Warenkorb
 

Das Herz der Quelle (2). Sternenfinsternis

(10)
Die Macht der Magie - Nur mit dir kann ich sie beherrschen
 
Als mächtigste Magierin der Gemeinschaft kann Adara niemandem trauen, schon gar nicht ihrer eigenen Quelle, dem undurchschaubaren Seth. Dabei ist er ihr einziger Verbündeter im Kampf gegen die Machenschaften des Rates. Immer wieder zwingt sie der Rat, grausame Aufträge auszuführen. Aber Adara und Seth haben keine Wahl, denn niemand darf auch nur vermuten, dass sie eigentlich nur eines wollen: die Schreckensherrschaft des Rates beenden. Doch je mehr sie füreinander empfinden und je näher Adara Seth kommt, desto mehr erfährt sie über ihn und seine Vergangenheit. Und plötzlich muss sie sich fragen, ob ihre Ziele wirklich auch seine sind.
 
Fantastisch, romantisch, bildgewaltig - der fesselnde Abschluss des  Magier-Zweiteilers
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 440
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 02.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-60382-7
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 21,6/15,1/4,8 cm
Gewicht 798 g
Verkaufsrang 19.379
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein würdiger Abschluss des Magier-Zweiteilers, der an Fantasie, romantischen Momenten, einigen unvorhersehbaren Überraschungen und einem großartigen Showdown restlos begeistert. Ein würdiger Abschluss des Magier-Zweiteilers, der an Fantasie, romantischen Momenten, einigen unvorhersehbaren Überraschungen und einem großartigen Showdown restlos begeistert.

„Was für ein fulminantes Ende!!!“

Sabine Sälzler, Thalia-Buchhandlung Hanau

Ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, so spannend und abwechslungsreich wurde es zum Ende der Geschichte.
Schon lange habe ich keinen Fantasy-Roman mehr gelesen, der nur so vor neuen Ideen und atemberaubenden Wendungen sprühte. Man leidet unter dem schweren Verlust ihrer ersten großen Liebe und verliebt sich schließlich mit Adara neu.
Ein Muss für jeden "Romantasy"-Liebhaber.
Ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, so spannend und abwechslungsreich wurde es zum Ende der Geschichte.
Schon lange habe ich keinen Fantasy-Roman mehr gelesen, der nur so vor neuen Ideen und atemberaubenden Wendungen sprühte. Man leidet unter dem schweren Verlust ihrer ersten großen Liebe und verliebt sich schließlich mit Adara neu.
Ein Muss für jeden "Romantasy"-Liebhaber.

Tamara Behl, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Können sich Adara und Seth gegen die Gemeinschaft zur Wehr setzen? Wem können sie vertrauen?
Ein toller zweiter Band, der die Geschichte zu einem guten Abschluss bringt!
Können sich Adara und Seth gegen die Gemeinschaft zur Wehr setzen? Wem können sie vertrauen?
Ein toller zweiter Band, der die Geschichte zu einem guten Abschluss bringt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

Genauso grandios wie sein Vorgänger und ein bombastischer Abschluss!
von Skyline Of Books am 08.07.2018

