Warenkorb

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd. 1

Band 1

Bulli & Lina Band 1

Wenn Autorinnen wie Antje Szillat und Frauke Scheunemann gemeinsam ein Buch schreiben, kann das nur gut werden! Man kann das Buch kaum mehr aus der Hand legen.“
Gießener Allgemeine Zeitung

„Ein witziger und spannender Ponyhof-Krimi.“
Eva Fauth, Kinderzeitung Kruschel

„Ein kurzweiliges und unterhaltsames Pferdebuch, das besonders durch die wechselseitig eingenommenen Perspektiven der beiden Protagonisten besticht.“
Sabine Planka, kinderundjugendmedien.de
Portrait
Susanne Göhlich wurde 1972 in Jena geboren. Schon während ihres Kunstgeschichtsstudiums in Leipzig gestaltete sie Plakate und illustrierte selbst erdachte Geschichten. Heute illustriert Susanne Göhlich Bücher für Kinder, entwirft Plakate und schreibt und illustriert auch viele eigene Bücher. Susanne Göhlich lebt mit ihrer Familie in Leipzig.

Frauke Scheunemann, geboren 1969 in Düsseldorf, ist promovierte Juristin. Sie absolvierte ein Volontariat beim NDR und arbeitete anschließend als Journalistin und Pressesprecherin. Seit 2002 ist sie freie Autorin. Ihre Romane um den Kater Winston waren monatelang auf den Bestsellerlisten. Frauke Scheunemann ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann, ihren vier Kindern und dem kleinen Hund Elmo in Hamburg.

Antje Szillat begann bereits mit acht Jahren, Geschichten zu schreiben. Von diesem Zeitpunkt an war es ihr größter Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Heute schreibt die gebürtige Hannoveranerin sehr erfolgreich Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Antje Szillat ist verheiratet und hat vier Kinder. Zur Großfamilie gehören auch vier Pferde, zwei Hunde, jede Menge Teichfische und viele, viele Bücher. Sie lebt und arbeitet vor den Toren ihrer Lieblingsstadt Hannover.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 152
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 12.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-8452-1
Reihe Bulli und Lina 1
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21,6/15,4/2,2 cm
Gewicht 377 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Illustrator Susanne Göhlich
Verkaufsrang 30007
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Bulli & Lina

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Liebe auf den ersten Blick - wenn sich ein Pony in ein Mädchen verliebt :)
von YaBiaLina aus Berlin am 29.08.2018

In dem Buch geht es um Lina,die in den Ferien leider nicht zu der Kunstschule gehen kann,zu der sie schon lange möchte,sondern zu ihrem Onkel muss und dort Haus und Kois,zusammen mit ihrer Mutter,sitten muss.Das gefällt ihr natürlich ganz und gar nicht,dementsprechend ist ihre Laune.Und dann ist da auch noch dieses Pony,was ihr ... In dem Buch geht es um Lina,die in den Ferien leider nicht zu der Kunstschule gehen kann,zu der sie schon lange möchte,sondern zu ihrem Onkel muss und dort Haus und Kois,zusammen mit ihrer Mutter,sitten muss.Das gefällt ihr natürlich ganz und gar nicht,dementsprechend ist ihre Laune.Und dann ist da auch noch dieses Pony,was ihr dauernd nachstellt,dabei hat sie große Angst vor Ponys. Der Schreibstil des Buches hat uns sehr gefallen.Er war leicht zu lesen,sowie verständlich.Meine 8 jährige Tochter hatte keinerlei Schwierigkeiten gehabt,ganz im Gegenteil,wir hatten viel Freude beim Lesen.Es kamen auch immer wieder verschiedene Gefühle zum Vorschein.Zum einen hatte man zu Beginn Mitleid mit Lina,dann wurde die Neugier geweckt und dann die Freude,sowie Spannung.Durch das ganze Buch hindurch hab es auch mal lustige Momente,die einen zum Lachen gebracht haben.Das sind alles Faktoren,die für mich in ein Kinderbuch gehören. Desweiteren hat es uns gefallen,das man nicht nur aus der Sicht von Lina lesen durfte,sondern auch aus der Perspektiv von Bulli.So konnten wir es super aufteilen,meine Tochter hat den Teil mit Lina gelesen und ich habe den Part von Bulli übernommen :) Der Verlauf der Geschichte,sowie die Charaktere des Buches haben uns allesamt gefallen.Man konnte Linas Verhalten nachvollziehen,welches Mädchen wäre nicht zickig,wenn der größte Traum nicht statt finden kann,weil man das Haus des Onkels sitten muss.Wir waren wirklich begeistert von dem Buch.

