Warenkorb
 

Iron Flowers. Die Rebellinnen

CD Standard Audio Format, Lesung

(132)
In einer Welt, in der Frauen und Mädchen keine Rechte haben, ist Serina und Nomi ihr Schicksal vorgegeben: Die pflichtbewusste Serina muss sich darum bemühen, eine Grace zu werden - eine der schönen und angesehenen Hofdamen im Palast des Thronfolgers -, während ihre rebellische Schwester Nomi ihr als Magd dienen soll. Doch dann wird Nomi für das glamouröse Leben im Palast ausgewählt und Serina in ein brutales Frauengefängnis verbannt. Die Schwestern kämpfen mit allen Mitteln darum, ihren Käfigen zu entfliehen.

Die gleichnamige Buchausgabe, aus dem Amerikanischen von Anna Julia Strüh, ist bei FISCHER Sauerländer erschienen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Coco Plümer, Theresa Horeis
Anzahl 4
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 02.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783833738562
Verlag Jumbo Neue Medien
Spieldauer 360 Minuten
Hörbuch (CD)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein Buch, das mich zuerst verwirrte und dann völlig gepackt hat. Eine großartige, spannende und aufregende Geschichte. Zwei Schwestern. Total unterschiedlich. Aber immer vereint. Ein Buch, das mich zuerst verwirrte und dann völlig gepackt hat. Eine großartige, spannende und aufregende Geschichte. Zwei Schwestern. Total unterschiedlich. Aber immer vereint.

Jasmin Reinert, Thalia-Buchhandlung Soest

Für alle Fans von Panem und die rote Königin! Zwei Schwestern, die eine gehorsam und die andere rebellisch. Und doch ist ihr Schicksal eng miteinander verwoben. Einfach großartig! Für alle Fans von Panem und die rote Königin! Zwei Schwestern, die eine gehorsam und die andere rebellisch. Und doch ist ihr Schicksal eng miteinander verwoben. Einfach großartig!

Susanne Degenhardt, Thalia-Buchhandlung Limburg

Eine Dystopie à la Selection, allerdings mit mehr Tiefgang. Zwei Schwestern, deren Lebenswege anders verlaufen als erwartet. Rebellion, Emanzipation und die Suche nach der Liebe... Eine Dystopie à la Selection, allerdings mit mehr Tiefgang. Zwei Schwestern, deren Lebenswege anders verlaufen als erwartet. Rebellion, Emanzipation und die Suche nach der Liebe...

„Für Frauen gibt es keine Freiheit“

Anna Hasler, Thalia-Buchhandlung Kassel

Die Autorin beschreibt eine Welt der Unterdrückung und des erzwungenen Gehorsams. Frauen haben keinerlei Rechte und das Lesen ist ihnen strengstens verboten. Ob sie zur Grace erwählt, als Ehefrau genommen oder als Dienerin arbeiten müssen, ist in dieser Welt fast egal. Denn Freiheit gibt es nicht und überall müssen sie gehorchen. Dieses Buch bedrückt, rüttelt auf, ist unglaublich spannend und die Charakterentwicklung passt gut. Mit seinen Städtenamen und Setting erinnert es an Italien, von der Handlung an ,,der Report der Magd" von Frau Atwood. Ich bin sehr gespannt auf weitere Bände! Die Autorin beschreibt eine Welt der Unterdrückung und des erzwungenen Gehorsams. Frauen haben keinerlei Rechte und das Lesen ist ihnen strengstens verboten. Ob sie zur Grace erwählt, als Ehefrau genommen oder als Dienerin arbeiten müssen, ist in dieser Welt fast egal. Denn Freiheit gibt es nicht und überall müssen sie gehorchen. Dieses Buch bedrückt, rüttelt auf, ist unglaublich spannend und die Charakterentwicklung passt gut. Mit seinen Städtenamen und Setting erinnert es an Italien, von der Handlung an ,,der Report der Magd" von Frau Atwood. Ich bin sehr gespannt auf weitere Bände!