Klappentext ?Die Macht der Magie - Nur mit dir kann ich sie beherrschen Als mächtigste Magierin der Gemeinschaft kann Adara niemandem trauen, schon gar nicht ihrer eigenen Quelle, dem undurchschaubaren Seth. Dabei ist er ihr einziger Verbündeter im Kampf gegen die Machenschaften des Rates. Immer wieder zwingt sie der Rat,... Klappentext ?Die Macht der Magie - Nur mit dir kann ich sie beherrschen Als mächtigste Magierin der Gemeinschaft kann Adara niemandem trauen, schon gar nicht ihrer eigenen Quelle, dem undurchschaubaren Seth. Dabei ist er ihr einziger Verbündeter im Kampf gegen die Machenschaften des Rates. Immer wieder zwingt sie der Rat, grausame Aufträge auszuführen. Aber Adara und Seth haben keine Wahl, denn niemand darf auch nur vermuten, dass sie eigentlich nur eines wollen: die Schreckensherrschaft des Rates beenden. Doch je mehr sie füreinander empfinden und je näher Adara Seth kommt, desto mehr erfährt sie über ihn und seine Vergangenheit. Und plötzlich muss sie sich fragen, ob ihre Ziele wirklich auch seine sind.? Gestaltung Ich liebe die Farben dieses Covers. Die verschiedenen Gelb-, Orange- und Rottöne wirken super stimmig zusammen! Vor allem, weil sie so verwirbelt sind und ineinander übergehen. Auch mag ich die vielen Millionen kleinen Sterne, die den Hintergrund wie eine Galaxie wirken lassen. Dass genau zwischen den beiden Schattenumrissen des Mädchens und des Jungens ein heller Stern leuchtet, gefällt mir auch sehr, da dies den Blick magisch auf sich zieht. Meine Meinung Nachdem mir der Vorgängerband ?Sternensturm ? Das Herz der Quelle? so gut gefallen hatte, wollte ich unbedingt wissen, wie die Geschichte um Adara und Seth enden würde. ?Sternenfinsternis? setzt nahtlos an den Geschehnissen von Band eins an, was es mir manchmal etwas erschwert hat, mich wieder in die Geschichte einzufinden, da es bei mir doch etwas zurücklag, dass ich Band eins gelesen hatte. Aber nachdem meine grauen Zellen in Fahrt gekommen waren und die Ereignisse wieder präsent waren, gab es für mich kein Halten mehr. Ich war direkt wieder an Adaras Seite im Kampf gegen den Rat. Was mir an diesem Band besonders gefallen hat, war die Beziehung zwischen Adara und Seth. Adara fühlt sich zu ihm hingezogen und doch hält sie sich zurück, unsicher, ob es seine Magie ist, die sie anzieht oder doch Seth selbst. Die Intensität, mit der die Anziehung und die Gefühle zwischen beiden Charakteren geradezu knistern, war atemberaubend und selbst für mich als Leser und somit stummer Betrachter von außen geradezu greifbar. Zusammen mit Adaras Herz schlug meines auch immer höher und schneller, wenn es um Seth ging. Sowieso gefiel mir die Geheimniskrämerei um seinen Charakter sehr. Nie war ich mir sicher, ob ihm wirklich zu trauen ist und genauso wie Adara hegte ich eine große Unsicherheit und Ungewissheit ihm gegenüber. Dies hat für mich enorm an Spannung aufgebaut, da ich wirklich im Dunkeln tappte hinsichtlich seiner Intentionen und Beweggründe. Welche Pläne verfolgt Seth? Auch fand ich es klasse, gleichzeitig endlich mehr über ihn zu erfahren. Auch geht es darum, hinter die Pläne des Rates zu schauen und diese zu vereiteln. Dabei gibt es so einige Intrigen und Machtspielchen, die für eine gehörige Portion Spannung sorgen. Alana Falk schaffte es dabei, mich immer wieder zu überraschen und mit Wendungen um die Ecke zu kommen, die ich nicht erwartet hätte. So wird das Lesen sehr fesselnd und abwechslungsreich. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hatte mehr als einmal den Gedanken, dass diese Geschichte mich verzaubert hat! Das Konzept der Magie und der Quellen ist nach wie vor atemberaubend und was ich in diesem Band besonders gelungen fand, war die Verbindung dieses phantastischen Aspektes mit einem Hauch Technik. So gibt es eine App zur Kommunikation und um bestimmte magische Handlungen auszuführen. Auch spielt das Thema der Überwachung eine große Rolle. Diese Kombination hat der Geschichte einen tollen Twist gegeben und die Magie auf eine super moderne Ebene gehoben. Einfach nur klasse! Fazit Beim Lesen von ?Sternenfinsternis? hatte ich - wie schon bei Band eins ? riesigen Spaß! Vor allem die Geheimniskrämerei, die Intrigen und Machtverhältnisse fand ich in diesem Band super gelungen, denn so wusste ich nie, wem ich sicher trauen kann. Dies hat mich dazu angeregt, mitzurätseln, wodurch ich mich als Teil der Geschichte fühlte. Die Beziehung zwischen Adara und Seth hat mir auch sehr gefallen, vor allem da ich es geliebt habe, wie geheimnisvoll Seth ist! 5 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Sternensturm ? Das Herz der Quelle 2. Sternenfinsternis ? Das Herz der Quelle

