Meine Filiale

Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli

Roman

Andrew Sean Greer

(9)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen«, beginnt Max Tivoli die unerhörte Geschichte seines Lebens, das sich in einem Detail von allem unterscheidet. Und dieses Detail hütet er wie ein Geheimnis: Alt geboren, wird er seinem Ende entgegen zum Kind. Als das Erdbeben San Francisco erschüttert, ist er Mitte dreißig, und gegen Ende seines Lebens werden die ersten Radios in die Autos eingebaut.

Die Achse, um die sich sein Leben dreht, heißt Alice. Max liebt sie sein Leben lang, doch als sie jung ist, wirkt er alt. Erst viel später schlagen die Uhren der beiden für kurze Zeit im gleichen Takt und ihre Liebe erhält eine zweite Chance. Doch auch sie bleibt nicht von Dauer. Selten wurde die Tragik und das Glück einer sich verfehlenden Liebe so packend inszeniert wie hier.

Andrew Sean Greer evoziert in seinem Roman ein Leben voll Sehnsucht und Einsamkeit. Mit Staunen und Verwunderung feierte die amerikanische Kritik die Wahrheiten einer rückwärts gelebten Biographie.

"Nur sehr selten macht eine wirklich originelle neue Stimme auf sich aufmerksam und erzählt eine noch nie gehörte Geschichte. Andrew Sean Greer ist ein phantastischer Schriftsteller und Max Tivoli markiert den Beginn eines bemerkenswerten Werkes, das bleiben wird."
Michael Cunningham

Andrew Sean Greer

Andrew Sean Greer hat einen eineiigen Zwillingsbruder und wuchs in einem Vorort von Washington D.C. auf. Schon mit seinem zweiten Roman »Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli« gelang ihm der internationale Durchbruch. Greer lebt zwischen San Francisco und der Toskana, wo er die Santa Maddalena Writer's Residency leitet. Auf Deutsch liegen außerdem Greers Romane »Geschichte einer Ehe«, »Die Nacht des Lichts« und »Ein unmögliches Leben« vor. 2018 erschien bei S. Fischer sein letzter Roman »Mister Weniger«, für den Andrew Sean Greer mit dem Pulitzer Prize ausgezeichnet wurde.


Uda Strätling

Uda Strätling lebt in Hamburg und hat u. a. Emily Dickinson, Henry David Thoreau, Sam Shepard, John Edgar Wideman, Aldous Huxley und Marilynne Robinson übersetzt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783104907635
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel The Confessions of Max Tivoli
Dateigröße 1093 KB
Übersetzer Uda Strätling

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
1

Super!
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 02.09.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch würde ich auf jedenfall weiterempfehlen! Auf wenn man am Anfang an die Geschichte des Benjamin Bottom denken mag - verliert sich dieser Vergleich ziemlich schnell. Es ist in einer wunderschönen Sprache geschrieben - poetisch aber nie langweilig. Hätte mir unglaublich gerne noch ein paar Seiten mehr gewünscht...

9783596162451
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 01.10.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen. Max liebt Alice. Und das sein Leben lang. Alt geboren ist sie jedoch noch ein Kind, als er das erste Mal auf sie trifft. Und sie verschwindet schon ein paar Jahre später mit ihrer Mutter aus seinem Leben. Erst in der Mitte treffen sie wieder aufeinander und verlieben sich, heir... Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen. Max liebt Alice. Und das sein Leben lang. Alt geboren ist sie jedoch noch ein Kind, als er das erste Mal auf sie trifft. Und sie verschwindet schon ein paar Jahre später mit ihrer Mutter aus seinem Leben. Erst in der Mitte treffen sie wieder aufeinander und verlieben sich, heiraten sogar. Für ein paar Jahre ist das Leben für Max rosig, rosarot beinahe. Doch Alices Liebe gilt ihr Leben lang einem anderen. Aber Max hört nie auf, sie zu lieben, immer bleibt er an ihrer Seite. Nur sein Freund Hughie weiß über Max’ Geheimnis, sein Leben rückwärts zu leben, Bescheid. Doch auch Hughie hat ein Geheimnis. Andrew Sean Greer erinnert mit „Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli“ so manchen an „Der seltsame Fall des Benjamin Button“, doch Greers Art und Weise, Einsamkeit, Sehnsucht und Verbundenheit zu beschreiben ist einfach einmalig. Er inszeniert seine Figuren und deren Umgebung mit so viel Gefühl, dass jeder, der „Benjamin Button“ mit Brad Pitt gesehen hat, sich wünschte, nicht Fitzgerald sondern Greers Roman hätte verfilmt werden sollen. „Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli“ darf in keinem Bücherregal fehlen - alleine wegen der überragenden Bilder, die Greer durch seine Sprache wie kein anderer vermittelt.

