Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ich bin … der Anfang

(2)
DNA verändert sich, neues Leben entsteht und zwischen all diesem Chaos muss Silena eine folgenschwere Entscheidung treffen. Ihr Auftrag fällt ihr schwer, doch welche Wahl hat sie? Kann sie der Liebe ihres Lebens die Wahrheit verheimlichen oder lässt ihr Erzfeind sie auffliegen, der ausgerechnet von dem stillen Zeugen aufgeklärt wird, den sie nährt und in sich trägt? Was hat es mit der Garde und ihren blauen Adern auf sich und wird endlich Ruhe einkehren in einer Gemeinschaft von Spezies, die so niemals hätten zusammenfinden dürfen …
Es ist Teil 3 der ISAY-Trilogie. Teil 1 war Bestseller auf Amazon in der Rubrik SciFi/Fantasy/Vampirromane im Jahr 2014!
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783743841673
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 1508 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein gelungener Abschluss der ISAY-Saga
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 21.03.2018

Mit "Ich bin... der Anfang" beendet Celeste Ealain ihre großartige ISAY-Saga und lässt den Leser mehr als zufrieden zurück. Schon nach dem ich den ersten Band der Reihe gelesen hatte, war für mich klar, dass diese Reihe eine der Entdeckungen dieses Jahres für mich ist und so war der... Mit "Ich bin... der Anfang" beendet Celeste Ealain ihre großartige ISAY-Saga und lässt den Leser mehr als zufrieden zurück. Schon nach dem ich den ersten Band der Reihe gelesen hatte, war für mich klar, dass diese Reihe eine der Entdeckungen dieses Jahres für mich ist und so war der dritte Band dann auch ein freudiges Leseereignis. Wieder besonders positiv möchte ich die Mischung der einzelnen Genres hervorheben, wobei in diesem Band der Fokus meiner Meinung nach besonders auf dem Scifi-Element lag. Ebenso waren der Schreibstil und die Wortwahl wieder sehr belebende Elemente. Als besonders gelungen empfand ich in Band 3 die Geschichte rund um Kasia und Tadeo. Hier hatte ich persönlich ein Déjà-vu Erlebnis der freudigen Art - wenn ich so an den ersten Band zurück denke. Celeste Ealain hat ein großartiges Gespür dafür, ihre Charaktere in allen Lebenslagen darzustellen. Wobei mir der Witz, der Charme und die kleine aber feine Prise Leidenschaft unter den Charakteren sehr gefallen hat. Besonders nach Lektüre des letzten Drittels des Bandes hat sich das Ende der Saga die vollen 5 Sterne verdient. Als begeisterter Leser würde ich mich insgeheim jedoch freuen, wenn wir auf die eine oder andere Weise nochmals von Edrian, Silena und Kasia... lesen dürften.

Gelungener Abschluss
von manu63 aus Oberhausen am 15.12.2017

Mit Ich bin .. Der Anfang endet die Trilogie der Autorin Celeste Ealain. Hier kommt zum Abschluss was in den ersten Bänden seinen Anfang nahm. Silena bekommt einen Auftrag den sie nur unschlüssig ausführen möchte und das Schicksal der Vampire, Gewandelten und Menschen wird besiegelt. Das es schon eine... Mit Ich bin .. Der Anfang endet die Trilogie der Autorin Celeste Ealain. Hier kommt zum Abschluss was in den ersten Bänden seinen Anfang nahm. Silena bekommt einen Auftrag den sie nur unschlüssig ausführen möchte und das Schicksal der Vampire, Gewandelten und Menschen wird besiegelt. Das es schon eine Weile her war das ich die Vorbände gelesen habe fiel es mir nicht ganz nleicht wieder hineinzukommen da die Welt rund um Silena und Edrian sehr komplex ist. Ein Was bisher geschah hat mir beim Einstieg geholfen. Nachdem ich erst mal wieder in der Geschichte drin war faszinierte mich einmal mehr die Welt, welche die Autorin geschaffen hat. Viele Fragen aus den Vorbänden konnten geklärt werden und auch die Aufgabe der Wächter wurde deutlich. Der Schreibstil ist lebendig und man sieht die Szenarien gut vor Augen. Durch die Schilderung aus verschiedenen Perspektiven konnte ich den Motiven der Protagonisten gut folgen. Insgesamt ein gelungener Abschluss einer Trilogie die ich von der Idee her spannend fand. Auf jeden Fall würde ich empfehlen die Trilogie hintereinander ohne großen Zeitabstand zu lesen damit man bei der komplexen Materie die Zusammenhänge im Gedächtnis behält.