Warenkorb
 

König Guu

Ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass 2018

(10)
Ben ist auf der Flucht vor seinem Erzfeind Monty, als er plötzlich durch ein mysteriöses Erdloch fällt und einen versteckten Wald entdeckt. Hier regiert König Guu, ein Mädchen mit einem stattlichen Bart, einem gigantischen Baumhaus und einem Wombat namens Herbert. Klar, dass Monty und seine Bande dieses Paradies zerstören wollen. Aber Ben und Guu sind bestens vorbereitet, mit Kuh-Kacka-Pulten, Stinktier-Knallern und Guus genialster Erfindung: dem Wombatisator!
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 176
Altersempfehlung 7 - 11
Erscheinungsdatum 31.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8489-2100-3
Verlag Aladin Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 19,3/14,2/2,5 cm
Gewicht 312 g
Originaltitel King Coo
Abbildungen schwarz-weiß illustriert
Übersetzer Sabine Schulte
Verkaufsrang 30.466
Buch (gebundene Ausgabe)
11,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Spezial-König(in) :-)“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Sie suchen eine schräg-charmante Geschichte mit starken Figuren, zum Vorlesen und Selberlesen für ihre Grundschul-Kids ?
Dann sollten Sie "König GUU" mitnehmen !(der/die so heißt, weil die Tauben ihn/sie so nennen... :-)
Dabei geht es zuerst um Ben, der in der Schule vom Oberfiesling Monty plus Spießgesellen gemobbt wird und auf seiner Flucht durch ein geheimnisvolles Loch in einen Tunnel plumpst.Dieser führt in einen ganz besonderen urwald-ähnlichen Garten mit Riesenbaumhaus unter Ben`s Heimatsadt, wo König GUU herrscht, ein Mädchen mit mordsmäßigem Wallebart(!) und unglaublichem Erfindergeist...
Wie sie und Ben gemeinsam mit GUU´S Wombat dann ihren Urwald verteidigen und die Schule und die Stadt vom fiesen Bürgermeister und dessen Sohn -Ben`s Mobber-Quälgeist- befreien, ist lustig, rasant und phantasievoll zugleich. Da die Story außerdem mit ganz vielen, z.Tl. comicähnlichen SW-Illustrationen des Autors versehen ist, sollten Jungs und Mädels gleichermaßen ihren Spaß damit haben ! Testen Sie ruhig !!
Sie suchen eine schräg-charmante Geschichte mit starken Figuren, zum Vorlesen und Selberlesen für ihre Grundschul-Kids ?
Dann sollten Sie "König GUU" mitnehmen !(der/die so heißt, weil die Tauben ihn/sie so nennen... :-)
Dabei geht es zuerst um Ben, der in der Schule vom Oberfiesling Monty plus Spießgesellen gemobbt wird und auf seiner Flucht durch ein geheimnisvolles Loch in einen Tunnel plumpst.Dieser führt in einen ganz besonderen urwald-ähnlichen Garten mit Riesenbaumhaus unter Ben`s Heimatsadt, wo König GUU herrscht, ein Mädchen mit mordsmäßigem Wallebart(!) und unglaublichem Erfindergeist...
Wie sie und Ben gemeinsam mit GUU´S Wombat dann ihren Urwald verteidigen und die Schule und die Stadt vom fiesen Bürgermeister und dessen Sohn -Ben`s Mobber-Quälgeist- befreien, ist lustig, rasant und phantasievoll zugleich. Da die Story außerdem mit ganz vielen, z.Tl. comicähnlichen SW-Illustrationen des Autors versehen ist, sollten Jungs und Mädels gleichermaßen ihren Spaß damit haben ! Testen Sie ruhig !!

Simone Mkirech, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ben,auf der Flucht vor Monty und seiner Bande,kann sein Glück kaum fassen,endlich eine Freundin und Hilfe zu finden.Vergnüglich zu lesen,mit zahlreichen Illustrationen des Autors. Ben,auf der Flucht vor Monty und seiner Bande,kann sein Glück kaum fassen,endlich eine Freundin und Hilfe zu finden.Vergnüglich zu lesen,mit zahlreichen Illustrationen des Autors.

