Warenkorb

MEX Das Mündliche Examen - Neurologie

Neurologie

Mit MEX hast du die letzte Hürde schon geschafft: „Du liest es, du verstehst es, du weißt es!"

Die mündliche Prüfung meistern mit den MEX-Titeln!

Mit den Büchern dieser Reihe ist jeder Medizinstudent bestens gewappnet, um den Prüfern in der mündlich-praktischen Prüfung des 2. Staatsexamens Rede und Antwort zu stehen.

Es reicht nicht länger nur Fragen und Antworten zu pauken. Praktisches Können ist gefragt! Dieses Kompendium bringt's auf den Punkt und führt alles Nötige für die neue mündlich-praktische Prüfung des 2. Staatsexamens für den Themenbereich Neurologie zusammen. So lässt sich die reale Prüfungssituation äußerst effizient mit nur einem einzigen Buch trainieren: Ein einleitendes Kapitel verrät die wichtigsten Fakten und Tipps zur Mündlichen Prüfung!

Für den ersten Prüfungstag in der Praxis am Patientenbett erhalten Sie in Kapitel 2 detailliertes Wissen zu Diagnosegängen, Anamnese, Untersuchungsmethoden, Labor und Bildgebung. Doppelseiten mit farbig kodierten Flussdiagrammen in Kapitel 3 erleichtern die Differenzialdiagnose der häufigsten Leitsymptome. Zusätzlich gibt’s für den 2. Prüfungstag in Kapitel 4 und 5 eine Auswahl der wichtigsten und häufigsten Prüfungsprotokollfragen aufgebaut nach dem Frage-Antwort-Prinzip und die wichtigsten Fälle der aller Fachrichtungen.

Garantiert professionell auftreten dank zahlreicher Tipps und Fakten zu Vorbereitung und Ablauf der Mündlichen

Die perfekte Anleitung für den 1. Prüfungstag am Krankenbett – Schritt für Schritt: Anamnese, Untersuchungsmethoden, Diagnostik

Anschauliche Flussdiagramme der häufigsten Leitsymptome

Optimale Vorbereitung auf die Patientenpräsentation durch alltags- und prüfungsrelevante Fälle

Ideales Training nach dem Frage-Antwort-Prinzip anhand der aktuellsten Prüfungsprotokollfragen

Eine persönliche Sprache gibt tiefe Einblicke „live" in die Prüfungssituation verfasst von Prüfern, die wissen, was wirklich los ist!