"Es hat in meinem Leben keinen Augenblick gegeben,….
von einer Kundin/einem Kunden aus Marl am 07.02.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

….da ich dich nicht geliebt habe." Als Max Tivoli im Jahre 1871 geboren wird, trauen seine Eltern ihren Augen kaum. Er kommt nicht etwa als Baby auf die Welt, sondern als alter Mann im Babyformat. Der Vergleich zu einem 'Nissen' ist gegeben, denn Max sieht diesen kleinen Figuren mit dem weißen Bart, die sehr an Gartenzwerge e... ….da ich dich nicht geliebt habe." Als Max Tivoli im Jahre 1871 geboren wird, trauen seine Eltern ihren Augen kaum. Er kommt nicht etwa als Baby auf die Welt, sondern als alter Mann im Babyformat. Der Vergleich zu einem 'Nissen' ist gegeben, denn Max sieht diesen kleinen Figuren mit dem weißen Bart, die sehr an Gartenzwerge erinnern, sehr ähnlich. Und auch wenn seine Eltern nun meinen, dass ihnen ein Glücksfall ins Haus geflattert kam, so weiß Max es doch besser. Es ist ein Fluch, der auf ihm liegt, denn je älter er wird, desto jünger schaut er aus. Er lebt sein Leben rückwärts und das hat nicht gerade Vorteile. Vor allem dann nicht, wenn man sich in ein Mädchen verliebt, welches gerade mal 14 ist. Max ist zu der Zeit 17, steckt aber immer noch in dem Körper eines alten Mannes. Was also soll das Mädchen nun tun? Sich in diesen alten Mann verlieben? Natürlich tut sie das nicht. Sie, das ist Alice, die das gesamte Leben lang Max' große Liebe ist. Je älter er wird, desto jünger scheint er nach außen und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis Alice und Max sich im ungefähr gleichen Alter wiedertreffen. Doch wird sie sich jetzt in ihn verlieben? Wird er ihr das geben können, wonach sie sich sehnt? Und wird Alice ihn glücklich machen? Oder denkt sie immer noch an ihre erste große Liebe Hughie? Max' besten Freund? Dass das Leben in dieser umgekehrten Reihenfolge kein Zuckerschlecken ist, bemerkt Max sehr schnell. Auch wenn er sich immer wieder die Worte seiner Mutter ins Gedächtnis ruft, die ihm eintrichterte, dass er das sein soll, für das andere Menschen ihn halten. Wunderschön beschreibt Greer in diesem Buch die Sehnsucht, die Max sein Leben lang begleitet. Die Sehnsucht nach seiner unerfüllten großen Liebe, der er lediglich in zwei Phasen seines Lebens recht nahe kommt. Und er beschreibt auch die wahnsinnige Einsamkeit, die in Max lebt. Es gibt nicht viele Menschen, mit denen er sein Geheimnis teilen kann. Nicht mal mit dem Menschen, den er doch so sehr liebt. Das Buch ist verfasst wie ein Tagebuch, welches Max an seine Hinterbliebenen schrieb und gerade zum Schluss hin trieb es mir sehr die Tränen in die Augen. Greer versteht es, Gefühle auf eine ganz besondere Art und Weise zu schildern. Man kann sehr gut nachempfinden, wie Max sich zu den verschiedenen Zeitzonen in seinem Leben fühlt. Und wenn ich anfangs vielleicht noch dachte, dass es so verkehrt doch nicht sein kann, als alter, weiser Mensch auf diese Erde geboren zu werden, um dann zu erleben, wie es ist wieder jung zu sein, so muss ich am Ende gestehen, dass ich froh bin, dass alles so ist wie es ist. Schon allein deshalb, weil Max ja letztendlich sein Leben lang die Endlichkeit seines eigenen Lebens vor Augen gehalten wird. Das Buch hat mich sehr berührt und wird mich sicher auch noch eine ganze zeitlang in meinen Gedanken begleiten.

  • Artikelbild-0