Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Das tiefe Blau der Worte

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Liebe zwischen den Zeilen!

Rachel und Henry waren mal beste Freunde und verbrachten Tage und Nächte in der gemütlichen Buchhandlung von Henrys Familie. Bis Rachel aus der Stadt wegzog und Henry einen Liebesbrief hinterließ – während Henry mit Amy unterwegs war. Nun ist Rachel zurück und arbeitet wieder in der Buchhandlung, zusammen mit Henry, den sie am liebsten nie wiedersehen würde. Und während sich im Laden Dramen ereignen und Liebespaare finden, geben sie einander wieder Halt in einer Welt, in der es zum Glück Bücher gibt. Und Worte. Und eine zweite Chance.

Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Liebe und Bücher!

Rezension
"Ein starker Roman über die Bedeutung von Literatur für die Seele und zugleich eine Liebesgeschichte", eselsohr, Elisabeth Böker, 01.01.2019
Portrait
Cath Crowley wuchs mit drei Brüdern und einem Hund namens Elvis auf dem Land auf. Sie erzählt schon ihr ganzes Leben lang gern Geschichten, hat sie aber nie aufgeschrieben – bis sie von Australien nach Europa zog und begann, ihrem Bruder Anthony Briefe zu schreiben. Er montierte diese Briefe zu einem Musical und das war der Auftakt ihrer Schriftstellerkarriere. Heute lebt und schreibt Cath Crowley in Melbourne.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 21.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-58372-7
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 22,1/14,9/3,8 cm
Gewicht 635 g
Originaltitel Words in Deep Blue
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Claudia Feldmann
Verkaufsrang 30286
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein großes Buch über die Liebe, das Leben, den Tod und alles dazwischen. Bibliophil, bezaubernd und beeindruckend.

Wunderschön, todtraurig und poetisch!

Tanja Wambach, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Wie auch schon "Graffiti Moon" hat mich "Das tiefe Blau der Worte" unglaublich berührt. Cath Crowley hat eine wunderbare Art schwere Themen wie Verlust, Tod und Trauer in ihren Geschichten Raum zu geben. Sie beschreibt Rachels Gefühlschaos und ihre Schwierigkeiten zurück ins Leben zu finden, nach dem sie ihren Bruder Cal bei einem tragischen Unfall verloren hat, sehr feinsinnig und auf eine Weise, dass einem als Leser mehrmals das Herz zu brechen droht. Auch die anderen Charaktere, die alle mit den großen und kleinen Schwierigkeiten des Lebens zu kämpfen haben, konnte ich nur ins Herz schließen. Und als dann noch der kleine Second Hand-Buchladen *Howling Books", der Lebensanker, Rettungspunkt und Halt für so viele liebe Menschen ist, verkauft werden soll, war es um meine Taschentuchbox geschehen... Trotz aller Traurigkeit und aller Schwere pflanzt Cath Crowley das wunderschöne Pflänzchen Hoffnung in ihre Geschichte und belohnt uns mit einem, wie ich finde, unfassbar schönen Ende... Danke für dieses kleine Buchjuwel!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
53
5
1
1
0

Für Bücherliebhaber
von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2019

Eine zutiefst berührende Geschichte über Liebe, Verlust und zweite Chancen. Ein Jugendbuch, dass sich von der Masse abhebt, durch bezaubernde Worte und einen flüssigen Schreibstil überzeugt. Lesenswert!

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 30.11.2018
Bewertet: anderes Format

Ein Buch über die Liebe zu Büchern und eine Liebesgeschichte zwischen zwei Besten Freunden, die vielleicht nur mit Hilfe der Bücher entstanden ist.

Enttäuschend
von Mii's Bücherwelt am 18.11.2018

Inhalt Rachel und Henry waren mal beste Freunde und verbrachten Tage und Nächte in der gemütlichen Buchhandlung von Henrys Familie. Bis Rachel aus der Stadt wegzog und Henry einen Liebesbrief hinterließ – während Henry mit Amy unterwegs war. Nun ist Rachel zurück und arbeitet wieder in der Buchhandlung, zusammen mit Henry, den... Inhalt Rachel und Henry waren mal beste Freunde und verbrachten Tage und Nächte in der gemütlichen Buchhandlung von Henrys Familie. Bis Rachel aus der Stadt wegzog und Henry einen Liebesbrief hinterließ – während Henry mit Amy unterwegs war. Nun ist Rachel zurück und arbeitet wieder in der Buchhandlung, zusammen mit Henry, den sie am liebsten nie wiedersehen würde. Und während sich im Laden Dramen ereignen und Liebespaare finden, geben sie einander wieder Halt in einer Welt, in der es zum Glück Bücher gibt. Und Worte. Und eine zweite Chance. Charaktere Rachel ist ein sehr depressives und stures Mädchen. Sie hat kein Selbstwertgefühl und ist auch sehr zurückgezogen. Des Weiteren ist sie sehr loyal und tapfer. Sie ist sehr unsicher und doch sehr liebevoll. Außerdem ist sie sehr fürsorglich. Sie ist sehr verletzt und fühlt sich einsam. Henry ist ein sehr ignoranter und Scheuklappen tragender Junge. Er ist sehr unsicher und klammert sich sehr an Amy. Doch ist er auch sehr fürsorglich und gleichzeitig egoistisch. Er ist wahnsinnig stur und total auf Amy fokussiert. Des Weiteren ist er sehr verletzend. Meine MeinungDie Idee der Geschichte ist sehr genial. Auch die Sache mit den Briefen gefällt mir sehr gut. Es war aber anstrengend zu lesen. Die Protagonisten haben sich mir nicht geöffnet und ich konnte keine Verbindung zu den Charakteren und zur Geschichte aufbauen. Es war sehr zäh und auch richtig vorhersehbar. Zur Autorin Cath Crowley erzählt schon ihr ganzes Leben lang gern Geschichten, hat sie aber nie aufgeschrieben – bis sie von Australien nach Europa zog und begann, ihrem Bruder Anthony Briefe zu schreiben. Er montierte diese Briefe zu einem Musical und das war der Auftakt ihrer Schriftstellerkarriere. Heute lebt und schreibt Cath Crowley in Melbourne. Für Graffiti Moon wurde sie vielfach ausgezeichnet. Inspiriert wird sie durch Autoren wie Helen Garner, Daniel Kitson, Karen Russell und John Green. Claudia Feldmann, geboren 1966, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und übersetzt seit mehr als zehn Jahren aus dem Englischen und Französischen. Unter anderem hat sie Eoin Colfer und Ewan Morrison ins Deutsche übertragen. Empfehlung Wenn euch das Thema interessiert, dann holt euch das Buch und lest es!