Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod

Sadie Scott 13

Sadie Scott

(13)
Ein Amtshilfegesuch vom LAPD erreicht FBI-Profilerin Sadie: Eine junge Frau wurde brutal in ihrer Wohnung ermordet und ihr Sohn hat den Täter gesehen – aber er ist zu traumatisiert, um der Polizei zu helfen. Als Sadie sich der Sache annimmt, erkennt sie schnell, dass der Killer sich den berühmten BTK-Killer zum Vorbild genommen hat. Sie findet heraus, dass das nicht seine erste Tat war und weiß, dass es auch nicht die letzte sein wird.

Während ihr Familienleben dabei ist, sich komplett auf den Kopf zu stellen, ermittelt sie mit LAPD-Detective Nathan Morris gegen den arroganten Killer. Er nimmt immer wieder Briefkontakt mit den Ermittlern auf und lässt sie wissen, dass er gar nicht daran denkt, das Morden sein zu lassen – und die Ermittler haben keine Spur …
Portrait
Dania Dicken, Jahrgang 1985, schreibt seit der Kindheit. Die in Krefeld lebende Autorin hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert und als Online-Redakteurin gearbeitet. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem Psychothriller mit Profiling als zentralem Thema. 2014 hat sie ihre ersten Psychothriller und Fantasyromane im Selfpublishing veröffentlicht; ab Herbst 2016 erscheint die Profiler-Reihe bei Bastei Lübbe.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 330 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739403762
Verlag Via tolino media
Dateigröße 758 KB
Verkaufsrang 11.972
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
0

Außerordentlich Spannend! Glück und Leid liegen so nah beieinander.
von Gina1627 am 20.09.2018

Für Sadie, Matt und Libby läuft es gerade ziemlich gut. Erwartungsvoll blicken sie der Vergrößerung ihrer Familie entgegen und genießen die spannungsvolle Zeit vor der Geburt. Matt würde sie am liebsten in Watte packen, doch Sadie möchte ihren Job als Profilerin beim FBI nicht aufgeben und willigt... Für Sadie, Matt und Libby läuft es gerade ziemlich gut. Erwartungsvoll blicken sie der Vergrößerung ihrer Familie entgegen und genießen die spannungsvolle Zeit vor der Geburt. Matt würde sie am liebsten in Watte packen, doch Sadie möchte ihren Job als Profilerin beim FBI nicht aufgeben und willigt sofort ein, als Nathan Morris vom LAPD sie um ihre Hilfe in einem ganz sensiblen Fall bittet. Ein kleiner Junge musste miterleben, wie seine Mutter ermordet wurde und befindet sich gerade traumatisiert im Polizeirevier. Sadie versucht ganz feinfühlig ihn aus seinem Schneckenhaus heraus zu holen und ihm wichtige Informationen zu entlocken. Martins beklemmende Angaben lassen sie auf die Spur eines Mörders stoßen, der auf grausame Weise die Tat des früheren BTK-Killers imitiert hat. Sein Bedürfnis nach medialer Aufmerksamkeit und seine Androhung und Umsetzung von weiteren Verbrechen erfordert ein schnelles Handeln und wird zum Wettlauf mit der Zeit, als er mit ihnen ein Spiel zu spielen beginnt. ?Die Seele des Bösen ? Nachts kommt der Tod? ist der mittlerweile 13. Teil der Reihe um die FBI- Profilerin Sadie Whitman und wieder unglaublich spannend und für Fans mit einem wunderschönen Erlebnis verbunden. Ich fühle mich wie ein Serienjunkie, der nicht genug von dieser fantastischen Buchreihe bekommen kann. Dania Dickens geniale und fesselnde Erzählweise ist schuld daran! Erneut wurde ich wieder in atemlose Spannung versetzt und war sprachlos und geschockt über die Vorgehensweise dieses Serienkillers, der mit einer unglaublichen Recherchearbeit weitere Taten plant und die Machenschaften seiner Vorbilder gefühlt wie nach Regieanweisung kopiert. Eine besonders beklemmende Stimmung wurde zusätzlich noch durch kurze Auszüge von Liedtexten bekannter Bands erzeugt, die die Düsternis von Gewaltverbrechern darstellen. Die ganze Zeit ist man ahnungslos am Rätseln, was für ein kranker Mensch wohl dahinter stecken könnte und war umso entsetzter, als es sich zum Ende hin herauskristallisierte. Ich hatte dermaßen Herzklopfen und Kopfkino! Ein erzählerisches Highlight in diesem Buch war das Verhör des kleinen Martins, bei dem Sadie so ausdrucksstark und feinfühlig ihr bewegendes und bedrückendes Verhör vorgenommen hat. Hier wurde so eine intime Atmosphäre geschaffen, bei der ich die ganze Zeit einen Kloß im Hals hatte. Doch ein weiteres Ereignis hat mich ebenso sehr bewegt. Unheimlich realitätsnah, ergreifend und wunderschön erzählt, durfte man zusammen mit Sadie und Matt bewegende Momente miterleben, als ihr kleines Wunder das Licht der Welt erblickte. Das eigene Herz öffnet sich dabei ganz weit und man spürt die unglaubliche Liebe, die hier in der Luft liegt. Was hat Libby doch für ein Glück, dass sie von so einer tollen Familie aufgenommen wurde, die hinter ihr steht und sich voll für sie einsetzt. Mein Fazit: Dania Dicken hat mir erneut wieder eine außerordentlich spannende Thrillerunterhaltung geboten, die zusätzlich noch mit einem sehr besonderen familiären Erlebnis für die Fans der Reihe gekrönt wurde. Meine Begeisterung kann ich nur mit der Vergabe von 5 Sternen und einer unbedingten Leseempfehlung ausdrücken!

