Meine Filiale

Herzdenker

David Arnold

(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

17,00 €

Accordion öffnen
  • Herzdenker

    Arena

    Sofort lieferbar

    17,00 €

    Arena

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen
  • Herzdenker

    ePUB (Arena)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    ePUB (Arena)

Beschreibung


Früher dachte Victor, die Liebe wäre ein System aus Zahlen: der erste Kuss, der zweite Tanz, unendlich viele gebrochene Herzen. Er dachte, die Liebe wäre schwer und schmerzhaft. Das war früher. Als Victor auf Madeline trifft, ist er gerade dabei, die Asche seines Dads in den Hudson River zu streuen. Doch die Botschaft, die er in der Urne findet, ergibt keinen Sinn. Und nur Madeline und ihre seltsame kleine Straßengang können ihm helfen, die Orte zu finden, zu denen sein Dad ihn führen will. Die Suche bringt so manches Geheimnis ans Licht - über Victor, über Mad und darüber, was es eigentlich bedeutet, mit dem Herzen zu denken.


David Arnold lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Lexington, Kentucky. Er arbeitete als Musiker, Grundschullehrer und hauptberuflicher Vater, bevor er sich mit vollem Herzen dem Schreiben widmete. Sein Debütroman „Mosquitoland" feierte in den USA bereits große Erfolge. Mit „Herzdenker" landete er prompt auf der New-York-Times-Bestsellerliste.
 
 

 

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 376
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-60371-1
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 21,1/14,6/3,8 cm
Gewicht 581 g
Übersetzer Ulrich Thiele
Verkaufsrang 184849

Buchhändler-Empfehlungen

Herzdenker

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Vix haut von zu Hause ab mit der Urne seines Vaters. Darin findet er einen Zettel mit geheimnisvollen Botschaften. Als er Madeline und ihre Freunde trifft, findet er Halt bei ihnen und Hilfe mit dem Zettel. Bis etwas passiert, das alles ändert! Tiefgehende Geschichte über Familie, Freundschaft und das Erwachsenwerden!

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

So traurig, mutig und philosophisch wie schon lange kein anderes Jugendbuch. Leichte, bildhafte Sprache und eine spannende Geschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Eine eindrucksvolle Handlung
von Maike Bluhm aus Nortmoor am 20.02.2018

Ein Junge, der sich mit seinem zukünftigen Stiefvater nicht versteht und von Zuhause abhaut. Im Rucksack die Urne seines Vater. Als er die Asche verstreuen möchte, findet er einen Zettel mit Anweisungen von seinem verstorbenen Vater. Zusammen mit anderen Jugendlichen möchte er die Anweisungen lösen. Ein eindrucksvoller Roman,... Ein Junge, der sich mit seinem zukünftigen Stiefvater nicht versteht und von Zuhause abhaut. Im Rucksack die Urne seines Vater. Als er die Asche verstreuen möchte, findet er einen Zettel mit Anweisungen von seinem verstorbenen Vater. Zusammen mit anderen Jugendlichen möchte er die Anweisungen lösen. Ein eindrucksvoller Roman, der schwierig in wenigen Worten beschrieben werden kann. Herzdenker hat mich noch lange zum Denken angeregt.

Und sie sahen, dass es gut war.
von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 30.01.2018

Ein außergewöhnliches Buch über Freundschaft und das was im Leben wirklich wichtig ist. Über die erste Liebe und die Kunst sich selbst zu lieben. Jede Person in diesem Buch hat eine Geschichte zu erzählen, die in Traurigkeit gehüllt ist. Doch zusammen sind sie stark, unbesiegbar - die Helden des Hungers. Dieses Buch lässt sich ... Ein außergewöhnliches Buch über Freundschaft und das was im Leben wirklich wichtig ist. Über die erste Liebe und die Kunst sich selbst zu lieben. Jede Person in diesem Buch hat eine Geschichte zu erzählen, die in Traurigkeit gehüllt ist. Doch zusammen sind sie stark, unbesiegbar - die Helden des Hungers. Dieses Buch lässt sich schwer in wenige Worte fassen, da es so besonders ist. Keine klassische Liebesgeschichte, kein explosiver Krimi, und doch von allem etwas.


  • Artikelbild-0