Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Purgatory Survival 01

Weitere Formate

Was passiert eigentlich, nachdem man Selbstmord begangen hat? Dieser Frage muss sich das Genie Sakai unweigerlich stellen, als ein Mädchen ihn bei ihrem Selbstmord mit in den Tod reißt. Gefangen in einer Welt zwischen Himmel und Hölle wird er gezwungen, zusammen mit einer Reihe von Selbstmördern an niemals endenden Todesspielen teilzunehmen. Doch anstatt zu verzweifeln, ist sein perfider Verstand sofort Feuer und Flamme!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 168
Altersempfehlung 15 - 17
Erscheinungsdatum 12.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-4369-5
Verlag Tokyopop GmbH
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/1,7 cm
Gewicht 163 g
Verkaufsrang 43060
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Jeden Tag ein neues tödliches Spiel.. kann das gut gehen?

Aaron Schäfer, Thalia-Buchhandlung Frankfurt

.. das kann es natürlich eher weniger. In diesem Manga werden Menschen, welche Suizid begangen haben, damit bestraft, dass sie immer wieder sterben müssen. Und zwar durch eine Reihe von tödlichen Spielen, in denen sie sich gegenseitig umbringen müssen. Und das schlimmste daran; im 'besten' Fall werden die Mitspieler nach dem Spiel wiederbelebt, womit ein ewiger Kreis startet, der nicht enden möchte. Und der Protagonist in dieser Geschichte wollte nicht ein mal sterben! Er wollte ein Mädchen retten, welches dabei war, sich von einem Hausdach zu schmeißen und ist dabei versehentlich mit in den Tod gestürzt. Deshalb weigert er sich, das Spiel zu verlieren und versucht um jeden Preis, das Spiel zu gewinnen. Definitiv einer gelungener Auftakt einer Reihe mit interessanten Charakteren und einem charismatischen Protagonisten.

Positiv überrascht...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

..so würde ich sonst eigentlich bestimmt nicht anfangen, allerdings sind das einfach die ersten und besten Worte die mir dazu einfallen. Ich habe diesen Manga von dem ich vorher noch nie gehört habe, (so wie auch vom Mangaka), aus einer Laune heraus ausgesucht als ich den Klappentext gelesen habe. Normalerweise halte ich nicht all zu viel von Manga die auf dem Cover nur hübsche Mädchen in extravaganten Outfits und Totenschädel zeigen. Die waren mir bis jetzt fast ausnahmslos zu... "edgy" ums mal zeitgemäß auszudrücken. Purgatory Survival hat allerdings mein Gesamtbild von Manga noch mal etwas verändert. Dieser Manga ist sehr "edgy". Der Protagonist ist schon fast "zu cool", die Frauen schon fast "zu mysteriös" und die Stimmung schon fast "zu dunkel"... und trotzdem stimmt alles. Man hat ein cooles, ungewöhnliches Szenario in dem zwar ein Paar Klischees bedient werden, aber trotzdem fühlt es sich authentisch und sehr kreativ an. Ich hatte viel spaß beim Lesen und den wünsch ich euch auch. Probiert Purgatory Survival einfach mal aus, ich bin mir sicher, ihr werdet positiv überrascht sein.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.