Es ist nur eine Phase, Hase

Ein Trostbuch für Alterspubertierende

Maxim Leo, Jochen Gutsch

(27)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

11,19 €

Accordion öffnen
  • Es ist nur eine Phase, Hase

    3 CD (2018)

    Sofort lieferbar

    11,19 €

    13,99 €

    3 CD (2018)

Hörbuch-Download

11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Pubertät ist schlimm. Klar. Aber nicht so schlimm wie: Alterspubertät! Alterspubertierende sind angegraute, bequeme, oft kurzsichtige Wesen, die die Ruhe lieben, das Wandern, das Wort »früher« und bestuhlte Pop-Konzerte. Männliche Alterspubertierende zwängen ihren runden Ü45-Körper in Neoprenanzüge und beginnen einen Kitesurf-Lehrgang. Andere laufen Marathon. Weibliche Alterspubertierende flüchten sich gern in die Spiritualität und »wollen sich neu entdecken«. Oder Marmelade einkochen. Klingt scheußlich? Ist es auch. Aber eben auch sehr, sehr lustig ... Ein kleiner Trost: Alterspubertierende sind die größte Bevölkerungsgruppe in Europa. Du bist nicht allein.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 144 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783843717441
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 2242 KB
Verkaufsrang 6969

Buchhändler-Empfehlungen

Chiara Arndt, Thalia-Buchhandlung Dormagen

Superlustige Geschichte für alle Menschen ab 50! (Und natürlich auch für Jüngere - Ich habe es mit 19 gelesen und musste laut lachen!) Hier wird sehr humorvoll vom Altern erzählt und es macht absolut Spaß zu lesen :) Eignet sich sehr gut als Geschenk!

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Einfach zum Brüllen komisch. Ich bin sehr gespannt auf den Nachfolger.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
19
4
3
0
1

Da erkennt man sich wieder…
von Igelmanu66 aus Mülheim am 27.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

»Die Alterspubertät ist eine Zeit der Entscheidungen. Es gibt dieses Gefühl, vielleicht nur noch einmal etwas ändern zu können, bevor die Autobahn des Lebens keine Ausfahrten mehr hat. Ich weiß, das klingt dramatisch, aber genauso sind Alterspubertiere nun mal drauf.« Alterspubertiere, allein schon den Begriff fand ich witzig... »Die Alterspubertät ist eine Zeit der Entscheidungen. Es gibt dieses Gefühl, vielleicht nur noch einmal etwas ändern zu können, bevor die Autobahn des Lebens keine Ausfahrten mehr hat. Ich weiß, das klingt dramatisch, aber genauso sind Alterspubertiere nun mal drauf.« Alterspubertiere, allein schon den Begriff fand ich witzig. Und da ich mich selber in dieser schwer dramatischen Lebensphase befinde, war ich neugierig auf dieses Buch. Die ersten Kapitel überzeugten mich noch nicht. Weder die Lesebrille noch der 50. Geburtstag hatten bei mir besondere Emotionen ausgelöst, ich fühlte mich deswegen nicht älter. Allerdings weigere ich mich bis heute hartnäckig, die Brille (wie mir empfohlen wurde) an einem Band um den Hals zu hängen. DAS ist wirklich nur was für alte Leute ;-) Danach wurde es witziger. Natürlich werden zahlreiche Vorurteile bedient, an so manchen Dingen ist aber wirklich etwas dran und was sich so alles an Körper, Psyche und Sexualität verändert, nicht ohne. Da die Autoren Männer sind, wurde auch in einem Kapitel die erste Prostata-Vorsorge-Untersuchung thematisiert. Sehr unterhaltsam und natürlich überspitzt dargestellt, ich fragte aber gleich mal meinen Mann, ob in der Praxis seines Urologen schon mal ähnliche Dinge vorgefallen wären. Er verneinte zum Glück. Den Mittelteil des Buchs, der „Im Körper des Alterspubertiers“ lautet, fand ich ebenfalls sehr unterhaltsam. Hier drehte sich dann alles um Prostata, Haarausfall, Hitzewellen, Stimmungsschwankungen und Gewichtszunahme. Und auch die folgenden Kapitel las ich gerne, versuchten doch hier die Alterspubertiere, sich mit ihrer neuen Lebenssituation irgendwie zu arrangieren. Der Untertitel beschreibt das Buch als Trostbuch, man kann es auch so sehen. In nicht allen, aber in so manchen Situationen wird man sich selbst wiedererkennen. Man kann über die kleinen Anekdoten schmunzeln und sich sagen, dass alles a) doch nicht so schlimm ist, wie es aussieht, b) es den meisten anderen genauso geht und c) diese doofe Phase (so wie die erste Pubertät) irgendwann auch vorbeigeht. Fazit: Nette Anekdoten, unterhaltsam geschrieben und mit diversen Gelegenheiten, sich wiederzuerkennen.

Von spirituellen Lebewesen in viel zu engen Neoprenanzügen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Gotha am 03.04.2020

Maxim Leo und Jochen Gutsch schreiben zusammen Kolumnen in der Berliner Zeitung und sind ein unschlagbares Team in Sachen tiefgründigen Humors. Die beiden Journalisten haben die Gattung der Alterspubertiere entdeckt und sich mit dieser besonderen Spezies, die sogar zur größten Bevölkerungsgruppe Europas zählt, näher befasst. Auf... Maxim Leo und Jochen Gutsch schreiben zusammen Kolumnen in der Berliner Zeitung und sind ein unschlagbares Team in Sachen tiefgründigen Humors. Die beiden Journalisten haben die Gattung der Alterspubertiere entdeckt und sich mit dieser besonderen Spezies, die sogar zur größten Bevölkerungsgruppe Europas zählt, näher befasst. Auf ihre eigentümliche und unschlagbar witzige Art. Männliche Alterspubertiere zwängen ihre nicht mehr ganz so knackigen Körper in Neoprenanzüge und starten Surflehrgänge, während das weibliche Alterspubertier sich in die Spiritualität flüchtet, um sich neu zu entdecken. In "Es ist nur eine Phase, Hase" erkennt man sich trotzdem selbst, auch wenn man noch nicht zur Spezies der Alterspubertiere zählt. Man muss Tränen lachen und der Bauch tut einem irgendwann weh vom ständigen Kichern. Dieses Buch ist herrlich erfrischend und durchgeknallt. Ein tolles Büchlein zum Selberlachen oder auch perfekt zum Verschenken.

Sehr lustig
von einer Kundin/einem Kunden aus Niederndorf am 27.03.2020

Als "Mann in den besten Jahren" hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich lese immer nachts im Bett und da hab ich mich sehr zusammenreissen müssen, um meine Frau nicht durch meine Lachen zu wecken! Ich finde leider wenige so lustige Bücher. Einzige Kritik: Das Buch war viel zu kurz.


  • Artikelbild-0