Meine Filiale

Brandenburger Gold

Kriminalroman

Enne von Lilienthal Band 3

Carla Maria Heinze

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine dramatische Geschichte über Vergessen und Schuld.

In der Potsdamer Pirschheide wird ein Mann durch eine Weltkriegsbombe getötet, kurz darauf gibt es weitere Tote. Eine Spur führt Kriminalhauptkommissar Maik von Lilienthal in die Zeit des Zweiten Weltkriegs und zu drei Männern, die vor über siebzig Jahren eine folgenschwere Entscheidung getroffen haben, die sie bis zu ihrem Tod miteinander verband. Als sich Lilienthals Mutter Enne, Fallanalytikerin im Ruhestand, auch noch gegen seinen Willen in die Ermittlungen einmischt und in Lebensgefahr gerät, zählt jede Sekunde.

Carla Maria Heinze, geboren in Kleinmachnow, einem Vorort von Berlin, mag alles, was nicht in eine Schablone passt: Menschen, Meinungen und Lebensentwürfe. Ihre Kriminalromane handeln davon. Sie ist verheiratet und lebt heute zwischen Potsdam und Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 22.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7408-0270-7
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/3 cm
Gewicht 406 g
Auflage Neuausgabe
Verkaufsrang 172308

Weitere Bände von Enne von Lilienthal

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
0
0

Es ist nicht alles Gold, was glänzt ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Groß-Gerau am 07.04.2018

Carla Maria Heinze schreibt mit Brandenburger Gold ihren 3. Kriminalroman im Emons-Verlag. Potsdamer Morde und Brandenburger Geheimnisse sind ihre beiden anderen Titel. Der Kriminalroman ist in Potsdam, einer wunderschönen Stadt in Brandenburg verortet. Hier, in diesem Roman werden Verknüpfungen zum 2. Weltkrieg hergestellt. Es ... Carla Maria Heinze schreibt mit Brandenburger Gold ihren 3. Kriminalroman im Emons-Verlag. Potsdamer Morde und Brandenburger Geheimnisse sind ihre beiden anderen Titel. Der Kriminalroman ist in Potsdam, einer wunderschönen Stadt in Brandenburg verortet. Hier, in diesem Roman werden Verknüpfungen zum 2. Weltkrieg hergestellt. Es gibt eine sehr eindrucksvolle Schilderung historischer Ereignisse, die mit der Gegenwart des Krimis in Zusammenhang stehen. Carla Maria Heinze hat sehr gut recherchiert und man spürt beim Lesen, wie gut sie sich mit dem Thema ihres Plots auseinandergesetzt hat. Sie führt den Leser auf viele Spuren und es ist nicht alles so, wie es erscheint. Manche Erlebnisse sind etwas zu zufällig und das gibt auch den Sternabzug eines sehr kritischen Viellesers. Für alle Krimifreunde, Potsdamfans und Leser geschichtlicher Hintergründe ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung und ich würde mich freuen, noch viel von dieser Autorin zu lesen... die ersten beiden Romane werden mir sicher auch viele Lesevergnügen bereiten. Wie heißt es im Klappentext: Eine dramatische Geschichte über Vergessen und Schuld. Nur so viel kann man verraten: es bleibt spannend bis zum Schluß.....

Eine Goldsuche der anderen Art
von Ladybella911 aus Besancon am 05.04.2018

Eigentlich lese ich Romane, die sich so ausführlich und detailliert mit den Gräueltaten der Nazizeit und dem 2. Weltkrieg befassen, sehr ungern, da ich von Großeltern und Verwandten sehr viel Schreckliches gehört habe. Hier allerdings ist die Kriminalhandlung und die Ermittlungsarbeit die sich auf das längst vergangene Geschehe... Eigentlich lese ich Romane, die sich so ausführlich und detailliert mit den Gräueltaten der Nazizeit und dem 2. Weltkrieg befassen, sehr ungern, da ich von Großeltern und Verwandten sehr viel Schreckliches gehört habe. Hier allerdings ist die Kriminalhandlung und die Ermittlungsarbeit die sich auf das längst vergangene Geschehen bezieht, extrem spannend und man begleitet den ermittelnden Kommissar gerne bei seinen Recherchen und Ermittlungen, die teilweise sehr verwirrend und wendungsreich gestaltet sind aber immer hochspannend bleiben. Der Schreibstil ist abwechslungs- und facettenreich und sowohl Schauplätze wie auch Charaktere erstehen bildhaft vor unserem inneren Auge. Die Autorin hat sehr gründlich recherchiert und es gelingt ihr hervorragend, den Leser in die Vergangenheit eintauchen zu lassen, wie auch in die Gegenwart zu entführen. Gerne vergebe ich aus diesem Grund 4 gute Sterne und meine Empfehlung. Autor: Carla Maria Heinze

