Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Kalter Sand

Küsten Krimi

Richard Gruben 3

(13)
Düster und eiskalt - Die Ostsse offenbart eine unheilvolle Vergangenheit.

Kunsthistoriker Richard Gruben reist an die Ostsee, um die Vernissage seines Freundes Philipp Stöbsand zu besuchen. Kaum angekommen, erfährt er von einem ungeklärten Verbrechen, das den kleinen Küstenort vor Jahren erschütterte. Ein junges Mädchen war erdrosselt worden, der einzige Verdächtige damals: Philipp. Immer tiefer taucht Gruben in dessen verstörende Vergangenheit ein, ohne zu ahnen, wie nah ihm das Grauen gekommen ist.
Portrait
Anja Behn, geboren 1972 in Rostock, studierte Bauingenieurwesen und arbeitet in einer Rostocker Baufirma. Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf in Mecklenburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 15.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7408-0281-3
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/2,2 cm
Gewicht 287 g
Auflage Neuausgabe
Buch (Taschenbuch)
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Richard Gruben

  • Band 1

    42649462
    Stumme Wasser
    von Anja Behn
    (7)
    Buch
    9,90
  • Band 2

    45278246
    Küstenbrut
    von Anja Behn
    (12)
    Buch
    10,90
  • Band 3

    90911618
    Kalter Sand
    von Anja Behn
    (13)
    Buch
    10,90
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Eine verstörende Reise in die Vergangenheit und damit eine sehr beeindruckende Kriminalgeschichte von der Ostsee. Eine verstörende Reise in die Vergangenheit und damit eine sehr beeindruckende Kriminalgeschichte von der Ostsee.

„Verstörende Vergangenheit “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Den Namen Anja Behn müssen Krimi-Fans sich merken!
An den mörderischen Ufern der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst blieb ein Verbrechen jahrelang ungesühnt. Kunsthistoriker Richard Gruben reist zur Vernissage seines Freundes an die Ostsee. Gekonnt gelingt es Anja Behn uns LeserInnen gleich mit Beginn des dramatischen Prologs die grausige Stimmung des 'Kalten Sands' der Ostsee bildhaft einzufangen. Das sorgt für eine fesselnde Atmosphäre mit Dauerfrösteln. Als Richard zufällig erfährt, dass sein Freund als Hauptverdächtiger des ungeklärten Mordfalls galt, fragt er sich: Warum hat Philipp mir nie etwas gesagt? Wer wurde ermordet? Im Handumdrehen steckt er inmitten in der Aufklärung des alten Falls. Doch da ist noch jemand an der Aufklärung interessiert. Ein hochspannender Krimi, den nicht nur Ostsee-Fans unbedingt lesen sollten.
Den Namen Anja Behn müssen Krimi-Fans sich merken!
An den mörderischen Ufern der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst blieb ein Verbrechen jahrelang ungesühnt. Kunsthistoriker Richard Gruben reist zur Vernissage seines Freundes an die Ostsee. Gekonnt gelingt es Anja Behn uns LeserInnen gleich mit Beginn des dramatischen Prologs die grausige Stimmung des 'Kalten Sands' der Ostsee bildhaft einzufangen. Das sorgt für eine fesselnde Atmosphäre mit Dauerfrösteln. Als Richard zufällig erfährt, dass sein Freund als Hauptverdächtiger des ungeklärten Mordfalls galt, fragt er sich: Warum hat Philipp mir nie etwas gesagt? Wer wurde ermordet? Im Handumdrehen steckt er inmitten in der Aufklärung des alten Falls. Doch da ist noch jemand an der Aufklärung interessiert. Ein hochspannender Krimi, den nicht nur Ostsee-Fans unbedingt lesen sollten.

