Warenkorb

Mister Dog

Mein geheimes Tagebuch

Endlich eine richtige Familie! Als Mister Dog bei Kai und Sarah und ihren drei Kindern einzieht, wird es richtig aufregend für den riesigen Zottelhund. Zusammen mit den Kindern erkundet er die Nachbarschaft, macht Spielplätze unsicher und lernt die hübsche Labradorhündin Kimba kennen. Mister Dog genießt sein neues Leben als Familienhund - wäre da nur nicht dieser nervige Papagei mit dem komischen Namen »Dassweeder«, der von dem Neuankömmling alles andere als begeistert ist. Dass Mister Dog ständig für Chaos sorgt (natürlich ganz aus Versehen), macht die Sache nicht einfacher. Darf er bleiben oder muss er wieder ausziehen?
Der ganz normale Familienwahnsinn - aus der Sicht eines Hundes. Ein herrlich witziges Lesevergnügen von Erfolgsautorin Sabine Zett.
Portrait
Sabine Zett war als Journalistin tätig, bevor sie anfing, Kinderbücher, Romane, Drehbücher, Songtexte sowie Hörspiele zu schreiben. Insbesondere ihre humorvollen Kinder- und Jugendbücher wurden mehrfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt. Die Autorin veranstaltet interaktive Lesungen mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche fürs Lesen zu begeistern und die Sprachentwicklung zu fördern.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 9 - 11
Erscheinungsdatum 05.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96129-005-5
Verlag Edel:Kids Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH
Maße (L/B/H) 21,6/15,4/2,5 cm
Gewicht 358 g
Abbildungen schwarz-weiß illustriert
Auflage 1. Auflage
Illustrator Eleonore Gerhaher
Verkaufsrang 104025
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Fabelhaft lustig und eine chaotische Hundeleben Geschichte
von Jennifer Siebentaler am 13.10.2019

Zum Inhalt: In Form von Tagebuch Einträgen lernen wir hier von dem Hund "Mister Dog" sein Alltag sprich sein Hundeleben in seiner neuen Familie auf Probe kennen doch bevor es losgeht erfahren wir wie er überhaupt zu der Familie kommt! "Mister Dog" auch genannt Wuschel,der auch andere süße,alberne Kosenamen trägt hat... Zum Inhalt: In Form von Tagebuch Einträgen lernen wir hier von dem Hund "Mister Dog" sein Alltag sprich sein Hundeleben in seiner neuen Familie auf Probe kennen doch bevor es losgeht erfahren wir wie er überhaupt zu der Familie kommt! "Mister Dog" auch genannt Wuschel,der auch andere süße,alberne Kosenamen trägt hat so ziemlich eigensinnige Merkmale wie: *das er gerne albern,verrückt und doch sehr speziell ist *er schaut gerne Fernseh und seine Lieblingssendungen sind Quizshows, doch er mag keine Kochsendungen *viel denken und fressen sind seine Hobbys und *er ist gerne cool drauf und denkt auch gerne er ist nen Super Dog Zum Aufbau: Die Geschichte hat eine ziemlich auffälligen Stil und Aufbau in Form von kleineren Skizzen/Bildern zwischen den Texten, Emojis,Sprechblasen und wichtig gedachte Sätze/Wörter sind in einer Schriftart auffällig markiert bzw. hervorgehoben! Also keine wirkliche Comic-Geschichte sondern eine normale Geschichte mit speziellen Elementen die besonders für Kids cool und eben auch besonders ansprechend dargestellt sind und ein anderes Lesefeeling vermitteln wenn man sich auf so eine Geschichte mit der Form einlassen kann! Fazit: Wer also selbst sehr Tier vernarrt ist oder einfach gerne selbst erfahren mag wie denn so ein Hund tickt und denkt und wie so ein verrücktes Hundeleben aussehen kann, ist hier genau richtig und wir auf ganzer Linie unterhalten.

Grandioses Tagebuch eines liebenswerten Hundes
von einer Kundin/einem Kunden aus Arnstorf am 07.10.2019

