Meine Filiale

Stadt am Meer

Joanne Schwartz

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Ein Junge wird vom Rauschen der Wellen geweckt, er tobt durch Wiesen und Felder und kehrt bei Anbruch der Dämmerung zum Abendbrot nach Hause zurück. Und während das Leben an der Küste seinen sonnigen Lauf nimmt, schuftet der Vater des Jungen tief unter dem Meer in der Dunkelheit der Kohleminen. Sydney Smiths atemberaubende Bilder voller Licht und Joanne Schwartz' sanfte Worte öffnen unsere Augen für Lebenswege, die ganze Landstriche überall auf der Welt geprägt haben.

Sydney Smith zeichnet seit früher Kindheit, die er in Nova Scotia in Kanada verbracht hat. Seit seinem Uniabschluss hat er zahlreiche Kinderbücher illustriert und erhielt für »Überall Blumen« die Auszeichnung »New York Times Best Illustrated Childrens Book«, das von ihm illustrierte Bilderbuch »Stadt am Meer« war im letzten Jahr für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Er lebt mit seiner Familie in Halifax, Nova Scotia..
Joanne Schwartz, geboren auf Cape Breton (Nova Scotia), hat Kunstgeschichte und Bibliothekswissenschaften studiert und nach ihrem Studium über 25 Jahre als Kinderbibliothekarin gearbeitet. Nebenbei hat sie zahlreiche Texte für Kinder- und Bilderbücher geschrieben. Sie lebt in Toronto.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 52
Altersempfehlung 5 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8489-0144-9
Verlag Aladin in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 28,4/21,7/0,8 cm
Gewicht 486 g
Originaltitel Town is by the sea
Abbildungen farbige Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Illustrator Sydney Smith
Übersetzer Bernadette Ott
Verkaufsrang 111753

Buchhändler-Empfehlungen

Stimmungsvolles für Große ?!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Für mich eines der schönsten Bilderbücher dieses Frühjahrs hat der Aladin-Verlag herausgebracht. Die kanadische Autorin Joanne Schwartz entwirft darin ein fast poetisches Bild der Kindheit eines Bergarbeitersohns, der nichtsdestotrotz am Meer groß wird (unter dem sein Vater nach Kohle gräbt!). Sydney Smith hat mit seinen großartigen Illustrationen diese unbeschwerte Kindheit der Fünfziger Jahre in flirrende Bilder des Meeres ebenso wie die Düsternis der Grubenstollen getaucht - immer im Wechsel sehen wir den freiheitlichen Alltag des Knaben im Vergleich zu der Schufterei unter Tage, die auch schon sein Großvater betrieb, der nun auf einem Friedhof mit Blick aufs Meer begraben liegt. J.Schwartz liebevoller Ton täuscht uns Leser/Betrachter allerdings nicht darüber hinweg, dass auch dieses Kind wahrscheinlich eines Tages in die finsteren Stollen einfahren wird: "Ich bin der Sohn eines Bergmanns.So ist das bei uns." Schwartz selber wuchs auf der kanadischen Halbinsel "Cape Breton" auf, deren Kohlegruben sich später als unrentabel erwiesen und geschlossen wurden - Glück oder Unglück für die dortige Gesellschaft ??!! Ein stimmungsvolles Bilderbuch, vielleicht eher für Erwachsene oder für Grundschulkinder im 2.oder 3.Schuljahr zum Darüberreden...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Das Buch handelt von einem Bergbauort, der am Meer liegt
von Daggy am 02.04.2019

Die Geschichte spielt in den 1950er Jahren und der Junge in dem Buch ist der Sohn eines Bergmanns. Die Familie lebt am Meer und der Junge zeigt uns einen ganz normalen Sommertag. Er geht mit seinem Freund auf den Spielplatz, er ist ein Brot zu Mittag, er geht einkaufen und immer wieder denkt er daran, dass sein Vater tief unter ... Die Geschichte spielt in den 1950er Jahren und der Junge in dem Buch ist der Sohn eines Bergmanns. Die Familie lebt am Meer und der Junge zeigt uns einen ganz normalen Sommertag. Er geht mit seinem Freund auf den Spielplatz, er ist ein Brot zu Mittag, er geht einkaufen und immer wieder denkt er daran, dass sein Vater tief unter dem Meer die Kohle abbaut. Er besucht das Grab seines Großvater, der auch Bergmann war und der Junge wird bald auch Bergmann werden. So wie jeder Tag gleich ist, so wird auch jeder Sohn Bergmann werden. Am Abend kommt der Vater von der Zeche nach Hause und alle essen zusammen und machen es sich auf der Veranda am Meer gemütlich. Ich bin selbst die Tochter eines Bergmann, der der Sohn eines Bergmanns war. Allerdings verbinde ich Bergbau mit schmutzigen engen Städten. Hier ist der Gegensatz zum dunklen Stollen das glitzernde Meer. Der Text ist sehr poetisch geschrieben und die Bilder sind sehr stimmungsvoll, das glitzernde Meer ist wunderschön gemalt.


  • Artikelbild-0