Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Das Schönste an uns sind wir

Was uns ab fünfzig bewegt und beflügelt

(3)
Das Schönste an uns sind wir!

Mit wertvollen Experteninterviews, ehrlichen Fragebögen von Frauen zwischen 50 und 60, und Faktenchecks

Fünfzig werden – eine Zäsur im Leben. Der Blick in den Spiegel wird kritischer, manchmal ernüchternd. Wir schauen auf neue Dellen am Oberschenkel, liebäugeln mit Ponyfransen für die faltendurchwebte Stirn, trinken aber lieber doch erst mal ein kaltes Glas Rosé. Der Körper verändert sich, ja, die Leichtigkeit der Jugend schwindet. Doch etwas in uns nimmt auch Anlauf. Wir sind ja mittendrin. Und fühlen uns manchmal präsenter denn je. Christiane Hastrich und Barbara Lueg blicken ehrlich auf die Jahre zwischen 50 und 60, auf diese Lebensphase, die für die meisten von uns ein Umbruch ist. Tatsächlich passiert etwas mit uns, mit unserem Selbstverständnis, mit unserer Sicht auf die Dinge. Kinder verlassen das Haus und fädeln sich in ihr eigenes Leben. Ehen scheitern. Eltern werden alt und sterben. Aber es locken auch Neuanfänge. Wartet irgendwo eine neue Liebe, oder war es das mit dem Sex, den Affären, der Lust? Gleichzeitig stehen wir mitten im Berufsleben. Die Zeit für Karriere wird knapp. Geht noch was im Job? Wenn wir jetzt nicht unsere Lebensträume anpacken – wann dann? Wie viel Zeit haben wir noch für Veränderung? Diesen Fragen stellen sich die Autorinnen ohne Scheuklappen, mit großer Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit und auch mit Humor. Sie ziehen Experten zu Rate, befragen Gleichaltrige, gleichen ihre Thesen mit Fakten ab. Und machen Mut und Lust auf dieses Lebensjahrzehnt der Generation Babyboomer.

„Wer das Buch liest, kommt viel leichter durch die Lebensphase durch.“ Laviva

„Ein tolles, sehr persönliches Buch über das Leben ab fünfzig.“ SR 3
Portrait
Hastrich, Christiane
Christiane Hastrich, geboren1965 im Rheinland, studierte Japanologie und Personalmanagement und arbeitet als Fernsehredakteurin im aktuellen Nachrichtengeschäft. Als wiederverheiratete Patchwork-Mutter von fünf erwachsenen Kindern pendelt sie zwischen Franken und München.

Lueg, Barbara
Barbara Lueg, geboren 1965 im Rheinland, studierte Kunstgeschichte und Politik und arbeitet als Fernsehreporterin für aktuelle Nachrichten und längere Dokumentationsformate. Sie wohnt mit ihren beiden Söhnen in München, ihre Tochter studiert in Hamburg. Vom Vater der Kinder getrennt, lebt sie seit vielen Jahren mit einer Frau.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 09.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96161-006-8
Verlag Julia Eisele Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 20,5/13,7/3 cm
Gewicht 401 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 3.230
Buch (Paperback)
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Gibt es noch ein Leben, nachdem man Fünfzig geworden ist?“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Auf dieses Buch bin ich per Zufall gestoßen. Und da ich selbst auch schon in meinen fünfziger Jahren bin, hat mich das Buch neugierig gemacht. Allein schon der Titel „Das Schönste an uns sind wir“ ist doch einfach großartig!? Doch was erwartet einen bei der Lektüre dieses Buches?

