Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tödlicher Bienenstich

Ein neuer Fall für Pippa Bolle

Ein Pippa-Bolle-Krimi 7

(5)

Pippa Bolle braucht einen Neuanfang. Als Imker Thilo Schwange sie um Hilfe mit seinen Bienenvölkern bittet, zögert sie nicht lange und reist in den Rheingau. Nun heißt es für sie: Bienen hüten im Luftkurort Lieblich. Doch die Idylle hält nicht lange an. Eine ominöse Biotechnologiefirma will sich in dem beschaulichen Örtchen einnisten und sorgt für reichlich Zündstoff unter den Dorfbewohnern. Der Kampf wird mit harten Bandagen geführt, da kann ein Bienenstich schon mal tödliche Folgen haben ... Gut, dass Pippa da ist, um Licht ins Dunkel zu bringen.

Portrait
Frau Auerbach lebt und arbeitet als freie Autorin im Rheingau. Sie schreibt Krimis, Kurzgeschichten und Drehbücher. Sie liebt einsame Inseln aller Längen- und Breitengrade, auf denen und über die sie schreibt. Ihre lebenslange Passion gilt Shakespeare und einem guten Glas Single Malt Whisky.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 360 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783843716413
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 2761 KB
Verkaufsrang 12.708
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ein Pippa-Bolle-Krimi

  • Band 1

    27959601
    Unter allen Beeten ist Ruh
    von Auerbach & Keller
    (29)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    31154860
    Dinner for one, Murder for two
    von Auerbach & Keller
    (25)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    32211297
    Tote Fische beißen nicht
    von Auerbach & Keller
    (28)
    eBook
    7,99
  • Band 4

    33815375
    Ins Gras gebissen
    von Auerbach & Keller
    (16)
    eBook
    7,99
  • Band 5

    37621895
    Tote trinken keinen Whisky
    von Auerbach & Keller
    (28)
    eBook
    8,99
  • Band 6

    44247795
    Des Katers Kern
    von Auerbach & Keller
    (5)
    eBook
    8,99
  • Band 7

    87971366
    Tödlicher Bienenstich
    von Auerbach & Auerbach
    (5)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
1
0

Dorfzwist in Lieblich spaltet die Bewohner
von claudi-1963 aus Schwaben am 13.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Überall, wo Zwist herrschen kann, da muß es auch eine Entscheidung geben." (Dante Alighieri) Im beschaulichen Ort Lieblich an der Wisper möchte die Firma für Biotechnologie UCFC (Upper Crust Food Company) Versuchsfelder mit genmanipulierten Trauben anlegen. Doch dabei spalten sich die Bewohner untereinander, den nicht alle sind, dafür das... "Überall, wo Zwist herrschen kann, da muß es auch eine Entscheidung geben." (Dante Alighieri) Im beschaulichen Ort Lieblich an der Wisper möchte die Firma für Biotechnologie UCFC (Upper Crust Food Company) Versuchsfelder mit genmanipulierten Trauben anlegen. Doch dabei spalten sich die Bewohner untereinander, den nicht alle sind, dafür das man diese Versuchsfelder zulässt. Besonders Imker Thilo Schwange und seine Verlobte Kati fürchten das dabei ihre Bienen leiden müssen. Deshalb gründen sie die Gruppe Pro Natur Forum. Fortan heißt es in Lieblich Pro Natur Forum gegen Neustart-für-Lieblich-Liga. Als man am nächsten Tag den Stammtischbruder Gisbert Findeisen tot auffindet, geht niemand von einem Mord aus. Währenddessen feiert in Berlin Pippa Bolle ihren Neustart, dringend braucht sie endlich wieder einen neuen Auftrag als Haushüterin. Als während des Hoffests Thilo Schwange auftaucht und Pippa bittet in seiner Abwesenheit auf sein Verlobte Kati, die Bienen aufzupassen nimmt diese den Auftrag sofort an. Doch kaum in Lieblich angekommen gerät Pippa gleich zwischen die Fronten der unterschiedlichen Gruppen. Aber zusammen mit ihren Freunden den Lambertis und Kommissar Schmidt-Daubhaus bringt Pippa Licht ins Dunkel. --- Meine Meinung: Das nette Cover und die Kurzinfo hat mich neugierig auf dieses Buch gemacht. Doch leider wurde ich enttäuscht, dachte ich doch hier einen unterhaltsamen und humorvollen Kriminalfall zu finden. Allerdings stellte sich diese Geschichte eher als langatmig, ausladend und total langweilig heraus. Ich war mehrmals versucht das Buch abzubrechen, so enttäuscht war ich davon. Leider habe ich auch kaum mal eine Szene entdeckt, bei der man lachen konnte oder wo es spannend wurde. Der Schreibstil ist zwar gut, aber für meinen Geschmack viel zu umfangreich. Das ständiges drumherum Geplänkel mit den Bewohnern, Essen wird zubereitet, Bienenstich wird verzehrt und das mehrmals ohne das es einen tödlichen Bienenstich gab. Für mich ist dadurch der Titel total fehl am Platz, den auf den tödlichen Bienenstich habe ich bis zum Ende gewartet. Die Charaktere sind zwar nett, aber alles dreht sich um belanglose Dinge nur viel zu wenig um das Opfer Gisbert Findeisen. Für mich war das definitiv der erste und letzte Fall von Pippa Bolle, den ich wollte einen humorvollen, spannenden Krimi und keinen langweiligen Dorfroman. Hätte ich gewusst das es schon Vorgängerbände gibt, hätte ich sicher erst mal genau die Rezensionen studiert. Leider kann ich diesem Buch nicht einmal mehr die Note gut geben, von daher nur 2 von 5 Sterne von mir.