„Der wahrscheinlich coolste Wombat der Welt heißt Herbert!“

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ich glaube, dass dieses Buch jetzt schon mein Jahreshighlight ist. Frisch, frech und clever ist nur König Guu aka ein Mädchen mit dem wahrscheinlich coolsten Bart der Welt, sondern auch ihr kleiner Freund der Wombat Herbert. Gemeinsam mit Ben, der vor seinem Erzfeind Monty flieht, kommen sie einem Skandal auf die Schliche!
Ich glaube, dass dieses Buch jetzt schon mein Jahreshighlight ist. Frisch, frech und clever ist nur König Guu aka ein Mädchen mit dem wahrscheinlich coolsten Bart der Welt, sondern auch ihr kleiner Freund der Wombat Herbert. Gemeinsam mit Ben, der vor seinem Erzfeind Monty flieht, kommen sie einem Skandal auf die Schliche!

„Ein Mädchen mit Vollbart, ein tunnelgrabender Wombat und viele lustige Erfindungen!“

Tanja Volpini, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

(Wort)witzreiches Buch mit hübsch illustrierten Comicelementen für kleine Lesemuffel ab 7 oder junggebliebene Erwachsene, die sich insgeheim noch immer ein Baumhaus wünschen! (Wort)witzreiches Buch mit hübsch illustrierten Comicelementen für kleine Lesemuffel ab 7 oder junggebliebene Erwachsene, die sich insgeheim noch immer ein Baumhaus wünschen!

„Absolut witzig und alles andere als langweilig“

Heidi Mendel, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Eine unterirdische Geheimwelt, ein Mädchen mit Vollbart und ein fieser Gegenspieler hinzu kommt ein perfekter Mix aus Text und Comic.
Ein geniales und irre witziges Buch mit einer leicht abgedrehten Story.
Sehr gut geeignet für Jungen und Mädchen, welche sich vielleicht mit Büchern etwas schwer tun.
Eine unterirdische Geheimwelt, ein Mädchen mit Vollbart und ein fieser Gegenspieler hinzu kommt ein perfekter Mix aus Text und Comic.
Ein geniales und irre witziges Buch mit einer leicht abgedrehten Story.
Sehr gut geeignet für Jungen und Mädchen, welche sich vielleicht mit Büchern etwas schwer tun.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
0
0

Ein wirklich tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Jüchen am 08.02.2018

Mit „König Guu“ ist Adam Stower meiner Meinung nach eine wundervolle Mischung aus Comic und Erzählung gelungen. Ich fand die Zeichnungen, die mich teils an den weichen oder auch verspielten Stil von „Peyo“ erinnerten, sehr passend zur Geschichte des Jungen Ben, seinem Erzfeind Monty und dem kleinen, fantastischen... Mit „König Guu“ ist Adam Stower meiner Meinung nach eine wundervolle Mischung aus Comic und Erzählung gelungen. Ich fand die Zeichnungen, die mich teils an den weichen oder auch verspielten Stil von „Peyo“ erinnerten, sehr passend zur Geschichte des Jungen Ben, seinem Erzfeind Monty und dem kleinen, fantastischen König Guu. Der Aufbau des Buches ist dabei sehr eingängig und kurzweilig. Mir gefiel der besagte Mix ziemlich gut und ich denke, dass sich das Buch für „Jung und Alt“ eignet. Die Geschichte ist spannend, aber kindertauglich und die Comic-Zeichnungen bieten zusätzlich noch einmal viel Witz. Zudem sind die Charaktere einfach herzallerliebst und man kann schlicht eintauchen in die kleine Welt des König Guu. Für mich war das Buch eine echte Überraschung! Deshalb Daumen hoch und 5 Sterne.

