Meine Filiale

Myre – Die Chroniken von Yria. Band 1

Buch 1

Myre. Die Chroniken von Yria Band 1

Claudya Schmidt, Davis Matt

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,80
19,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die harsche Welt von Yria ist voller Geheimnisse. Es gibt Anzeichen, dass Yria nicht immer die zerklüftete Wüste war, die sie heute ist, aber kaum einer ihrer tierähnlichen Bewohner kann sich an diese Vorzeit erinnern. Die Wanderin Myre interessiert sich nicht für Sagen und Geschichten. Begleitet von ihrem Drachen Varug lebt sie von einem Tag zum nächsten, immer auf der Suche nach der nächsten Mahlzeit und dem nächsten Schlafplatz. Aber seinem Schicksal kann man nun mal nicht entkommen, und so befindet sich Myre ehe sie sich versieht auf einer Reise, in deren Verlauf sie in die tiefsten Mysterien Yrias eintauchen wird.

»Myre« ist der Crowdfunding-Erfolg der Berliner Autorin und Zeichnerin Claudya Schmidt, vielleicht besser bekannt als Alector Fencer, eine auf sechs Teile angelegte Fantasy-Saga voller liebevoll gestalteter Charaktere und in atemberaubenden Bildern. Nachdem ihr Comicprojekt auf Indiegogo hervorragende Resonanz erfahren hat und der erste Band im Eigenverlag auf Englisch erschien, bringt Splitter »Myre« jetzt ins Deutsche. Ein Comic made in Germany, wie es ihn bisher noch nicht gegeben hat!

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 96
Altersempfehlung ab 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96219-105-4
Verlag Splitter-Verlag
Maße (L/B/H) 32,5/23,3/1,5 cm
Gewicht 823 g
Auflage 2. Auflage
Illustrator Claudya Schmidt

Weitere Bände von Myre. Die Chroniken von Yria

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Dieser Auftakt verdient ein "Wow".
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2018

Myre ist die faszinierendste, farbenprächtigste Auslegung einer neuen Fantasy Welt, die mir in diesem Genre bislang begegnet ist. Die Bilder sind stimmig bis ins letzte Detail und von einer Ästhetik die ihresgleichen sucht. Ein Comic wie er schöner nicht sein könnte. Das hochwertige Hardcover macht ihn außerdem zum perfekten Ges... Myre ist die faszinierendste, farbenprächtigste Auslegung einer neuen Fantasy Welt, die mir in diesem Genre bislang begegnet ist. Die Bilder sind stimmig bis ins letzte Detail und von einer Ästhetik die ihresgleichen sucht. Ein Comic wie er schöner nicht sein könnte. Das hochwertige Hardcover macht ihn außerdem zum perfekten Geschenk - auch wenn man nur sich selbst eine Freude machen möchte.