Der spannende Abschluss der Dilogie!
von Ann-Sophie Schnitzler am 13.05.2018

Cover: Ich bin ein Fan des Covers! Nicht nur, dass es farblich total meinem Geschmack entspricht, es passt auch serh schön zu dem ersten Band, sodass beide zusammen im Regal wundervoll aussehen. Es fängt die Atmosphäre der Geschcihte auf jeden Fall ein und macht neugierig! Inhalt: Meine Güte! Dieses Finale hab ich... Cover: Ich bin ein Fan des Covers! Nicht nur, dass es farblich total meinem Geschmack entspricht, es passt auch serh schön zu dem ersten Band, sodass beide zusammen im Regal wundervoll aussehen. Es fängt die Atmosphäre der Geschcihte auf jeden Fall ein und macht neugierig! Inhalt: Meine Güte! Dieses Finale hab ich so nicht erwartet muss ich sagen! Die Autorin hat auch im zweiten Band überraschende Wendungen und Offenbarungen eingebaut, die man so wirklich nicht erwartet hätte. Angefangen hat alles ein wenig problematisch, da der erste Band schon etwas her ist. Mir hat hier sehr die Rückblende gefehlt, denn der erste Band war mit zwei Handlungssträngen doch sehr komplex, sodass ich nur sehr beschwerlich wieder reingefunden habe. Das ist für mich die größte Schwachstelle des Buches muss ich sagen, aber wenn man sich davon nicht abhalten lässt, wird man belohnt, denn irgendwann kommen die Geschehnisse zurück und es erwartet eine eine wahnsinnig spannende Geschichte, die mich auf jeden Fall sehr mitreißen konnte. All die Intrigen und Machtspiele mit der faszinierende Grundidee des Weltenaufbaus haben mich nicht losgelassen. Ich kann diese Geschichte auf jeden Fall empfehlen! Inhaltlich gehört sie zu meinen Lieblingen. Charaktere: Auch die Charaktere konnten mich überzeugen! Viele waren schon aus dem ersten Band bekannt, sodass ich mich vor allem mit der PRotagonistin Adara sofort identifizieren konnte. Mit dem zweiten Prota Seth war es interessant, denn trotz dass man aus seiner Perspektive liest, ist man doch nicht gänzlich sicher, was seine Motive betrifft. Genauso verhält es sich mit vielen der Nebencharaktere, doch gerade das sorgt in dieser Geschichte für sehr viel Spannung sowie einige Überraschungen. Was ich hier etwas schade fand war, dass ich mir von manchen Nebenfiguren mehr gewünscht hätte. Mir fiel es manchmal schwer, sie richtig zuzuordnen. Aber ansonsten ist die Geschichte auch hinsichtlich ihrer Charaktere sehr stark. Schreibstil: Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne! Für mich hat sie wieder einmal so fließend und angenehm geschrieben, dass ich auch den zweiten Band in nur wenigen Stunden durchgelesen habe. Mich hat es sehr gefreut, dass die auktoriale Erzählperspektive mit wechselndem Fokus auf Adara und Seth beibehalten wurde, denn so konnte man beide Sichtweisen erleben, was meiner Meinung nach wieder sehr gut für Spannung und Unterhaltung gesorgt hat. Insgesamt muss ich sagen, dass Alana Falk bildlich, aber auch actionreich erzählt, sodass ich mir alles vorstellen und mich in die Geschichte hineinlesen konnte. Fazit: Für mich hat Alana Falk ihren Zweiteiler großartig zu Ende gebracht! Trotz Startschwierigkeiten, hat mich die Geschichte immer mehr gefesselt, bis ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte! Besonders angetan haben es mir die inhaltlichen Überraschungen, die das Finale zu einem spannenden Abenteuer gemacht haben, dass ich jedem Fantasy-Fan empfehlen kann. Mit dem Tipp, beide Teile recht zeitnah hintereinander zu lesen, um sich wirklich restlos an dem zweiten Band zu erfreuen.

