Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Bruderherz

Ich hätte dir so gern die ganze Welt gezeigt

(3)
Marian ist kein ganz normaler Teenager – denn er ist der jüngste Reiseblogger Deutschlands! Mit seinen 15 Jahren hat er bereits über 31 Länder bereist und auf seiner Liste mit Reisezielen stehen noch etliche weitere. Auf seinem Blog »GeoMarian« schreibt er über seine Reisen und gibt Tipps und Tricks für andere Weltenbummler. Hinter seiner Reiselust steckt jedoch eine bewegende Geschichte: Als Marian neun Jahre alt ist, stirbt sein schwerbehinderter Bruder Marlon – ein Schock, der sein Leben für immer verändert. In seinem Buch berichtet Marian nicht nur farbenfroh und authentisch von seinen Abenteuern auf Reisen, sondern erzählt auch, wie Marlon ihn zu dem Menschen gemacht hat, der er heute ist – ein Mensch, der die ganze Welt sehen will! Seine Berichte von unterwegs sind genauso eine Liebeserklärung an das Reisen wie an seinen geliebten Bruder, den Marian im Herzen immer dabeihat.
Portrait
Marian Grau wurde 2002 geboren und lebt mit seinen Eltern bei Stuttgart. Als er neun Jahre alt war, starb sein älterer Bruder. Bald darauf packte Marian das Reisefieber: In nur drei Jahren bereiste der nun 15-Jährige 31 Länder – und weitere Reisen sind in Planung. Auf seinem Blog »GeoMarian« berichtet der Teenager von seinen Erfahrungen auf Reisen und begeistert damit eine große Leserschaft.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 09.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95910-143-1
Verlag Eden Books
Maße (L/B/H) 21,3/13,9/2,5 cm
Gewicht 293 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 23.419
Buch (Paperback)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Marian der Weltenbummler“

Michelle Kasel, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Marian ist erst 11 Jahre alt, als er seine erste Reise antritt. Von da an hat ihn das Reisefieber gepackt und er reist mit seiner Mutter und einem Bild seines toten Bruders Marlon um die Welt. Dieses Buch hat er geschrieben, um nicht nur in seinem Blog von seinen Reisen zu berichten, sondern auch um seine Offline-Leser zu begeistern.
Marian erzählt in seinem Buch Geschichten über seine zahlreichen Reisen, aber auch über seine besondere Beziehung zu seinem Bruder Marlon.
Spannend, lustig erzählt und herzergreifend.
Marian ist erst 11 Jahre alt, als er seine erste Reise antritt. Von da an hat ihn das Reisefieber gepackt und er reist mit seiner Mutter und einem Bild seines toten Bruders Marlon um die Welt. Dieses Buch hat er geschrieben, um nicht nur in seinem Blog von seinen Reisen zu berichten, sondern auch um seine Offline-Leser zu begeistern.
Marian erzählt in seinem Buch Geschichten über seine zahlreichen Reisen, aber auch über seine besondere Beziehung zu seinem Bruder Marlon.
Spannend, lustig erzählt und herzergreifend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

ein tolles, emotionales und ehrliches Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Zäziwil am 31.05.2018

Angefangen hat es mit einem Blog, dazu kam ein Buch und geendet hat es noch lange nicht. Dieser Erlebnisbericht geht ans Herz. Marian lebt mit seiner Mutter und seinem Bruder zusammen. Seine Kindheit ist geprägt von Marlons Krankheit. Obwohl der Alltag nach Marlon gerichtet ist und Marian seine Pläne anpassen... Angefangen hat es mit einem Blog, dazu kam ein Buch und geendet hat es noch lange nicht. Dieser Erlebnisbericht geht ans Herz. Marian lebt mit seiner Mutter und seinem Bruder zusammen. Seine Kindheit ist geprägt von Marlons Krankheit. Obwohl der Alltag nach Marlon gerichtet ist und Marian seine Pläne anpassen muss, bleibt er ein aufgeschlossener, freundlicher und selbständiger Junge. Er liebt seinen Bruder über alles und ist überhaupt nicht nachtragend oder sauer, dass es nur um Marlon geht. Als Marlon stirbt, ist Marian 9 Jahre alt. Das Buch war für mich sehr emotional. Als Mutter von zwei Kindern ging mir die Krankheit eines Kindes und danach die Trauer sehr nahe. Marians Buch erzählt in verschiedenen Kapiteln seine Reisen und auch Rückblicke mit Marlon, der Krankheit und der Trauer. Die Hilflosigkeit ist beim Lesen spürbar, aber auch die Hoffnung und Dankbarkeit für die kurze Zeit. Manchmal ist er mit seiner Mutter und manchmal mit seiner Tante unterwegs. In der Innenseite sind schöne Fotos der Familie und der Reisen abgedruckt. Ein Kränzchen möchte ich hiermit auch der Mutter von Marian widmen - dass sie Marian so selbständig und ohne Angst reisen lässt, finde ich bewundernswert. Die Selbständigkeit von Marian ist beeindruckend. Der Zusammenhalt und die Liebe zwischen Marian und seiner Mutter ist spürbar. Geschrieben ist das Buch sehr einfach und verständlich. Somit eignet sich der Erlebnisbericht auch für Jugendliche. Ich vergebe diesem Buch gerne 5 von 5 Reisen.