Sabine Zett hat mit diesem Buch ein grandioses, "geheimes" Tagebuch des sehr liebenswerten Hundes "Mister Dog" geschrieben, das absolut amüsant, herzerwärmend und lesenswert ist! Schon die Illustrationen im Comic-Stil sind sehr gelungen. Mit vielen Bildern von Szenen und Personen, Tieren und Gegenständen, sowie verschiedenen Sch... Sabine Zett hat mit diesem Buch ein grandioses, "geheimes" Tagebuch des sehr liebenswerten Hundes "Mister Dog" geschrieben, das absolut amüsant, herzerwärmend und lesenswert ist! Schon die Illustrationen im Comic-Stil sind sehr gelungen. Mit vielen Bildern von Szenen und Personen, Tieren und Gegenständen, sowie verschiedenen Schriftarten, Fettdruck und Sprechblasen wird der Text sehr aufgelockert und wirkt tatsächlich wie ein sehr liebevoll gestaltetes Tagebuch. Mich konnte es so sehr in seinen Bann ziehen, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Und dazu trägt natürlich auch "Mister Dog" bei, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Er erzählt aus seinem oft sehr chaotischen Leben, das zu Beginn als Hund einer älteren Dame eigentlich sehr ruhig und fast schon langweilig war, aber mit dem vorübergenden Umzug in eine richtige Familie mit drei Kindern sehr turbulent und aufregend wird, zumal der Vater Kai nicht überzeugt von dieser Idee ist und es ihm der nervige Papagei der Familie zusätzlich erschwert. Man liest von seinen Gedanken und Gefühlen, Freuden und Sorgen, begleitet ihn bei der Erkundung der neuen Nachbarschaft, auf den Fußballplatz und beim Zusammentreffen mit der hübschen Labradorhündin Kimba. Obwohl er sich sehr bemüht, Kai von sich zu überzeugen, verursacht er immer wieder aus Versehen Chaos und muss bangen, ob sein Umzug für immer sein wird. Eine unglaublich rührende Geschichte, die hinter die Gedanken eines Hundes blicken lässt, die ich zudem als sehr realistisch empfinde. Ein tolles Lesevergnügen, das ich absolut empfehlen kann und sehr gerne fünf glänzende Sterne vergebe!

Aus Wuschel wird Mister Dog
von San1 am 01.10.2019

Der Hund Wuschel lebt mit seinem Frauchen ein eher ruhiges Leben in der Stadt. Hier kennt er sich gut aus, schaut tagtäglich Fernsehen und kennt vor allem auch die gefährlichen Straßen der Gegend. Als nun Frauchen aber einen vierwöchigen Urlaub machen möchte und alle Tierpensionen ausgebucht sind, kommt die große Frage auf: "Woh... Der Hund Wuschel lebt mit seinem Frauchen ein eher ruhiges Leben in der Stadt. Hier kennt er sich gut aus, schaut tagtäglich Fernsehen und kennt vor allem auch die gefährlichen Straßen der Gegend. Als nun Frauchen aber einen vierwöchigen Urlaub machen möchte und alle Tierpensionen ausgebucht sind, kommt die große Frage auf: "Wohin mit Wuschel?". Um den daraus folgenden Stress besser zu verkraften, fängt dieser an dieses Tagebuch zu verfassen. Frauchen kann auf den letzten Drücker ihren Neffen Kai, der übrigens keine Hund mag, überreden, den Hund für die Dauer der Reise zu sich und seiner Familie zu nehmen. Diese Zeit wird für Wuschel extrem aufregend, steinig, aber auch voller Freude. Ob er das Leben als ruhiger Stadthund gerne gegen das aufregende Familienleben am Land eintauschen würde? Wie nun aus ihm Mister Dog wird, müsst ihr selbst herausfinden. Das Buch hat uns wirklich sehr gut gefallen. Es zeigt auch die negativen Seiten auf, wenn man einen Hund besitzt, sei es nun das Umwerfen einer Vase oder aber auch Streitereien mit dem bereits vorhandenen Haustier - einem Papagei. Auch der Umgang mit den drei Kindern der Familie fällt Mister Dog nicht immer leicht, was jedoch eher an seiner enormen Größe liegt. Auch die schönen Seiten für Hund und Familie werden aufgezeigt, was uns teilweise laut auflachen ließ, da die Geschichten teilweise sehr komisch sind. Die komplette Geschichte ist aus Sicht des Hundes verfasst. Anfangs hat uns das etwas verwirrt, da das Geschriebene zu Beginn manchmal leicht wirr und mit vielen Gedanken daher kommt. Man gewöhnt sich jedoch schnell daran. Wir man auch bereits auf dem wirklich tollen Cover sehen kann, sind die Illustrationen in einer Art Comic Stil gehalten und führen sich auch so - jedoch leider in Schwarz/Weiß - im inneren des Buches fort. Dies kann manchmal etwas vom Text ablenken, da Smileys, Hundepfoten, Sprechblasen und Ausrufelaute quer über die Doppelseiten verteilt wurden. Uns hätte es sehr gefallen, wenn noch 2-3 Szenen bzw. Situationen farbig gestaltet wären, wie etwa zum Schluss oder direkt in der Buchmitte. Ich persönlich bin mir nicht ganz sicher, ob die angesprochene Altersgruppe immer alle Deutsch-Englischen Wörter bzw. Anmerkungen und Wortkreationen (wie etwa "Wuffipedia") ganz zuordnen und verstehen kann. Sonst ist der Text aber eher in verständlicher Sprache geschrieben. Für Leseanfänger ist das Buch jedoch meiner Meinung nach noch nicht geeignet. Eine kleine Anmerkung möchte ich noch machen. Das eigentliche Text der Geschichte geht nur bis Seite 165! Inklusive einer noch angefügten Information zur Autorin sind wir dann bei 167 Seiten insgesamt.