Die beiden Autorinnen Christiane Hastrich und Barbara Lueg sind selbst in diesem Lebensjahrzehnt. Christiane Hastrich hat Japanologie und Personalmanagement studiert und arbeitet als Fernsehredakteurin, und Barbara Lueg studierte Kunstgeschichte und Politik. Auch sie ist inzwischen für das Fernsehen tätig. Die beiden Frauen erzählen selbst in einzelnen Kapiteln zu verschiedenen Themen, wie sich das Leben in diesem Jahrzehnt für sie verändert hat. Dazu gibt es jeweils Interviews mit Frauen, die über ihre Erfahrungen berichten, Experten geben Tipps und einige Fakten runden das Bild ab. Folgende Themen werden behandelt:

- Falten, Fitness und Gin Tonic (Fitness, Gesundheit und Schönheit)
- Wenn Kinder aus dem Haus gehen
- Karriere, Job und Berufung
- Von Beziehungen, vom Singlesein und lebenslangen Freundschaften
- Wenn Eltern sterben
- Altern und Sterben
- Sex, Lust und Leidenschaft
- Patchwork-Beziehungen

Das Buch liest sich einfach weg, wie so ein langer Artikel in einer der neuen Mindstyle Zeitschriften. Die Autorinnen führen mit einem Artikel in ihr jeweiliges Thema ein. Diese Artikel werden zusätzlich mit schönen und passenden Zitaten ergänzt. Danach folgen ein Interview mit einem Experten zum Thema und einige statistische Fakten. Und dann kommen verschiedene Frauen zu Wort. Besonders gut hat mir gefallen, dass all den Frauen immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Ich werde mir wahrscheinlich irgendwann einmal den Spaß machen und diesen Fragebogen für mich selbst ausfüllen.

Das Buch ist ein Buch, das Frauen Mut macht. Ich war überrascht, wie positiv die interviewten Frauen mit ihrem Alter umgehen. Und wie viele von diesen Frauen noch die Lust haben, einen kompletten Neuanfang zu wagen. Kaum jemand hat wirklich mit seinem Schicksal, seiner Gesundheit oder seinem Aussehen gehadert. Dieses Buch kann ich wirklich nur allen Frauen empfehlen. Egal, ob sie gerade um die Fünfzig sind, oder aber einfach Angst vor dem Älterwerden haben. Es ist ein schönes Geschenk für sich selbst oder um es weiter zu verschenken. Dadurch, dass es in so viele Kapitel unterteilt ist, kann man immer wieder eine Pause machen. Ich habe jeden Morgen ein Kapitel gelesen, und bin dadurch viel frohgestimmter in den Tag gegangen!


Auf dieses Buch bin ich per Zufall gestoßen. Und da ich selbst auch schon in meinen fünfziger Jahren bin, hat mich das Buch neugierig gemacht. Allein schon der Titel „Das Schönste an uns sind wir“ ist doch einfach großartig!? Doch was erwartet einen bei der Lektüre dieses Buches?

Die beiden Autorinnen Christiane Hastrich und Barbara Lueg sind selbst in diesem Lebensjahrzehnt. Christiane Hastrich hat Japanologie und Personalmanagement studiert und arbeitet als Fernsehredakteurin, und Barbara Lueg studierte Kunstgeschichte und Politik. Auch sie ist inzwischen für das Fernsehen tätig. Die beiden Frauen erzählen selbst in einzelnen Kapiteln zu verschiedenen Themen, wie sich das Leben in diesem Jahrzehnt für sie verändert hat. Dazu gibt es jeweils Interviews mit Frauen, die über ihre Erfahrungen berichten, Experten geben Tipps und einige Fakten runden das Bild ab. Folgende Themen werden behandelt:

- Falten, Fitness und Gin Tonic (Fitness, Gesundheit und Schönheit)
- Wenn Kinder aus dem Haus gehen
- Karriere, Job und Berufung
- Von Beziehungen, vom Singlesein und lebenslangen Freundschaften
- Wenn Eltern sterben
- Altern und Sterben
- Sex, Lust und Leidenschaft
- Patchwork-Beziehungen

Das Buch liest sich einfach weg, wie so ein langer Artikel in einer der neuen Mindstyle Zeitschriften. Die Autorinnen führen mit einem Artikel in ihr jeweiliges Thema ein. Diese Artikel werden zusätzlich mit schönen und passenden Zitaten ergänzt. Danach folgen ein Interview mit einem Experten zum Thema und einige statistische Fakten. Und dann kommen verschiedene Frauen zu Wort. Besonders gut hat mir gefallen, dass all den Frauen immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Ich werde mir wahrscheinlich irgendwann einmal den Spaß machen und diesen Fragebogen für mich selbst ausfüllen.

