Wolfsmal - Der Stein in deinem Herzen

Der Stein in deinem Herzen

Wolfsmal Band 2

Aurelia L. Night

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 6 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 6 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

›Wenn die Götter dir alles nehmen, würdest du dich ihnen widersetzen?‹

Die Asen sind nicht das, wofür Valentin sie immer hielt. Sie nahmen ihm das Wichtigste – und die einhergehenden Konsequenzen scherten sie nicht einmal.
Emilia befindet sich in den Fängen Fenrirs. Ihre Rettung bestimmt Valentins Gedanken. Doch um sie zu befreien, muss er lernen zu töten, denn ein Gott gibt niemals freiwillig her, was ihm gehört.
Wie er einen Asen töten kann, steht in einem Buch – eben jenes, welches vor Jahrzehnten im Märchenwald zurückgelassen wurde. In dem Wald, in dem die Märchen, aus Angst, verbannt wurden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 225
Erscheinungsdatum 15.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946843-30-6
Verlag Tagträumer Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/14,9/2,7 cm
Gewicht 266 g
Auflage 1
Verkaufsrang 187471

Weitere Bände von Wolfsmal

Buchhändler-Empfehlungen

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Wer Band eins gelesen hat, muss einfach mit Band zwei weitermachen! Ich kann wie für Band eins leider keine hohe Bewertung vergeben, weil der Stil dieser Debüt-Dilogie noch sehr unbeholfen und etwas anstrengend war - spätere Bücher von Frau Night sind viiiiieeel besser!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
1
0

netter Abschluss
von einer Kundin/einem Kunden am 19.12.2020

Fand die Reihe eigentlich ganz gut mir hat leider der Schreibstil und das Ende nicht zu 100% Gefallen ansonsten fand ich alles eigentlich ganz gut.

Gefällt mir gut
von Jenny Berger aus Hückeswagen am 28.11.2018

›Wenn die Götter dir alles nehmen, würdest du dich ihnen widersetzen?‹ Die Asen sind nicht das, wofür Valentin sie immer hielt. Sie nahmen ihm das Wichtigste – und die einhergehenden Konsequenzen scherten sie nicht einmal. Emilia befindet sich in den Fängen Fenrirs. Ihre Rettung bestimmt Valentins Gedanken. Doch um sie zu be... ›Wenn die Götter dir alles nehmen, würdest du dich ihnen widersetzen?‹ Die Asen sind nicht das, wofür Valentin sie immer hielt. Sie nahmen ihm das Wichtigste – und die einhergehenden Konsequenzen scherten sie nicht einmal. Emilia befindet sich in den Fängen Fenrirs. Ihre Rettung bestimmt Valentins Gedanken. Doch um sie zu befreien, muss er lernen zu töten, denn ein Gott gibt niemals freiwillig her, was ihm gehört. Wie er einen Asen töten kann, steht in einem Buch – eben jenes, welches vor Jahrzehnten im Märchenwald zurückgelassen wurde. In dem Wald, in dem die Märchen, aus Angst, verbannt wurden. Meinung Genau wie Band 1, der Wolf in deinem Blut, habe ich diesen Teil an einem Tag gelesen.. nein verschlungen. Allerdings war ich und bin ich mir nicht so sicher wie ich ihn finden soll. Ich fand es etwas seltsam, dass Emilia plötzlich in ihrer Wolfgestalt sich nicht mehr verständigen konnte. Glaube, aber dass das daran liegt, weil ihre Seele zersplittert wurde und der Teil der sich verständigen konnte somit auch nicht mehr da war. Fenrirs Verhalten fand ich auch seltsam. Bin aber wirklich positiv überrascht von seiner Entwicklung, am Ende des Buches. Allerdings ist mir nicht klar, wer diese andere Wölfin ist. Finn und Valentin haben sich toll geschlagen, auch wenn ich jetzt enttäuscht bin, dass mein Favorit seine Gefährtin gefunden hat. Ich muss sagen, diese Reihe hat das Potential noch mehr Bände zu haben anstatt nur diese beiden Teile Plus die Novelle aka Vorgeschichte. Da gibt es noch so viel zu erzählen! Ich lieeebe die Götter! Einziger Negativer Punkt in dem Bus ist, der allerdings an mir liegt, dass man nicht sofort erkennt, welcher Protagonist gerade an der Reihe ist. Ich finde es persönlich besser, wenn man das oben drüber schreibt. Der Handlung konnte man, durch Aurelia L. Nights leichtem Schreibstil, super folgen. Ich hätte gerne noch weitere Bände! Das Ende war wirklich super spannend. Weiter so!