„Mörderisches Ostseeflair“

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

"Kalter Sand" hat mir sehr gut gefallen.
Die sympathische Figur Richard Gruben plus die (selbst im November) zauberhafte Kulisse Fischland Darß Zingst machen schon einen Großteil meiner Begeisterung aus. Abgerundet wird das Ganze dann durch eine durchweg spannende und ereignisreiche Handlung, die für die eine oder andere Überraschung gut ist.
"Kalter Sand" hat mir sehr gut gefallen.
Die sympathische Figur Richard Gruben plus die (selbst im November) zauberhafte Kulisse Fischland Darß Zingst machen schon einen Großteil meiner Begeisterung aus. Abgerundet wird das Ganze dann durch eine durchweg spannende und ereignisreiche Handlung, die für die eine oder andere Überraschung gut ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
12
1
0
0
0

Super spannender Küstenkrimi
von Buchwurm05 am 12.07.2018

Auch der 3. Band um den Kunsthistoriker Richard Gruben konnte mich wieder voll überzeugen. Richard reist diesmal zu einer Vernissage seines Freundes Philipp Stöbsand an die Ostsee. Durch einen Zwischenfall während der Ausstellung erfährt Richard, dass vor sechs Jahren die Schülerin Annika erdrosselt aufgefunden wurde und sein Freund der... Auch der 3. Band um den Kunsthistoriker Richard Gruben konnte mich wieder voll überzeugen. Richard reist diesmal zu einer Vernissage seines Freundes Philipp Stöbsand an die Ostsee. Durch einen Zwischenfall während der Ausstellung erfährt Richard, dass vor sechs Jahren die Schülerin Annika erdrosselt aufgefunden wurde und sein Freund der Hauptverdächtige war. Richard beginnt sich umzuhören. Einige Dorfbewohner scheinen seinen Fragen auszuweichen. Dann trifft er auch noch die geheimnisvolle Jette Herbusch..... Anja Behn hat einen sehr flüssigen Schreibstil. Die Zeilen fliegen nur so dahin. Der Krimi hat mich von Anfang an gefesselt und ich habe den Verdächtigen mehr als einmal gewechselt. Richard habe ich mittlerweile richtig in mein Herz geschlossen. Sein Handeln und seine Denkweise sind mir sehr sympathisch. Ich lese nicht oft Krimis bei denen ich so viele Emotionen empfinde. Anja Behn hat es geschafft diese in mir zu wecken. Auch am Schluss konnte sie mich wieder einmal mit der Auflösung überraschen. Große Leseempfehlung von mir. Ich freue mich schon auf weitere Bände mit dem sympathischen Richard Gruben.

Ein sehr spannender Band 3
von peedee am 24.04.2018

Richard Gruben, Band 3: Eine Einladung zur Vernissage von Philipp Stöbsand führt den Kunsthistoriker Richard Gruben an die Ostsee. Die beiden sind seit Studienzeiten miteinander befreundet, haben sich aber ein wenig aus den Augen verloren. Richard vernimmt von einem ungeklärten Verbrechen, bei dem Philipp sogar vorübergehend in U-Haft kam!... Richard Gruben, Band 3: Eine Einladung zur Vernissage von Philipp Stöbsand führt den Kunsthistoriker Richard Gruben an die Ostsee. Die beiden sind seit Studienzeiten miteinander befreundet, haben sich aber ein wenig aus den Augen verloren. Richard vernimmt von einem ungeklärten Verbrechen, bei dem Philipp sogar vorübergehend in U-Haft kam! Ein Mädchen wurde vor sechs Jahren erdrosselt aufgefunden. Richard beginnt zu recherchieren; er ahnt nicht, wie nah das Grauen ist? Erster Eindruck: Ein sehr schönes Cover mit den verwitterten Holzblöcken, die wie ein Steg angeordnet sind. Dies ist Band 3 einer Reihe, wobei sich dieser Band auch ohne Kenntnis der Vorgängerbände lesen lässt. Ich empfehle aber, die Bände 1 und 2 ebenfalls zu lesen, denn sonst verpasst man spannende Lektüre! Wie bereits von der Autorin gewohnt, ist der Prolog schon sehr spannend und das Rätselraten beginnt. Richard und Philipp haben während ihrer Studienzeiten zusammen in einer WG gewohnt. Sie sind sehr unterschiedlich: Richard ist eher introvertiert, ruhig, besonnen, Philipp ist extrovertiert und hat ein Alkoholproblem. Richard nennt ihn einen Quartalssäufer, denn Philipp schafft es, monatelang nichts zu trinken und dann lässt er sich wieder volllaufen. Der Alkohol ist eine schlimme Sucht. Die Einladung zur Vernissage hat Richard sehr überrascht ? nicht die Einladung an sich, aber die ausgestellten Bilder: Philipp ist nämlich ursprünglich Porträtfotograf und stellt nun Landschaftsfotografien aus, die in einem frisch publizierten Bildband erschienen sind. Philipp meint, mit diesen Bildern eher etwas verdienen zu können. An der Vernissage sind viele Leute ? ob die alle das Buch kaufen und dies somit zu den gewünschten Einnahmen führt? Plötzlich ein Eklat: ein Mordvorwurf im Raum und ein Mann wird niedergeschlagen! Richard erfährt, dass Philipp vor sechs Jahren bei einem ungeklärten Verbrechen der Hauptverdächtige war. Wieso hat ihm Philipp nie etwas davon gesagt? Wer hat das Mädchen erdrosselt? Es muss schlimm für die Angehörigen sein, wenn eine solche Tat ungelöst bleibt und man sich nie sicher sein kann, ob der Mörder nicht unter ihnen ist. Ein paar Tage später wird ein Todesfall gemeldet ? steht dieser im Zusammenhang mit dem ungelösten Fall? Wie schafft es ein Täter, ein Verbrechen jahrelang zu verschweigen? Es ist der Autorin auch in diesem Band 3 wiederum meisterhaft gelungen, die Spannung konstant hochzuhalten. Immer wieder hatte ich gewisse Vermutungen, mal in die eine Richtung, mal in die andere. Einmal mit dem Krimi begonnen, wollte ich nur noch eins: wissen, wie er ausgeht. Ein dramatischer Showdown und dann die Auflösung ? wow! Ich fand die Story toll und in meinem Bücherregal ist nun schon ein Platz für Band 4 reserviert.