Eine würdige Fortsetzung
von Monika Schulze am 13.05.2018

Meine Meinung: Da ich von ?Sternensturm? mehr als begeistert war, musste ich natürlich den zweiten Teil unbedingt lesen und freute mich sehr auf dieses Buch. Als ich anfing zu lesen, hatte ich ehrlich gesagt ein paar Einstiegsschwierigkeiten. Der erste Teil war schon viel zu lange her und ich hatte nicht mehr... Meine Meinung: Da ich von ?Sternensturm? mehr als begeistert war, musste ich natürlich den zweiten Teil unbedingt lesen und freute mich sehr auf dieses Buch. Als ich anfing zu lesen, hatte ich ehrlich gesagt ein paar Einstiegsschwierigkeiten. Der erste Teil war schon viel zu lange her und ich hatte nicht mehr alle Personen und Ereignisse ganz genau vor Augen, deshalb dauerte es etwas, bis ich wieder in die Welt und die Geschichte hineingefunden hatte. Danach fing mich der Zauber dieser faszinierenden Welt jedoch sofort wieder ein. Alana Falk hat mit ihrer Reihe wirklich etwas Einzigartiges geschaffen. Ich liebe die Idee mit den Magiern und ihren Quellen, doch in diesem Band geht die Geschichte noch tiefer. Man erfährt etwas von den Anfängen dieser Welt, über die Zusammenhänge und über die Vergangenheit einzelner Protagonisten. Ich fand es toll, mehr über diese Welt zu erfahren und war begeistert, wie komplex das ganze Geschehen war. Anfangs begleitet man Adara und Seth bei ihrer Arbeit als Magier und Quelle und erfährt von ihren Verpflichtungen gegenüber dem Rat. Dabei werden ihre Aufträge immer grausamer und Adara ist am Ende ihrer Kräfte. Die Pläne von Seth gehen ihr zu langsam, vor allem, da der Rat immer korrupter wird und Adara endlich etwas verändern möchte. Es geht soweit, dass die Magierin bald schon nicht mehr weiß, ob sie Seth wirklich noch vertrauen kann und obwohl man als Leser teilweise einen kleinen Wissensvorsprung hat, lässt einen die Autorin doch auch selbst im Dunkeln, was Seth? Motive betrifft. Das fand ich richtig großartig. Ich bewundere es, wenn es Autoren gelingt, ihre Leser an der Nase herumzuführen, so dass diese selbst spekulieren müssen, was hinter dem Ganzen stecken könnte. Alana Falk ist das ja bereits in ?Sternensturm? gelungen, aber auch in ?Sternenfinsternis? hält sie so einige Überraschungen für ihre Leser bereit. Ganz ehrlich gesagt hätte ich nicht damit gerechnet, dass die Geschichte so tief geht und auch nicht in welche Richtung sie am Ende führen wird. Doch genau das hat mich richtig begeistert. Genauso wie die Protagonisten. Während man im ersten Band vor allem Adara kennengelernt hat und tiefer in ihre Gedankenwelt eindringen durfte, ist es in der Fortsetzung in meinen Augen eher Seth, auf dem der Fokus liegt. Anfangs fand ich ihn noch sehr unnahbar, doch je mehr ich las und je mehr ich über ihn erfuhr, desto vielschichtiger wurde er. Trotz allem war ich mir über seine wahren Motive nie im Klaren, doch das ist wohl Absicht ;) Mir gefiel Seth auf jeden Fall, denn ich mag Charaktere, die sich nicht so einfach in Schubladen stecken lassen, die man kennenlernen muss, um sie einschätzen zu können und die immer etwas Geheimnisvolles behalten. Es gibt jedoch auch einige spannende Nebendarsteller und zwar auf beiden Seiten. Von einigen erfährt man mehr, sie nehmen mehr Raum in der Geschichte ein, aber eben nur so viel, dass noch genug Platz für die Story an sich ist. Auch hier beweist Alana Falk besonderes Fingerspitzengefühl, damit sich die Geschehnisse und die Charakterentwicklungen die Waagschale halten. So wird das Buch nie langweilig und ich klebte wirklich an den Seiten, um zu erfahren, wie alles zusammenhängen würde. Alles läuft auf einen großen Showdown hinaus, der dann noch einmal einige Überraschungen bereithält und mich richtig begeistert hat. Am Ende ziehen sich dann alle Fäden zusammen, die wichtigsten Fragen werden geklärt und die Geschichte schön abgerundet, so dass ich das Buch zufrieden zuschlagen konnte. Fazit: Auch mit ?Sternenfinsternis?, dem zweiten Band hat mich Alana Falk wieder restlos begeistert. Ihre Charaktere sind vielschichtig und teilweise undurchsichtig, die Story durchweg spannend und die Welt einfach faszinierend. Außerdem gibt es wieder einige unvorhersehbare Überraschungen und einen großartigen Showdown. Am Ende laufen alle Fäden zusammen und ich konnte das Buch glücklich zuschlagen. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.