Witziges und originelles Abenteuer
von misspider am 05.02.2018

Auf der Flucht vor seinem Erzfeind Monty fällt Ben in eines der geheimnisvollen Erdlöcher, die seit einiger Zeit in der Stadt auftauchen. Am Ende eines Tunnels findet er schliesslich einen Wald, und in dem Wald: König Guu. König Guu ist ein Mädchen mit bodenlangem Haar - und Bart!... Auf der Flucht vor seinem Erzfeind Monty fällt Ben in eines der geheimnisvollen Erdlöcher, die seit einiger Zeit in der Stadt auftauchen. Am Ende eines Tunnels findet er schliesslich einen Wald, und in dem Wald: König Guu. König Guu ist ein Mädchen mit bodenlangem Haar - und Bart! -, das mit ihrem Wombat Herbert in einem Baumhaus lebt. Die beiden freunden sich an und als Monty mit seiner Bande im Wald auftaucht, müssen sie nicht nur Ben verteidigen, sondern auch das Geheimnis des Waldes bewahren. Zum Glück ist König Guu eine geniale Erfinderin von Fallen und anderen Verteidigungsstrategien... Die originelle Geschichte wird von vielen witzigen Illustrationen begleitet, besonders gefallen haben uns dabei die anschaulichen Skizzen der Fallen und Wege, die Guu sich ausgedacht hat. Das Lesen dieser ungewöhnlichen Abenteuer- und Freundschaftsgeschichte hat richtig viel Spaß gemacht und wir werden auf jeden Fall nach weiteren Büchern des Autors Ausschau halten, am liebsten natürlich einer Fortsetzung von König Guu.

