Winston - Ein Kater in geheimer Mission

Katzen-Krimi für Kinder ab 11 Jahre

Winston Band 1

Frauke Scheunemann

(19)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,95
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

7,95 €

Accordion öffnen
  • Winston - Ein Kater in geheimer Mission

    Loewe

    Sofort lieferbar

    7,95 €

    Loewe

gebundene Ausgabe

12,95 €

Accordion öffnen
  • Ein Kater in geheimer Mission / Winston Bd.1

    Loewe

    Sofort lieferbar

    12,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen
  • Winston 1 - Ein Kater in geheimer Mission

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    5,99 €

    7,99 €

    ePUB (Loewe )

Hörbuch

ab 13,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Fassen wir mal zusammen: Ich kann sprechen. Ich kann lesen. Und ich kann auch schreiben – haben wir gerade getestet. Ich kann Englisch, das große und das kleine Einmaleins. Und, jetzt kommt der Knaller: Ich kann sogar Russisch. Zumindest verstehe ich es. Um es kurz zu machen. Ich bin Super-Winston! Ich bin die schlauste Katze des Universums! Ich bin Weltklasse!«

So ein Katerleben ist herrlich!, findet Winston. Man kann den ganzen Tag gemütlich auf dem Sofa herumliegen und Geflügelleber mit Petersilie futtern. Lecker!
Doch als Winstons Herrchen eine neue Haushälterin einstellt, die mit ihrer Tochter in die Wohnung einzieht, ist es aus mit der Ruhe: Kira und ihre Mutter haben nämlich jede Menge Probleme im Gepäck, und bevor sich Winston versieht, steckt er mitten in einem echten Kriminalfall … und kurz darauf – ach du heilige Ölsardine – auch noch im Körper eines Mädchens! Hilfe!!!

Die Kinderbücher rund um die Freundschaft zwischen Kater Winston und Kira wurden mit dem deutschen Katzen-Krimi-Preis 2013 ausgezeichnet. Die Winston-Reihe stammt aus der Feder von Bestsellerautorin Frauke Scheunemann, bekannt durch die Dackelblick-Bücher.

Die originelle Körpertauschgeschichte thematisiert durchaus ernste Kinderprobleme. Die Katerperspektive ermöglicht dabei ganz neue und überraschende Blickwinkel." Stiftung Lesen
„Bestsellerautorin Frauke Scheunemann lässt es krachen.“ Eltern family
„Autorin Frauke Scheunemann erzählt in rasantem Tempo eine lustige, überraschende Geschichte, die Spaß macht.“ Renate Pinzke, Hamburger Morgenpost
„Lustiger Lesespaß nicht nur für Katzenfans!“ KiRaKa
„Ein lustiger Detektiv-Roman voller Abenteuer.“ Mädchen

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Loewe Kinderbücher
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 11 - 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-8974-8
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 19,7/12,6/2,2 cm
Gewicht 278 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 12622

Weitere Bände von Winston

Buchhändler-Empfehlungen

Sebastian Fiebrich , Thalia-Buchhandlung Erding

Kater Winston ist ein Meisterdetektiv und lässt uns an seinen Abenteuern teilhaben. Erlebe diese Geschichte, denn sie ist nicht nur für alle kleinen Katzenfans geeignet. Dies ist der Einstieg in die tolle Krimiserie von Winston.

Denise Winter, Thalia-Buchhandlung Delmenhorst

Eigentlich mag ich ja keine Katzen. Warum sollte ich dann ein Buch über sie lesen? Ganz einfach...weil es unheimlich witzig und spannend zu gleich ist: Winston ist ein eingebildeter Stubentiger, der unerwartet sein Leben auf den Kopf gestellt sieht. Urkomisches...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
13
6
0
0
0

Herrlich!
von Dr. M. am 20.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kira ist die Tochter von Professor Hagedorns neuer Haushälterin. Ihre Mutter hat einige Schwierigkeiten mit ihrem Exfreund, vor dem sie in Hagedorns Wohnung flüchten musste. In ihrem neuen Gymnasium, das in Professor Hagedorns teuerer Wohngegend liegt, bekommt Kira sofort Probleme mit der hochnäsigen Oberzicke Leonie, die sie na... Kira ist die Tochter von Professor Hagedorns neuer Haushälterin. Ihre Mutter hat einige Schwierigkeiten mit ihrem Exfreund, vor dem sie in Hagedorns Wohnung flüchten musste. In ihrem neuen Gymnasium, das in Professor Hagedorns teuerer Wohngegend liegt, bekommt Kira sofort Probleme mit der hochnäsigen Oberzicke Leonie, die sie natürlich nie in ihre Clique lässt, weil sie nicht die angesagten Klamotten trägt und auch noch Russin ist. An dieser Stelle kommt Hagedorns reinrassiger Stubenkater ins Spiel, der uns die ganze Geschichte erzählt und die unglückliche Kira erst einmal trösten muss. Kira und ihre Mutter zwingen Winston sogar dazu das Haus zu verlassen und erste Kontakte zu Straßenkatzen aufzunehmen, die ihn natürlich zunächst für arrogant halten, weil er aus besseren Verhältnissen kommt. Als dann auch noch ein Blitzeinschlag zum Körpertausch zwischen Kira und Winston führt, kommt die Handlung richtig in Fahrt. Was wie eine schon oft erzählte Geschichte klingt, bekommt den eigentlichen Kick durch die Sichtweise, aus der Winston die Dinge als Kater wahrnimmt und erzählt. Dieser herrliche Trick macht die Geschichte zu einem wunderbaren Leseerlebnis nicht nur für Kinder. Plötzlich versteht nämlich nicht nur Winston Kira, sondern beide können miteinander kommunizieren. Durch den Rollentausch entstehen witzige Situationen und völlig neue Perspektiven. In diesem Buch geht es um Respekt, Außenseiter und echte Freundschaft. Diese Aspekte transportiert die Geschichte völlig unaufdringlich, aber umso einprägsamer. Frauke Scheunemann schreibt sonst zusammen mit ihrer Schwester unter dem Pseudonym "Anne Hertz" und seit kurzem auch solo. Ihr erstes Kinderbuch besitzt eine spielerische Leichtigkeit, die Lust auf viele weitere Fortsetzungen macht. Wirklich brillant.