spannender Krimi der uns bis in die Vergangenheit führt
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 01.04.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Klapptext: In der Potsdamer Pirschheide wird ein Mann durch eine Weltkriegsbombe getötet, kurz darauf gibt es weitere Tote. Eine Spur führt Kriminalhauptkommissar Maik von Lilienthal in die Zeit des Zweiten Weltkriegs und zu drei Männern, die vor über siebzig Jahren eine folgenschwere Entscheidung getroffen haben, die sie b... Klapptext: In der Potsdamer Pirschheide wird ein Mann durch eine Weltkriegsbombe getötet, kurz darauf gibt es weitere Tote. Eine Spur führt Kriminalhauptkommissar Maik von Lilienthal in die Zeit des Zweiten Weltkriegs und zu drei Männern, die vor über siebzig Jahren eine folgenschwere Entscheidung getroffen haben, die sie bis zu ihrem Tod miteinander verband. Als sich Lilienthals Mutter Enne, Fallanalytikerin im Ruhestand, auch noch gegen seinen Willen in die Ermittlungen einmischt und in Lebensgefahr gerät, zählt jede Sekunde. Dies ist der 3.Teil einer Krimireihe mit Enne Lilienthal und Ihrem sohn Maik.Das Buch kann aber auch ohne Vorkennntisse der Vorgänger gelesen werden. Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist leicht und locker.Die Seiten fliegen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.Auch die kurzen Kapitel tragen dazu bei. Die Protoganisten wurden sehr gut bschrieben und ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche hervorragend ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Enne Lilienthal und Ihren Sohn Maik.Aber auch die anderen Personen waren sehr interessant. Ich habe Kommissar Maik bei seinen Ermittlungen begleitet .Diese erwiesen sich als äußerst schwierig das sie bis in die Vergangenheit des 2.Weltkeges führten.Auch das sich seine Mutter Enne mit in den Fall einmischte ,war ihm manchmal gar nicht recht. Gerade die Mischung aus Vergangenheitund Gegenwart haben für mich diesen Krimi so lesenswert gemacht. Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mitgelitten,mit gefiebert und mitgebangt.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zuerleben. Durch die sehr guten Recherchen der Autorin habe auch viele Informationen über den 2.Weltkrieg erfahren.Welche Untaten und schreckliche Dinge damals passiert sind.Dies hat mich emotional sehr bewegt und berührt.Das dies sich bis in unsere Zeit zieht hat mir sehr zu denken gegeben. Die Handlung bliib von Anfang bis zum Ende sehr spannend und es wurde zu keiner Zeit langweilig. Auch wurde ich immer wieder auf eine falsche Spur geführt was die Tätersuche anbelangt.Ich habe bis zum Schluß mitgerätselt wer es denn nun sein könnte. Den Abschluß fand ich sehr gelungen und er hat mir bestens gefallen. Das Cover finde ich auch sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das genial Werk ab. Ich hatte viele spannende und aufregende Lesemomente mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.Natürlich freue ich mich schon auf den nächtsten Teil.


  • Artikelbild-0
  • "Er hatte es ihr versprochen. Nicht anders gekonnt. Und jetzt stand er hier im Wald, in diesem gottverlassenen Eulengebirge, und über ihnen ragte das Gebirgsmassiv der Säuferhöhen. Der eisige Wind fraß sich durch seine Uniform, kroch an seinem Körper hoch. Verdammt, dachte er, ist denn alles umsonst gewesen?"