Hier bekommen Sie wirklich alles, was Sie für die letzte Hürde vor Ihrem Abschluss wissen müssen!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • 1 Mündliche Prüfung: Fakten und Tipps 1.1 Fakten zur Mündlichen Prüfung 1.2 Was bedeutet die Prüfung formal? 1.3 Was bedeutet die Prüfung persönlich? 1.4 Die Prüfungsvorbereitung 1.5 Die Prüfung
    2 Klinische Untersuchung, diagnostische Methoden und Differenzialdiagnose
    2.1 Das Konzept der neurologischen Untersuchung und Differenzialdiagnose 2.2 Anamnese 2.3 Bewusstseinsstörungen 2.3.1 Klinische Untersuchung 2.3.2 Differenzialdiagnose Bewusstseinsstörungen 2.4 Meningismus und Nackensteifigkeit 2.4.1 Klinische Untersuchung 2.4.2 Differenzialdiagnose der Nackensteifigkeit 2.5 Hirnnerven 2.5.1 N. olfactorius (Hirnnerv, HN I) 2.5.2 N. opticus (HN II) 2.5.3 Hirnnerven für die Okulomotorik (HN III, IV, VI) 2.5.4 N. trigeminus (HN V) 2.5.5 N. facialis (HN VII) 2.5.6 N. vestibulocochlearis (HN VIII) 2.5.7 N. glossopharyngeus (HN IX) und N. vagus (HN X) 2.5.8 N. accessorius (HN XI) 2.5.9 N. hypoglossus (HN XII) 2.6 Motorisches System 2.6.1 Klinische Untersuchung 2.6.2 Differenzialdiagnose 2.7 Sensibilität 2.7.1 Untersuchung 2.7.2 Differenzialdiagnose 2.8 Spinale Syndrome 2.8.1 Klinische Untersuchung 2.8.2 Differenzialdiagnose 2.9 Koordination, Gang, posturale Kontrolle 2.9.1 Zerebelläre Koordinationsstörung 2.9.2 Gangstörungen 2.10 Vegetative (autonome) Funktionen 2.10.1 Blasenfunktion 2.10.2 Schweißsekretion 2.11 Neuropsychologie 2.11.1 Aphasie 2.11.2 Apraxie 2.11.3 Neglect 2.11.4 Visuokonstruktive Störung 2.11.5 Konzentration, Merkfähigkeit und Gedächtnis 2.11.6 Typische neuropsychologische Syndrome 2.12 Der neurologische Normalbefund 2.13 Technische Zusatzuntersuchungen 2.13.1 Liquordiagnostik 2.14 Neuroradiologische Untersuchungen 2.14.1 Computertomografie (CT) 2.14.2 Magnetresonanztomografie (MRT) 2.14.3 Angiografie 2.15 Ultraschalluntersuchungen 2.15.1 Nuklearmedizin 2.16 Elektrophysiologische Untersuchungen 2.16.1 Elektroenzephalografie (EEG) 2.16.2 Elektromyografie (EMG) 2.16.3 Neurografie 2.16.4 Evozierte Potenziale (EP)
    3 Leitsymptome und Differenzialdiagnosen
    3.1 Benutzerhinweise 3.2 Ataxie 3.3 Plötzlicher Bewusstseinsverlust 3.4 Doppelbilder 3.5 Gangstörung 3.6 Kopfschmerz 3.7 Faziale Parese („Fazialisparese") 3.8 (Teil-)Parese eines Beins oder Arms 3.9 Psychosyndrom 3.10 Ptosis 3.11 Schwindel 3.12 Sprach- und Sprechstörungen 3.13 Linkshemisphärisches Syndrom 3.14 Tetra- oder Paraparese 3.15 Tonuserhöhung 3.16 Tremor 3.17 Progrediente Vergesslichkeit (kognitive Störungen)
    4 Die wichtigsten Fälle der Neurologie
    4.1 Proximale Paresen und Myalgien 4.2 Akute Hemiparese und Dysarthrie 4.3 Periorbitaler Schmerz und Horner-Syndrom 4.4 Subakute Hypästhesie des Arms 4.5 Bewusstseinsverlust mit Zuckungen 4.6 Akuter Vernichtungskopfschmerz 4.7 Kopfschmerzen, Fieber, Meningismus 4.8 Unilateraler Tremor und Bradykinese 4.9 Attackenartiger Drehschwindel beim Erwachen 4.10 Abgeschlagenheit und Doppelbilder 4.11 Nächtliches Kribbeln und Schmerzen der Hand 4.12 Transiente Sehstörung, Horner-Syndrom und Halsschmerz 4.13 Aufsteigende Lähmungen 4.14 Dysarthrie, Dysphagie und Faszikulationen 4.15 Hemikranie, Erbrechen und Fotophobie 4.16 Unilaterale Fazialisparese und radikuläre Schmerzen 4.17 Plötzliche Lumboischialgie mit Parese 4.18 Intrakranielle Raumforderung 4.19 Plötzliche Dysarthrie, Hemiataxie und Schwindel 4.20 Wesensänderung, Apathie, Fieber 4.21 Attackenartige Stiche im Gesicht 4.22 Brennende Schmerzen und Hypästhesieder Füße 4.23 Kopfschmerzen und Sehstörungen 4.24 Gedächtnis- und Wortfindungsstörungensowie Desorientiertheit 4.25 Harninkontinenz und Gangstörung
    5 Die wichtigsten Fragen der Neurologie
    5.1 Neurologische Untersuchung 5.2 Zusatzuntersuchungen 5.3 Schlaganfall 5.4 Kopf- und Gesichtsschmerzen 5.4.1 Postpunktionelles Syndrom 5.4.2 Cluster-Kopfschmerz 5.4.3 Pseudotumor cerebri 5.4.4 Spannungskopfschmerz 5.4.5 Medikamentenübergebrauchkopfschmerz 5.5 Epilepsie und Schlaferkrankungen 5.6 Schwindel 5.7 Infektionskrankheiten 5.8 Neuroimmunologie und demyelinisierende Erkrankungen 5.9 Neuroonkologi 5.9.1 ZNS-Lymphom 5.9.2 Gliome 5.9.3 Meningeom 5.9.4 Hirnmetastasen 5.9.5 Meningeosis 5.10 Neurodegenerative Erkrankungen 5.11 Demenzsyndrome 5.12 Bewegungsstörungen 5.13 Metabolische Erkrankungen 5.14 Systemerkrankungen peripherer Nerven 5.15 Erkrankungen des peripheren Nervensystems 5.15.1 Fazialisparese 5.15.2 N. glossopharyngeus 5.15.3 N. hypoglossus 5.15.4 Ulnarisläsion 5.15.5 Radialisläsion 5.15.6 Peronäusläsion 5.15.7 Meralgia paraesthetica 5.15.8 N. gluteus superior 5.16 Erkrankungen von Muskeln und Endplatte 5.17 Erkrankungen des Rückenmarks und der Kauda 5.18 Schädelhirntrauma und Hirndruck 5.19 Entwicklungsstörungen und Fehlbildungen 5.19.1 Spina bifida 5.20 Bilderquiz 5.21 Auflösungen des Bilderquiz
    Register
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Andreas Bender
Seitenzahl 250
Erscheinungsdatum 16.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-437-41183-0
Reihe MEX - Mündliches EXamen
Verlag Urban & Fischer in Elsevier
Maße (L/B/H) 24,1/16,9/1,5 cm
Gewicht 506 g
Abbildungen 103 farbige Abbildungen
Verkaufsrang 99658
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
35,00
35,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.