Isabel Casco Silva, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Zwei Starke Frauen, die für ihre Freiheit kämpfen! In einer Welt, in der es keinen Platz für starke Frauen gibt!
Tolle Charaktere, die eine faszinierende Entwicklung durchmachen!
Zwei Starke Frauen, die für ihre Freiheit kämpfen! In einer Welt, in der es keinen Platz für starke Frauen gibt!
Tolle Charaktere, die eine faszinierende Entwicklung durchmachen!

„Frauenpower“

Anja Hofmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

"Du weißt nie wie stark du bist, bis kämpfen deine letzte Chance ist"
Kein anders Buch spiegelt diesen Satz so kompromisslos wieder wie "Iron Flowers". Hier bekommt die Leserin Feminismus pur. In einer packende, mitreißende Geschichte die man nicht mehr weglegen kann. Ich bin absolut und total begeistert.
"Du weißt nie wie stark du bist, bis kämpfen deine letzte Chance ist"
Kein anders Buch spiegelt diesen Satz so kompromisslos wieder wie "Iron Flowers". Hier bekommt die Leserin Feminismus pur. In einer packende, mitreißende Geschichte die man nicht mehr weglegen kann. Ich bin absolut und total begeistert.

Mareike Schmitz, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Zwei starke Protagonistinnen, die für ihre Freiheit und die Liebe kämpfen. Ein spannender Auftakt, der Lust auf mehr macht! Eine Empfehlung für alle Fans von Selection! Zwei starke Protagonistinnen, die für ihre Freiheit und die Liebe kämpfen. Ein spannender Auftakt, der Lust auf mehr macht! Eine Empfehlung für alle Fans von Selection!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Eine spannende Dystopie, die den Leser in Atem hält und gleichzeitig auch zum Nachdenken anregt. Ein gelungener Auftakt! Eine spannende Dystopie, die den Leser in Atem hält und gleichzeitig auch zum Nachdenken anregt. Ein gelungener Auftakt!

Sarah Lempa, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Zwei Schwestern, ein Kampf - in einer Welt voller Ungerechtigkeiten. Ein ganz großartiges Buch das einen mit seinen spannenden Wendungen in Atem hält! Ich habe es verschlungen! Zwei Schwestern, ein Kampf - in einer Welt voller Ungerechtigkeiten. Ein ganz großartiges Buch das einen mit seinen spannenden Wendungen in Atem hält! Ich habe es verschlungen!

„"Selection" meets "Die Tribute von Panem"!“

Sabrina Schumacher, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Serina und Nomi sind Schwestern und dennoch von Grund auf verschieden. Doch diese Gegensätzlichkeit hält sie nicht davon ab, jede auf ihre Weise gegen die von Männern beherrschte Welt und deren Ungerechtigkeit aufzubegehren.
Die überraschenden Wendungen laden zum Mitfiebern ein und machen total neugierig auf Band 2.
Eine lesenswerte Mischung aus "Selection" und "Die Tribute von Panem"!
Serina und Nomi sind Schwestern und dennoch von Grund auf verschieden. Doch diese Gegensätzlichkeit hält sie nicht davon ab, jede auf ihre Weise gegen die von Männern beherrschte Welt und deren Ungerechtigkeit aufzubegehren.
Die überraschenden Wendungen laden zum Mitfiebern ein und machen total neugierig auf Band 2.
Eine lesenswerte Mischung aus "Selection" und "Die Tribute von Panem"!

Ursula Kleinhückelkoten, Thalia-Buchhandlung Essen

Eine Dystopie die mit starken Charakteren eine aktuelle Thematik behandelt. Zwei junge Frauen, die um ihre Rechte und ihren Platz in der Welt zu kämpfen lernen. Eine Dystopie die mit starken Charakteren eine aktuelle Thematik behandelt. Zwei junge Frauen, die um ihre Rechte und ihren Platz in der Welt zu kämpfen lernen.

