Das Leben ist zu kurz für später

Stell dir vor, du hast nur noch ein Jahr - ein Selbstversuch, der dein Leben verbessern wird

Alexandra Reinwarth

(24)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Das Leben ist zu kurz für später

    Mvg

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Mvg

eBook

ab 12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

16,29 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Einen Tag nach ihrem Todestag wacht Alexandra Reinwarth morgens auf – und ist glücklicher als je zuvor. Und nichts ist mehr so, wie es einmal war.

Aber von vorne: Es gibt Momente, in denen einem klar wird, dass es so nicht weitergehen kann, dass sich das Leben ändern muss. In einem genau solchen Moment entschließt sich Alexandra Reinwarth zu einem spannenden Selbstversuch: Sie wird so leben, als wäre es ihr letztes Jahr. Und dieses Experiment ändert alles: Wie aus Sorgen, Stress und Anspannung ein Leben ohne Wenn und Aber mit völlig neuen Prioritäten und überraschenden Zielen wurde, erzählt sie in ihrer unnachahmlich humorvollen Art und zeigt, was passiert, wenn man wirklich im Jetzt lebt!

Was ein Spontankauf am Flughafen war, entwickelte sich zum inspirierendsten und mich am nachhaltigsten verändernden Buch, das ich je gelesen habe. (Anna Hiltrop, Model)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 14.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86882-916-7
Verlag Mvg
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/2,2 cm
Gewicht 306 g
Auflage 11.Auflage
Verkaufsrang 2747

Buchhändler-Empfehlungen

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Lebe jeden Tag, als wäre es dein Letzter. Dass und wie dieser Gedanke zu einem entspannteren Leben führt zeigt die Autorin hier im Selbstexperiment. Sehr aufschlussreich!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Vieles ist leider vorhersehbar. Daher ist es ab der Hälfte sehr anstrengend, weiterzulesen. Viele Themen werden wiederholt wiedergegeben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
15
4
2
2
1

Guter Anstoss die eigene Lebensqualität zu überdenken
von einer Kundin/einem Kunden aus Buchs ZH am 05.05.2021

Es kommt immer darauf an, wo man im Leben steht und was man mit einem Buch erreichen will. Ich versuche längst mehr Gelassenheit im Geschäftsleben zu finden, was mir bisher noch nicht gelungen ist. Aus diesem Grund habe ich die 2 Bände von Alexandra Reinwarth verschlungen zum Thema "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg". Diese 2 B... Es kommt immer darauf an, wo man im Leben steht und was man mit einem Buch erreichen will. Ich versuche längst mehr Gelassenheit im Geschäftsleben zu finden, was mir bisher noch nicht gelungen ist. Aus diesem Grund habe ich die 2 Bände von Alexandra Reinwarth verschlungen zum Thema "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg". Diese 2 Bücher haben erstaunlich schnell Wirkung gezeigt und mir in diesem Thema praktisch endlich weitergeholfen. Man muss wissen, dass ich eigentlich nie Bücher lese. Meist wusste ich in der Mitte des Buches nicht mehr, was am Anfang drin stand. Aber diese Bücher habe ich verschlungen und war danach so motiviert mich noch an dieses Buch zu machen. Sie trifft genau den Zeitgeist, sagt was sie meint - ohne um den Brei herumzureden. Das mag ich sehr. Ich nehme viel mit und bin daran dies in die Praxis umzusetzen. Mich haben diese 3 Bücher genau dort abgeholt, wo ich neue Ansätze und Inputs gesucht habe und brauche. Ich habe das gefunden, wonach ich gesucht habe - toll. Ich kann diese Bücher nur weiterempfehlen :-)

Warum hat das Buch so viele gute Bewertungen überall?
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 27.03.2021

Der Schreibstil an sich ist eines Sachbuches absolut unwürdig: Bezeichnungen wie Möpse/Titten erwarte ich in einem Forum - nicht in einem Sachbuch! Oder soll das zwanghaft "cool" und lustig sein? Liest sich nach Midlifecrisis die ich zum Glück dank meines Alters noch nicht erleben durfte (vielleicht schreibe ich dann auch so ein... Der Schreibstil an sich ist eines Sachbuches absolut unwürdig: Bezeichnungen wie Möpse/Titten erwarte ich in einem Forum - nicht in einem Sachbuch! Oder soll das zwanghaft "cool" und lustig sein? Liest sich nach Midlifecrisis die ich zum Glück dank meines Alters noch nicht erleben durfte (vielleicht schreibe ich dann auch so ein grauenhaftes Buch!) Selbst wenn man davon und von den unansehnlichen Formatierungsfehlern absieht, ist der Inhalt eine absolute Themenverfehlung. Es geht im Buch um ihre Verwandten, Freunde, ihrem Mann L. und ihrem Kind aber leider nicht um das angebliche Experiment. Sie widerspricht sich auch ständig in dem wenigen Inhalt den sie zu dem eigentlichen Thema serviert. Beispiel: Sie sagt, materielle Dinge waren ihr plötzlich nicht mehr wichtig, weil sie ja vor Augen hat nur bis Tag X zu leben. Dann aber stürzt sie sich in Schulden um ein (sic) "schrottreifes Haus" zu kaufen. Es ist weder witzig noch geistreich und wenn man nicht auf klischeehafte Weiberklatschgeschichten steht, hat man Pech gehabt. Schade, bin selbst eine Frau und war enttäuscht zu sehen wie viele positive Bewertungen jemand bekommt, der statt ein Buch über ein an sich interessantes Thema abzuliefern, nur über seine Verwandtschaften/Freunde/etc. ablästert. Fazit: Hätte gerne das Geld für dieses maßlos überteuerte Buch von der Dame retour!

Eines ihrer besten Bücher!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwertberg am 18.01.2021

Mich hat es total wachgerüttelt und inspiriert! Ich mag auch ihren Humor extrem gerne. Wie auch bei "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg", saß ich total oft da und musste beim Lesen von ganzem Herzen lachen! Klare Empfehlung!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
  • Artikelbild-13