Ein Meisterwerk!
von Jill von Letterheart aus Berlin am 06.07.2018

Illustrationen, die sprachlos machen Noch nie, niemals habe ich eine so sagenhafte und atemberaubende Gestaltung gesehen. Das Cover allein ist nur ein Vorgeschmack von dem, was einen in der Geschichte selbst erwartet. Claudya Schmidt ist einfach eine begnadete Künstlerin. Jedes einzelne Bild hat eine so gewaltige Anziehungs-... Illustrationen, die sprachlos machen Noch nie, niemals habe ich eine so sagenhafte und atemberaubende Gestaltung gesehen. Das Cover allein ist nur ein Vorgeschmack von dem, was einen in der Geschichte selbst erwartet. Claudya Schmidt ist einfach eine begnadete Künstlerin. Jedes einzelne Bild hat eine so gewaltige Anziehungs- und Aussagekraft, das ich mich kaum davon lösen konnte. Dies soll keinesfalls eine Übertreibung sein – ich bin immer noch sprachlos und verliebt! Die Details, die Farben und dann auch noch die Charaktere selbst, alles kommt in einen atmosphärischen Einklang und wird zu einem wahren Meisterwerk. Am liebsten würde ich mir jedes Bild einrahmen und aufhängen! Mit Yria wurde eine beeindruckende und geheimnisvolle Welt erschaffen, die eine einzigartige Anziehungskraft hat und von der man unbedingt mehr erfahren will. Schon die ersten Eindrücke haben mich unglaublich fasziniert und trotz der einnehmenden Bilder bin ich durch die Seiten geflogen, um das Ausmaß dieses Settings zu begreifen. Wie der Klappentext schon erahnen lässt, verbirgt diese Welt eine düstere Vergangenheit, von der man am Anfang zwar einen kurzen Einblick gewährt bekommt, aber noch nicht genau zuordnen kann, was dieser Wandel für Auswirkungen hat. Charaktere nach meinem Geschmack! Der Fabel ähnliche Stil bei der Gestaltung der Charaktere gefällt mir ungemein gut – ach hier ist es so, dass gewisse Charaktereigenschaften den jeweiligen Tieren/Charakteren zuzuordnen ist. Und gerade Myre, ich weiß gar nicht, was ich noch sagen soll – ist einfach perfekt ausgearbeitet. Eine interessante, spannende, geheimnisvolle und starke Protagonistin! Alle Szenen sind gefühlvoll und leidenschaftlich gestaltet, was die Charaktere umso authentischer wirken lässt und ihnen Leben einhaucht. Trotz der gewaltigen Wirkung geht aber auch der Unterhaltungswert in keinem Maße verloren – Myre sorgt mit ihrer direkten und humorvollen Art für jede Menge Abwechslung. Text findet man hier nicht unbedingt viel, was durch die Gestaltung aber kaum auffällt, da auch die Illustrationen schon aussagekräftig genug sind. Natürlich hat auch hier die Reise gerade erst begonnen und der Leser wird größtenteils im Dunkeln gelassen, aber hey – die Neugier ist sowas von geweckt! Von der Tiefe der Ausarbeitung der Gestaltung hat es mich ein wenig an Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers erinnert – Fans von diesem Stil werden hier auf jeden Fall mehr als nur auf ihre Kosten kommen! FAZIT Mit Myre haben Claudya Schmidt und Matt Davis ein Werk geschaffen, das mich beeindruckt und sprachlos zurückgelassen hat! Nicht nur die Geschichte hat genau meinen Geschmack getroffen, vor allem die künstlerische Gestaltung ist eine Wucht, von der ich mich gar nicht mehr lösen konnte und es auch nicht wollte. Noch nie habe ich einen schöneren Comic gelesen, oder mich mehr auf eine Fortsetzung gefreut. Ein atemberaubendes Werk, das ich einfach jedem nur wärmstens ans Herz legen kann! Spannend, unterhaltsam und absolut einnehmend.

Bildgewaltiges Fantasy-Epos
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 13.06.2018

Yria: eine zerklüftete, raue Welt. Eine Welt, welche dereinst vor Leben blühte. Doch heutzutage kann sich keiner der tierähnlichen Bewohner mehr daran erinnern, lediglich Legenden berichten aus einer Ära der Drachen. Das Crowdfunding-Projekt „Myre – Die Chroniken von Yria“ bietet eine Bildgewalt, welche sowohl faszinierend wie ... Yria: eine zerklüftete, raue Welt. Eine Welt, welche dereinst vor Leben blühte. Doch heutzutage kann sich keiner der tierähnlichen Bewohner mehr daran erinnern, lediglich Legenden berichten aus einer Ära der Drachen. Das Crowdfunding-Projekt „Myre – Die Chroniken von Yria“ bietet eine Bildgewalt, welche sowohl faszinierend wie auch beeindruckend ist. Die Bilder bieten eine derartige Detailtreue, dass die Story ohne viele Worte auskommt. Und dennoch hatte ich in keinem Moment das Gefühl, es würde etwas fehlen. Die Charaktere sind allesamt tierähnlich und bestechen mit einer ausdrucksstarken Mimik und Gestik. Und inmitten dieser Story erleben wir Myre, welche auf ihrer Drachendame Varug als einsame Wanderin unterwegs ist und deren schicksalhafte Reise hier beginnt. Für Fantasyfans und Anhängern hervorragender Artwork absolut zu empfehlen.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2