„„Wir sind keine Blumen, ... wir sind Eisen.““

Jasmin Frese, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Eine Welt, in der Frauen keine Rechte haben. Zwei Schwestern. Eine, geboren um zu gehorchen, die andere die geborene Rebellin.
Dieses Buch hat nicht nur eine super spannende Geschichte zu erzählen, sondern spricht, in meinen Augen, auch ein sehr wichtiges Thema an. Frauen sollten in einer Welt leben, in der sie die selben Chancen und Rechte wie Männer haben.
Eine Welt, in der Frauen keine Rechte haben. Zwei Schwestern. Eine, geboren um zu gehorchen, die andere die geborene Rebellin.
Dieses Buch hat nicht nur eine super spannende Geschichte zu erzählen, sondern spricht, in meinen Augen, auch ein sehr wichtiges Thema an. Frauen sollten in einer Welt leben, in der sie die selben Chancen und Rechte wie Männer haben.

„Selection trifft karge Dystopie und lässt einen nicht so schnell wieder los.“

Alina Borzenkova, Thalia-Buchhandlung Trier

Selection trifft auf karge Dystopie! Gekonnter Genre - Mix mit starken weiblichen Charakteren. Brecht zusammen mit Nomi und Serina aus aus einer Welt mit alten, starren Gesetzen und Vorurteilen. Wachst zusammen mit den Schwestern über euch hinaus - es lohnt sich! Selection trifft auf karge Dystopie! Gekonnter Genre - Mix mit starken weiblichen Charakteren. Brecht zusammen mit Nomi und Serina aus aus einer Welt mit alten, starren Gesetzen und Vorurteilen. Wachst zusammen mit den Schwestern über euch hinaus - es lohnt sich!

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein aktuelles Thema fantasievoll verpackt. Nomis und Serinas Kampf um Freiheit in einer derart grausamen, von Männern dominierten Welt hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ein aktuelles Thema fantasievoll verpackt. Nomis und Serinas Kampf um Freiheit in einer derart grausamen, von Männern dominierten Welt hat mich von der ersten Seite an gefesselt.

Paula Ulrich, Thalia-Buchhandlung Düren

Banghart balanciert zwischen Dystopie und glanzvollen Elementen ebenso gekonnt wie zwischen starken Charakteren mit gegensätzlichen Launen. Treten Sie ein und brechen Sie aus! Banghart balanciert zwischen Dystopie und glanzvollen Elementen ebenso gekonnt wie zwischen starken Charakteren mit gegensätzlichen Launen. Treten Sie ein und brechen Sie aus!

„Für alle Fans von Panem, Selection und die Rote Königin“

Margit Leistner-Busch, Thalia-Buchhandlung Hof

Die beiden Schwestern Nomi und Serina könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine gehorsam, die andere
rebellisch. Und doch ist ihr Schicksal eng miteinander verwoben.
Diese Story hat alles was eine gute Fantasy Geschichte ausmacht. Romantik, Action und die Suche nach Freiheit und Selbstbestimmung.
Ein Buch, daß mich von der ersten Seite an gepackt und erst am Ende wieder losgelassen hat.
Sehnsüchtig warte ich auf die Fortsetzung dieser grandiosen und spannenden Geschichte.
Die beiden Schwestern Nomi und Serina könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine gehorsam, die andere
rebellisch. Und doch ist ihr Schicksal eng miteinander verwoben.
Diese Story hat alles was eine gute Fantasy Geschichte ausmacht. Romantik, Action und die Suche nach Freiheit und Selbstbestimmung.
Ein Buch, daß mich von der ersten Seite an gepackt und erst am Ende wieder losgelassen hat.
Sehnsüchtig warte ich auf die Fortsetzung dieser grandiosen und spannenden Geschichte.

Das Schicksal der Schwestern Nomi und Serina, die unterschiedlicher nicht sein könnten und durch tragische Umstände getrennt werden hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Das Schicksal der Schwestern Nomi und Serina, die unterschiedlicher nicht sein könnten und durch tragische Umstände getrennt werden hat mich von der ersten Seite an gefesselt.

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten vollkommen begeistert. Großartige Charakterausarbeitung und natürlich warte ich jetzt sehnsüchtig auf den zweiten Teil. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten vollkommen begeistert. Großartige Charakterausarbeitung und natürlich warte ich jetzt sehnsüchtig auf den zweiten Teil.