Ein offenes Geheimnis
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 20.04.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Kunsthistoriker Richard Gruben besucht seinen Freund Phillip Stöbsand, der sich an der Ostsee niedergelassen hat und als Fotograf einen Bildband veröffentlicht hat. Auf seiner Vernissage wird Phillip mit seiner eigenen dunklen Vergangenheit konfrontiert. Der Vater eines vor sechs Jahren ermordeten Mädchens macht ihn immer noch für das damalige... Der Kunsthistoriker Richard Gruben besucht seinen Freund Phillip Stöbsand, der sich an der Ostsee niedergelassen hat und als Fotograf einen Bildband veröffentlicht hat. Auf seiner Vernissage wird Phillip mit seiner eigenen dunklen Vergangenheit konfrontiert. Der Vater eines vor sechs Jahren ermordeten Mädchens macht ihn immer noch für das damalige Verbrechen verantwortlich. Phillip reagiert sehr harsch auf die Anschuldigungen und Richard Gruben erkennt seinen Freund kaum wieder. Warum hat er ihm niemals über die Anschuldigen, die ihn schon seit Jahren verfolgen, informiert? Hat er etwas zu verheimlichen? "Kalter Sand" ist bereits der dritte Band um den Kunsthistoriker Richard Gruben. Auch diesmal reist er an die Ostseeküste und wird mit einem Kriminalfall konfrontiert. Die Autorin Anja Behn erzählt die Geschichte in einer sehr lebendigen und sehr flüssig zu lesenden Schreibweise. Ihr gelang es hervorragend, mich an die Küste zu entführen und mich in den Bann der geheimnisvollen und clever konzipierten Geschichte zu ziehen. Der Hauptprotagonist Richard Gruben wird als sympathischer und engagierter Mann beschrieben, der seinen alten Freund in einer schweren Zeit zur Seite stehen will. Die Spannung wird direkt im Prolog mit dem Verscharren einer Leiche im Sand aufgebaut und über den gesamten Verlauf der Geschichte durch neue Wendungen und Geschehnisse auf ein immer höheres Niveau getrieben. Das für mich überraschende Finale schließt das Buch nachvollziehbar und schlüssig ab. Die Ermittlungen werden gut beschrieben, ohne gezwungene Effekthascherei zu betreiben, so dass die Geschichte sehr authentisch wirkt. Insgesamt ist "Kalter Sand" aus meiner Sicht eine sehr gut gelungener Regionalkrimi, der dem Leser viel Gelegenheit gibt, eigene Überlegungen bezüglich der Täterschaft anzustellen, um dann am Ende wahrscheinlich doch überrascht zu werden. Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen!!!