Warenkorb
 

Bewahren Sie Ruhe

Roman

Eigentlich war die Kreuzfahrt eine großartige Idee: Während Liv und Nora mit ihren Ehemännern entspannen, toben sich die vier Kinder im Kids-Club aus. Doch was bei einem Ausflug an Land passiert, ist der Albtraum so ziemlich jeder Familie: Wegen eines Moments der Unachtsamkeit der Mütter sind die Kinder plötzlich spurlos verschwunden. Während die Eltern zunächst sich selbst und dann sich gegenseitig beschuldigen, geht es bei den Kindern ums blanke Überleben.

"Das ist ein Buch, nach dem man sich sehnt: intelligent, spannend und unmöglich beiseite zu legen. Ein beunruhigend gutes Buch."
Ann Patchett

"Maile Meloy ist eine derart talentierte und unberechenbare Autorin, dass ich offiziell ihrem Fanclub beitrete; was auch immer sie als Nächstes schreibt - ich werde es lesen."
The New York Times Book Review

"Eine brillante Autorin mit einer packenden Geschichte und so lebensnahen Personen, dass ich keine wieder vergessen kann. Für alle,
die wissen, was es heißt, sich um geliebte Menschen zu sorgen."
Helen Fielding
Portrait

Maile Meloy, 1972 in Montana geboren, ist die Autorin der Romane »Tochter einer Familie« (2010) und »Lügner und Heilige« (2011) und mehrerer Erzählbände. Meloys mehrfach ausgezeichnete Kurzgeschichten wurden im »New Yorker«, der »Paris Review«, »Granta« und »Best American Short Stories 2015« veröffentlicht. 2007 wurde sie als eine von »Grantas« 21 Best Young American Novelists auserwählt.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 12.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-0369-5776-0
Verlag Kein + Aber
Maße (L/B/H) 19/12,4/3,2 cm
Gewicht 433 g
Originaltitel Do Not Become Alarmed
Auflage 2. Neuausg.
Übersetzer Jenny Merling, Anna-Christin Kramer
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
23,00
23,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Jana Pohlscheid, Thalia-Buchhandlung Münster

Wenn die Kinder während des Urlaubes verschwinden... die Konflikte und die Geschichte waren schon interessant gestaltet, aber so richtig gepackt hat es mich dann nicht. Wenn die Kinder während des Urlaubes verschwinden... die Konflikte und die Geschichte waren schon interessant gestaltet, aber so richtig gepackt hat es mich dann nicht.

„... in deren Haut möchte man nicht stecken“

Sabine Rudolph, Thalia-Buchhandlung Dresden (Schillerplatz)

Maile Meloy hat schon viele Erzählungen geschrieben, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Hier liegt nun ein spannender Roman vor, das Buch kann man einfach nicht aus der Hand legen.
6 Kinder verschwinden und die Welt ist für deren Eltern plötzlich nicht mehr, wie sie einmal war. Eigentlich wollten alle nur entspannte Weihnachtstage auf einem Kreuzfahrtschiff verleben. Bei einem Landgang des Ozean-Riesen irgendwo im Süd-Pazifik geht so einiges schief. Den Frauen wird der Tourguide Pedro an die Seite gestellt und dieser hat so seine eigene Vorstellung von Verantwortungsbewusstsein - das Auto geht kaputt und wird einfach stehengelassen, das eigentliche Ziel nicht erreicht und alternativ ein verlassenes Strandstück aufgesucht. Während die Hitze die Gemüter schwer werden lässt und sich Pedro und eine Mutter auf einer Welle der Erotik davontragen lassen, setzt die Flut ein und reißt die badenden Kinder mit sich fort. Ein packendes Szenario gewinnt an Dramatik. Spannend wird der Überlebenskampf der Kinder wie auch die verzweifelte Suche der Eltern erzählt und man ist (relativ) erleichtert über den Ausgang des unfreiwilligen und lebensbedrohlichen Abenteuers.
Maile Meloy hat schon viele Erzählungen geschrieben, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Hier liegt nun ein spannender Roman vor, das Buch kann man einfach nicht aus der Hand legen.
6 Kinder verschwinden und die Welt ist für deren Eltern plötzlich nicht mehr, wie sie einmal war. Eigentlich wollten alle nur entspannte Weihnachtstage auf einem Kreuzfahrtschiff verleben. Bei einem Landgang des Ozean-Riesen irgendwo im Süd-Pazifik geht so einiges schief. Den Frauen wird der Tourguide Pedro an die Seite gestellt und dieser hat so seine eigene Vorstellung von Verantwortungsbewusstsein - das Auto geht kaputt und wird einfach stehengelassen, das eigentliche Ziel nicht erreicht und alternativ ein verlassenes Strandstück aufgesucht. Während die Hitze die Gemüter schwer werden lässt und sich Pedro und eine Mutter auf einer Welle der Erotik davontragen lassen, setzt die Flut ein und reißt die badenden Kinder mit sich fort. Ein packendes Szenario gewinnt an Dramatik. Spannend wird der Überlebenskampf der Kinder wie auch die verzweifelte Suche der Eltern erzählt und man ist (relativ) erleichtert über den Ausgang des unfreiwilligen und lebensbedrohlichen Abenteuers.