„Zwei Schwestern, so unterschiedlich wie Tag und Nacht“

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

In einer Welt, in der Frauen so angepasst wie möglich sein sollen, ist es für die junge und unabhängige Nomi schwer ihren Platz zu finden, während ihre Schwester Serina nichts lieber täte, als die perfekte Rolle einer Grace einzunehmen. Doch alles kommt anders als erwartet und die Schwestern müssen schwere Prüfungen überstehen, um ihr überleben zu sichern.
Brutal, spannend und romantisch. Ein tolles Buch für Fans von Selection. Zwei starke Frauen auf dem Weg zur Unabhängigkeit in einer Welt, die ihnen so viele Steine in den Weg legt. Ich MUSS dringend wissen, wie es weiter geht!
In einer Welt, in der Frauen so angepasst wie möglich sein sollen, ist es für die junge und unabhängige Nomi schwer ihren Platz zu finden, während ihre Schwester Serina nichts lieber täte, als die perfekte Rolle einer Grace einzunehmen. Doch alles kommt anders als erwartet und die Schwestern müssen schwere Prüfungen überstehen, um ihr überleben zu sichern.
Brutal, spannend und romantisch. Ein tolles Buch für Fans von Selection. Zwei starke Frauen auf dem Weg zur Unabhängigkeit in einer Welt, die ihnen so viele Steine in den Weg legt. Ich MUSS dringend wissen, wie es weiter geht!

„Zwei Schwestern, zwei Schicksale“

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Die eine bestimmt die Frau des zukünftigen Königs zu werden, die andere will ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen; in einer Welt in der Mädchen nicht einmal lesen lernen dürfen.
Doch das Schicksal hält genau etwas anderes für beide bereit - stellt sie vor Herausforderungen für die sie nicht gemacht wurden. Der Drang nach Liebe und Überleben treffen aufeinander!
Mutige Story und emotionale Protagonistinnen die voll und ganz überzeugen! Ich freue mich auf die nächsten Teile.
Für alle Leser von S. Collins, C. Clare..
Die eine bestimmt die Frau des zukünftigen Königs zu werden, die andere will ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen; in einer Welt in der Mädchen nicht einmal lesen lernen dürfen.
Doch das Schicksal hält genau etwas anderes für beide bereit - stellt sie vor Herausforderungen für die sie nicht gemacht wurden. Der Drang nach Liebe und Überleben treffen aufeinander!
Mutige Story und emotionale Protagonistinnen die voll und ganz überzeugen! Ich freue mich auf die nächsten Teile.
Für alle Leser von S. Collins, C. Clare..

Selina Thiel, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Ein spannender Jugend-Fantasy-Roman in einer ganz eigenen Welt mit starken Charakteren, vielen Geheimnissen, Mysterien, Irrwegen und sowohl Action als auch Romantik. Genial! Ein spannender Jugend-Fantasy-Roman in einer ganz eigenen Welt mit starken Charakteren, vielen Geheimnissen, Mysterien, Irrwegen und sowohl Action als auch Romantik. Genial!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
132 Bewertungen
Übersicht
66
49
17
0
0

