Meine Filiale

Der Junge im Rock

Kerstin Brichzin

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuauflage) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuauflage)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

„Du siehst aus wie ein Mädchen", „Das ist falsch, was du anhast",
rufen ihm die Kinder in der neuen Kita zu. Sie grenzen ihn aus, hänseln ihn.
Jungs tragen keine Röcke. Jungs tragen dunkle Farben, Power-Ranger-T-Shirts
und spielen mit Baggern.
Röcke sind für Mädchen, genau wie Rosa und Prinzessin Lillifee.
So vermittelt es zumindest unsereGesellschaft und ist damit äußerst
erfolgreich:
Es gibt klare Vorstellungen davon, was männlich und was
weiblich ist und wer was anziehen soll.

KERSTIN BRICHZIN wurde in Eilenburg
geboren. Sie ist studierte
Unterstufenlehrerin und arbeitet derzeit
als Erzieherin in einem Kölner
Kindergarten..
IGOR KUPRIN hat für verschiedene
Magazine und Verlage illustriert,
darunter Stern, Spiegel und Harvard
Business Manager. Er lebt mit seiner
Familie in Hamburg.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86566-328-3
Verlag Minedition
Maße (L/B/H) 29,4/24/0,8 cm
Gewicht 404 g
Abbildungen durchgehend farbig illustriert
Auflage 2. Auflage
Illustrator Igor Kuprin
Verkaufsrang 13420

Buchhändler-Empfehlungen

Röcke für Alle

Denise Körner , Thalia-Buchhandlung Kamen

Wir leben in einer Zeit in der Begriffe wie - Toleranz, Gleichberechtigung und Respekt - eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollten.  Leider gilt das nicht für Jungen in "Mädchenkleidung". Im Jahr 2019 begegnen mir als Mutter immer wieder die krassesten Vorurteile und das engstirnigste Schubladendenken, welches man sich vorstellen kann. Meine Tochter, in der Kita, und mein Sohn, in der Grundschule, bringen jeden Tag die krudesten Genderstereotype mit Heim.  Deswegen haben wir die Geschichte von Felix gelesen. Einem Jungen, der gern luftige, weite Röcke anzieht, weil ihn da nichts zwickt und er viel mehr Bewegungsfreiheit hat. Als Felix mit seiner Familie umzieht und den neuen Kindergarten in der kleinen Stadt besucht, muss er leider erfahren, dass seine Entscheidung nicht von jedem so respektiert wird, wie von seinen Eltern. Er hört gemeine Kommentare und wird von den anderen Kindern ausgeschlossen. Er bekommt die Wucht all dieser Gemeinheiten zu spüren. Und seine Eltern? Anstatt ihn zu angepasster Kleidung zu bewegen, kauft sich sein Vater auch einen Rock und hält dem kleinkarierten Dorfleben den Spiegel vor!   Eine unfassbar warmherzige Geschichte über Liebe und Toleranz. Darüber, dass genau diese Liebe und Toleranz, das Fundament und die Sicherheit für ein gesundes Selbstbewusstsein sind, dass es Kindern möglich macht, sich jeder Widrigkeit zu stellen. Und sei es nur ein Kleidungsstück, das anderen nicht in den Kram passt.

Hätten Sie diese "Traute" ???

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Als Felix mit seiner Familie umziehen muss, geht es auch in einen neuen Kindergarten und dessen Kinder haben eine klare Meinung zu den Röcken, die der Junge gerne trägt : Geht Gar Nicht ! Als er weint und nicht mehr in den Kindergarten gehen will, startet sein Papa eine tolle Aktion : er kauft sich ebenfalls einen Rock, zieht ihn an und marschiert mit seinem berocktem Sohn durch die Fußgängerzone des Städtchens. Außerdem bringt er Felix auch im Rock zum Kindergarten am nächsten Tag… Ich weiß nicht, ob mein Vater /Ehemann den Mut zu so etwas gehabt hätten früher, aber ich finde die Idee bzw.Geschichte großartig und wünsche dieses Bilderbuch jedem Kindergarten als Lektüre ( und vielen Familien dito!) Eine Geschichte über Toleranz und Liebe, die jeden so sein lässt, wie es ihn glücklich macht - sie mag eine Utopie sein, aber wir alle sollten versuchen, sie zu leben ! Von Igor Kuprin in Aquarellfarben und schwarzem Federstrich auf weißem Hintergrund adäquat und überzeugend `rübergebracht .

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0