig – mit Todesfolge. Für viele Eltern deckte Susan einen Skandal auf – für die Klinik war sie dessen Ursache: Schlechte Presse, abgesagte Operationen. Und eine eingesetzte Ermittlungskommission, durch die Susan alles verlor: ihren Job, ihren Ruf, ihre Lebensfreude.

Als Force Medical Examiner Harry Kent den Totenschein ausstellen soll, kommen ihm Zweifel, zu viel deutet auf Fremdeinwirkung hin. Dass ausgerechnet Harrys Exfreundin, DCI Francis Noble, in der Sache ermittelt und ihn um Hilfe bittet, macht die Lage nicht leichter. Denn Harry soll herausfinden, ob es unter seinen Kollegen und Freuden tatsächlich jemanden gab, der von der Sache wusste und für den Tod der Kinder mitverantwortlich war.

Portrait
Rob McCarthy wurde in London geboren und studiert Medizin. Er begann Kriminalromane zu schreiben, als ihm die Neuroanatomie den Verstand zu rauben drohte. «Todeszeitpunkt» ist sein Debütroman.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 15.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27188-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,5 cm
Gewicht 374 g
Originaltitel A Handful of Ashes
Auflage 1
Übersetzer Inka Marter
Buch (Klappenbroschur)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Jessica Hattler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Endlich einmal ein wirklich spannender Thriller, in dem ein Arzt maßgeblich an den Ermittlungen um einen Mordfall beteiligt ist. Für alle Medizin-Interessierten! Endlich einmal ein wirklich spannender Thriller, in dem ein Arzt maßgeblich an den Ermittlungen um einen Mordfall beteiligt ist. Für alle Medizin-Interessierten!

„Spannender Medizin-Thriller. “

Ulrike Keller-Kotterba, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Susan Bayliss,eine Ärztin einer Londoner Kinderklinik wird in ihrer Wohnung tot aufgefunden.
Ganz offensichtlich ein Suizid.
Force Medical Examiner Harry Kent,
soll den Totenschein ausstellen, aber er hat Zweifel.
Gibt es einen Zusammenhang zwischen ihrem Tod und den Anschuldigungen gegen ihren Chef, gravierende Behandlungsfehler bei und nach komplizierten Herzoperationen an mehreren Babys und Kleinkindern begangen zu haben?
Nur widerwillig lässt sich Harry Kent als fachlicher Berater in die Ermittlungen mit einbeziehen, obwohl diese von DCI Francis Noble geleitet werden, mit der ihn eine frühere Beziehung verbindet.
Bei der Fülle von rechtsmedizinischen Spannungsromanen nun einmal ein authentisch erscheinender Blick hinter die Krankenhauskulissen, inklusive dramatischer Operationen.
(Simon Beckett am "lebenden Objekt")
Hier ist ein Fachmann am Werk.
Rob McCarthy ist das Pseudonym eines angehenden Mediziners.
Interessantes Thema spannend verpackt.
Susan Bayliss,eine Ärztin einer Londoner Kinderklinik wird in ihrer Wohnung tot aufgefunden.
Ganz offensichtlich ein Suizid.
Force Medical Examiner Harry Kent,
soll den Totenschein ausstellen, aber er hat Zweifel.
Gibt es einen Zusammenhang zwischen ihrem Tod und den Anschuldigungen gegen ihren Chef, gravierende Behandlungsfehler bei und nach komplizierten Herzoperationen an mehreren Babys und Kleinkindern begangen zu haben?
Nur widerwillig lässt sich Harry Kent als fachlicher Berater in die Ermittlungen mit einbeziehen, obwohl diese von DCI Francis Noble geleitet werden, mit der ihn eine frühere Beziehung verbindet.
Bei der Fülle von rechtsmedizinischen Spannungsromanen nun einmal ein authentisch erscheinender Blick hinter die Krankenhauskulissen, inklusive dramatischer Operationen.
(Simon Beckett am "lebenden Objekt")
Hier ist ein Fachmann am Werk.
Rob McCarthy ist das Pseudonym eines angehenden Mediziners.
Interessantes Thema spannend verpackt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
4
0
0
0

interessanter Medizin-Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Sassendorf am 05.09.2018