Interessanter Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Auf diese Reihe habe ich mich ganz besonders gefreut. Nicht nur das Cover ist wunderschön. Auch der Klappentext hat mich mehr als neugierig gemacht. Schon der Einstieg ist richtig gelungen. Ich bin super in die Geschichte reingekommen und habe mich dort gleich gut zurechtgefunden. Die Autorin beschreibt ihre Welt... Meine Meinung: Auf diese Reihe habe ich mich ganz besonders gefreut. Nicht nur das Cover ist wunderschön. Auch der Klappentext hat mich mehr als neugierig gemacht. Schon der Einstieg ist richtig gelungen. Ich bin super in die Geschichte reingekommen und habe mich dort gleich gut zurechtgefunden. Die Autorin beschreibt ihre Welt in genau der Weise wie ich es mag. Nicht zu detailliert, sodass Langweilig aufkommt, aber auch nicht zu oberflächlich. Ich konnte mir alles sehr genau vorstellen. Dabei bedient sie sich eines lockeren, schnell lesbaren Schreibstils. Auch der Perspektivwechsel zwischen den beiden Schwestern hat mir gut gefallen. So lernet man verschiedene Blickwinkel kennen und erfuhr gleichzeitig mehr über die Protagonistinnen. Es brachte auch immer mal wieder frischen Wind in die Geschichte. Die Geschichte um die beiden Protagonistinnen Nomi und Serina ist so angelegt, dass die Schwestern unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Eine ist wohlerzogen und pflichtbewusst und möchte unbedingt als Grace ausgewählt werden. Wohingegen die Andere sich nicht an die Normen und Gegebenheiten der Welt halten möchte und lieber ihre eignen Entscheidungen trifft. Diese Ausgangsposition ist sehr klassisch. Man hat auch das Gefühl, dass man diese Konstellation sicher schon zig mal gelesen hat. Das ist wohl auch so, jedoch finde ich den Fortgang der Geschichte und die Ideen der Autorin wirklich klasse und unerwartet. Die Gesamtidee mit der Gesellschaft und der Grace empfand ich als von Anfang an spannend. Hier gibt es gleich viel Konfliktpotential. Auch der Untertitel die Rebellinnen lässt bereits vermuten in welche Richtung sich das ganze wohl entwicklen wird. Trotzdem schafft es die Autorin mich oftmals zu überraschen, indem sie hier und da gekonnte Wendungen inszeniert. Die Storyline ist spannend. Ich habe mitgefiebert. Die Ausarbeitung der Charaktere hat mich angesichts der Vorstellung ihrer Charakterzüge am Anfang überrascht. Die Autorin bleibt nicht bei ihrer ursprünglichen Einteilung. Sie lässt beide eine enorme Entwicklung durchmachen. Ich muss sagen, dass ich es bei Nomi nicht unbedingt vorteilhaft und auch nicht nachvollziehbar finde. Hier ist wohl auch mein größter Kritikpunkt. Diese Charakterwandel finde ich nicht logisch. Es war mir zu extrem und zu ruckartig. Somit haben sich auch meine Sympathien im Laufe der Geschichte verändert. Was die Entwicklung der Charaktere angeht bin ich ein wenig enttäuscht. Die Storyline hat mich dafür komplett überzeugt. Mir hat die Idee gefallen und auch die Entwicklung. Ich glaube, dass diese Welt gerade für den zweiten Teil noch einiges an Potential hat. Nachdem ich sehr gespannt auf diese Reihe war, kann ich sagen, dass ich sowohl positive als auch negative Erfahrungen gemacht habe. Ich glaube, dass man meinen Kritikpunkt bezüglich der Authentizität der Entwicklung der Charaktere im zweiten Band noch beheben kann. Vielleicht wird ihnen dann einfach mehr Zeit gegeben, um sich realistisch in die Geschichte zu fügen. Handlungstechnisch ist die Geschichte ganz weit vorne und ich freue mich auch auf die Fortsetzung.

