Warenkorb

Wesire und Konsuln

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
gebundene Ausgabe

Ein Meisterwerk des Nobelpreisträgers

Anfang des 19. Jahrhunderts gerät die bosnische Kleinstadt Travnik ins Visier der Weltmächte. Bosnien – wie fast der ganze Balkan – gehört zum Osmanischen Reich, hier residiert ein Wesir des Sultans. Als ein französischer und ein österreichischer Konsul in die Stadt entsandt werden, wird sie zum Schauplatz internationaler Diplomatie. Beide buhlen in erbitterter Konkurrenz um die Gunst des Sultans, halten es aber letztlich nur miteinander aus. Dieser 1942 vollendete Roman ist ein Meisterwerk der Erzählkunst, eine Liebeserklärung an Ivo Andric’ Heimat Bosnien und eine zeitlose Bühne der Welt.

Rezension
"Dieser 1942 vollendete Roman ist ein Meisterwerk der Erzählkunst, eine Liebeserklärung an Ivo Andric' Heimat Bosnien und eine zeitlose Bühne der Welt."
Buch-Magazin 09/2018
Portrait
Ivo Andrić, 1892 in Travnik/Bosnien geboren und 1975 in Belgrad gestorben, studierte Slawistik und Geschichte in Zagreb, Wien, Krakau und Graz. Von 1920 an war er als Diplomat in verschiedenen europäischen Ländern tätig, zuletzt als Gesandter in Berlin. 1941 schied er aus dem diplomatischen Dienst aus. Seine berühmten Werke ›Wesire und Konsuln‹ (1945), ›Die Brücke über die Drina‹ (1945) und ›Das Fräulein‹ (1945) schrieb er während seiner Internierung im Zweiten Weltkrieg. 1961 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 656
Erscheinungsdatum 20.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14647-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/3,8 cm
Gewicht 529 g
Übersetzer Hans Thurn, Katharina Wolf-Griesshaber
Verkaufsrang 30949
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

An der Kreuzung der Welten ( Karl-Markus Gauß)
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2019

Eine Erzählung aus der Provinz des Osmanischen Reiches zur Zeit Napoleons. In Travnik, einer bosnischen Kleinstadt, treffen die Konsuln Österreichs und Frankreichs auf die türkischen Wesire. Lange Jahre hat sich der Autor mit seinem Thema beschäftigt und Quellen studiert. Er zeigt das Land und seine Menschen, das Buch gilt, um K... Eine Erzählung aus der Provinz des Osmanischen Reiches zur Zeit Napoleons. In Travnik, einer bosnischen Kleinstadt, treffen die Konsuln Österreichs und Frankreichs auf die türkischen Wesire. Lange Jahre hat sich der Autor mit seinem Thema beschäftigt und Quellen studiert. Er zeigt das Land und seine Menschen, das Buch gilt, um Karl-Markus Gauß zu zitieren, als der Roman Bosniens schlechthin. (Siehe auch: Andric, Die Brücke über die Drina)