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Eine Kreuzfahrt, 2 Ehepaare und ihre Kinder - eine Unachtsamkeit und eine Geschichte nimmt ihren Anfang, die mich eine schlaflose Nacht gekostet hat.
Spannend bis zur letzten Seite
Eine Kreuzfahrt, 2 Ehepaare und ihre Kinder - eine Unachtsamkeit und eine Geschichte nimmt ihren Anfang, die mich eine schlaflose Nacht gekostet hat.
Spannend bis zur letzten Seite

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Spannender und atemberaubender Pageturner! Spannender und atemberaubender Pageturner!

„Sechs Kinder verschwinden in einem fremden Land “

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Zwei Cousinen unternehmen mit ihren Ehemännern und je zwei Kindern eine Kreuzfahrt an der südamerikanischen Küste entlang. Während eines Landausflugs verschwinden die Kinder gemeinsam mit zwei älteren Teenagern eines anderen Paares spurlos. An dem Ort, an dem sie zuletzt gesehen worden sind, entdeckt die Polizei die verscharrte Leiche eines erwachsenen Mannes.
Als Leser leben wir beide Perspektiven mit. Die Sicht der Eltern, die sich erst selbst, dann untereinander die Schuld geben und die Erlebnisse der Kinder, die sich mit Schlimmstem konfrontiert sehen.
"Bewahren Sie Ruhe" hält eine gewisse Spannung aufrecht, bleibt aber, was die Charaktere betrifft ein wenig oberflächlich.
Zwei Cousinen unternehmen mit ihren Ehemännern und je zwei Kindern eine Kreuzfahrt an der südamerikanischen Küste entlang. Während eines Landausflugs verschwinden die Kinder gemeinsam mit zwei älteren Teenagern eines anderen Paares spurlos. An dem Ort, an dem sie zuletzt gesehen worden sind, entdeckt die Polizei die verscharrte Leiche eines erwachsenen Mannes.
Als Leser leben wir beide Perspektiven mit. Die Sicht der Eltern, die sich erst selbst, dann untereinander die Schuld geben und die Erlebnisse der Kinder, die sich mit Schlimmstem konfrontiert sehen.
"Bewahren Sie Ruhe" hält eine gewisse Spannung aufrecht, bleibt aber, was die Charaktere betrifft ein wenig oberflächlich.

„Ein seltenes Beispiel für die gelungene Verbindung von Spannung und Tiefgang“

Anette Dingeldein, Thalia-Buchhandlung Varel

Drei Familien kommen auf einer Kreuzfahrt während eines Landausflugs ihre Kinder abhanden. Parallel werden die darauffolgenden abenteuerlichen bis tragischen Ereignisse aus der Sicht der Eltern und der Kinder erzählt. Dabei wirft der Roman Fragen zu unserem täglichen Miteinander wie auch zu unserer Verantwortung als privilegierte Amerikaner bzw. Westeuropäer gegenüber dem Rest der Welt auf. Kurzum: Eine absolut fesselnde und hintergründige Lektüre auf hohem Niveau. Drei Familien kommen auf einer Kreuzfahrt während eines Landausflugs ihre Kinder abhanden. Parallel werden die darauffolgenden abenteuerlichen bis tragischen Ereignisse aus der Sicht der Eltern und der Kinder erzählt. Dabei wirft der Roman Fragen zu unserem täglichen Miteinander wie auch zu unserer Verantwortung als privilegierte Amerikaner bzw. Westeuropäer gegenüber dem Rest der Welt auf. Kurzum: Eine absolut fesselnde und hintergründige Lektüre auf hohem Niveau.

„Filmreif!“

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Trotz einiger - für mich - sehr konstruierter Passagen, habe ich diese kurzweilige Mischung aus Familien-/Abenteuerroman und Thriller sehr gerne und auch ziemlich flott gelesen.

In meinem Kopf lief ganz klar die Hollywood-Verfilmung ab!

Rundum ein spannender, intelligenter und teils auch gesellschaftskritischer Roman!
Trotz einiger - für mich - sehr konstruierter Passagen, habe ich diese kurzweilige Mischung aus Familien-/Abenteuerroman und Thriller sehr gerne und auch ziemlich flott gelesen.

In meinem Kopf lief ganz klar die Hollywood-Verfilmung ab!