eine außergewöhnliche Pony-Freundschaft; Humor und Detektivgeschichte
von Petra Sch. aus Gablitz am 04.06.2018

Kurz zum Inhalt: Die 11jährige Lina muss mit ihrer Mutter und Hund Karlchen in den Ferien auf den Hof von Onkel Hape, anstatt den Ferien-Malkurs an der VHS zu besuchen. Was ihr gar nicht gefällt, da sie sich schon so auf den Malkurs mit ihrer Freundin Jette gefreut hätte. Doch Onkel Hape macht eine längere Reise, und das Ehepaa... Kurz zum Inhalt: Die 11jährige Lina muss mit ihrer Mutter und Hund Karlchen in den Ferien auf den Hof von Onkel Hape, anstatt den Ferien-Malkurs an der VHS zu besuchen. Was ihr gar nicht gefällt, da sie sich schon so auf den Malkurs mit ihrer Freundin Jette gefreut hätte. Doch Onkel Hape macht eine längere Reise, und das Ehepaar, das sich um Onkel Hapes Koi-Karpfen kümmern wollte, musste leider absagen. Der Nachbar von Onkel Hape ist ein Reiterhof, auf dem das Pony Bulli wohnt. Bulli ist nicht irgendein Pony, sondern ein ehemaliges Turnierpony mit dem klingenden Namen "Lord Royal Bullheimer". Als Bulli Lina zum ersten mal sieht, ist er sofort in sie verliebt - obwohl er Kinder doch eigentlich nicht leiden kann! Doch Lina? Die flüchtet vor ihm!? Denn sie hat schreckliche Angst vor Pferden. Und dann ist da auch noch der doofe Robin-Hood-Junge namens Lucas. Kann Bulli Linas Herz gewinnen? Können Lina und Lucas Freunde werden? Und kann der Dieb gefasst werden, der bereits einige von Onkel Hapes teuren Koi-Karpfen gestohlen hat? Meine Meinung: Die Geschichte wird abwechselnd ich-Form von Lina und Bulli erzählt. Diese abwechselnde Sichtweise hat meiner Tochter besonders gefallen, denn bisher kannte sie so etwas noch nicht. Der Schreibstil ist witzig und flüssig zu lesen, und perfekt abgestimmt auf die Zielgruppe-Kinder ab 8 Jahren. Bulli & Lina ist nicht nur eine Ponygeschichte, sondern es vereint eine Geschichte um Freundschaft, Mut, Zusammenhalt und Kriminalspürsinn. Denn es gilt, den Dieb der Koi-Karpfen zu finden. Und das geht nur gemeinsam! Bulli ist ein superniedliches Pony, und ganz besonders witzig ist es, seine Gedanken zu lesen; oder wenn er mit seinem Pferde-Freund Wally spricht. Meine Tochter und ich mussten sehr oft lachen, und haben Bulli sofort ins Herz geschlossen. Das Cover ist auch toll: farbenfroh, mit einem großen Hufeisen, darin sind Bulli und Lina und Hund Karlchen abgebildet. Fazit: Ein Muss für alle Fans von Pony- und Detektivgeschichten. Eine perfekte Mischung aus beidem. Und Bulli ist einfach oberniedlich. Eindeutige Leseempfehlung! WÜHAHAWÜ!

Pferdebuch - neu gedacht:
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2018

Das ist mal ein untypisches Pferdebuch! Es ist auf jeden Fall auch was für (Noch-) Nicht-Pferde-Fans. Und es ist das richtige Buch für alle, die sich selbst manchmal ein bisschen zu wichtig nehmen und dadurch Gefahr laufen, Neues nicht für sich zu entdecken. Denn genau das passiert nicht nur Lina, sondern auch Bulli. Dadurch, d... Das ist mal ein untypisches Pferdebuch! Es ist auf jeden Fall auch was für (Noch-) Nicht-Pferde-Fans. Und es ist das richtige Buch für alle, die sich selbst manchmal ein bisschen zu wichtig nehmen und dadurch Gefahr laufen, Neues nicht für sich zu entdecken. Denn genau das passiert nicht nur Lina, sondern auch Bulli. Dadurch, dass hier das Mädchen Lina und das Pferd (Pferd ist untertrieben...) Bulli abwechselnd zu Wort kommen, wird die Geschichte witzig und abwechslungsreich. Die Schrift ist relativ groß und einige Illustrationen lockern den Text auf. Lesevergnügen für alle!