Solider Auftakt mit zwei spannenden Handlungssträngen und etwas Vorhersehbarkeit
von Skyline Of Books am 22.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Klappentext ?Sie haben keine Rechte. Sie mussten ihre Träume aufgeben. Doch sie kämpfen eisern für Freiheit und Liebe. Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden und ihr... Klappentext ?Sie haben keine Rechte. Sie mussten ihre Träume aufgeben. Doch sie kämpfen eisern für Freiheit und Liebe. Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen ? und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.? Gestaltung Die Farbkombination aus grün und gold gefällt mir sehr gut, da diese beiden Farben schön miteinander harmonieren. Auch finde ich das blumenartige Muster, welches das Auge des Mädchengesichtes umschließt, interessant, da das Auge so noch besser zur Geltung kommt und die außergewöhnliche Augenfarbe sich super in das Motiv einfügt. Meine Meinung Die Welt in ?Iron Flowers ? Die Rebellinnen? zeichnet sich dadurch aus, dass Frauen keine Rechte haben. Sie können niederrangige Berufe ausüben, Ehefrau sein oder eine Grace werden, eine Hofdame des Thronfolgers. Genau dies ist das Ziel von Serina: sie wird ausgebildet, um sich dem Thronfolger zu unterwerfen und ihre Schwester Nomi soll ihre Zofe werden. Doch wie immer im Leben kommt es anders, als gedacht, denn Nomi wird ausgewählt an Stelle von Serina und so werden die beiden Schwestern auseinandergerissen und müssen sich einigen Herausforderungen stellen? Was ich an dieser Geschichte wirklich gelungen fand, war einerseits der Weltentwurf, der viele Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten aufzeigt und in dem auch Parallelen zu unserer Wirklichkeit zu finden sind. So weist das Buch einen schönen Bezug zur Realität auf. Zudem mochte ich aber vor allem auch die beiden Protagonistinnen, denn Serina und Nomi könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine wunderschön, gesittet und auf ein Leben im Palast vorbereitet, die andere wild, rebellisch und etwas ungestüm. Besonders gefallen hat mir dabei die Entwicklung, die Serina im Verlauf der Handlung durchmacht, denn während Nomi sich von Anfang an der Ungerechtigkeit im Land bewusst war, war Serina zunächst etwas blauäugig und auf ihre Zukunft im Palast fokussiert. Mit der Zeit ändert sich dies jedoch und sie erkennt, was wichtig ist und vor allem, was um sie herum wirklich geschieht. So wird Serina zu einer mutigen Frau, die sich den Herausforderungen stellt. Dabei konnte ich die Handlungen von beiden Schwestern sehr gut nachempfinden und vor allem auch verstehen. Dazu beigetragen haben die Erzählperspektiven der beiden Schwestern, wodurch es Einblicke in beide Gedankenwelten gibt. Gleichzeitig ließ sich auch der Schreibstil der Autorin sehr leicht lesen, da sie auf lange, verschachtelte Sätze verzichtet. Was ich mir jedoch gewünscht hätte, wären mehr Hintergründe zu der Welt, in der die Figuren leben. Die Handlung war durchaus auch spannend, da sie mit Intrigen und Kämpfen versehen war, welche fesselnd geschildert wurden. Auch wenn ich die Geschichte manchmal etwas vorhersehbar empfand, so gab es dennoch das ein oder andere Mal eine überraschende Wendung, die für Spannung gesorgt hat. Zudem fand ich es interessant, dass wir es mit zwei Handlungssträngen zu tun bekommen haben und beiden Schwestern auf ihrem Weg gefolgt sind. Auf diese Weise erfolgt oftmals an spannenden Stellen ein Wechsel der Szenerie, wodurch ich unbedingt weiterlesen musste, da ich wissen wollte, wie es mit den Schwestern weitergeht. Fazit ?Iron Flowers ? Die Rebellinnen? war ein solider Auftaktband, der einiges an Potenzial mitbringt und für fesselnde Lesestunden sorgt. Die Schwestern sind sympathische Protagonistinnen, die vor allem mit ihrer Charakterentwicklung überzeugen und durch die auch zwei spannende Erzählstränge in die Handlung gebracht werden. Zwar war die Geschichte manchmal etwas vorhersehbar und ich hätte mir mehr Hintergründe zur Welt gewünscht, aber ich freue mich dennoch sehr auf die Fortsetzung, da ich gespannt bin, wie es mit Serina und Nomi weiter geht. 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Iron Flowers ? Die Rebellinnen 2. Iron Flowers ? Die Kriegerinnen (erscheint am 23. Januar 2019 auf Deutsch)

Meine Erwartungen wurden nur bedingt erfüllt...
von Uwes-Leselounge am 30.08.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