Eine Liebe auf Umwegen...
von fraeulein.parker am 22.06.2018

Klappentext / ›Wenn die Götter dir alles nehmen, würdest du dich ihnen widersetzen?‹ / Die Asen sind nicht das, wofür Valentin sie immer hielt. Sie nahmen ihm das Wichtigste – und die einhergehenden Konsequenzen scherten sie nicht einmal. Emilia befindet sich in den Fängen Fenrirs. Ihre Rettung bestimmt Valentins Gedanken. ... Klappentext / ›Wenn die Götter dir alles nehmen, würdest du dich ihnen widersetzen?‹ / Die Asen sind nicht das, wofür Valentin sie immer hielt. Sie nahmen ihm das Wichtigste – und die einhergehenden Konsequenzen scherten sie nicht einmal. Emilia befindet sich in den Fängen Fenrirs. Ihre Rettung bestimmt Valentins Gedanken. Doch um sie zu befreien, muss er lernen zu töten, denn ein Gott gibt niemals freiwillig her, was ihm gehört. Wie er einen Asen töten kann, steht in einem Buch – eben jenes, welches vor Jahrzehnten im Märchenwald zurückgelassen wurde. In dem Wald, in dem die Märchen, aus Angst, verbannt wurden. // Meine Meinung / Also zu aller erst ist ja das Cover wieder unglaublich schön und mir ist beim vergleichen aufgefallen, dass der Wolf auf dem ersten Band anscheinend Emilia und auf dem zweiten Band Valentin darstellen soll. Ist aber nur eine Vermutung ! / Wiedereinmal bin ich verzaubert von Aurelias Schreibstil und fortgeführte Geschichte um Emilias und Valentins Schicksal. Ich kam leicht in das Geschehen hinein, ohne jegliche Schwierigkeiten. / Schön zu lesen war auch die aufbauende Beziehung zwischen den beiden Brüdern,Finn und Valentin. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass Finn Emilias Versprechen hält und für Valentin da sein wird und ihn hilft. Einfach tolle Brüder ! Außerdem passieren auch einige unerwartete Dinge, womit man nicht gerechnet hätte. Auch einige Grimm Märchen kommen vor ! Gibt Acht vor den sieben Zwergen, hinter den Bergen. Dort lauern Sie ! / Fenrir verwirrte mich weiterhin. Ich konnte ihn echt bis zum Schluss nicht einschätzen. An manchen Stellen fand ich ihn echt toll, aber dann tat er wieder etwas total doofes und da hätte ich ihn dann am liebsten wieder gehauen... / Einen winzig kleinen Kritikpunkt hat dieser Band, so leid es mir auch tut. Ich fand, dass das Ende viel zu schnell ging. Und ehrlich gesagt hatte ich mir in meinen Vorstellungen ein anderes Ende ausgemalt. ABER ich kann Aurelias Ende nachvollziehen ! Es ist ein gut geschriebenes Ende, aber halt nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. // Fazit Wenn ihr den ersten Band schon aufregend und spannend fandet, dann werdet ihr das Gleiche bei dem zweiten Band fühlen. Ihr werdet staunen, wer sich alles verbündet, wenn man den gleichen Feind hat. Liest selbst und staunt !


  • Artikelbild-0