Warenkorb
 

Ein Sommernachtstraum

Komödie

(12)
Den "Sommernachtstraum" schrieb Shakespeare wahrscheinlich als Festspiel zur Hochzeitsfeier eines fürstlichen Paares. In diesem romantischen Drama von Liebe und Verwechslung wird die Handlung ausgelöst durch den eifersüchtigen Oberon, den König der Elfen. Er möchte von Titania, der Elfenkönigin, den indischen Fürstensohn zum Edelknaben haben. Ihre Weigerung rächt Oberon durch einen Zaubersaft, den er der Schlafenden in die Augen träufelt. Jedoch nicht nur bei ihr, sondern auch bei zwei Menschenpaaren gibt das gleiche Mittel zu Verwirrungen Anlass. Das unglückliche Stelldichein von Pyramis und Thisbe, als Zwischenspiel von den Rüpeln aufgeführt, ist eine Parodie auf das zur gleichen Zeit entstandene Drama "Romeo und Julia", (Hamburger Leseheft Nr. 128). "Aber genau so mithandelnd wie die auftretenden Personen selbst ist im "Sommernachtstraum' die Natur."
Ein Nachwort und Anmerkungen vervollständigen das Heft.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 69
Erscheinungsdatum 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87291-126-1
Verlag Hamburger Lesehefte
Maße (L/B/H) 19,9/12,9/0,8 cm
Gewicht 65 g
Unterrichtsfächer Englisch
Schulbuch (Taschenbuch)
1,30
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Hausschatz“

, Thalia-Buchhandlung Kleve

Bücher, die man für immer hat!!!

Goethe, Schiller, Lessing, von Kleist, Shakespeare … auf schönes, festes Papier gedruckt und mit Leinenrücken ausgestattet; von verschiedenen namhaften Illustratoren wunderbar in Bilder gegossen, erweckt der Kindermann-Verlag Weltliteratur, Poesie und Künstlerbiographien zu neuem Leben.

Konzipiert für Kinder ist diese Reihe auf jeden Fall auch für den erwachsenen Liebhaber besonderer Kunstwerke in der Literatur bestens geeignet.

Jeder einzelne Band ist liebevoll und außergewöhnlich schön gestaltet. Ich liebe meine Sammlung dieser besonderen Reihe und freue mich schon auf die neuen Bände...!!!!
Bücher, die man für immer hat!!!

Goethe, Schiller, Lessing, von Kleist, Shakespeare … auf schönes, festes Papier gedruckt und mit Leinenrücken ausgestattet; von verschiedenen namhaften Illustratoren wunderbar in Bilder gegossen, erweckt der Kindermann-Verlag Weltliteratur, Poesie und Künstlerbiographien zu neuem Leben.

Konzipiert für Kinder ist diese Reihe auf jeden Fall auch für den erwachsenen Liebhaber besonderer Kunstwerke in der Literatur bestens geeignet.

Jeder einzelne Band ist liebevoll und außergewöhnlich schön gestaltet. Ich liebe meine Sammlung dieser besonderen Reihe und freue mich schon auf die neuen Bände...!!!!

Profilbild

„Eine Traumwelt“

, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Shakespeares Sommernachtstraum ist eine wunderbare Geschichte. Sie handelt von einem glücklich verliebten Paar, das nicht zusammensein darf, und einem anderen Mädchen, das einem Mann nachweint, der sie nicht will. In den Wäldern Athens bekommt der Elfenkönig Oberon dieses Unglück mit und möchte ihnen helfen: der Saft einer bestimmten Blume soll einem Menschen in die Augen geträufelt werden, und derjenige verliebt sich dann in den nächsten Menschen, den er sieht. Klingt alles ziemlich romantisch! Wenn der Droll, der diese Aufgabe ausführen soll, nicht die falschen Leute zusammenbrächte und ein heilloses Durcheinander anrichtet!
In diese Geschichte ist natürlich auch Oberon selbst verwickelt, der mit diesem Trick eigentlich seiner Frau Titania einen Streich spielen wollte.

