Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Fahles Feuer

Nabokov: Gesammelte Werke Band 10

Nabokovs vierzehnter Roman – der erste aus der Zeit nach «Lolita» – gibt sich als die kommentierte Ausgabe eines 999 Zeilen langen Gedichts mit dem Titel «Fahles Feuer», verfasst von John Shade, einem bedächtigen neuenglischen Lyriker und Professor, der von einem Mörder erschossen wurde, ehe er die letzte, die tausendste Zeile zu Papier bringen konnte. Der Herausgeber ist sein Kollege, Nachbar und angeblicher Freund Charles Kinbote. Dessen Kommentar verfehlt jedoch Shades ernstes Poem, in dem es um den Selbstmord der schwierigen und hässlichen Tochter, um den Tod und die Wahrscheinlichkeit eines Lebens danach geht, auf eine so dreiste wie groteske Weise. Kinbote gibt sich nämlich als der exilierte König von Zembla zu erkennen, Carl der Vielgeliebte, der Shade nicht dazu bringen konnte, seine Lebensgeschichte aufzuschreiben, und der es nun in Form von Anmerkungen zu «Fahles Feuer» selber tut. Ihm galt, so meint er, auch die Kugel, die Shade tötete. Freilich ist zweifelhaft, ob es sich so verhält. Nabokov lockt den Leser auf Rätselgänge, Licht des fahlen Feuers flackert von Spiegel zu Spiegel, Echos erklingen: ein Virtuosenstück, «eine Amalgamierung von Ernst und Spiel, einer anrührenden menschlichen Geschichte mit dem kühlen Kalkül einer Problemschachaufgabe». Dieter E. Zimmer
Portrait
Vladimir Nabokov wird am 22. April 1899 in St. Petersburg geboren. Nach der Oktoberrevolution flieht die Familie 1919 nach Westeuropa. 1919-1922 in Cambridge Studium der russischen und französischen Literatur. 1922-1937 in Berlin, erste Veröffentlichungen, meist unter dem Pseudonym W. Sirin. 1937-1940 nach der Flucht aus Nazideutschland in Südfrankreich und in Paris, seit 1940 in den USA. 1961-1977 wohnt Nabokov im Palace Hotel in Montreux. Er stirbt am 2. Juli 1977.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Dieter E. Zimmer
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 24.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27390-2
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/11,6/4,1 cm
Gewicht 431 g
Originaltitel Pale Fire
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Uwe Friesel, Dieter E. Zimmer
Verkaufsrang 108132
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Nabokov: Gesammelte Werke mehr

  • Band 5

    2928155
    Die Gabe
    von Vladimir Nabokov
    Buch
    14,00
  • Band 6

    2928154
    Das wahre Leben des Sebastian Knight
    von Vladimir Nabokov
    Buch
    7,50
  • Band 8

    2912483
    Lolita
    von Vladimir Nabokov
    (9)
    Buch
    13,00
  • Band 9

    3014337
    Pnin
    von Vladimir Nabokov
    Buch
    24,95
  • Band 10

    88702174
    Fahles Feuer
    von Vladimir Nabokov
    Buch
    14,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 11

    21383148
    Ada oder Das Verlangen
    von Vladimir Nabokov
    Buch
    38,00
  • Band 12

    2825146
    Gesammelte Werke 12. Durchsichtige Dinge / Sieh doch die Harlekine!
    von Vladimir Nabokov
    Buch
    28,00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.