Rundum ein spannender, intelligenter und teils auch gesellschaftskritischer Roman!

Christine Kiefer, Thalia-Buchhandlung Frankenthal

Ein Urlaub wird zum Horrortrip: Packend und mitreißend geschrieben, sodass man bis zur letzten Seite mitfiebert und mitleidet! Ein Urlaub wird zum Horrortrip: Packend und mitreißend geschrieben, sodass man bis zur letzten Seite mitfiebert und mitleidet!

„Mit der Geburt eines Kindes wissen Eltern um die Angst, dass ihr Kind in Gefahr geraten könnte…“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Was als spontaner und Abwechslung bringender Landausflug während einer Kreuzfahrt für drei Mütter und deren Kinder geplant ist, verwandelt sich in puren Schrecken für die Familien, als die Kinder verschleppt werden. Es ist der Moment der Unachtsamkeit, der die Freundschaft und das Leben der Familien auf eine harte Probe stellt und während die Eltern mit gegenseitigen Schuldzuweisungen beschäftigt sind, kämpfen die Kinder ums Überleben. Maile Meloy rollt in ihrem lesenswerten Roman den Faden einer Tragödie ab - langsam, gut und unaufhaltsam. Was als spontaner und Abwechslung bringender Landausflug während einer Kreuzfahrt für drei Mütter und deren Kinder geplant ist, verwandelt sich in puren Schrecken für die Familien, als die Kinder verschleppt werden. Es ist der Moment der Unachtsamkeit, der die Freundschaft und das Leben der Familien auf eine harte Probe stellt und während die Eltern mit gegenseitigen Schuldzuweisungen beschäftigt sind, kämpfen die Kinder ums Überleben. Maile Meloy rollt in ihrem lesenswerten Roman den Faden einer Tragödie ab - langsam, gut und unaufhaltsam.

„es sollte ein Urlaub werden...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine wohlverdiente Auszeit für beide Familien sollte dieser Urlaub werden, doch was sich dann entwickelt ,kann nur als Horrortrip bezeichnet werden. Dabei lässt einen nicht nur die Entführungsgeschichte fassungslos werden, sondern auch die moralischen Abgründe die sich in den Familien auftun sind beim Lesen schwer zu ertragen ! Die gegenseitigen Schuldzuweisungen sind meisterlich formuliert und sind präzise wie ein scharfes chirurgisches Messer , lesenswert ... Eine wohlverdiente Auszeit für beide Familien sollte dieser Urlaub werden, doch was sich dann entwickelt ,kann nur als Horrortrip bezeichnet werden. Dabei lässt einen nicht nur die Entführungsgeschichte fassungslos werden, sondern auch die moralischen Abgründe die sich in den Familien auftun sind beim Lesen schwer zu ertragen ! Die gegenseitigen Schuldzuweisungen sind meisterlich formuliert und sind präzise wie ein scharfes chirurgisches Messer , lesenswert ...

M. Döll, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Dieser Roman zeigt, wie schnell man aus seinem alltäglichen Leben gerissen werden kann. Sehr eindringlich und spannend geschrieben. Dieser Roman zeigt, wie schnell man aus seinem alltäglichen Leben gerissen werden kann. Sehr eindringlich und spannend geschrieben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
3
2
0
0

Bei dieser Geschichte fällt es schwer, die Ruhe zu bewahren
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer am 17.03.2018

Die beiden Cousinen Nora und Liv buchen spontan eine Kreuzfahrt für dich und ihre Ehemänner und die 6 bis 11 jährigen Kinder um den Weihnachtsfeierlichkeiten zu entfliehen. Die Route führt durch den Suezkanal entlang der südamerikanischen Küste. Nach einigen Tagen der Entspannung an Bord, beschliessen die Paare gemeinsam mit... Die beiden Cousinen Nora und Liv buchen spontan eine Kreuzfahrt für dich und ihre Ehemänner und die 6 bis 11 jährigen Kinder um den Weihnachtsfeierlichkeiten zu entfliehen. Die Route führt durch den Suezkanal entlang der südamerikanischen Küste. Nach einigen Tagen der Entspannung an Bord, beschliessen die Paare gemeinsam mit einer argentinischen Familie in Uruguay einen Landausflug zu machen. Während sich die Männer zum Golfplatz begeben, wollen Frauen und Kinder eine Zipline-Tour durch den Wald machen. Doch nach einer Autopanne wird umdisponiert und sie folgen dem Führer Pedro an einen nahegelegenen Strand. In einem Moment der Unachtsamkeit werden Mütter und Kinder getrennt und die Kinder kurzerhand verschleppt. Was nun folgt, ist der Alptraum jeder Eltern. Maile Meloy schildert die Geschichte sehr anschaulich und spannend. Dies wäre definitiv der perfekte Stoff für eine Hollywood-Verfilmung!