Warenkorb
 

The Thread That Keeps Us

Rezension
Calexico besinnen sich auf ihrem neunten Album, "The Thread That Keeps Us", wieder mehr auf ihre Indierock-Wurzeln, vergessen dabei aber nicht die musikalischen Errungenschaften der vergangenen 20 Jahre. Die Band um Sänger, Gitarrist und Songwriter Joey Burns verschließt sich auf ihrer neuen Platten nicht den gesellschaftlichen Realitäten ihrer Heimat Kalifornien. Doch anstatt direkte Protestsongs zu schreiben, erzählen Calexico auf "The Thread That Keeps Us" lieber Geschichten von den Licht- und Schattenseiten des amerikanischen Traums. Und das machen sie auf die gleiche charmante und unvergleichliche Weise wie bereits in den zwei Jahrzehnten zuvor. Während der Aufnahmen im Frühjahr und Sommer 2017 unternahm Joey Burns zahlreiche Wanderungen im Norden Kaliforniens und ließ sich von der weiten, offenen Landschaft inspirieren. Das Ergebnis waren 15 neue Songs, die im Kern um private und politische Ängste und Hoffnungen kreisen. Auf "The Thread That Keeps Us" präsentieren Calexico das Stimmungsbild einer zerrissenen Zeit, "mit etwas mehr Chaos und Noise im Mix als bei den vergangenen Alben", wie Joey Burns ausführt. Aufgenommen wurde die Platte mit Unterstützung von Craig Schumacher in einem Studio direkt an der Küste unweit von San Francisco. "Je offener ein Studio ist, desto mehr kommt das der Dynamik in unser Musik zugute", so der Sänger. "Wenn uns mehr Zeit zur Verfügung gestanden hätte, hätten wir ein Triple-Album aufnehmen können." Es sind zwar letztlich "nur" 15 Stücke geworden, die ihren Platz auf dem Album gefunden haben, aber auch diese Ausbeute sollte jeden Fan mehr als zufriedenstellen. "Wenn wir Songs schreiben und etwas komponieren, das zu bekannt in unseren Ohren klingt, kommt immer einer und sagt: Das fühlt sich gut an, aber lasst uns weitermachen und sehen, was wir sonst noch so zum Vorschein bringen können", erläutert Joey Burns die Arbeitsweise der Band. Am Ende führt das genau zu jener stilistischen Vielfalt, die diese Band seit ihren Anfangstagen auszeichnet. Und so verwundert es nicht, dass "The Thread That Keeps Us" wieder einmal eine außergewöhnliche musikalische Bandbreite aufweist. Das Spektrum reicht von harschen Bluesrock-Klängen im Titel "Dead In The Water" über Reggae aus der Beatbox bei der Nummer "Under The Wheels" bis hin zu samtweichen, mit Streichersounds veredelten Folkballaden wie "This Town & Miss Lorraine". Calexico verbinden auf ihrem neunten Album auf unverwechselbare Art Rock'n'Roll- und Pop-Anklänge mit Steel-Gitarren-Folk und in der Dossierung äußerst variablen Latin-, Cumbia- und Mariachi-Elementen. Norbert Schiegl (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 26.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 4250506827557
Genre Pop
Hersteller Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
Spieldauer 45 Minuten
Komponist Calexico
Verkaufsrang 1.717
Musik (CD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.