Warenkorb
 

Kuhime 2

Sie wartet auf dich. Sie will dich. Sie will dein Fleisch. Verschlingt dich mit Haut und Haar. Sie ist eine Menschenfresserin.

Es sollte eigentlich nur eine harmlose Mutprobe werden. Doch als sich Seiji und seine Freundin Mai in ein altes, verlassenes Haus wagen, treffen sie auf Lady Nene, ein menschenfressendes Monster im Körper einer attraktiven Frau, das Mai auf grausame Art und Weise das Leben nimmt. Als Seiji panisch die Flucht ergreift, bekommt er unverhofft Hilfe von Kiri, einem Mädchen mit schneeweißem Haar, das dieselben mysteriösen Fähigkeiten zu besitzen scheint, wie das Monster in Frauengestalt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 15.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95981-722-6
Verlag Cross Cult
Maße (L/B/H) 20,8/14,1/2 cm
Gewicht 213 g
Auflage 1
Übersetzer Janine Wetherell
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Ein sehr intensiver 2ter Teil
von MoMe am 22.12.2018

Seiji und seine Freunde konnten der Falle gerade so entrinnen. Diesen Umstand verdanken sie aber auch der undurchschaubaren Kiri. Durch ihre Hilfe konnte ein Teil der Freunde fliehen. Doch Seiji möchte lieber Kiri im Kampf gegen Lady Nene beistehen. Beide bekommen sie unerwartet Unterstützung. Ob sie Lady Nene besiegen... Seiji und seine Freunde konnten der Falle gerade so entrinnen. Diesen Umstand verdanken sie aber auch der undurchschaubaren Kiri. Durch ihre Hilfe konnte ein Teil der Freunde fliehen. Doch Seiji möchte lieber Kiri im Kampf gegen Lady Nene beistehen. Beide bekommen sie unerwartet Unterstützung. Ob sie Lady Nene besiegen können? War ich noch beim ersten Teil über die vielen farbigen Seiten im Manga begeistert, hat sich nun die Euphorie gedämpft. Neben dem Cover gibt es noch je ein koloriertes Ganzkörperbild von Kiri und Lady Nene. Im Grunde ist das aber Jammern auf hohem Niveau, denn wie schon bei der Rezension zu Band 1 angesprochen, sind mehrere farbige Seiten in einem Manga nicht Standard. Der Einband ist schon sehr hochwertig und auch vom Format her ist das Buch größer als gängige Manga. Nach dem gemeinen Cliffhanger aus dem ersten Teil knüpft die Geschichte nahtlos an die Geschehnisse aus dem Vorgängerband an. Dabei ist auch nichts von der Spannung verloren gegangen, sodass ich sofort wieder in der Atmosphäre des Buches gefangen war. Die Entwicklung der Geschichte blieb weiterhin überraschend und undurchschaubar. Es kamen neue Figuren hinzu und dadurch veränderte sich auch der Verlauf der Ereignisse spürbar. Generell hatte ich den Eindruck, dass alles noch dynamischer und auch dramatischer wurde. Immer wieder kamen neue Komponenten hinzu, die neue Fragen aufwarfen. So wurde meine Neugierde und Spannung auf ein neues Level angehoben. Die Horrorelemente nahmen zu und die detaillierten Zeichnungen der Monster jagten mir oft Schauer über den Rücken. Solchen Wesen möchte ich nun wirklich nicht im realen Leben antreffen. Höchstwahrscheinlich muss ich dies auch nie, sodass ich diesen Manga in vollen Zügen genossen habe. Der Zeichenstil von Hideo Takenaka blieb weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Im Zusammenspiel mit dem Text und der Aufteilung der Panels wurde auch dieser Band richtiggehend spektakulär. Auch passten sich die Zeichnungen immer den jeweiligen Szenen an und wirkten dadurch manchmal auch ziemlich „grob“. Aber dies verdeutlichte beziehungsweise verstärkte im Grunde nur die aktuelle Handlung und die entsprechenden Emotionen. Das Setting war perfekt auf die weitere Entwicklung der Handlungen abgestimmt. Generell war alles logisch durchdacht und auch setzte sich alles chronologisch fort. Hier und da wurde auch ein Rückblick in die Vergangenheit einzelner Figuren eingebaut, aber diese wurden hervorragend in den Kontext eingebettet. Auch hier gab es wieder einen gemeinen Cliffhanger, welcher mich mit bohrenden Fragen und viel Neugier zurückließ. Diese Reihe hat ein wirklich hohes Suchtpotenzial. Fazit: Ein sehr intensiver Teil. Einige Fragen wurden geklärt, neue kamen hinzu. Der Zeichenstil ist wirklich sehenswert und absolut stimmig zu den Handlungen und Emotionen. Ich bin schon sehr auf den dritten Band gespannt.

