Warenkorb

Stress ist auch nur ein Gedanke


Der "hausgemachte" Stress

Stressexperten gehen davon aus, dass es nur circa zehn Prozent äußere Faktoren sind, die uns täglich unter Strom halten. Die übrigen 90 Prozent beruhen auf unseren Gedanken und unserer Haltung, sind sozusagen "hausgemacht".

Einfach mal abschalten

Das Gedankenkarussell um Stress und innere Unruhe dreht sich unaufhörlich. Wenn wir erkennen, dass vieles von dem, was uns vermeintlich stresst, hausgemacht ist, können wir handeln. Denn es sind vor allem innere Stressoren, die darüber entscheiden, wie wir das Außen wahrnehmen und darauf reagieren.

In diesem Buch werden die inneren Stressoren eingehend betrachtet.
Bewusstes und unbewusstes Denken, Gedankenmuster und Konditionierungen: Die Autorin Jutta Vogt-Tegen zeigt zahlreiche Achtsamkeitsmethoden und Übungen auf, die uns das Erkennen erleichtern und somit eine neue Haltung in Bezug auf Stress ermöglichen.

Mit der achtsamen Erkenntnis dieser machtvollen Abläufe in unserem Geist entlarven wir Schritt für Schritt unsere inneren Unruhestifter. Aus dieser achtsamen Haltung heraus gewinnen wir Distanz und die Freiheit, unser Leben endlich wieder selbst zu bestimmen.

Portrait
Jutta Vogt-Tegen lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Hamburg. Nach Auslandsaufenthalt und Studium arbeitet sie viele Jahre für die Designerin Jil Sander, bis sie über die regelmäßige Meditation zu dem findet, was sie wirklich will: Schreiben. Sie bildet sich an der Akademie für Publizistik, im Medienbüro Hamburg e.V. sowie an der Filmschule Berlin / Hamburg weiter und arbeitet bis zur Geburt ihrer Kinder als Redakteurin, danach als freie Autorin. Angesichts der Herausforderungen als Mutter strauchelt sie immer öfter mit den Konditionierungen und Gedankenmustern aus ihrer eigenen Kindheit und kommt so zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Nach mehreren Jahren Therapiearbeit in einer Pesso-Gruppe (Pesso Boysden System Psychomotor) sowie Selbsterfahrungsreisen lässt sie sich bei der Win Win AG in Zürich zum Purpose Consultant zertifizieren. Hier entdeckt sie das Thema Achtsamkeit, denn um den Purpose, sprich die Essenz eines Menschen, herauszufinden, bedarf es vor allem Achtsamkeit. Seitdem hält sie Vorträge und coacht im Bereich Purpose Finding. Neugierig und immer auf der Suche nach Möglichkeiten zur Weiterentwicklung folgt eine Ausbildung zur Kreativtrainerin. Nebenbei entwickelt sie zusammen mit einem Fotografen „achtsame“ Kunstprojekte, eine Verbindung von momentanen iPhone-Shots und literarischen Bestandsaufnahmen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 15.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943390-75-9
Reihe Edition Achtsamkeit
Verlag Lingen
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/1,7 cm
Gewicht 227 g
Auflage 1
Verkaufsrang 141505
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
3,95
3,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Mein Eindruck
von HSL am 21.02.2018

Um die Essenz eines Menschen herauszufinden, bedarf es vor allem der Achtsamkeit. Das dies über regelmäßige Meditationen geschieht sollte Anlass sein, sich öfters mal zurückzuziehen. Ständig irgend welchen oder bestimmten Dingen hinterherzujagen bringt uns keinen Frieden. Die Autorin selbst widmete sich stark dem Thema Persönlic... Um die Essenz eines Menschen herauszufinden, bedarf es vor allem der Achtsamkeit. Das dies über regelmäßige Meditationen geschieht sollte Anlass sein, sich öfters mal zurückzuziehen. Ständig irgend welchen oder bestimmten Dingen hinterherzujagen bringt uns keinen Frieden. Die Autorin selbst widmete sich stark dem Thema Persönlichkeitsentwicklung und begab sich auf Selbsterfahrungsreisen und fand den Weg zur Kreativtrainerin. Zusammen mit einem Fotografen entwickelt sie heute achtsame Kunstprojekte. Mit 143 Seiten und aufschlussreichen 6 Kapiteln wartet dieses kleine Taschenbuch vom Lingen Verlag, herausgebracht im Januar 2018, auf. Es ist auch nicht das erste Achtsamkeitsbuch von Jutta Vogt –Tegen. Der Aufbau des Einbandes mit seinen blauen, in Schreibschrift geschriebenen Überschriften und ebenso blauen Übungssymbol einer Blume, ist gut strukturiert und hat eine besondere Note. Schon beim Lesen der Inhaltsangabe wird klar, dass in diesem Ratgeber ganz anders an den Sachverhalt herangegangen wird, als ich es bisher kannte. Somit hebt sich der Titel „Stress ist auch nur ein Gedanke“ in gewisser Weise von anderen ab. Denn was in uns im Verborgenen arbeitet und immer wieder automatisch hoch kommt sind Sätze wie „Du darfst nicht schwach sein“ oder „Was denken denn die anderen?“, also Kopfkino vom Feinsten, das bereits aus der frühesten Kindheit stammt. Stress ist die Folge, welcher sich bis zum Perfektionismus auch in der Arbeitswelt und der Freizeit entwickelt hat und immer neue Faktoren hervorbringt. Wer aber wirklich will, kann diese Muster unterbrechen. Wir sind in keiner machtlosen Stellung und müssen nicht länger mit dem Leben hadern. Zahlreiche Übungen und Tipps die wirklich helfen, eine neue Haltung in Bezug auf Stress einzunehmen. Mit der nötigen Achtsamkeit können wir Schritt für Schritt lernen auch Bewertungen aufzugeben, da sie eh nichts bringen. In dem Kapitel „Was uns antreibt und was uns im Wege steht“ wird das Reiss-Modell vorgestellt, das nach abgeschlossener Übung Herzenswerte (Lebensmotive) bestimmt und aussagt was mich im Leben bremst, die Energie raubt oder was mich beflügelt und Lebensfreude schenkt. Sich mit dem Lebensmotto zu identifizieren: „Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein“. Kann ich mir fantastisch vorstellen. Der Autorinnenblog zum Thema (dastutmirgut.net) ist natürlich eine gute Ergänzung zum Buch und gefällt mir ebenso gut.