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 03.02.2019

Meiner Tochter (9 Jahre) hat das Buch sehr gut gefallen. Spannend und witzig zugleich. Sie ist schon auf den zweiten Band gespannt.

Winston in Aktion
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 14.06.2016
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Manchmal ist es gar nicht gut, wenn man zwischendurch ein Leckerchen bekommt. So erging es Winston, dem es nach dem Verzehr von Vitello Tonnato so schlecht ging, dass er sich die ganze Nacht von Kira das Bäuchlein streicheln lassen musste. Aber nicht nur ihn hatte es erwischt, auch Werners Schwägerin Beate und deren Kinder füh... Manchmal ist es gar nicht gut, wenn man zwischendurch ein Leckerchen bekommt. So erging es Winston, dem es nach dem Verzehr von Vitello Tonnato so schlecht ging, dass er sich die ganze Nacht von Kira das Bäuchlein streicheln lassen musste. Aber nicht nur ihn hatte es erwischt, auch Werners Schwägerin Beate und deren Kinder fühlten sich am nächsten Tag nicht wohl. Während noch der Schuldige gesucht wird und Beate nicht gerade sehr feinfühlig mit ihren Vermutungen daher kam, lässt sich Winston ein weiteres mit Vitello Tonnato verführen. Dieses mal bekommt er es direkt vom Feinkosthändler Sandro, der auch schon für das erste Essen verantwortlich war. Aber nun geht es Winston so schlecht, dass er schleunigst zum Arzt muss und er eins seiner 9 Leben hergeben musste, denn es wäre fast zu spät gewesen. Er ist tatsächlich vergiftet worden. Sandro ist aber ein Freund der Familie und wie kann es sein, dass er Winston fast umgebracht hätte? Des Weiteren wird ein Mann gesucht, der Giftköder auslegt. Hängen die beiden Sachen irgendwie zusammen? Ein klarer Fall für die 4 Muskeltiere, die der Sache wieder auf den Grund gehen müssen... Winston ist wieder da. Gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich auch in seinem 4. Teil wieder auf die Suche nach der Wahrheit. Große Aufregung herrscht, als Winston sich mit Vitello Tonnato vergiftet. Während es beim ersten Verzehr nur wie eine Magenverstimmung erscheint, ist beim zweiten klar, dass es sich um eine Vergiftung handelt, denn Winston muss ganz schnell zum Arzt, um ihn noch retten zu können. Das können natürlich Wiston und seine Freunde nicht so stehen lassen und so machen sie sich auf die Suche nach dem Attentäter. Natürlich stehen ihnen dabei Kira und ihre Schulfreunde wieder zur Seite. Durch genaues Recherchieren und geniales Kombinieren kommen sie den Schuldigen auch bald auf die Spur. Aber dann muss ein guter Plan her. Es macht nicht nur Spaß, das Gespann bei ihren detektivischen Aktivitäten zu beobachten. Frauke Scheunemann hat zusätzlich ein wenig Schwung in die Beziehung zwischen Werner und Kiras Mutter gebracht und lässt den Leser / Hörer auch teilhaben an Odettes Vergangenheit. Mit der habe ich zugegebenerweise am meisten zu knabbern gehabt, weil ich damit ganz schlecht umgehen kann. Aber an der Stelle will ich nicht mehr darüber verraten. Spaß und Spannung sind vorprogrammiert und es hat mir großes Vergnügen bereitet, die Protagonisten dabei beobachten zu können, wie sie sich schlagen. Mitgefühl und Gerechtigkeitssinn, ein wenig eigensinnig und immer für seine Freunde da zu sein, zeichnet Winston aus und dafür wird er geliebt. Wunderbar anzusehen ist das gegenseitige Vertrauen zwischen Kira und Winston, die, obwohl sie nicht mehr miteinander verbunden sind, fast miteinander kommunizieren können. Kira versteht sehr oft, was Winston meint und ihr sagen will und bedauert es sehr, dass er keinen Stift halten kann, um es ihr aufzuschreiben. Aber man kann nicht alles haben, wenn man schon so einen wunderbaren Kater hat. Diesen 4. Winston-Band habe ich als Hörbuch erleben dürfen, das von Oliver Kalkofe eingelesen wurde. Es ist ein absolutes Erlebnis, ihm dabei zuzuhören, wie er Winston und seine Freunde zum Sprechen bringt. Am besten bringt er jedoch die russisch sprechenden Protagonisten zur Geltung, was mir jedesmal ein Grinsen ins Gesicht brachte. Genauso stellt man sich Kiras Mutter und Großmutter sprachlich vor. Tolle Leistung. Ein weiteres wunderbares Buch mit Winston und seinen Freunden. Für Liebhaber von Katzen ein absolutes Muss, für alle anderen ebenfalls sehr empfehlenswert. Ich zumindest freue mich schon auf das 5. Abenteuer mit Winston und seinen Freunden.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1