Mehr Wendungen, mehr Charaktere - klasse für jeden Manga-Fan.
von Brina Grey am 06.12.2018

Erster Eindruck zum Manga: Die Intensivität der Farben und wie real die Zeichnung auf dem Cover aussieht, ist wirklich beeindruckend. Der Zeichenstil ist sehr gut und der Manga liest sich sehr flüssig, auch wenn ich anhand der Zeichnungen bei manchen Details länger hängengeblieben bin, verflogen die Seiten regelrecht. Protagonisten: Auch an dieser... Erster Eindruck zum Manga: Die Intensivität der Farben und wie real die Zeichnung auf dem Cover aussieht, ist wirklich beeindruckend. Der Zeichenstil ist sehr gut und der Manga liest sich sehr flüssig, auch wenn ich anhand der Zeichnungen bei manchen Details länger hängengeblieben bin, verflogen die Seiten regelrecht. Protagonisten: Auch an dieser Stelle möchte ich nicht zu sehr auf die Charaktere eingehen. Über einige Hintergründe bekommt man mehr Informationen, wie der der Jägerin auf die wir treffen. Natürlich trifft man auch auf altbekannte Gesichter. Einige neue Charaktere die auftauchen, bringen eine neue Art von Spannung und Wendungen mit sich, die mich überraschen und verwundern konnten. Meine Meinung: Was für ein fieses, aber geschickt gewähltes Ende! Kuhime 2 hat mir ein klein wenig mehr gefallen als Band 1. Es wurden Fragen aufgeworfen, andere teilweise beantwortet und durch die neuen Personen kam etwas mehr Fahrt auf, was mir gefallen hat. Ich freue mich schon, wenn ich Kuhime 3 in den Händen halten kann und weiterlesen kann.

Einfach Grandios!
von Katarina Jensen aus Itzehoe am 04.12.2018

Ich bin schon sehr lange ein Manga Fan, meinen ersten habe ich 2004/2005 gelesen und bin den Taschenbüchern seit dem verfallen. Immer wieder ziehen mich diese kurzlebigen Geschichten in den Bann und verblüffen mich immer wieder mit grandiosen Zeichnungen und tollen Geschichten. So auch bei Kuhime. Zuerst war ich skeptisch,... Ich bin schon sehr lange ein Manga Fan, meinen ersten habe ich 2004/2005 gelesen und bin den Taschenbüchern seit dem verfallen. Immer wieder ziehen mich diese kurzlebigen Geschichten in den Bann und verblüffen mich immer wieder mit grandiosen Zeichnungen und tollen Geschichten. So auch bei Kuhime. Zuerst war ich skeptisch, da ich eigentlich keine Manga im Horrorgenre lese, aber dann siegte doch nie Neugierde, weil man soviel Gutes von der Geschichte hört. Die Story ist Actionreich und blutig, daher nicht jüngere Leser geeignet. Die Zeichnungen herrlich detailreich und toll. Die Seiten fliegen an einem vorbei und man möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ganz Manga Manier enden natürlich die Bände mit gemeinen Cliffhangern. Ich brauche sofort Band 3 (und Band 4). Auch die Charaktere wissen zu überzeugen, allen voran Kiri und Seiji. Ich hab beide schnell ins Herz geschlossen, obwohl beide unterschiedlicher nicht sein Können. Bewertung: Ich kann jedem Manga Liebhaber, der es gerne etwas blutiger mag, diese Mangareihe ans Herz legen. Tolle Geschichte, tolle Charaktere, hervorragende Zeichnungen und hochwertige Aufmachung. Ganz klare Kaufempfehlung. Daher 5 von 5 Sternen.