Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Sporternährung

Das Rezeptbuch

(4)
Sich richtig zu ernähren bedeutet, zu verstehen, was der eigene Körper braucht. Der fundierte Theorieteil und abwechslungsreiche, aber einfache Rezepte unterstützen Sie bei einer aktiven, gesunden Lebensweise.
- Leistungsfähig in Sport und Alltag durch gezielte, vollwertige Ernährung in Trainings- und Regenerationsphasen
- Nährstoffbedarf ermitteln, Energiespeicher füllen, Wettkampfvorbereitung: die Prinzipien gesunder Ernährung verstehen und umsetzen
- Rund 50 Rezepte für Hauptmahlzeiten und Snacks auf Basis der Erkenntnisse aus Ernährungs- und Sportwissenschaft, mit Nährstoffangaben, vielen hilfreichen Tipps und Hinweisen
Portrait
Konopka, Peter
Dr. med. Peter Konopka ist Internist, Sportmediziner und Yogalehrer. Er studierte Medizin an den Universitäten in Erlangen, Tübingen und München. Als Assistent des damaligen Vereinsarztes des FC Bayern München konnte er zusätzlich wertvolle sportärztliche Erfahrungen sammeln. Anschließend absolvierte er eine gründliche internistische Ausbildung und war von 1977 bis 2003 als Oberarzt in der II. Medizinischen Klinik am Zentralklinikum in Augsburg tätig. Neben seiner beruflichen Tätigkeit war er aktiver Radrennfahrer. Mit Radweltmeister Rudi Altig als Bundestrainer war er zwölf Jahre sportärztlicher Betreuer der Deutschen Rad-Nationalmannschaften der Straßenradrennfahrer und Querfeldeinfahrer bei Trainingslagern und Etappenrennen sowie bei insgesamt 16 Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Außerdem wurde er von seinem indischen Yogalehrer, Herrn Jonas Remedios, zum Yogalehrer ausgebildet und 1991 zu seinem Nachfolger als Leiter seiner Yoga-Schule in Augsburg bestimmt.

Obergfell, Werner
Werner Obergfell, passionierter Koch und Inhaber des Hotels Obergfell, hat gemeinsam mit Peter Konopka bereits das Buch "Die gesunde Ernährung des Sportlers" verfasst. Als Küchenmeister der Bundeswehrkaserne Fahl war Werner Obergfell bereits in jungen Jahren zuständig für die Speiseplanung von Soldaten und Sportlern.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 12.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8354-1760-1
Verlag BLV Buchverlag
Maße (L/B/H) 21,8/16,7/1,7 cm
Gewicht 423 g
Abbildungen 80 farbige Abbildungen mit 20 Illustrationen
Auflage 1
Verkaufsrang 120.529
Buch (Taschenbuch)
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Wie ernähre ich mich als Sportler richtig? Nach Sportarten und Leistungsstufen gegliedert, von einem Fachmann geschrieben, aber auch für Laien verständlich. Wie ernähre ich mich als Sportler richtig? Nach Sportarten und Leistungsstufen gegliedert, von einem Fachmann geschrieben, aber auch für Laien verständlich.

Detaillierte Darlegung der Besonderheiten der Ernährung von Sportlern. Einzig negativer Punkt für mich: keine Rezepte! Detaillierte Darlegung der Besonderheiten der Ernährung von Sportlern. Einzig negativer Punkt für mich: keine Rezepte!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
1
0

Nicht für Brillenträger
von einer Kundin/einem Kunden aus Rheinau am 27.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Text ist viel zu klein gedruckt, hier wurde an der falschen Stelle gespart. Wenn der Inhalt schon nicht so einfach zu verstehen ist, sollte einem das Lesen wenigstens keine Probleme machen!