Herrlich verrückt und einfach nur genial!
von CorniHolmes am 02.02.2018

Beim Durchstöbern der Neuerscheinungen für den Januar ist mir „König Guu“ sofort ins Auge gesprungen. Kinderbücher gehören einfach nach wie vor zu meinen allerliebsten Genres und lustig illustrierte ganz besonders. Bereits das Cover und der Klappentext von „König Guu“ haben mich extrem neugierig auf das Buch gemacht und als... Beim Durchstöbern der Neuerscheinungen für den Januar ist mir „König Guu“ sofort ins Auge gesprungen. Kinderbücher gehören einfach nach wie vor zu meinen allerliebsten Genres und lustig illustrierte ganz besonders. Bereits das Cover und der Klappentext von „König Guu“ haben mich extrem neugierig auf das Buch gemacht und als ich dann noch einem Blick in die Leseprobe geworfen habe, wusste ich, dass dieses witzige Kinderbuch ganz genau das Richtige für mich sein wird. Immer wieder wird Ben Opfer von dem fiesen Monty und seiner gemeinen Gang. Auch zu Beginn dieses Buches befindet er sich mal auf der Flucht vor seinem Erzfeind. Gerade ist er keuchend in eine Gasse gebogen, da ist er, schwupps, auch schon im Boden verschwunden. Zauberei? Nee, nur ein Erdloch. Von diesen gibt es zur Zeit aus mysteriösen Gründen recht viele in der Stadt. In Ben erwacht die Neugier, als er entdeckt, dass er nicht nur in einem Loch, sondern in einem geheimen Tunnel gelandet ist. Als er diesem folgt und schließlich in einem riesigen Wald landet, kann er zunächst seinen Augen nicht trauen. Ein Wald, so nah der Stadt? Wie kann es sein, dass er diesen noch nie vorher bemerkt hat? Doch ehe er sich weiter darüber Gedanken machen kann, begegnet er dem Mädchen Guu. Diese kann man nur als außergewöhnlich bezeichnen. Nicht nur, dass sie König Guu heißt, sie trägt auch einen Bart und lebt mitten im Wald in einem gigantischen Baumhaus. Zusammen mit Herbert, einem Wombat. Ben ist total fasziniert von Guu und ihrem abenteuerlichen Zuhause. Doch leider haben auch Monty und seine Band Guus Versteck entdeckt und verspüren, wie soll es auch anders sein, mega große Lust, diesen schönen Ort zu zerstören. Tja, da haben sie die Rechnung aber ohne Ben, Guu und deren raffinierten Ideen gemacht. Bestens vorbereitet mit Kuh-Kacka-Pulten, herrlich stinkenden Stinktier-Knallern und Guus genialster Erfindung, dem Wombatisator, werden die beiden Freunden diesen fiesen Jungen ganz bestimmt das Handwerk legen! Was ich bin ich froh, dass ich auf dieses schöne Schätzchen gestoßen bin. Innerhalb eines Nachmittags habe ich das Buch durchgelesen und war am Ende richtig traurig, dass der Lesespaß so schnell wieder für mich vorbei war. Dass ich „König Guu“ in so einem Affenzahn durchgesuchtet habe, liegt an mehreren Dingen: Zum einen ist die Story herrlich unterhaltsam und mitreißend, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Zum anderen ist die Schrift angenehm groß, was für einen geübten Leser wie mich ein noch schnelleres Lesen ermöglicht. Und zum letzten ist das Buch voller toller Illustrationen! Ich würde „König Guu“ als einen Comic-Roman bezeichnen und zwar als einen sehr gelungenen. Die Geschichte ist zum größten Teil Buch mit vielen witzigen Zeichnungen. Manchmal werden Szenen aber auch über mehrere Seiten hinweg ganz im Comicformat erzählt. Diese Mischung ist wahrlich perfekt gelungen und bietet dem Leser ein herrlich abwechslungsreiches Leseerlebnis. Hier wird garantiert jeder noch so große Lesemuffel Spaß am Lesen haben. Neben der wundervollen Aufmachung konnte mich natürlich auch die Story hellauf begeistern. Das Buch hat mich bestens unterhalten, es steckt voller kreativer und fantasievoller Ideen, die mich ständig sehr ins Schmunzeln und Grinsen gebracht haben. So haben mir König Guus Erfindungen wie die Stinktier-Knaller sehr gut gefallen oder die raffinierten Pläne, die sie sich ausdenkt, um solchen Widersachern wie dem gemeinen Monty und seiner Bande eins auszuwischen. Auch die Charaktere haben mir auf Anhieb richtig gut gefallen. Den Protagonisten Ben muss man einfach gern haben. Ich konnte mich, obwohl ich viel älter bin als er, bestens in ihn hineinversetzen. Kinder, Jungen wie Mädchen, wird dies vermutlich nur noch besser gelingen und sie werden sich sehr gut mit Ben identifizieren können. Mein Lieblingscharakter war Guu. Oh, Verzeihung, ich meinte natürlich König Guu. Obwohl Guu ein Mädchen ist, hat sie sich selbst den Titel König gegeben und, das wohl ungewöhnlichste an ihr, sie trägt einen sehr eindrucksvollen Bart. Wobei – auch ihr Verhalten, nein, eigentlich alles an ihr ist außergewöhnlich. Sie lebt inmitten eines Waldes, in einem riesengroßen und mega coolen Baumhaus. Ich bin ja nun kein Kind mehr, aber selbst ich habe große Augen bekommen, als ich die Zeichnungen zu diesem tollen Ort gesehen habe. Kinder werden hier ganz begeistert sein. Zusammen mit Ben und Guu (und natürlich dem Wombat Herbert) erleben wir hier ein spannendes und herrlich fantasievolles Abenteuer inmitten einer tollen Kulisse. Was das Buch in meinen Augen noch perfekter macht, ist, dass die Geschichte wichtige Themen und Werte enthält. Mobbing an erster Stelle, aber auch Zusammenhalt und Freundschaft stehen hier sehr im Vordergrund. Das Buch eignet sich prima zum Selberlesen und sollte Kindern ab etwa 7 oder 8 Jahren keine Schwierigkeiten bereiten. Auch zum Vorlesen bietet sich „König Guu“ sehr gut an. Dieses Buch ist wirklich ein Buch für die ganze Familie und ich hoffe sehr, dass wir noch weitere, so schöne Geschichten von König Guu, dem Mädchen mit dem Bart, und Ben zu lesen bekommen werden! Fazit: Eine geniale Mischung aus Comic und Buch, die eine wunderbar fantasievolle und herrlich humorvolle Geschichte erzählt. Adam Stowers Ideen kann man nur als außergewöhnlich und zum Teil auch ziemlich skurril bezeichnen. Hier ist das Lesen die reinste Freude und besonders Kinder werden hellauf begeistert von König Guus Abenteuern sein. Mein Lesespaß war hier perfekt und ich vergebe sehr gerne volle 5 von 5 Sternen!