Inhalt: Harry Kent, ein Arzt im Dienst der Polizei. Niemand kommt Tätern und Opfern so nahe. Als man Susan Bayliss mit aufgeschlitzten Pulsadern findet, deutet alles auf Selbstmord hin. Die junge Ärztin hatte ihren Chef wegen fachlicher Fehler angezeigt. Angeblich handelte der renommierte Herzchirurg einer Londoner Kinderklinik fahrlässig ? mit Todesfolge. Für... Inhalt: Harry Kent, ein Arzt im Dienst der Polizei. Niemand kommt Tätern und Opfern so nahe. Als man Susan Bayliss mit aufgeschlitzten Pulsadern findet, deutet alles auf Selbstmord hin. Die junge Ärztin hatte ihren Chef wegen fachlicher Fehler angezeigt. Angeblich handelte der renommierte Herzchirurg einer Londoner Kinderklinik fahrlässig ? mit Todesfolge. Für viele Eltern deckte Susan einen Skandal auf ? für die Klinik war sie dessen Ursache: Schlechte Presse, abgesagte Operationen. Und eine eingesetzte Ermittlungskommission, durch die Susan alles verlor: ihren Job, ihren Ruf, ihre Lebensfreude. Als Force Medical Examiner Harry Kent den Totenschein ausstellen soll, kommen ihm Zweifel, zu viel deutet auf Fremdeinwirkung hin. Dass ausgerechnet Harrys Exfreundin, DCI Francis Noble, in der Sache ermittelt und ihn um Hilfe bittet, macht die Lage nicht leichter. Denn Harry soll herausfinden, ob es unter seinen Kollegen und Freuden tatsächlich jemanden gab, der von der Sache wusste und für den Tod der Kinder mitverantwortlich war. Meinung: Das Cover hat mich sofort angesprochen, eine Luftaufnahme einer Stadt in in Auge stechenden Blautönen gehalten und im Mittelpunkt davor das Porträt eines Mediziners in OP-Bekleidung. Dieser Medizinthriller ist authentisch und spannend geschrieben, man erhält einen Einblick hinter die Kulissen des aufreibenden Krankenhaus- und Ärztealltags. Ich brauchte am Anfang etwas, um in die Story reinzukommen und hätte mir gewünscht, den ersten Teil zu kennen, obwohl Vorkenntnisse nicht zwingend nötig waren. Die Kapitel hätten für mich etwas kürzer ausfallen dürfen, und es gab zwischendurch immer mal ein paar kleine Längen, aber im letzten Drittel zog die Spannung an und die Auflösung dieses ungewöhnlichen Kriminalfalls hat mich doch sehr überrascht! Der Schreibstil ist angenehm flüssig und die Schauplätze sind anschaulich beschrieben. Die Charaktere der Protagonisten sind gut und prägnant ausgearbeitet, der tablettensüchtige Harry Kent und DCI Francis Nobles, seine Exfreundin und trockene Alkoholikerin, sind mir trotz ihrer privaten Probleme sympathisch und ich konnte mich gut in ihre Situation hineinversetzen und mitfühlen. Fazit: Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die Krimis aus dem Krankenhaus-Milieu mögen und gebe 4 von 5 Sternen. Vielen Dank Recensio Online für die Bereitstellung eines Leseexemplars

Auch der zweite Teil ist lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Zäziwil am 24.07.2018

Harry Kent geht auch in seinem zweiten Fall über seine Grenzen und ignoriert seinen Gesundheitszustand weiterhin. Rob Mc Carthy hat seinen zweiten Krimi wieder medizinisch sehr komplex geschrieben. Viele verschiedene Medikamente ziehen sich wie ein roter Faden durchs Buch. Für Laien sicher gewöhnungsbedürftig. Dies mindert jedoch keineswegs die Spannung. Im... Harry Kent geht auch in seinem zweiten Fall über seine Grenzen und ignoriert seinen Gesundheitszustand weiterhin. Rob Mc Carthy hat seinen zweiten Krimi wieder medizinisch sehr komplex geschrieben. Viele verschiedene Medikamente ziehen sich wie ein roter Faden durchs Buch. Für Laien sicher gewöhnungsbedürftig. Dies mindert jedoch keineswegs die Spannung. Im ersten Teil durfte man Harry und Frankie bereits kennenlernen. Dies fand ich sehr wichtig, da in diesem Teil auch Zaras, James und Harrys Geschichte weitergeht. Ohne das Vorwissen hätte mir definitiv etwas gefehlt. Die Spannung baut sich kontinuierlich auf. Der Schreibstil ist flüssig zum Lesen. Etwas unzufrieden liess mich Harrys Sucht zurück. Ich fand es nicht nahvollziebar, dass weder das Krankenhaus noch die Polizei bemerkten, was mit ihm los ist (oder erst sehr spät bemerkten). Ich vergebe dieser Fortsetzung gerne 4 von 5 Pillen. ? HerzensangelegenheitBuch