Das Buch ist ein Buch, das Frauen Mut macht. Ich war überrascht, wie positiv die interviewten Frauen mit ihrem Alter umgehen. Und wie viele von diesen Frauen noch die Lust haben, einen kompletten Neuanfang zu wagen. Kaum jemand hat wirklich mit seinem Schicksal, seiner Gesundheit oder seinem Aussehen gehadert. Dieses Buch kann ich wirklich nur allen Frauen empfehlen. Egal, ob sie gerade um die Fünfzig sind, oder aber einfach Angst vor dem Älterwerden haben. Es ist ein schönes Geschenk für sich selbst oder um es weiter zu verschenken. Dadurch, dass es in so viele Kapitel unterteilt ist, kann man immer wieder eine Pause machen. Ich habe jeden Morgen ein Kapitel gelesen, und bin dadurch viel frohgestimmter in den Tag gegangen!


Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Konnte mich nicht ganz überzeugen!
von Gisela Simak aus Landshut am 29.07.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mich nicht komplett überzeugen können. Selbstverständlich braucht man im höheren Alter sinnvolle Aufgaben. Doch, muss man wirklich mit Mitte 50 beruflich nochmal durchstarten? Das mag in einigen Bereichen wirklich sinnvoll sein. Da, wo es schwer ist, Nachfolger zu finden. Besonders im sozialen Bereich. Wenn es um... Dieses Buch hat mich nicht komplett überzeugen können. Selbstverständlich braucht man im höheren Alter sinnvolle Aufgaben. Doch, muss man wirklich mit Mitte 50 beruflich nochmal durchstarten? Das mag in einigen Bereichen wirklich sinnvoll sein. Da, wo es schwer ist, Nachfolger zu finden. Besonders im sozialen Bereich. Wenn es um Menschen geht, mag das höhere Alter sicher von Vorteil sein. Weiterbildungen auch für ältere Jahrgänge sinnvoll. (Pflegerinnen usw.) Auch in anderen Bereichen sind ältere Frauen/Männer hilfreich, da der Erfahrungsschatz enorm ist. Jedoch sollte man, meiner Meinung nach, jüngeren ehrgeizigen Menschen den Weg ebnen. Den Erfahrungsschatz einfach weiter vermitteln. Nicht mehr die Nummer eins sein wollen. Ich denke, mit dieser Meinung stehe ich ziemlich allein da. Ich denke gerade an die Queen ?.. ? Wie die eine oder andere Lebenskrise bewältigt worden ist, fand ich interessant. Die Passagen über das ältere Aussehen bodenständig. Die direkte Art der Autorinnen hat mir gefallen. Bei dem Thema Erotik nehmen sie kein Blatt vor den Mund. Es war schon interessant, vom Frontalhirn-Sex und Stammhirn-Sex zu erfahren. Wenn die Eltern sterben! Ja, das ist wirklich einer sehr emotionaler Lebensabschnitt. Es verändert das ganze Leben. Die vielen Fallbeispiele konnten mich nicht fesseln. Solche Begebenheiten kann man in sämtlichen Klatschzeitungen lesen. Erwähnenswert sind die die wunderschönen Zitate bei jedem Kapitelanfang. Die Kapitel, in denen sich Ärzte zu Wort melden, enthalten hilfreiche Infos. Der flüssige Schreibstil lässt einem das Buch sehr schnell lesen. Es birgt nicht viel Neues; jedoch ist der eine oder andere wertvolle Tipp enthalten. Wer nicht vor hat, mit Anfang- mitte 50 beruflich durchzustarten, wird eine Zeit lang von dem Buch genervt sein. Geschmäcker sind verschieden. Meinen hat dieses Buch nur bedingt erreicht. Ich starte nochmal richtig durch! Hobbymäßig! >>Das Alter, das man haben möchte, verdirbt das Alter, das man hat.>Auf meine Kinder nicht ? die habe ich ja nicht gemacht, sondern sie sich selbst, und sie haben allen Grund, auf sich stolz zu sein.<<