wann werden sie ihn kriegen?
von dru07 aus Feldkirchen am 29.08.2018

Sadie ist glücklich Schwanger und gerade dabei, ihr neues Familienleben mit ihrer Pflegetochter zu ordnen, als sie von Detektive Nathan Morris einen Anruf erhält. Dieser bitte Sadie, ihnen bei ihrem neuesten Fall zu helfen. In einer Wohnung wurde eine junge Frau brutal ermordet, ihr kleiner Sohn hat den Täter... Sadie ist glücklich Schwanger und gerade dabei, ihr neues Familienleben mit ihrer Pflegetochter zu ordnen, als sie von Detektive Nathan Morris einen Anruf erhält. Dieser bitte Sadie, ihnen bei ihrem neuesten Fall zu helfen. In einer Wohnung wurde eine junge Frau brutal ermordet, ihr kleiner Sohn hat den Täter gesehen und ist jetzt dementsprechend traumatisiert und redet kein Wort. Sie soll sein Vertrauen gewinnen und ihn zum reden bringen. Schnell erkennt sie, dass sich der Killer am berühmten BTK-Killer orientiert hat und einen seiner Morde nachgeahmt hat. Ebenso wird ihr schnell klar, dass dies nicht die erste Tat war und auch nicht die letzte sein wird. Auch dieses Buch hat mir wieder einmal sehr gut gefallen. Obwohl es dieses Mal doch etwas ruhiger zuging konnte ich das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen, denn ich musste wissen wie es mit Libby weitergeht. Es hat mir überhaupt nix ausgemacht, dass es bei diesem Band etwas ruhiger zuging, so konnten wir gut Sadie´s Schwangerschaft mitverfolgen. Ich habe wieder mitgefiebert und gehofft, dass alles gut wird. Der Schreibstil war wieder gut und flüssig zu lesen. 5 von 5*.

Der Nachahmungstäter
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 17.08.2018

Als eine junge Frau brutal in ihrer Wohnung ermordet wurde, wird Sadie zu dem Fall dazugerufen. Der Zeuge dieser Tat ist der kleine Junge der Toten, der erst durch Sadies Hilfe erzählen kann, was er mitbekommen hat. Aus den Hinweisen zu diesem Fall erkennt Sadie sehr schnell, dass hier... Als eine junge Frau brutal in ihrer Wohnung ermordet wurde, wird Sadie zu dem Fall dazugerufen. Der Zeuge dieser Tat ist der kleine Junge der Toten, der erst durch Sadies Hilfe erzählen kann, was er mitbekommen hat. Aus den Hinweisen zu diesem Fall erkennt Sadie sehr schnell, dass hier ein Nachahmungstäter zugange ist. Bald gibt es weitere Tote, jeden Monat nimmt sich der Täter einen anderen berühmten Verbrecher zum Vorbild. Mühsam ist es, ihn zu fassen, diesmal gehen die Ermittlungen über Monate. Und dabei kommt der Täter Sadies Familie viele zu nahe? Dies ist nun schon der 13. Fall um Sadie Whitman (Scott), die inzwischen eine selbstsichere Profilerin ist und bald auch frischgebackene Mutter einer kleinen Tochter. In einer bereits bekannten Mischung aus dem Privatleben um Sadie wie auch aus ihrer beruflichen Tätigkeit gibt es einen neuen Fall, der diesmal nicht so rasant fortschreitet, sondern sich viel Zeit nimmt und dadurch die mühsame Ermittlungsarbeit spiegelt um einen Täter, der sich dem FBI immer einen Schritt voraus vermutet. Eine wahre Riege von ?Berühmtheiten? bei Serienkillers wird hier aufgefahren, die der Täter abkupfert. Hier steckt eine Menge Recherchearbeit der Autorin dahinter, stets verbunden mit einem Brief des Täters und darin einem passenden Zitat zur jeweiligen Tat. Und obwohl man im Nachhinein recht schnell auf den Täter kommen kann, ist man während der Lektüre genauso beschäftigt mit Rätseleien wie auch die Ermittler selbst. Wie bei der gesamten Reihe, empfiehlt es sich, von Anfang an einzusteigen, dann kann man die Entwicklung der Protagonisten am besten erfassen, aber auch, wie manche Fälle von früher noch in die Zukunft hineinreichen, und das ist hier immer wieder der Fall. Wer das tut, wird in der Reihe um Sadie eine sehr spannende, ja nervenzerfetzende Serie finden, die Spaß macht beim Mitraten, einfach so, wie es ein guter Thriller sein soll.