Liebliche Bewohner
von Lesemone am 07.06.2018

In Pippas neustem "Fall" gibt es ein Dorf voller Personen, die alle in die Handlung integriert wurden. Darum steht schon am Anfang des Buches eine lange Auflistung aller vorkommenden Namen. Dies ist auch nötig, denn man wird regelrecht überflutet. Doch wenn man mal den Durchblick hat, ist es gar... In Pippas neustem "Fall" gibt es ein Dorf voller Personen, die alle in die Handlung integriert wurden. Darum steht schon am Anfang des Buches eine lange Auflistung aller vorkommenden Namen. Dies ist auch nötig, denn man wird regelrecht überflutet. Doch wenn man mal den Durchblick hat, ist es gar nicht mehr so schwer. Dieses Mal geht es nicht um einen Mord der aufzuklären ist, aber dennoch fand ich die Geschichte interessant. Es war wieder eine nette Haussittinggeschichte, die Pippa genutzt hat, um in der Vergangenheit der Dorfbewohner zu graben und so einiges ans Tageslicht brachte. Mir hat das Setting sehr gut gefallen und auch Pippas unermüdlicher Wissensdurst, der die Handlung vorantreibt. Der Humor kommt in diesem Buch auch nicht zu kurz. Ich fand das Buch sehr unterhaltsam, spannend, lustig und die Auflösung am Schluss hinterließ keinerlei Fragen mehr.

Ein neuer spannender Fall für Pippa Bolle!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 29.04.2018

Ich bin begeisterter Pippa-Leser und Fan der ersten Stunde. Ich fand bisher jedes Buch spannend, liebe es den Protagonisten zu folgen und Pippas Entwicklung mitzuerleben. Ich denke, als Fan einer Krimi-Reihe ist es unwahrscheinlich, jeden einzelnen Band gleichermaßen toll zu finden. Was dann aber zählt und woran man als... Ich bin begeisterter Pippa-Leser und Fan der ersten Stunde. Ich fand bisher jedes Buch spannend, liebe es den Protagonisten zu folgen und Pippas Entwicklung mitzuerleben. Ich denke, als Fan einer Krimi-Reihe ist es unwahrscheinlich, jeden einzelnen Band gleichermaßen toll zu finden. Was dann aber zählt und woran man als Fan hängt, sind die Protagonisten. Und ich LIEBE Pippa und die Figuren um sie herum! Mich selbst sprechen meistens eher die Bände an, die im Ausland spielen, ich habe mich nie für einen großen Deutschland-Touristen gehalten, aber die Autorin schafft es selbst Gebiete hierzulande so spannend darzustellen, dass man am liebsten gleich ins Auto springen möchte um sie persönlich zu erkunden. Tödlicher Bienenstich ist auch so ein Fall. Von der ersten bis zur letzten Seite spannend - und so vielschichtig, dass ich bis zur Auflösung keinen Plan hatte, wer da jetzt eigentlich wen... Die Figuren sind super dargestellt, manchmal sympathisiert man mit einer Figur und muss Seiten später feststellen, dass sie zu den Bösen gehört! Das ist es, was für mich einen spannenden Krimi ausmacht. Und im Übrigen finde ich es sehr, sehr schön mal nicht nur von Mord und Totschlag mit viel Blut zu lesen, sondern eben so einen "Cosy Crime", der auch ohne viel Gräuel einfach spannend ist. Ich denke, man kann die Bände auch einzeln lesen - würde aber tatsächlich jedem empfehlen die Bücher in der Reihenfolge zu lesen. Es macht einfach riesigen Spaß Pippas Entwicklung zu sehen und immer mal wieder auf alte Bekannte zu treffen :-) Übrigens schließe ich mich einigen Vor-Rezensenten an: Der Reihe tut es gut, dass Frau Auerbach jetzt alleine schreibt, großes klasse!