Darf in keiner Sportler-, Trainer-Bibliothek fehlen!
von Gerald Weihs aus Steyr am 06.09.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es gibt in Ernährungsfragen bzw. Ernährungsstrategien mittlerweile so viele verschiedene Strategien in Form von Diäten, Ernährungsplänen und „Wunderformeln“ (LowCarb, Ernährungspyramide, vegetarisch/vegan, GLXY etc.) mit der entsprechenden Fülle an Literatur dazu. Als Sportler und Trainer kommt man letztendlich auch nicht um die Frage herum, wie man sich „richtig“ ernährt, um die... Es gibt in Ernährungsfragen bzw. Ernährungsstrategien mittlerweile so viele verschiedene Strategien in Form von Diäten, Ernährungsplänen und „Wunderformeln“ (LowCarb, Ernährungspyramide, vegetarisch/vegan, GLXY etc.) mit der entsprechenden Fülle an Literatur dazu. Als Sportler und Trainer kommt man letztendlich auch nicht um die Frage herum, wie man sich „richtig“ ernährt, um die höchstmögliche Form in Training und Wettkampf aufzurufen. Deshalb suchte ich ein Buch welches möglichst neutral die Ernährung von Breiten-, bzw. Leistungssportlern (noch Amateurbereich) betrachtet und in der Praxis umsetzbare Ratschläge liefert. Der erste Blick in das Buch hat mich etwas abgeschreckt: viele Tabellen, kleiner Text, keine Hochglanzfotos wie man sie aus ähnlicher Literatur kennt dafür teils Diagramme mit chemischen Formeln etc. Auch der Preis für das Buch liegt etwas über dem Schnitt. Jetzt, nachdem ich es durchgearbeitet habe (das Buch ist keine Gute-Nacht-Lektüre) bin ich um einiges an Wissen, betreffend Sport-Ernährung, reicher. Das Buch macht Lust die Ratschläge sofort umzusetzen und sich noch tiefergehender mit der Materie zu befassen. Warum komme ich zu diesem Ergebnis: 1.) Die Struktur des Buches ist absolut logisch und die Kapitel bauen aufeinander auf. Der Autor macht im Text auch immer wieder Querverweise auf vorherige bzw. nachfolgende Stellen. Nach einer nüchternen Bestandsaufnahme über die Ernährungsgewohnheiten unserer Zivilisation kommt der Autor relativ rasch zu den Grundlagen der Ernährung im Sport (Stoffwechsel, Energiefreisetzung). Energiebilanz und die Bedeutung der Makronährstoffe schließen an. Die Mikronährstoffe Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe aber auch die Flüssigkeitsbilanz nehmen einen ebenso wichtigen Teil in diesem Buch ein. Das große Kapitel: Ernährungsstrategien in der Praxis zeigt sehr gut wie man sich in der Trainingsaufbauphase sowie vor, während und nach einem Wettkampf richtig ernährt. Ernährungsrichtlinien für die einzelnen Sportartengruppen (Ausdauer-, Kraft-, Spiel-, sowie Kampfsportarten) runden diesen hochwertigen Praxisteil ab. Abschließend erläutert der Autor spezielle Fragen und Probleme (z.B: freie Radikale, Maßnahmen zur Gewichtsabnahme oder die Frage der Nahrungsergänzung). 2.) Die Menge an fachlicher Tiefe ist perfekt gewählt. Das was an Grundlagenwissen vermittelt wird, ist teils nötig um die darauffolgenden Ratschläge des Autors besser zu verstehen. Es wird aber nichts gelehrt, was wertloses Wissen wäre. Sicher ist es kein Fehler wenn man sich vor dem Lesen dieses Buches bereits mit Ernährung auseinandergesetzt hat. 3.) Der Autor betrachtet das Thema Sporternährung neutral aus der Sicht der Medizin in Verbindung mit sportwissenschaftlichen Grundlagen. Die oben zitierten Ernährungsformen (welche ja auch immer gewisse „Nachteile“ mit sich bringen) finden in diesem Buch keinen Niederschlag. 4.) Die vielen Tabellen und Grafiken sind sehr übersichtlich gestaltet und ergänzen die Ausführungen des Autors wirklich gut. Das Verständnis wird gefördert bzw. das Gelesene damit untermauert. 5.) Die spezifischen Ratschläge für verschiedene Sportarten machen absolut Sinn. Es wird nicht der Marathonläufer und der Kraft-Dreikämpfer in einen Topf geworfen sondern die spezifischen Anforderungen an die Ernährung sehr genau betrachtet. 6.) Die Ratschläge bzw. Ernährungsstrategien sind auch für Gesundheits-, Breiten-, und Leistungssportler, welche über ein gewisses Maß an Disziplin aber nicht über einen Betreuer-Stab wie der Hochleistungssportler verfügen, umzusetzen. Wie viel an Makro-, bzw. Mikronährstoffen benötige ich wann? In welchen Lebensmitteln sind wie viel davon enthalten? Wie teile ich diese über den Tag auf? Wie ernähre ich mich in welcher Phase des Trainingsjahres? Diese und auch andere Fragen werden sehr gut verständlich beantwortet Zusammengefasst: Viele meiner Fragen wurden beantwortet (z.B: warum sind Kohlenhydrate ökonomische Energiespender), die Lust aufs praktische Umsetzen geweckt, anfängliche Zweifel absolut beseitigt. Für den Nichtsportler der sich mit Ernährungsfragen beschäftigt vielleicht etwas zu spezifisch – für den Sportler, Trainer, Studenten eine absolut uneingeschränkte Kaufempfehlung.