Von diesem Werk bin ich absolut begeistert. Man fühlt mit den Liebenden und lacht über die Verwechslung...
Eine der schönsten Geschichten, die ich kenne.
Shakespeares Sommernachtstraum ist eine wunderbare Geschichte. Sie handelt von einem glücklich verliebten Paar, das nicht zusammensein darf, und einem anderen Mädchen, das einem Mann nachweint, der sie nicht will. In den Wäldern Athens bekommt der Elfenkönig Oberon dieses Unglück mit und möchte ihnen helfen: der Saft einer bestimmten Blume soll einem Menschen in die Augen geträufelt werden, und derjenige verliebt sich dann in den nächsten Menschen, den er sieht. Klingt alles ziemlich romantisch! Wenn der Droll, der diese Aufgabe ausführen soll, nicht die falschen Leute zusammenbrächte und ein heilloses Durcheinander anrichtet!
In diese Geschichte ist natürlich auch Oberon selbst verwickelt, der mit diesem Trick eigentlich seiner Frau Titania einen Streich spielen wollte.

Von diesem Werk bin ich absolut begeistert. Man fühlt mit den Liebenden und lacht über die Verwechslung...
Eine der schönsten Geschichten, die ich kenne.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
11
1
0
0
0

Top
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 04.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Theseus, der Herzog von Athen hat sich mit Hippolyta, der Königin der Amazonen verlobt und will alsbald Hochzeit halten. Aus diesem Grunde kommt es in Athen zu Hochzeitsvorbereitungen die auch im angrenzenden Wald nicht ohne Beachtung bleiben. Denn dort herrschen Oberon der König der Elfen und Titania. Die beiden... Theseus, der Herzog von Athen hat sich mit Hippolyta, der Königin der Amazonen verlobt und will alsbald Hochzeit halten. Aus diesem Grunde kommt es in Athen zu Hochzeitsvorbereitungen die auch im angrenzenden Wald nicht ohne Beachtung bleiben. Denn dort herrschen Oberon der König der Elfen und Titania. Die beiden geraten in einen Streit, woraus beide erfahren, dass sie nicht treu gewesen sind und Oberon etwas mit Hippolyta und Titania etwas mit Theseus hatte. Der Streit der daraus entsteht beginnt selbst auf die Menschenwelt überzugreifen. Denn dort ist Egeus ist ein Adliger Athens und Vater der Hermia. Lysander, ein Edelmann, ist in Hermia verliebt und möchte um deren Hand anhalten. Doch der Edelmann Demetrius wird von Egeus für seine Tochter Hermia bevorzugt. Diese hingegen ist in Lysander verliebt und befreundet mit Helena, die wiederum in Demetrius verliebt ist. Als einer der Helfer von Oberon sich auf den Weg macht, um eine bestimmte Blume zu besorgen passiert das unmögliche. Die Pflanze sorgt dafür, dass Lysander plötzlich nicht mehr in Hermia, sondern in Helena verliebt ist und auch andere werden durch die Blume von ihren Gefühlen irre geleitet. Der klassische Text "Ein Sommernachtstraum" aus der Feder von William Shakespeare ist wohl der Klassiker schlechthin und bei allen Fans der englischen, klassischen Literatur bekannt. Die Geschichte besteht aus vier Handlungssträngen, welche sich einmal mit der Hochzeit von Theseus und Hippolyta, dann um den Streit zwischen Oberon und Titania, den Liebschaften zwischen Lysander, Helena, Hermia und Demetrius sowie um die Hochzeitsvorbereitungen drehen. Die Geschichte macht richtig Spaß, sobald man sich in die gehobene Sprache der damaligen Zeit hinein versetzt hat. Durch die Verwirrung die die "Liebesblume" stiftet, kommen die lustigsten Konstellationen zusammen und es macht einfach Spaß diese zu verfolgen. Wer Spaß an humorvollen und romantischen Theaterstücken hat, der kommt hier voll und ganz auf seine Kosten. Von mir gibt es für diesen Lesespaß 5 von 5 Punkten.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Schöner Klassiker

von Melissa Maldonado-Eichelberger aus Zwickau am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sich mit den chaotischen Liebenden auf und davon machen...in einer Welt mit Feen und Magie verlieren...Liebe, Drama, Humor. Mein absolutes Lieblingsstück von Shakespeare!!