Das Flüstern des Glücks

Eine Familien-Saga

Viola Alvarez

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Wer bist du ohne deine Vergangenheit? "Das Flüstern des Glücks", ein aufwühlendes Familien-Epos von Viola Alvarez jetzt als eBook bei dotbooks. Lange hat Louisa sich damit abgefunden, dass es in ihrer Vergangenheit Lücken gibt, vieles, über das sie nichts weiß. Doch ein unerwartetes Erbe zwingt die junge Ärztin nun dazu, sich endlich damit auseinanderzusetzen: Wer ihr Vater war, hat sie nie erfahren und auch ihre Mutter kannte sie kaum - und dann gibt es noch dieses Haus, das sie von einem Mann geerbt hat, dem sie noch nie begegnet ist. Um all diesen Fragen auf den Grund zu gehen, besucht Louisa die einzige noch lebende Schwester ihrer geliebten Großmutter Henni. Zögerlich beginnt die alte Frau zu erzählen, und so entfaltet sich vor Louisa endlich die wahre Geschichte ihrer Familie, eine Geschichte voller Zwist, Gefahren, verborgener Leidenschaften und Schicksalsschlägen - und Louisa muss entscheiden, was ihre Vergangenheit für ihre Zukunft bedeutet ... Jetzt als eBook kaufen und genießen: Mehr als ein Rest von Liebe, "Das Flüstern des Glücks" von der Autorin des Bestsellers "Ein Tag, ein Jahr, ein Leben" Viola Alvarez. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks - der eBook-Verlag.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 805 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783961481842
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 1582 KB
Verkaufsrang 4862

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
1

Ein wunderbares Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Paderborn am 10.09.2020

Der Start - das erste Kapitel - war für mich sehr holperig zu lesen, da diese Seiten in einem recht distanzierten, merkwürdigen Ton geschrieben sind. Als es dann aber an die Familiengeschichte ging, hat es mich total gepackt. Sehr spannend, feinfühlig, psychologisch schlüssig und mit einer Prise Humor wird die Vergangenheit der ... Der Start - das erste Kapitel - war für mich sehr holperig zu lesen, da diese Seiten in einem recht distanzierten, merkwürdigen Ton geschrieben sind. Als es dann aber an die Familiengeschichte ging, hat es mich total gepackt. Sehr spannend, feinfühlig, psychologisch schlüssig und mit einer Prise Humor wird die Vergangenheit der Protagonistin und der Generationen vor ihr aufgerollt und auch der historische Bezug nicht vergessen. Ein empfehlenswerter Roman!

Komplexe und fesselnde Familiengeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2019

Ich muss gestehen, ich habe mich am Anfang des Buches recht schwergetan und war kurz davor, nicht weiterzulesen. Der Grund dafür war der anfangs etwas ungewohnte Schreibstil und die Ausdrucksweise, aber es hat sich definitiv gelohnt, "durchzuhalten". Nach den ersten Kapiteln und einem eingewöhnen in die Schreibweise entpuppte s... Ich muss gestehen, ich habe mich am Anfang des Buches recht schwergetan und war kurz davor, nicht weiterzulesen. Der Grund dafür war der anfangs etwas ungewohnte Schreibstil und die Ausdrucksweise, aber es hat sich definitiv gelohnt, "durchzuhalten". Nach den ersten Kapiteln und einem eingewöhnen in die Schreibweise entpuppte sich dieses Buch als sehr komplexe Reise in die Vergangenheit, die das Schicksal diverser Hauptdarstellerinnen und deren Leben über mehrere Generationen hinweg beschreibt. Es gibt einige überraschende Wendungen, die mir gut gefallen haben. Insgesamt ein empfehlenswertes Buch.

Louisa auf dem Weg in ihre Vergangenheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Schweinfurt am 22.07.2018

Louisa, eine gute Ärztin, Mutter und Ehefrau, hat ein Haus geerbt von einem Mann, dem sie noch nie begegnet ist. Sie hat noch viele Fragen bezüglich ihrer Vergangenheit. Ihre geliebte Großmutter Henni zog sie groß, ihre eigene Mutter bekam sie kaum zu Gesicht. Von ihrem Vater war nie die Rede. So entscheidet sie sich die letzte ... Louisa, eine gute Ärztin, Mutter und Ehefrau, hat ein Haus geerbt von einem Mann, dem sie noch nie begegnet ist. Sie hat noch viele Fragen bezüglich ihrer Vergangenheit. Ihre geliebte Großmutter Henni zog sie groß, ihre eigene Mutter bekam sie kaum zu Gesicht. Von ihrem Vater war nie die Rede. So entscheidet sie sich die letzte noch lebende Schwester von Henni, ihre Großtante Hilde endlich wieder mal zu besuchen und hoffte auf diese Art vielleicht ein wenig Licht in die Vergangenheit zu bringen. Da sie und Mark momentan etwas Schwierigkeiten hatten, war sie ganz froh, mal von zu Hause weg zu sein. Hilde, erklärt sich bereit,die Familiengeschichte der Schellacks zu erzählen und führt sie gleichmal zurück in das Jahr 1920, wo die drei total verschiedenen Schwestern Hilde, Hanni und Henni/Heini in einem sehr konservativen Elternhaus leben. Leider ist Jupp der Vater ein hemmungsloser Trinker, der wenn er trocken ist, was er zweimal geschafft hat ein total guter Vater vor allem für Heini, die Tochter, die ein Sohn sein sollte, war. Wir erleben die Schellack Schwestern zum ersten Mal verliebt, in den Wirren des Krieges. Hilde, die Gescheiteste, muß immer das Finanzielle richten, Hanni, die eifert ihrem spät geborenen Bruder Werner nach. Henni, eigentlich Henriette wurde früh von Minna Vaupel gefördert. Eine total gut recherchierte, mit originellen Charakteren und Dialekt besetzte Familiensaga, die ich gerne gelesen habe. Es gibt ja viele Fragen, bei denen ich unbedingt die Antwort wissen wollte. Verliebt sich Hilde noch einmal, warum hing die Mutter so an Werner, dem Spätgeborenen, wer war Caspar Finz und warum ist Henni in ihren letzten Tagen bei ihm und ganz wichtig, ich wollte Louisas Mutter und ihren Vater kennenlernen. Hat Louisa endlich Zufriedenheit gefunden und was macht sie daraus? Ein lesenswertes Buch, liebevoll, mit viel Einfühlungsvermögen für die einzelnen Charaktere geschrieben.


  • Artikelbild-0