STORYBOARD: Die Geschwister Serina und Nomi könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Serina schön und grazil ist und auf das Leben als Grace von ihrer Mutter vorbereitet wird, ist Nomi eine Rebellin, die sich dem System von Armut und Unterdrückung zu widersetzen versucht. Auch ihre Rolle ist vorbestimmt und sie soll... STORYBOARD: Die Geschwister Serina und Nomi könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Serina schön und grazil ist und auf das Leben als Grace von ihrer Mutter vorbereitet wird, ist Nomi eine Rebellin, die sich dem System von Armut und Unterdrückung zu widersetzen versucht. Auch ihre Rolle ist vorbestimmt und sie soll als Dienerin ihrer Schwester am Hofe des Thronfolgers leben und arbeiten. Doch alles kommt anders als gedacht, denn der künftige Herrscher Malachi wählt auf dem extra dafür gegebenen Ball nicht Serina als künftige Grace aus, sondern Nomi. So ist die Welt der beiden Schwestern plötzlich auf den Kopf gestellt und beide können mit dieser Situation nur schwer umgehen. Serina ist wütend und enttäuscht über die Handlung ihrer Schwester und Nomi wiederrum kann das alles einfach nicht begreifen. Aber auf die beiden Schwestern, wartet noch ein viel größerer Schicksalsschlag, als den der vertauschten Rollen. MEINUNG: Auf Grund des sehr neugierig machenden Klappentextes war ich äußerst gespannt, wie mir "Iron Flowers - Die Rebellinnen" gefallen würde. Gerade von Nomi, die als Rebellin beschrieben wird, erhoffte ich mir einiges. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Schwestern geschildert, was mir gefiel. Denn gerade so bekommt der Leser die jeweilige Gefühlswelt der Protagonistin oder dem Charakter hautnah mit. Obwohl es der Autorin gelungen ist, die Verunsicherung und Hilflosigkeit von Nomi sowie die Wut und Enttäuschung bei Serina gut rüber zu bringen, war mir Serina näher, als ihre Schwester. Gerade der Aspekt, dass Nomi als Rebellin dargestellt wird, konnte ich mit ihren Taten und Gedanken nicht ganz in Einklang bringen. Sie kam mir recht naiv vor und war mir zu leicht zu manipulieren. Erst im weiteren Verlauf der Story kam ihr Wille, auch getrieben durch die Angst über das Leid ihrer Schwester, zum Vorschein. Trotzdem hätte ich sie mir etwas taffer und rebellischer gewünscht. Die dargestellte Welt, in der die Frauen keinerlei Mitbestimmungsrecht haben, nicht lesen dürfen oder frei entscheiden können, wen sie lieben dürfen, empfand ich als recht heftig. So müssen die Frauen die Unterdrückung und Ausbeutung durch die Männer ertragen. Hier war ich neugierig, ob es ihnen gelingen würde oder ob die Strukturen innerhalb der Gesellschaft zu festgefahren sind. Serinas Wut und Enttäuschung über das Verhalten ihrer Schwester konnte ich sehr gut nachempfinden und trotzdem ist ihre Liebe zu Nomi ungebrochen. So fügt sich Serina zunächst in ihre neue Rolle als Zofe. Als Serina mit einem Buch in der Hand von der obersten Grace Ines erwischt wird, wird sie verhaftet und zum Regenten gebracht. Dieser verurteilt sie zu einer Gefängnisstrafe auf der Insel der Verdammten - eine Fahrt ohne Widerkehr. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass die wohlerzogene und sanftmütige Serina diese sehr harte Strafe lange überleben würde. Doch sie belehrte mich eines Besseren, denn Serina entwickelte sich zu einer wahren Kämpferin, die sich wehrt und Mitgefühl für ihre Mitgefangenen empfindet. Daher ist es nicht verwunderlich, dass mir der Part von ihr besser gefiel, als der von Nomi im Regentenpalast. Die Handlung empfand ich als etwas zäh und vorhersehbar. Mir fehlte es an Tiefe und Spannung und obwohl das Ende mit einem Cliffhanger gipfelt, bin ich mir noch nicht sicher, ob ich weiterlesen werde. FAZIT & BEWERTUNG: "Iron Flowers - Die Rebellinnen" von Tracy Banghart (Fischer Sauerländer) ließ mich etwas zwiegespalten zurück. Ich hatte auf Grund des Klappentextes eine ganz andere Erwartungshaltung an die Geschichte. Auch fehlten mir die Spannung und der unbedingte Wille weiterzulesen. Eine Welt, in der die Frauen kein Recht auf eine eigene Meinung haben, lassen mich dies in Zeiten der Emanzipation nur schwer in Einklang bringen. Leider wurden meine Erwartungen hinsichtlich der Zusammenfassung der Story nicht in Gänze erfüllt, weshalb ich das Buch letztlich mit 3 von 5 bewertet habe.